weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal YUSSI

Yussi (HSH-Hilfe e.V.) Name: Yussi
Rasse: Pumi-Mix
Alter: geb. ca. 2018 
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, anhänglich und verschmust, verträglich 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email

_____________________________________________________________________________________

Was kann ein Hund bloß ertragen…. In einer Halle mit unzähligen anderen Hunde verwahrlost und unversorgt zurückgelassen, fanden Tierschützer in Rumänien ein unfassbares Elend vor. Da ihr erste Vermutung war, dass Yussi ein Mioritic-Mix (und damit eine Herdenschutzhund) sein könnte, wurden wir mit der Bitte um Aufnahme angefragt. Selbstverständlich sagten wir zu! Auch wenn Yussi beleibe kein HSH ist, sondern deutlich ein Hütehund, so freuen wir uns von Herzen, dass er so den Weg zu uns gefunden hat und eine unglaubliche Verwandlung durchlaufen hat. So groß ist sein Lebenswillen, so groß ist seine wiedergewonnene Lebensfreude! 

Yussi hat eindrucksvoll gezeigt, dass man nie aufgeben sollte! 

Wer Yussi adoptiert bekommt einen sehr anhänglichen, agilen Hundebub, der mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich ist. Es ist überaus berührend zu sehen, wie sehr er sich an seine Menschen hängt, hat er doch die liebevolle Nähe und Bindung so lange vermissen müssen.


Sie möchten in YUSSIS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten YUSSI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von YUSSI.
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Beatrice (Streunerhilfe Sizilien e.V.)

Beatrice_01 Name: Beatrice
Rasse: Maremmano Abruzzese
Alter: geb. März 2019
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, aufgeschlossen gegenüber Menschen

Kontakt: Streunerhilfe Sizilien e.V., Dagmar Stutzer, Tel.: 0171 – 20 40 311, email
_________________________________________________________________________
Die traumhaft schöne Hündin ist mit ihren Geschwistern neben einem Mülleimer in Sizilien ausgesetzt worden als sie knapp eine Woche alt war.

Nun hat sie sich zu einer gesunden und agilen jungen Hündin entwickelt, die sich ein Zuhause bei erfahrenen Hundehaltern wünscht, die sich mit den Eigenschaften eines Herdenschutzhundes auskennen und damit umgehen können.

Beatrice ist eine verträgliche junge Hündin, die noch erzogen werden muss. Menschen gegenüber ist sie lieb und aufgeschlossen.
Sie lebt momentan in einem Tierheim in Sizilien. Mit Katzen wurde sie noch nicht getestet. Können wir aber bei Bedarf gerne machen.

Maza (J. Gallob)

Maza_01 Name: Maza
Rasse: Jagdhund-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen

Kontakt: Julia Gallob, Te. : Tel. 0043 – 699 – 19 34 21 50, email
_________________________________________________________________________
Maza sucht einen erfahrenen Hundehalter/in, ohne andere Tiere im Haushalt.

Bisher lebte Maza mit zwei anderen Hündinnen zusammen, jedoch kam es in letzter Zeit zu Zwischenfällen, die von Maza ausgingen. Trotz vieler Versuche, etwas dagegen zu unternehmen, ist die Situation weder für die Familie noch für die Hunde weiterhin tragbar. Eine der Hündinnen ist bereits sehr betagt, die andere auch schon ein älteres Semester und gesundheitlich angeschlagen. Eventuell könnte das auch der Grund für die Zwischenfälle sein, nachdem das Zusammenleben ja vorher jahrelang gut funktioniert hat.

Alleine ist Maza im Kontakt mit ihren Menschen sehr verschmust und liebevoll und im Haus ruhig. Draußen ist sie sehr aktiv und hat einen starken Jagdtrieb. Im Kontakt mit anderen Hunden neigt sie zum Mobbing, an der Leine muss ihr viel Sicherheit vermittelt werden, damit sie nicht pöbelt. Sie ist aber sehr lernwillig, versteht schnell und gibt sich immer Mühe, ihren Menschen zu gefallen. Sie ist aber derzeit definitiv nicht geeignet für eine Gruppenhaltung!

Maza braucht einen Menschen, auf den sie sich verlassen kann und der auch mit problematischen Situationen umgehen kann, um ihr den Neuanfang zu erleichtern.

Unabhängig von Mazas teilweise problematischem Verhalten mit anderen Hunden ist sie ein großartiger Hund. Sie fährt problemlos mit dem Auto, ist sehr gut leinenführig, sehr freundlich zu Menschen und unglaublich verschmust. Lange, flotte Spaziergänge liebt sie und ist dabei auch sehr aufmerksam bei ihrem Menschen.

Derzeit ist Maza bei einem Hundetrainer untergebracht, der sich zwar sehr gut um sie kümmert, aber ihr in einer großen Hundegruppe natürlich nicht die Aufmerksamkeit schenken kann, die sie jetzt bräuchte, um zur Ruhe zu kommen.
Jeder Tag länger ohne eigene Familie bedeutet für Maza Stress und wir haben Sorge, dass sie ihr Grundvertrauen in die Menschen – und das hat sie! – verliert, wenn sie nicht bald einen passenden Platz findet. Maza lebt in Österreich.

Marylin (Pro Dog Romania e.V.)

Marylin_05 Name: Marylin
Rasse: Mioritic (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Juni 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: unsicher Fremden gegenüber

Kontakt: Pro Dog Romania e.V., Manuela Holzinger, email
_________________________________________________________________________
MARYLIN hat in den vergangenen Monaten bereits eine spürbare Entwicklung durchgemacht. Sie ist ein wenig aufgetaut und frisst bereits aus der Hand.

Sie ist – gerade Fremden gegenüber – eine noch eher unsichere Hündin, die seit Januar 2019 im Tierheim ist. Katzen hat sie noch nicht kennen gelernt.

Marylin befindet sich aktuell in einem Shelter in Rumänien.

Shiva (TH München)

Shiva_02 Name: Shiva
Rasse: Kangal
Alter: geb. 26.09.2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kennt Katzen

Kontakt: Tierheim München, Hundehaus 4, Tel.: 089 – 921 000 56, (Mi – So 13.00-16.00) email
_________________________________________________________________________
Shiva kam zu uns, weil ihre Besitzerin leider schwer erkrankt ist. Sie zeigt sich bei uns verschmust und wurde von der Vorbesitzerin gut sozialisiert. Sie verträgt sich gut mit Artgenossen und damit dies so bleibt, sollten ihre neuen Halter bereits Rasseerfahrung haben, sie konsequent führen können und weiterhin für genug soziale Kontakte sorgen.

Shiva ist an größere Kinder gewöhnt und kennt auch das Zusammenleben mit Katzen. Sie wird bevorzugt in eine ländliche Gegend und an einen Platz mit Garten vermittelt. Mit Herdenschutzhundeerfahrung und Konsequenz hat man mit Shiva eine tolle Begleiterin fürs Leben.

Ursu (TH Hage)

Ursu_03 Name: Ursu
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 75 cm)
Alter: geb. September 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: mit ihm vertrauten Menschen verschmust

Kontakt: Bund gegen Missbrauch der Tiere / Tierheim Hage, Frau Kutscher (Pflegerin) oder Isa Kreklau, Tel.: 04938 – 425, email
_________________________________________________________________________
Ursu wurde in Rumänien geboren. Er war kurzfristig 2016/2017 vermittelt, kam aber im Juni 2017 wieder zu uns zurück ins Tierheim, weil seine Besitzer mit ihm überfordert waren.

Grundkommandos sind für Ursu überhaupt kein Problem, er ist absolut leinenführig. Ursu ist sehr menschenbezogen: gern kommt er zum Kuscheln zu unseren Pflegern/innen, geht allerdings auch, wenn er nicht mehr mag.

Er ist allerdings unsicher. Seine Unsicherheit und sein rassebedingter Schutztrieb können zu Übersprungshandlungen führen, weshalb er nur in entsprechend erfahrene Hände vermittelt wird. Im neuen Haushalt sollten keine Kinder und auch keine weiteren Tiere sein, seine geistige und körperliche Auslastung müssen gewährleistet sein. Ein großer eingezäunter Garten wäre toll!

Apollo (S. Urban)

Apollo_05 Name: Apollo
Rasse: Maremmano Abruzzese
(SH 78 cm)
Alter: geb. 08.07.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, verschmust mit ihm vertrauten Menschen
Beschreibung und Fotos

Kontakt: Steffen Urban, Tel.: 0170 – 56 03 943 , email
_________________________________________________________________________
Wir, eine Familie mit 2 Kindern (4 Wochen alt und 6 Jahre alt) müssen leider unseren Maremmano Abruzzese Rüden mit dem Namen Apollo in gute und vorallem erfahrene Hände abgeben. Wir haben den Hund mit 9 Wochen beim Züchter in Wulkenzin geholt. Seit der Zeit ist er mit uns groß geworden.

Apollo ist nicht verträglich mit anderen Rüden. Als Familienhund ist er jedoch hervorragend geeignet. Unsere Tochter (6) kann mit ihm alles machen. Er toleriert wirklich alles. Leute die er kennt werden immer extrem freudig und vor Freude heulend begrüßt. Leider liegt unser Grundstück inmitten einer Ortschaft, er hat ständig Stress, weil viele fremde Leute mit und auch ohne Hunden vorbei laufen.

Zum Kennenlernen seiner neuen Besitzer wäre etwas Zeit einzuplanen, da er fremden Menschen gegenüber sehr misstrauisch ist. Es dauert bis er jemanden akzeptiert und so sind mehrere Kennenlern-Termine notwendig. Wir wohnen in der Nähe von Fulda (Neuhof).

Uns tut es unendlich leid, aber wir sind dem tollen Hund leider nicht gewachsen und in der engen Ortschaft kommt er nicht zur Ruhe. Wir wünschen uns ein Zuhause für ihn mit einem großen eingezäunten Grundstück nicht in der Mitte eines Ortes. Je schneller wir ein gutes Zuhause finden, desto ehr kann er zur Ruhe kommen.

Arto-Elmo (Pro Tier e.V.)

Arto_05 Name: Arto-Elmo
Rasse: Maremmano Abruzzese
(SH 70 cm)
Alter: geb. 01.05.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kurze Rute

Kontakt: Pro Tier e.V., Kari Söllner, Tel.: 09401 – 60 58 30 (ab ca. 19 Uhr) oder 0179 – 77 42 733, email
_________________________________________________________________________
Für Arto-Elmo wünschen wir uns eine liebevolle, ruhige und geduldige Familie, damit Arto-Elmo jegliche Unsicherheit ablegen und endlich sein Hundeleben in vollen Zügen genießen kann.

Ideal wäre ein eher ländliches Zuhause mit eingezäuntem Garten zum Entspannen und Spielen, gerne auch mit einem weiteren aufgeschlossenen und souveränen Artgenossen. Er wird ein treuer Wegbegleiter werden, wenn er in den Genuss einer hundeerfahrenen und vor allem liebevollen Familie kommen darf. Er kennt die Grundkommandos und läuft auch gut an der Leine. Straßenverkehr macht ihm manchmal noch etwas Angst, aber mit etwas Übung wird auch das bestimmt gut gemeistert.

Arto-Elmo ein ganz braver Hund, der einfach nur gefallen will. Er lebt auf einer Pflegestelle in Frankfurt am Main.

Szöri (Traurige Hundeherzen e.V.)

Szöri_04 Name: Szöri
Rasse: Bergamasker Hirtenhund(?)-Mix
(SH ca. 70 cm)
Alter: geb. Januar 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, schüchtern

Kontakt: Traurige Hundeherzen e.V., Andrea Kratzke, Tel.: 04202 – 98 84 599, email
_________________________________________________________________________
Szöri ist ein ruhiger, noch schüchterner, großer Rüde. Er geht allem, was ihm Angst macht aus dem Weg und zieht sich zurück. Anfangs konnte er keine Berührungen zulassen, inzwischen hat er eine Beziehung zu seiner Pflegerin aufgebaut und spielt und tobt mit ihr.

Mit anderen Hunden, beiderlei Geschlechts ist Szöri super verträglich und orientiert sich stark an ihnen. Es wäre daher sicher ein unschätzbarer Vorteil, wenn bereits ein sozialsicherer Ersthund im Hause wäre. Szöri ist gerade so eben richtig erwachsen geworden und es wäre so schön, wenn er jetzt geduldige und einfühlsame, gern herdenhunderfahrene Menschen finden würde, die ihm mit Liebe und Verständnis und die Zeit geben, die er benötigt um wieder Vertrauen zu fassen. Szöri ist noch in Ungarn in unserem Partnertierheim.

Brenda (Ein Herz für Streuner e.V.)

Brenda_01 Name: Brenda
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 2015/2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Marita Grasshoff, Tel.: 0151- 23 43 02 01, email
_________________________________________________________________________
Brenda, eine Schönheit auf der Suche nach ihrem Für-Immer-Zuhause! Im Juni konnte Brenda den Zwinger in Baia Mare gegen eine sehr liebe Pflegestelle in Deutschland (in Stuttgart) tauschen und zeigt dort täglich mehr von ihrem wundervollen, facettenreichen Charakter. Und beim Betrachten ihrer Bilder scheint es, als reiste sie jeden Tag ein wenig mehr zu ihrem eigenen unverfälschten Wesen.

Ihre Pflegemama nennt sie liebevoll „Prinzessin“ und das beschreibt sie wohl auch am besten. Brenda schließt sich eng an ihre Bezugsperson und verschenkt dabei ihr ganzes Herz. Auch fremde Menschen sind kein Problem, sie möchte von allen gestreichelt werden und hält auch bei Kindern gerne still (mit Kindern ab 6 Jahren konnte dies getestet werden). Sie ist ein sehr verschmuster Hund, der den Kontakt auch von sich aus sucht. Bisher konnte selbst Zuhause kein Schutz- oder Territorialverhalten festgestellt werden. Jogger, Radfahrer usw. interessieren sie nicht, sie hat eine sehr gute Umweltsozialisierung. Es kann dennoch nicht ausgeschlossen werden, dass Brenda noch vollkommener Eingewöhnung Herdenschutzeigenschaften zeigt.

Obwohl sie schwarz und eher groß ist, reagieren Menschen sehr positiv auf ihre freundliche und offene Ausstrahlung. Auch mit anderen Hunden versteht sich Brenda gut, wobei ihr sehr kleine Hunde eher etwas unheimlich sind. Unsere schwarze Schönheit kommuniziert sehr klar und immer sozial angemessen, knurrt auch schon mal, wenn ein anderer Hund zu aufdringlich wird, reagiert aber nie über und geht aus der Situation raus, wenn der andere verstanden hat. Dabei ist sie immer souverän und nie aggressiv.

Autofahren findet sie vollkommen in Ordnung und auch alleine kann sie bis zu 3 Stunden bereits bleiben. Aber natürlich braucht Prinzessin Brenda in manchen Situationen auch ihre persönlichen Berater. Laute Geräusche, wie z. B. Gewitter und Feuerwerk, verunsichern sie und Traktoren und LKW ängstigen sie noch.

Neben ihrem Prinzessinnenherz schlägt allerdings auch noch ein anderes Herz in Brendas Brust und das erfordert volle Aufmerksamkeit. Brenda ist eine Jägerin, Hasen, Vögel, Rehe, was auch immer sie sieht, wird hartnäckig mit den Augen „verfolgt“. Dabei vergisst sie schon einmal, dass neben oder vor ihr, ihr Mensch oder auch weitere Hunde laufen. Sie lässt sich bisher weder konstant ab- noch umlenken. Ab und zu gibt es kleine Fortschritte, doch bei so viel Wild, welches sich auf den Feldern rund um ihr jetziges Zuhause-auf-Zeit tummelt, ist Brenda voll darauf konzentriert und lässt nichts aus dem Blick. Selbstverständlich wird professionell mit ihr gearbeitet und das Training sollte auch in Zukunft weitergeführt werden. Katzen und Kleintiere sehen wir allerdings in ihrem neuen Zuhause nicht.

Für Brenda wünschen wir uns Menschen, die sie so annehmen, wie sie ist, mit all ihren Stärken und Schwächen. Menschen, die das Besondere in ihr sehen und bereit sind, ihr Sicherheit da zu geben, wo sie noch unsicher ist und weiter mit ihr an ihrer großen Schwäche zu arbeiten. Eben Menschen mit einem großen Herzen für unsere Prinzessin.

Wer möchte diesem Riesenbaby die Sonnenseite seines Hundelebens zeigen?

Moon ( Treue Pfötchen e.V.)

Moon_01 Name: Moon
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. Dezember 2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen, verspielt

Kontakt: Förderverein Treue-Pfoetchen e.V., Sonja Weinbeer, Tel.: 0157 – 78 93 77 28, email
_________________________________________________________________________
Moon und seine Schwester Moona wurden in einem Karton bei unseren Tierfreunden in der Island of Hope in Rumänien abgegeben. Mittlerweile durften sie zu uns ausreisen und Moon hatte sogar ein Zuhause gefunden. Leider reagiert Moons Herrchen allergisch. Sein Asthma hat sich verschmlimmert, trotz ärtzlicher Hilfe.

Für Moon wird daher dringend ein neues Zuhause gesucht. Seinen Bezugspersonen weicht Moon nicht von der Seite, neigt allerdings dazu sie zu verteidigen. Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend und teilweise sogar unsicher.

In der Station in Rumänien war er es gewohnt mit vielen Hunden zusammenzuleben. Wir kennen die Elterntiere von Moon nicht, aber die Charaktereigenschaften eines Herdenschutzhundes sind eindeutig. Allerdings ist er auch altersbedingt noch sehr verspielt.

Wir suchen daher für Moon Menschen, die sich bereits mit den Merkmalen eines Herdenschutzhundes auseinander gesetzt haben oder sogar schon Erfahrung damit machen konnten. Auch die Bedingungen sollten passend sein. Toll wäre für ihn daher ein großes eingezäuntes Grundstück oder ein Hof und auf jeden Fall mit Familienanschluss.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme