weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal OENGHUS

Oenghus (Hilfe für HSH e.V.) Name: Oenghus
Rasse: Mioritic
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, unsicher in neuen Situationen, taut aber schnell auf

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Oenghus wurde uns ans Herz gelegt, als er völlig verzweifelt in einer rumänischen Tötungsstation saß. Jeder, der dort sitzt, hat es mehr als verdient, aus solch einer Hölle freizukommen und wieder ins Leben geführt zu werden. So viel Elend überall, wo soll man anfangen… und doch gibt es einzelne, bei denen es tief in unserem Innern ruft: der ist es, der ist der Seestern! Du kannst nicht alle retten, aber für diesen einen macht es einen Unterschied. Und so kam es, dass Oenghus zu uns durfte.

Er ist so lieb und freundlich, er ist noch jung, so dass Oenghus, der Name eines irischer Gott der Jugend und der Liebe, für uns sehr passend schien. Oenghus kam als stinkendes, dürres Filzknäuel bei uns an. Und nun? Schaut Dir diesen Prachtburschen an: geschoren, gebadet, satt, lebensfroh, super verschmust, noch unsicher in neuen Situationen, aber er nimmt dankbar den Beistand seiner vertrauten Menschen an. 

In Rumänien teilte er sich einen Zwinger in der Tötungsstation mit einem Rüden, so dass er  grundsätzlich verträglich ist. Die Zusammenführung mit anderen Hunden bei uns fängt in den nächsten Tagen an, freut euch auf die Updates 😉

Wer möchte in OENGHUS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten OENGHUS adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von OENGHUS.
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Paulchen (Hilfe für HSH e.V.)

Paulchen (Hilfe für HSH e.V.) Name: Paulchen
Rasse: Mix
Alter: geb. ca. 2017 / 2018
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust mit vertrauten Menschen, sehr verträglich mit anderen Hunden, unsicher in neuen Situationen 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Das Paule-Paulchen <3, wieder so ein Hund, der sich still und heimlich ganz tief ins Herz schleicht.

Paulchen ist zunächst in fremden Situationen und bei fremden Personen unsicher, aber dank seiner Neugierde lässt er sich gerne davon überzeugen, dass alles ok ist 😉 Mit Ruhe, Liebe und auch Leckerli lässt sich sein Vertrauen dann doch recht schnell gewinnen und er zeigt noch mehr, wie liebenswert, sanft, menschenbezogen und verschmust er ist. 

Paulchen wurde in der Türkei angefahren und er erlitt einen Beckenbruch, der unversorgt blieb, somit ist auch er nicht gerade ein Hund, der für lange Spaziergänge geeignet ist. Der Bruch ist natürlich längst verheilt, aber laut unseren Tierärzten kompensiert Paulchen die Veränderungen gut, so dass keine weiteren Behandlungen notwendig sind. Selbstverständlich hat er durch die Erinnerung an die großen Schmerzen im Becken natürlich Sorge, wenn er schneller im hinteren Bereich angefasst wird oder Hunde wild mit ihm spielen und im Beckenbereich bei ihm aufsteigen.

Ist er einmal aufgetaut, dann zeigt er, wie lustig und verspielt er sein kann. Er erkundet mit Begeisterung seine Umgebung, beschnüffelt alles ganz intensiv. Jede Ecke ist interessant und wird eingesogen.

Er schiebt seinen Hintern immer an uns ran und dreht dann sein Gesicht wieder in unsere Richtung, um mit liebevollem Knabbern oder Anstupsen zur Interaktion aufzufordern 💕


Wer möchte in PAULCHENs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten PAULCHEN adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von PAULCHEN.

Amy (S. Baußmann)

Amy_01 Name: Amy
Rasse: Kangal
Alter: geb. 11. Mai 2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und lieb zu Menschen
Beschreibung und Fotos

Kontakt: Herr S. Baußmann, Tel.: 06753 – 94 80 971, email
_________________________________________________________________________
Amy ist eine sehr liebe und verschmuste Hündin mit einem sehr sozialem Wesen. Sie versteht sich mit Hunden, anderen Menschen und Kinder liebt sie sehr. Aus gesundheitlichen Gründen müssen wir uns von unserer lieben Amy leider trennen.

Ihr neues Zuhause sollte ein großes Grundstück haben, ein Zaun wäre allerdings von Vorteil, da sie sonst gerne alleine Spazieren geht.

Patricia (Animal Rescue International Asturias)

Patricia_04 Name: Patricia
Rasse: Mastin Espanol
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, lieb zu Menschen

Kontakt: Animal Rescue International Asturias, Ursula Kaiser, email
_________________________________________________________________________
Patricia alt geworden in der Perrera in Nordspanien, Asturien. Sie hat fast ihr ganzes Leben dort verbracht.

Ein hartes und hässliches Leben hinter Gittern. Tagein, tagaus sieht sie rein gar nichts, es sei denn, es werden mal wieder neue Fotos von ihr gemacht, wie für diese Veröffentlichung.

Patricia ist katzenverträglich und versteht sich mit allen anderen Hundekumpels und Menschen.

Wer hat ein grosses Herz und schenkt der alten Dame doch noch einmal ein Zuhause?

Niebla (Perros de Catalunya)

Niebla_01 Name: Niebla
Rasse: Mastin Espanol-Mix
(SH ca. 80 cm)
Alter: geb. 13. Dezember 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen und kastrierten Rüden, sehr menschenbezogen

Kontakt: Perros de Catalunya, Isabel Pahlke, Tel.: 040 – 64 89 10 84, email
_________________________________________________________________________
Niebla, die weiße Wand, wartet immer noch auf den großen Topf zu dem er der Deckel sein kann. Niebla ist wahnsinnig menschenfreundlich und nett, dabei trotzdem wachsam, eigentlich ein Traumtyp. Er kam zu uns wegen massiver Unverträglichkeiten mit anderen Hunden.

Hier zeigt er sich mittlerweile ganz anders. An der Leine schlurft er mit aller gebotenen Gelassenheit durch die Welt, egal was kommt. Sollte, und tatsächlich nur sollte, ihn doch mal einer aus der Ruhe bringen, lässt er sich ohne weiteres von seinem Plan loszupöbeln abbringen und schlurft dann weiter durchs Leben.

Im freien Kontakt mit Hunden ist Niebla ignorant bis freundlich, kann sehr gut und angemessen kommunizieren, zieht jedoch die Nähe des Menschen vor.
Überhaupt, Menschen: Niebla ist der mit Abstand menschenfreundlichste Herdenschutzhund der uns je untergekommen ist. Ob fremd oder bekannt, jeder ist willkommen und wird zum knuddeln animiert. Der weiße Riese ist ein Menschenfreund.

Um der Ehrlichkeit genüge zu tun muss allerdings auch gesagt werden: große, intakte Rüden die etwas auf sich halten mag Niebla NICHT.

Und einen weiteren Punkt gibt es noch: Niebla ist gerne draußen und er tut dort auch gerne was Herdenschutzhunde tun er paßt auf und schlägt an wenn er meint, dass es nötig ist.

Davon abgesehen aber bekommt man einen vorsichtigen, liebevollen „Elefanten“ ins Haus, einen der viel zu geben hat, einen echten Freund und Gefährten.

Niebla befindet sich auf einer Pflegestelle 23795 Weede.

Altay (M. Metin)

Altay_04 Name: Altay
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
(SH 72 cm)
Alter: 16. Oktober 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Mustafa Metin, Tel.: 0172 – 29 21 100 , email
_________________________________________________________________________
Altay hat die beste vorstellbare Kinderstube, ein intaktes Umfeld und ihn liebende Menschen um sich gehabt. Demnach ist er ein gutmütiger, gelassen und liebenswerter Kerl. Er lieb gradezu den Umgang mit Menschen. In all den Jahren hat er sich kein einziges Mal aggressive gegen über Menschen verhalten. Jeder der ihm begegnet darf ihn ansprechen und streicheln. Er weiss offensichtlich, dass er ein hübscher, starker Kerl ist und freut sich wenn man ihm das -auch als Fremder- sagt. Leuten die er zum ersten Mal auf der Wiese, Garten… trifft schmeisst er sich nach kurzer Zeit auch gerne vor ihre Füsse um sich seine Streicheleinheiten zu holen.

Er ist mit zwei Katern aufgewachsen. Jedoch würde ich nicht so weit gehen zu sagen, dass er allen Katzen sofort offen gegenüber stehen würde. Da wir keine Hühner und desgleichen hatten würde ich auch hier eher sagen, dass er mit Geflügel nicht ganz so gut auskommen würde. Ich habe über die Jahre immer wieder kastrierte Weibchen bei uns zu Betreuung gehabt, nach kurzem vorsichtig kennenlernen verstand er sich mit allen ausgesprochen gut. Bemerkenswert war, dabei zu sehen, dass er sich beim Spielen immer auf die Art und Weise sowie Gewichtsklasse seiner Spielkameradinnen eingelassen hat. Auch hier war er niemals aggressive oder dominant, seinen Spielkameradinnen war jedoch bewusst wer der Boss im Hause war. Mit anderen Rüden verträgt er sich eher nicht. Wenn er jedoch für einige Tage in der Hundepension ist, da auf unzählige Rüden -die in Ihren Zwinger sind- trifft, wiederum nimmt er es dort mit Gelassenheit ob die anderen Rüden ihn anbellen und herausfordern.

Altay ist ein ausgesprochen liebenswerter Rüde. Innerhalb seines Rassenpotraits wäre ein guter Haus, Hof -,und Familienhund. Er gehört jedoch unbedingt in erfahrene Hände. Eventuelle Kinder in der Familie sollten schon im Teenageralter sein. Er sollte nicht alleine gehalten werden, er besitzt einen ordentlichen Spieltrieb. Ein grosser Garten der umzäunt sein sollte ist Pflicht. Somit ist er am besten beschäftigt seine Parameter zu beschützen und kann immer dann, wenn er und seine Spielkameradinnen Lust haben, Energie loswerden. Er liebt sein Futter, zwei Mahlzeiten (Morgens und Abends) ist das, was er gewohnt ist.

Ich möchte mit Nachdruck unterstreichen, dass alleine der Genanken, dass ich ihn nunmehr zu Adoption frei gebe mir unzählige Tränen und sehr traurige Stunden beschert hat. Ich habe mich familiär und zugleich geografisch verändert. Eine neue, liebenswerte Familie und weiterhin ein intaktes Zuhause für ihn zu finden wäre -bei all der Traurigkeit die ich empfinde- mein grösster Trost. Wenn wir auf die richtige Familie treffen gerne auch Europaweit, wir fahren, wenn notwenig fliegen, gerne an. Bitte daher nur erstgemeinte Anfragen.

Susanna (adopTiere e.V.)

Susanna_01 Name: Susanna
Rasse: Maremmano-Schäferhund-Mix
(SH ca. 58 cm)
Alter: geb. ca. 2006
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: adopTiere e.V., Barbara Meier, Tel.: 0173 – 17 52 837, email
_________________________________________________________________________
Susanna ist eine sehr ruhige Hündin, ganz lieb und ausgeglichen. Sie hält sich sehr zurück und ist einfach ganz still. Sie wurde vor 13 Jahren vor dem Tierheim ausgesetzt. Da war sie gerade mal 2 Monate alt. Ihr gesamtes Leben musste sie bis jetzt hinter diesen Gitterstäben verbringen, ohne je den Fuß auf Gras zu setzen. Uns blutet das Herz bei dieser Vorstellung.

Nun wartet sie auf zarte Hände, weiche Kissen und ruhige Menschen an ihrem Altersruhesitz. So ein lautes Tierheim ist gar nichts für solch eine alte Dame.

Susanna ist verträglich mit allen Hunden, und Katzen! Sie tut keiner Fliege was zuleide.

Brendon (adopTiere e.V.)

Brandon_01 Name: Brendon
Rasse: Kaukasischer Owtscharka – Bernhardiner-Mix
(SH ca. 68 cm)
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen und kastrierten Rüden

Kontakt: adopTiere e.V., Barbara Meier, Tel.: 0173 – 17 52 837, email
_________________________________________________________________________
Brendon wurde auf einer Schnellstraße ausgesetzt – da war er noch nicht mal ein Jahr alt. Er hatte fürchterliche Angst und rannte allen Autos hinterher, um seinen Besitzer wiederzufinden. Dabei wurde er leider angefahren. Er hatte einen Verletzung an der Hüfte, die zwar gut ausheilte, aber man sieht es ihm beim Gehen heute noch an. Allerdings ist der Schaden im Moment rein ästhetischer Natur, er kann Treppen steigen und auch lange Spaziergänge machen.

Brendon ist verträglich mit Hündinnen und kastrierten Rüden. Mit Katzen müsste er getestet werden.

Er hat einen äußerst sensiblen Charakter und ist trotz seiner Erscheinung ein total sanftmütiger Kerl.

Astro (adopTiere e.V.)

Astro_01 Name: Astro
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
(SH ca. 67 cm)
Alter: geb. ca. 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen

Kontakt: adopTiere e.V., Barbara Meier, Tel.: 0173 – 17 52 837, email
_________________________________________________________________________
So toll Astro aussieht – er ist vielleicht unser schwierigster Kandidat. Astro lebte auf der Straße, frei und verpflegt von Freiwilligen. Er liebte es, sich den Bauch kraulen zu lassen, konnte Pfote geben und war sehr anhänglich.

Leider wurde er geschlagen und seitdem reagiert er extrem aggressiv auf alle Menschen, die einen Stock oder ähnliches in der Hand haben. Wenn die Person nichts in der Hand hat und sich ihm nähert, ist er immer noch der anhängliche, liebe Hund; sobald jedoch irgendetwas (ein Spaten o.ä.) in die Hand genommen wird, wird er aggressiv.

Astro ist verträglich mit Weibchen und nicht-dominanten Rüden. Mit Katzen müßte noch getestet werden.

Wir können ASTRO leider nur in absolut erfahrene Hände geben und es kommt ausschließlich eine Endstelle in Betracht.

Betty (Hunde ohne Lobby)

Betty_03 Name: Betty
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 58 cm)
Alter: geb. September 2009
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, lieb zu Menschen

Kontakt: Hunde ohne Lobby, Andrea und Katharina Hofbauer, Tel.: 09221 – 60 56 071 oder 0151 – 22 10 92 72 (Mo-Fr. 17-20 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Auch das Leben unserer hübschen Betty hat sich schlagartig geändert.

Warum Betty von ihrer Familie auf die Straße gesetzt wurde, wissen wir leider nicht. Fakt ist, dass Betty´s Menschen sie wie Müll ausrangiert haben.

Trotz aller negativen Erfahrungen hat Betty ihr freundliches Wesen nicht verloren. Sie ist sehr lieb und nett zu den Menschen und auch mit Artgenossen hat sie keine Probleme. Wir hoffen und wünschen uns für unsere Wuchtbrumme, dass sie kein „unsichtbarer“ Hund werden wird.

Für ein perfektes Happy End wünscht sich unser Schatz jetzt nichts sehnlicher, als wieder eine eigene Familie, die ihr ein neues Leben schenkt und ihr verspricht, sie nie wieder zu verlassen.

Wenn jetzt gerade Sie unser Herzchen entdeckt haben, dann melden Sie sich schnell. Betty sitzt auf gepackten Koffern und könnte bald nach Deutschland kommen.

Odin (Streunerhilfe Bulgarien e.V.)

Odin_03 Name: Odin
Rasse: HSH(?)-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: lieb, verspielt, verschmust

Kontakt: Streunerhilfe Bulgarien e.V. Theresa Andrich, Tel.: 0178 6- 19 57 38, email
_________________________________________________________________________
Odin sucht einen Bund fürs Leben.

Allerdings ist er kein Hund für Jedermann! Derjenige, der sich für ihn entscheidet muss Geduld, körperliche Fitness und jede Menge Hundeerfahrung mitbringen.

Er passt gerne auf seine Menschen auf, da muß mit ihm noch intensiv gearbeitet, dass dies nicht seine Aufgabe ist.
Leider wurde er in den letzten Monaten viel herumgereicht, nach dem ihn seine 1. Familie wegen Scheidung abgegeben hatte. Dort hatte er sich sehr wohl gefühlt und trauert auch immer noch. Er braucht eine ruhige, souveräne Führung, Familienanschluss und viel Liebe.

Katzen sind überhaupt nicht sein Ding. Er kann Türen öffnen und klaut auch ein mal das Essen vom Tisch.

Zuhause ist er verschmust und lieb. Er mag kraulen, knuddeln und legt sich auf den Rücken.
Wenn es klingelt, musst man ihm klar sagen, dass er hinter einem warten muss.

Das Grundstück ist sein Territorium. Ich schlägt an, wenn sich jemand nähert. Wenn man dann schaut ob alles ok ist, ist er auch wieder still.

Das Grundstück sollte sicher umzäunt sein oder ein Hof, aber ohne Katzen und Kinder.

Er ist ein lieber, braucht aber für die Integration etwas länger. Die Leute bisher haben viel zu schnell aufgegeben. Man muss mit ihm ganz viel üben und trainieren.

Unser Wunsch wäre, seinen Traummenschen zu finden, die ihn nie wieder hergeben.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme