Yasha

Steht nicht mehr zur Vermittlung
Happy End
Notfall
Auch Pflegestelle gesucht
Yasha
Vereinshund
Zuletzt aktualisiert am:
24.6.2024
Update Juni 2024

Yasha würden wir gern als Einzelprinzessin vermitteln. Beim Thema Futter kennt sie keine Freunde und läßt allgemein mit ihrer doch recht präsenten Art kaum Raum für andere Vierbeiner. Menschen liebt sie ja sehr und diese dürfen auch an Ihren Napf, dagegen würde Yasha bei anderen Lebewesen bereits vor dem Füttern einen großen Abstand verlangen. So haben wir beschlossen, dass wir sie nicht zu anderen Kleintieren, Katzen oder auch Hunden vermitteln.

Update Mai/Juni 2024

Yasha war beim Trainerworkshop dabei und war sofort offen ihrem neuen Menschen gegenüber, mit dem sie spannende neue Dinge lernen durfte.

Update Februar 2024

Yasha geht es hervorragend. Alle Operationen, wie Zahn-OP und Untersuchungen sind erledigt, sie hat super zugenommen, ist fit und lebenslustig. Das einzige, was sie benötigt, um diesen Stand zu halten, ist einfach nur Allergie-Futter.

Sie freut sich unbändig, nun endlich ihre eigene Familie zu finden.

Update November 2023

YASHA… so eine rasante Entwicklung von ihrem Verhalten und ihrer Aufgeschlossenheit! Wow – das ist Lichtgeschwindigkeit! Auch ihre Haut und ihre Ohren haben sich sensationell erholt.

Langsamer, zu langsam ging allerdings die Gewichtszunahme vonstatten. Yasha hatte immer wieder „wunderbar geformten“ Kot, dann aber wieder Durchfall. Diese Wechsel waren zu eigentümlich, zumal sie frei von Würmer und dergleichen war.

Die Internistik brachte nach Ultraschall und Untersuchung diverser Blutparameter zum Vorschein, dass sie offensichtlich unter einer exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) leidet. Sie bekommt nun zusätzlich auch noch Pankreasenzyme und wir sind gespannt, wie sie sich entwickelt.

Die anberaumte Zahn-OP konnte aufgrund ihrer Durchfälle erst einmal nicht stattfinden. Wenn wir diese in den Griff bekommen haben und Yasha noch weiter zugenommen hat, dann kann es weitergehen mit den Zähnen!

Lieben Dank, dass Sie so beständig und treu an unserer Seite sind. Nur so können wir unserer Einstellung treu bleiben, besonders für die da zu sein, die zu alt, zu krank und zu auffällig sind.

*****************************

Vorstellung Oktober 2023

Ohje, ich bin ehrlich… bei Yasha habe ich ca. 3 Wochen gezögert mit der Zusage…. Zu viele Hunde werden mir als absoluter Notfall ans Herz gelegt.

Es war jedoch klar, dass sie nicht mehr lange leben würde, wenn wir sie nicht aufnehmen würden, sie wäre verhungert… also: zugesagt und sie durfte kommen.

Sie war als super ängstlich beschrieben worden, wurde von anderen Hunden gemobbt, die sie nicht ans Essen ließen. Bei uns zeigte sie sich anfangs wenig aufgeschlossen, aber sehr glücklich, endlich Essen zu haben, das sie ohne Stress zu sich nehmen darf.

Die ersten Tage musste man immer wieder aufpassen, dass sie in ihrer Angst nicht nach vorne ging. Davon ist nichts mehr zu sehen: auf einmal – wie über Nacht – legte sich bei ihr ein Schalter um. Angekommen, hier ist das Paradies, und seitdem zeigt sie sich in jeder Lebenslage super verschmust und einfach nur glücklich.

Die einzige Angst, die wir in der Zeit jetzt noch entdecken konnten, war in der Ultraschall-Wanne beim Tierarzt. Ansonsten hat sie sich auch beim Tierarzt sofort begeistert an jeden gedrückt, war neugierig und einfach nur glücklich, so viele liebe Menschen zu erleben.

Yasha ist verständlicherweise noch sehr auf ihr Essen aus, würde jede Mülltonne plündern. Da sie, um sie aufzupäppeln, gerade Spezialfutter bekommt, sollte das natürlich nicht passieren. Ihr Essen mit anderen Hunden teilen möchte sie natürlich nicht, gegenüber dem Menschen zeigt sie keine Aggression.

Mit anderen Hunden kommt sie klar, sie lebt aktuell mit Tosti und Arriba zusammen. Sie möchte aber keine schnellen, überschwänglichen neuen Bekanntschaften, sondern Zeit, sie kennenzulernen. Da sitzt es bei ihr wohl noch zu sehr drin, dass sie so massiv gemobbt wurde.

Mit ihren Freunden liebt sie es zu spielen und ist einfach nur ein munterer toller Schatz.

Wir sind aktuell mit ihr noch in Behandlung. Die Ohren sehen inzwischen schon richtig gut aus, die Liegeschwielen und ihre Haut haben sich super erholt. Eine Zahn-OP steht noch an und evtl. auch eine Augen-OP. Das mit der Augen-OP wird sich in der nächsten Zeit entscheiden, wenn sie noch mehr zugenommen hat: Aktuell stülpen sich die Wimpern immer mal wieder um (Entropium), was aber noch an dem mangelnden „Fett“ im Gesicht liegen kann.

Da sie so extrem abgemagert war und uns ihre Blutwerte noch nicht so ganz gefallen, sind wir weiter dran in der Internistik, sie bekommt Spezialfutter und Sivomixx.

Sie möchten
Yasha
adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie ein Lebensplatz ist, auf dem der ausgewählte Hund geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Deshalb benötigen wir einige Angaben per Interessentenfragebogen von Ihnen.
Sie möchten in
Yasha
's Patengemeinschaft sein?
Das Patenschaftsformular finden Sie hier. Die Gemeinschaft macht es möglich, so dass die monatlichen Kosten von durchschnittlich € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden könnten. Oder von 36 Unterstützern á € 10… oder 18 Unterstützern á € 20 oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns bei der Versorgung der Hunde.
Infos
Rasse
HSH-Mix
Schulterhöhe
ca.
cm
Geboren
ca.
Nicht bekannt.
/
2017
Geschlecht
weiblich

(kastriert)
Verträglich mit
Hündinnen
Rüden
Katzen
Besonderheiten
sehr verschmust
Aufenthaltsort
55234 Erbes-Büdesheim
Aufenthaltsort
Kontakt
Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.
Erreichbarkeit
E-Mail an Organisation
Ansprechpartner:
Mirjam Cordt
Tel:
Tel:
Erreichbarkeit
Weitere Infos
E-Mail an
Mirjam Cordt
Sie sind an einer Adoption interessiert?
Direkt zum Fragebogen »
Weggefährten

Fotos

No items found.