weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal MAPIYA

Mapiya (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mapiya
Rasse: Mastin Espanol
Alter: geb. ca. 2015 
Geschlecht:  weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen und verschmust, verträglich 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email

_____________________________________________________________________________________

Auf Mapiya wurden wir durch eine Onlinestellung auf unserem Vermittlungsportal aufmerksam. Das, was diese Hündin erlebt hatte, welchen körperlichen und seelischen Torturen sie ausgesetzt war, da kamen wir einfach nicht dran vorbei. Wir gaben ihr den Namen Mapiya mit der Bedeutung „himmlisch“, denn nach all den Strapazen hat sie den Himmel auf Erden nun mehr als verdient.
Besonders bewegte uns der Punkt, dass sie vormals ein geliebtes Zuhause hatte und dann wohl als „klassischer HSH“ Schafe beschützen sollte ohne den für sie so wichtigen menschlichen Kontakt – eine Folter, der nicht nur sie in Spanien ausgesetzt war, sondern der anscheinend auch in Deutschland zunehmend Mode wird….
Das war der alte Vermittlungstext:

Die Perrera von Oviedo wurde von der Ortspolizei informiert, das ein Mastin halb verhungert auf einem verwildertem Grundstück angekettet war.

Bei der Ankunft der Mitarbeiter der Perrera bot sich ein Bild des Schreckens, eine Hündin, halb verhungert, angekettet, verwahrlost, ohne Futter, ohne Wasser.
Anhand des Microchips wurde festgestellt, das Lara, so heisst sie, als Welpe aus der gleichen Perrera zur Adoption gegeben wurde. Die letzten 3 Jahre hatte sie bei einer lieben Familie gelebt, in einer Wohnung und machte mit ihrem Herrchen lange Spaziergänge, sie waren unzertrennlich. Aber dann starb ihr Herrchen ca. Anfang 2018 und sie wurde per Internetanzeige verschenkt um Schafe zu hüten!

Sie war kurz angekettet und hatte weder eine Hütte noch sonst einen Schutz, die Winter hier sind hart, Schnee und Minusgrade in Nordspanien sind nicht selten.

Aber das war nicht alles, Lara war direkt an einem Flussrand angekettet, der bei starkem Regen so anschwillt, das sie bis zum Hals im Wasser stand.

SIE MUSS DRINGEND DORT RAUS, sie wird dort nicht lange überleben.

Sie ist wunderbar, lieb und sucht eine Familie oder Pflegestelle, wo sie für immer bleiben kann.

Bei uns sucht Mapiya keine Pflegestelle, sondern natürlich ihr endgültiges Zuhause. Sie lebt bei uns mit Cachi zusammen, genießt immer mehr das Leben, hüpft und springt und freut sich einfach nur. Leider ist ihre Freude so wenig auf Foto zu bannen, aber wir bleiben dran 😉


Wer möchte in MAPIYAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten MAPIYA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier gehts zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von MAPIYA.
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Shari (M. Lajiq)

Shari_01 Name: Shari
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb.09.09.2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Mone Lajiq, Tel.: 0157 – 34 88 26 08, email
_________________________________________________________________________
Shari ist ein sehr aufgeweckter Hund der gerne Spielt.

Er hat keine Angst auf andere Hunde zu zugehen und spielt gerne mit Hunden jeder Größe. Auch Katzen sind an sich kein Problem. Shari buddelt gerne und passt gut auf sein Territorium auf.

Fremden Menschen gegenüber ist er sehr misstrauisch und möchte erstmal schnuppern, jedoch ist er meistens schnell lieb und lässt sie dann auch in seine Nähe. Er passt gut auf, bei Spaziergängen z.B. baut er sich vor einem auf und überprüft erstmal die Lage, bevor er weiter geht, wenn er etwas ungewohntes hört.

Shari braucht eine Aufgabe dann hat man einen super Hund mit einem tollem Charakter. Er braucht den Familienanschluss, ist aber kein Kuschelhund und kann nur in HSH-erfahrene Hände vermittelt werden.

Shari lebt in Ennepetal.

Sia (Vox Animalis e.V.)

Sia_01 Name: Sia
Rasse: Tornjak-Kangal-Mix
Alter: geb. April 2019
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Vox Animalis e.V., Frau Eschenbacher, Tel.: 07950 – 14 06 , email
_________________________________________________________________________
Sia wurde alleine auf den Straßen Knins gefunden und daraufhin ins Shelter gebracht.

Nun durfte sie aber schon auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Sia ist altersentsprechend verspielt, wuselig und hat allerlei Flausen im Kopf. Sie versteht sich prima mit Artgenossen und genießt die Spielereien mit anderen Welpen. Sie genießt es auf ihrer Pflegestelle im Garten rumzutollen und genießt es bei ihren Menschen zu sein.

Wer schenkt Sia ein zu Hause für immer? Bei ernsthaftem Interesse kann Sia jederzeit auf ihrer Pflegestelle in 74589 Satteldorf kennen und lieben gelernt werden.

Big Bear (N. Schumacher)

Big Bear_05 Name: Big Bear
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Mitte 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen

Kontakt: Nicole Schumacher, Tel.: 0173 – 24 34 130, email
_________________________________________________________________________
Im März 2017 lernte ich Big Bear kennen bei meinem ersten Besuch bei Anna und ihren Strays in Ptomelaida, einem Dorf in den Bergen von Thessaloniki. Anna hatte ihn gerade aufgenommen, denn in ihrem Dorf wollte man ihn vergiften, da man Angst vor ihm hatte. Er war ein wunderschöner Rüde, der wohl nicht viel Gutes von Männern erfahren hatte und entsprechend auf sie reagierte. Die aufgebrachten Männer des griechischen Dorfes, jagten ihn und er flüchtete in den Kindergarten und versteckte sich bei und zwischen den Kindern. Von dort nahm Anna ihn mit und in ihrem Zwinger auf. Ich werde nie die Verzweiflung dieses freiheitsliebenden Hundes vergessen, als er realisierte, dass er nun hinter Gittern leben musste. Trotz allem benahm er sich Anna und mir gegenüber absolut freundlich und anpassungsfähig. Tierarztbesuche, Spaziergänge, das als alles machte er anstandslos mit, ohne seine Kraft oder seine Grösse einzusetzen. Er lief von Anfang an problemlos an der Leine und hielt seinen Zwinger sauber, er muss als Haushund gross geworden sein.

Anderen Rüden gegenüber entscheidet die Sympathie, mit Hündinnen kommt er gut zurecht. Bear lebt nun seit mehr als zwei Jahren bei Anna im Einzelzwinger. Nur sehr selten kann jemand mit ihm spazieren gehen. Zwei Jahre nur Gitter und ein eintöniger Tagesablauf. Wann immer ich dort bin, nehme ich mir die Zeit und mache längere Spaziergänge mit ihm. Leider ist dies nur 2 bis 3 mal im
Jahr für einige Tage möglich. Nach wie vor benimmt er sich tadellos mir gegenüber. Aber er hat sich sehr verändert, er ist apathisch geworden, traurig. Der Mangel an Bewegung hat ihn dick werden lassen, er hat nur noch wenige Muskeln und keine Kondition mehr. Er ist ein sehr trauriger Hund und mir bricht jedes Mal das Herz, wenn ich ihn so erlebe.

Er braucht ein Hundeerfahrenes Zuhause auf dem Land, ein gewaltfreie, aber klare und konsequente Erziehung. Bear ist nicht aggressiv Männern gegenüber, zieht Frauen aber eindeutig vor.

Alvin (TSV befreite Hunde e.V.)

Alvin_04 Name: Alvin
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 31.03.2019
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt, verschmust

Kontakt: Tierschutzverein befreite Hunde e.V., Delia Sander, Tel.: 09443 – 92 57 25, email
_________________________________________________________________________
Alvin wurde im Juni in einer schmutzigen und nassen Kiste vor dem Tor von Safe the Dogs gefunden. Jemand hatte ihn und seine Schwester einfach ausgesetzt. Die kleinen Welpen waren total verängstigt und wurden sofort versorgt.

Alvin hat sich zu einem fröhlichen und selbstbewussten Hund entwickelt. Er ist sehr gesellig und spielt mit anderen Welpen sorglos herum. Sogar sein Spielzeug und Futter teilt er bereitwillig mit seinen Spielkameraden.

Alvin ist ein sehr neugieriger Welpe, der gerne an der Leine geht und die Gegend sehr genau erkundet. Er steigt sogar ins Auto. Er zeigt keinerlei Angst vor Fremden und geht mit Freude und Zuversicht auf alle zu.
Mit großer Neugierde nähert er sich auch Katzen. Eine bereits vorhandene Katze sollte also hundeerfahren sein.
Da er noch sehr klein ist wird er auf seinen Spaziergängen jedoch sehr schnell müde, sodass man nach und nach die Länge der Spaziergänge steigern sollte, damit er sich daran gewöhnt. In Anwesenheit eines anderen Hundes verhält sich Alvin in geschlossenen Räumen ruhig.

Alvin genießt die menschliche Aufmerksamkeit, lässt sich gerne verwöhnen und liebt kuscheln. Er mag es auch auf den Arm genommen und geknuddelt zu werden.

Für den freundlichen, hübschen und lebhaften Alvin suchen wir eine Familie (gerne mit Kinder im Teenageralter), die ihn in alle Aktivitäten mit einbezieht und ihm das Hunde 1×1 beibringt. Er hat alle Eigenschaften ein richtiger Familienhund zu werden und sucht zu seinem Glück nur noch liebevolle Menschen.

Bitte gebt dem Hund aus dem Tierheim eine Chance.

Da wir seine Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Auch über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen.
Die Verträglichkeit mit Kindern kann in dem Tierheim leider auch nicht getestet werden.

Alvin befindet sich in 83395 Freilassung auf einer Pflegestelle. Haben Sie Interesse, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Flicka (TSV befreite Hunde e.V.)

Flicka_01 Name: Flicka
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 50 cm)
Alter: geb. 2014/2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierschutzverein befreite Hunde e.V., Delia Sander, Tel.: 09443 – 92 57 25, email
_________________________________________________________________________
Flicka lebt im Hof eines verlassenen landwirtschaftlichen Betriebes mit 12 anderen Hunden zusammen. Sie ist leinenführig, lieb, sie ist die beste Freundin von Rhea. Die Hunde leben ohne Überdachung, ohne Hundehütte, das ganze Jahr über.

Bitte gebt dem Hund aus dem Tierheim eine Chance.

Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Über die Vergangenheit des Hundes, haben wir keinerlei Informationen.
Die Verträglichkeit mit Kindern und Katzen kann leider nicht getestet werden.

Flicka befindet sich in der Obhut des Tierschutzverein Animal Care Team Timisoara in Rumänien.

Iana (TSV befreite Hunde e.V.)

Iana_01 Name: Iana
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 45 cm)
Alter: geb. 2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, schüchtern

Kontakt: Tierschutzverein befreite Hunde e.V., Delia Sander, Tel.: 09443 – 92 57 25, email
_________________________________________________________________________
Iana ist schüchtern, sie ist lieb zu Kinder und ignoriert die Katzen.

Jetzt ist sie in Sicherheit und wartet auf ein richtiges Zuhause, in dem sie glücklich sein kann.
Bitte gebt dem Hund aus dem Tierheim eine Chance.

Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Auch über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen.

Iana befindet sich in der Obhut des Tierschutzverein Animal Care Team Timisoara in Rumänien.

Samy (TSV befreite Hunde e.V.)

Samy_01 Name: Samy
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 50 cm)
Alter: geb. 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierschutzverein befreite Hunde e.V., Delia Sander, Tel.: 09443 – 92 57 25, email
_________________________________________________________________________
Samy lebt seit mindestens 3 Jahren im Hof eines landwirtschaftlichen Betriebes mit 12 anderen Hunden zusammen.

Samy ist leinenführig. Er ist ein sehr sozialer Rüde. Die Hunde leben ohne Überdachung, ohne Hundehütte, das ganze Jahr über.

Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es ist ein Hund aus dem Tierschutz. Auch über die Vergangenheit des Hundes, vor dem Tierheim haben wir keinerlei Informationen. Die Verträglichkeit mit Kindern kann leider auch nicht getestet werden.

Samy befindet sich in der Obhut des Tierschutzverein Animal Care Team Timisoara in Rumänien.

Rubio (Stiftung Eurodog)

Rubio_05 Name: Rubio
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 05.02.2012
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, menschenbezogen

Kontakt: Stiftung Eurodog, Veronika Meyer-Zietz, Tel.: 0034 – 971 – 791061 oder 07531 – 80 51 05, email
_________________________________________________________________________
Als er noch ein Welpe war, wurde Rubio von seiner Familie ausgesetzt. So kam er ins Asyl zum Refugio la Candela in Sevilla, Spanien.
Seit dem lebt er nun im Asyl und wartet und wartet…

Weit ab von allem, versteckt und vergessen von der Welt, hat ihn dort bisher niemand entdeckt. In Spanien hatte Rubio keine Chance, wieder ein Zuhause zu finden.
Er ist ein eher ruhiger Hund, der jede Streicheleinheit genießt. Aber wenn sich etwas regt, ist er schnell dabei und schaut nach dem rechten. Im Asyl ist er unterfordert und gelangweilt. Sehr gerne würde er mehr erleben, mehr lernen, eine Person begleiten, eine Familie haben und ihr Grundstück bewachen.
Rubio ist Menschen gegenüber ein unglaublich freundlicher und angenehmer Hund. Zu großen Rüden und Katzen ist er nicht so nett, dafür umso galanter gegenüber Hündinnen.
Für eine HSH-erfahrene Familie mit Haus und Grundstück ist er ideal geeignet. Kinder und alle Menschen liebt er und möchte immer gerne dabei sein.

Rubio wünscht sich ein Zuhause.

Marga (TH La Linea)

Marga_01 Name: Marga
Rasse: Mastin Espanol-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Tierheim La Linea/Spanien, Claudia Kirsch, Tel.: 0172 – 76 22 446, email
_________________________________________________________________________
Unsere Marga wartet schon seit über einem Jahr auf ihre große Chance ein warmes, kuscheliges Plätzchen zu ergattern.

Sie ist eine fröhliche, sehr freundliche Hündin, die im Zwinger zusammen mit wechselnden Hunden beiderlei Geschlechts sehr gut auskommt. Auch jeder Fremde wird nett und freundlich begrüßt und sie zeigt sich einfach nur glücklich, wenn sie Aufmerksamkeit bekommt und lässt sich gerne durchkuscheln. Marga muss sicher noch alles lernen, was wir im häuslichen Leben von einem Hund erwarten und natürlich auch die “Benimmregeln” bei gemeinsamen Spaziergängen. Wir denken, dass Marga ein passender Hund für Herdenschutzhund Liebhaber ist und sicher auch ein Hund für den Einstieg mit diesen wundervollen leider oft verkannten sensiblen Hunden.

Falls Sie Marga dieses Zuhause bieten möchten und Ihnen das Wesen eines sensiblen und freundlichen Herdenschutzhundes nicht fremd ist, kontaktieren Sie uns.

Trisha (Traurige Hundeherzen e.V.)

Trisha_02 Name: Trisha
Rasse: Komondor(?)-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. Mai 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ruhig

Kontakt: Traurige Hundeherzen e.V., Andrea Kratzke, Tel.: 04202 – 98 84 599, email
_________________________________________________________________________
Trisha ist eine ruhige, dem Menschen sehr zugewandte, sanfte Hündin, die mit ihrem Wesen jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Sie kann aber auch mal ganz ausgelassen toben, wenn sie mal den Zwinger verlassen darf. Dabei zeigt sie sich sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden verträglich. Trisha leidet sehr darunter eingesperrt zu sein. Die Hündin ist noch in Ungarn.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme