weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal SIMSALABIM

Simsalabim (Hilfe für HSH e.V.) Name: Simsalabim
Rasse: Kangal
Alter: 17. Juli 2017
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: aufgeschlossen, albern, verträglich, Schiefstellung der Hinterbeine

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

August 2018

Für uns grenzt es an ein Wunder, dass dieser junge Herr den Weg zu uns gefunden hat. Wir hatten ihm eine Woche zuvor – er war in super schlechter Haltung, als die Anfrage kam – die Aufnahme in unsere Obhut zugesagt, und auf einmal war er „verschollen“. Samstag bekommen wir auf einmal einen Anruf von einem netten Tierheim, dass er bei ihnen abgegeben worden wäre und nun – Simsalabim ist bei uns. „Simsalabim“ ist also sein neuer Name, da es für uns schon wie eine Zauberei ist (wir hatten schon die Hoffnung aufgegeben), dass er endlich in Sicherheit bei uns ist.

„Schwuppdiwupp“ war er da, könnte man ja auch sagen, ist aber als Rufname vielleicht doch ein wenig eigen 😉

Wie man sehen kann, hat er katastrophale Hinterbeine, der Termin beim Orthopäden ist bereits ausgemacht.

Wer möchte in Simsalabim’s Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von SIMSALABIM!
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Apollo (H. Ammon)

Apollo_02 Name: Apollo
Rasse: HSH-Mix
Alter: ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit den meisten Artgenossen, Katzen, Kaninchen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Holger Ammon, Tel.: 0177 – 27 09 328, email
_________________________________________________________________________
Apollo ist ein Straßenhund aus Patras/Griechenland, der von der Küstenwache gerettet werden konnte, nachdem er von (Un)menschen im Meer „entsorgt“ werden sollte.

Er ist allen Menschen gegenüber freundlich, läßt sich gerne streicheln, und ist bei Kindern besonders vorsichtig. Er hat sich schnell seinem neuen Herrchen angeschlossen. Allerdings will er ihn schützen. Leider hat dadurch ein Familienmitglied unüberwindliche Angst vor ihm entwickelt, und Apollo muss deshalb die Familie verlassen.

Er ist stubenrein, läuft gut an der Leine, jammert nur kurz, wenn er alleine bleiben muss, bleibt dann aber ohne Problem auch stundenlang allein und macht nichts kaputt. Beim Fressen ist er völlig unkompliziert, er mag alles. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie, manche mag er, manche kann er nicht leiden. Katzen, Vögel, Kaninchen interessieren ihn nicht sonderlich. Spaziergänge sind seine große Leidenschaft.

Odyssee (Stray-Einsame Vierbeiner e.V.)

Odyssee_04 Name: Odyssee
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. 01.01.2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, lieb, gemütlich

Kontakt: Stray – Einsame Vierbeiner e.V., Bettina Goldemann,email
_________________________________________________________________________
Odyssee, Rufname Dessie, kam im Mai 2018 aus Griechenland zu uns auf Pflegestelle.

Heute nach vier Monaten (September 2018) können wir sagen, dass Dessie recht gut angekommen ist: Sie kennt den Tagesablauf und fühlt sich damit sichtlich wohl. Gerne liegt sie draußen auf der Veranda und beobachtet. Auch abends, wenn es dunkel wird, ist das ihr Lieblingsort. Mit unseren 4 übrigen Zwergen (Dackel und Terriern) kommt sie gut aus. Manchmal gibt es zwar eine Mini-Spielsequenz, aber die Kleinen haben, obwohl sie gerne mitspielen würden, schnell Angst um ihre Knochen. Ich glaube, dass Dessie sich über einen größeren Mitbewohner sehr freuen würde. Übrigens ist der Dackel der Boss im Haus und das ist für die nette Hündin auch in Ordnung.

Dessie ist eine sooo sehr liebe Hündin und hat dabei ein eher ruhiges und gelassenes Naturell. Das einzige, was sie aus der Ruhe bringt, sind Hunde, die an unserem Hoftor vorbeilaufen.

Unterwegs leinen wir Dessie nicht ab, weil sie jagdlich ambitioniert ist. Gerne beobachtet sie unterwegs die Felder und den Horizont – man macht ihr eine große Freude, dies mit ihr zu teilen. Ein wenig Geduld für diese ihre Passion sollte man auf jeden Fall mitbringen und nicht immer eilig unterwegs sein. Ihr übriges Tempo ist recht gemütlich, man kann aber auch gut über längere Strecken mit ihr Joggen – bis zum nächsten Feld oder Lichtung. Ich führe Dessie dann mit einem Bauchgurt, weil sie mir sonst zu viel zieht. Kraft hat sie auf jeden Fall.

Anfänglich hat sie sich über Fahrradfahrer oder Jogger mokiert, das tritt aber nur noch sehr selten und bei überraschenden Begegnungen auf. Bei Treffen von angeleinten Artgenossen ist es fast immer friedlich. Wenn allerdings die Kleinen mit dabei sind, versucht Dessie häufig, die potentiellen Angreifer in ihre Schranken zu weisen. Wenn ein Hund immer näher kommt, versucht sie ihn zu warnen und ist dabei eigentlich sehr rücksichtsvoll und verhält sich eher defensiv.

Menschen lässt Dessie recht problemlos auf unser Grundstück: Sie ist aufgeregt und bellt, aber wenn ich vorgehe und sie erst einmal hinten bleibt, ist das völlig in Ordnung. Wir hatten auch schon mehrfach Menschen plötzlich auf unserem Hof stehen, obwohl wir vorher gesagt haben, dass sie nicht alleine eintreten sollen, aber man weiß ja, wie das ist … Auch da hat sich Dessie zu meiner Erleichterung durchaus im Rahmen benommen und mich ständig „um Rat gefragt“.

Anders sieht es bislang mit fremden Hunden aus, die auf unser Grundstück kommen möchten: Das funktioniert nur unter viel Gebell und Protest. Das muss, wenn nötig, trainiert werden. Wir merken beim Füttern, dass sie in dieser Beziehung zunehmend entspannter wird. Da ist sie übrigens die letzte, die gefüttert wird, und sie kann gut warten.

Apportierspiele sind nicht so ihr Ding. Sie bleibt stundenweise alleine und ist aber auch froh, wenn ich da bin. Dann sucht sie manchmal Kontakt: Mal kommt sie kurz zu mir, manchmal gibt es auch nur einen Blick und dann schnarcht wie weiter.

Dessie ist ein Goldschatz, eine wunderbarer Hund, der sich viel Mühe gibt, zu gefallen und die von jedem gemocht wird, der sie kennenlernt. Ich glaube, sie könnte auch zu einer Familie mit älteren Kindern vermittelt werden.

Snow (TSV Europa e.V.)

Snow_01 Name: Snow
Rasse: Pyrenäenberghund
Alter: geb. Ende 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierschutzverein Europa e.V., Marion Pöschl, Tel.: 04285 – 55 50 958 oder 55 50 957 oder 01520 – 250 59 74, email
_________________________________________________________________________
Unser wunderschöner „Eisbär“ Snow ist ein wahrer Magier! Er schafft es die Herzen der Menschen innerhalb weniger Sekunden zu verzaubern.

Snow muss man einfach liebhaben. Er hat zwar sein ganzes junges Leben lang alleine auf einem Feld leben müssen, hat jedoch nie seine Freude am Zusammensein mit uns Menschen verloren. Die einzige Zuwendung und Aufmerksamkeit bestand darin, das alle drei Tage einer der Besitzer vorbeikam, um ihn lieblos mit Futter und Wasser zu versorgen. Auch die Gesellschaft eines weiteren Hundes auf diesem Feld hat sein entbehrungsreiches Leben nicht viel verschönert. 

Für unseren sanften Riesen war es also eindeutig Glück, das er von unserer spanischen Tierschutzkollegin übernommen wurde, als ihn seine ehemaligen Besitzer loswerden wollten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wäre er einer der vielen, armen Hunde gewesen die täglich in den Tötungsstationen Spaniens landen.

Hier im Tierheim genießt Snow so sehr den menschlichen Kontakt und zeigt sich durchweg von einer freundlichen Seite. Nicht auszudenken wie sehr selbst er als stattlicher Rüde gelitten haben muss, vereinsamt auf seinem Feld, täglich den Witterungen wie Regen oder auch starker Sonne ausgesetzt zu sein, karges Futter, abgestandenes Wasser.

Nun verbringt er die Tage im Tierheim in einem großzügigen Auslauf mit genügend Schutzmöglichkeiten und Bäumen. Dieser verträgliche Rüde lebt in einer kleinen Gruppe mit mehreren Jungrüden zusammen, hier zeigt er seine hohe soziale Kompetenz und geniesst es ein bisschen den Beschützer und „Papa“ der jungen Burschen, allesamt junge Herdenschutzhunde, zu sein. Gerne können wir ihn uns in hundischer Gesellschaft vorstellen bei Menschen die sich mit dieser wundervollen Rasse auseinandersetzen möchten oder vielleicht schon ein bisschen Hundeerfahrung mitbringen.

Bei Besuchern reagiert er im Tierheim freudig und gelassen und schmeisst sich auch mal gerne mit vollem Körpereinsatz an potenzielle Streichler heran. Für Snow ist das Tierheim zwar eine deutliche Verbesserung zu seinem vorherigen Leben, aber es kann niemals ein Leben in einem richtigen Zuhause ersetzen! 

Wir suchen Menschen die den nötigen Platz in ihrem Herzen und Haus haben um diesem Traumrüden mit einem XXL-Näpfchen und XXL-Körbchen versorgen zu können.
Snow ist absolut bereit sich auf ein Leben in Deutschland gemeinsam mit seinen eigenen Hundeeltern einzulassen.
Seine XL-Reisetasche ist gepackt und muss nur noch aus der Zwingerecke geholt werden. Wer möchte mit diesem absoluten Ausnahmerüden gemeinsam den Alltag genießen?

Delia (PAU e.V.)

delia Name: Delia
Rasse: Schäferhund-Mix
(SH ca. 55 cm)
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: People & Animals United e.V. (PAU), Birgitt Busch, Tel.: 0157 – 88 22 10 61 oder 0221 – 62 67 71, email
_________________________________________________________________________
Die wunderschöne Hündin Delia ist bereits als Welpe ins Tierheim gekommen und versteht sich mit allen Hunden im Tierheim sehr gut.

Delia ist ruhig, ausgeglichen, verschmust und unkompliziert. Sie bewegt sich gerne ist aber nicht zu aktiv und ist sehr friedlich, freundlich und bescheiden.

Mit ihrem sanften, zarten Wessen ist sie die ideale Begleiterin für ältere Menschen.

DELIA ist ein Traumhund nicht nur in ihrer Erscheinung.

Bubka (TS Lemuria)

Bubka_01 Name: Bubka
Rasse: Slovensky Cuvac-Mix
(SH ca. 62 cm)
Alter: geb. ca. Juni 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierschutz Lemuria, Yvonne Reinders, Tel.: 0176 – 22 14 52 70 oder 02851 – 58 87 49, email
_________________________________________________________________________
Bis vor nicht allzu langer Zeit lebte Bubka in der Slowakei bei einer Roma-Familie, die sie angebunden in einer dunklen Scheune ohne Tageslicht, gesperrt hatte. Futter und Wasser bekam sie dann und wann mal. Gekümmert hat man sich nicht um sie, sie vegetierte Jahre lang ganz alleine in dieser dunklen Scheune.
Doch das sollte nicht ihr Leben sein, die lieben Menschen vom Tierheim in Kosice holten sie aus diesem Albtraum zu sich. Endlich konnte sie sich frei bewegen und hatte Gesellschaft, mit der sie spielen konnte. Menschen die trotz der vielen anderen Hunde immer ein wenig Zeit für sie hatten, zum Streicheln und Kuscheln.

Inzwischen befindet sich Bubka auf ihrer Pflegestelle in 46459 Rees. Sie hat Vertrauen zu ihren Bezugspersonen gefasst, allerdings sind vor allem neue Situationen schwierig für die Hündin. Bubka reagiert dann ängstlich und braucht Menschen mit Geduld, Erfahrung und Konsequenz, die in der Lage sind, Bubka aus ihrer Angst heraus zu holen. Dadurch, dass sie in ihren ersten Monaten nicht viel kennenlernen durfte, benötigt sie eine ruhige und sichere Hand die sie führt. Andere Hunde werden von Bubka toleriert, allerdings verteidigt sie ihr Futter und wäre als Einzelhund glücklich.
Für unsere Bubka suchen wir also Herdenschutzhund erfahrene Menschen. Rassetypisch ist sie wachsam, territorial und Fremden gegenüber erstmal misstrauisch.

Shrek (M. Birk)

Shrek_06 Name: Shrek
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. März 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust

Kontakt: Margit Birk, Tel.: 0178 – 20 43 270, email
_________________________________________________________________________
Shrek habe ich gesehen in einer Anzeige von Fellnasen & Samtpfoten. Dort wurde er als 9-monatiger verschmuster großer Hund, der Kinder, Katzen und Artgenossen liebt beschrieben. Er lebte in Griechenland auf der Straße vor einer Tierarztpraxis, wo er gefüttert wurde und kam Anfang des Jahres nach Aridea ins Tierheim. Es war von einem großen Hund die Rede und nie von einem Herdenschutzhund. Leider habe ich das auch nicht erkannt, denn ansonsten hätte ich den Hund niemals in die Stadt in ein dicht bewohntes Viertel geholt!

Shrek hat in Griechenland auf der Straße gelebt und kam Anfang 2018 in ein griechisches Tierheim. Laut deren Aussage war er bereits dort immer freundlich zu Erwachsenen und auch Kindern sowie Katzen und Artgenossen. Shrek kam am 17. August 2018 mit dem Flugzeug nach Deutschland.

Er hat sich gut eingewöhnt bis jetzt, nichts kaputt gemacht, ist stubenrein und die meiste Zeit sehr ruhig. Allerdings jault er schon mal nach seiner Bezugsperson, wenn er sie länger nicht sieht, lässt sich aber schnell beruhigen. Zu kleinen Kindern und Frauen ist er sehr freundlich, bei Männern ebenfalls, jedoch etwas vorsichtiger.

Treppensteigen hat er schnell gelernt und geht auch schon ganz gut an der Leine, derzeit allerdings noch mit Doppelsicherung. Radfahrer und Fußgänger oder spielende Kinder sind kein Problem, bei Autos und LKWs ist er teilweise noch etwas schreckhaft. Mit Artgenossen habe ich leider wenig Erfahrung. Am Zaun ignoriert er sie und beim Spazierengehen in weiterer Ferne ebenfalls. Er bewacht seinen Garten oder schläft in der Nähe seiner Bezugsperson. Alleinbleiben muss noch geübt werden und auch Autofahren trainieren wir noch.

Gerne holt sich Shrek seine Streicheleinheiten ab oder spielt eine Runde, mag dann aber wieder für sich sein. Er schläft viel und ist auch nachts sehr ruhig. Er ist ein sehr freundlicher und lieber Hund, der zwar ab und an seinen eigenen Kopf hat, sich aber auch davon überzeugen lässt, das zu tun, was man von ihm möchte.
Dabei sind ihm Leckerli ziemlich gleichgültig, wichtiger ist für ihn Nähe, Aufmunterung und Lob. Schön wäre für den tollen Shrek ein Pflegeplatz oder Zuhause auf dem Land und vor allem auch Familienanschluss.

Happy (S. Kraus)

happy-mastin1 Name: Happy
Rasse: Mastin Espanol-Mix
(SH 76 cm)
Alter: geb. Juni 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Silke Petra Kraus, Kontakt deutsch email oder Kontakt spanisch/englisch email
_________________________________________________________________________
Happy ist ein Opfer der spanischen Wirtschaftskrise. Seine Familie verlor ihr Haus, konnte sich selber und den heißgeliebten Happy nicht mehr unterhalten. Sie fragt noch immer nach ihm. Nun hofft Happy erneut auf eine Familie, ein Zuhause in Liebe und Geborgenheit. Wir möchten mit allen Kräften versuchen, dass Happy endlich für immer Glück hat – er verdient es so sehr.

Happy ist über alles lieb, nobel und gerecht, ein Riese mit einem goldenen Herz und einer unglaublichen Geduld.
Er ist einfach nur ein Schatz bei Kindern und ist so sanft und lieb mit ihnen. Mit Erwachsenen verhält er sich wie ein Welpe – er sucht ihre Zuneigung, in der Hoffnung, er bekommt Streicheleinheiten und Liebe.
Mit allen Hunden ist er ausgeglichen und sehr sozial, er liebt es, mit seinen Kumpels des Tierheims zu spielen, dabei ist im die Grösse, Rasse oder Geschlecht egal.

Unser Happy ist ein ausgeglichener lieber Hund. Im Haus ist er sauber, sehr ruhig und schläft gern. Beim Gassi-gehen ist er sehr folgsam und kann sehr gut an der Leine gehen.
Nicht die Grösse ist ausschlaggebend, sondern der Charakter und Happy ist kein Ketten- oder Wachhund. Happy verdient nicht ein Leben der Einsamkeit, Kälte oder Hitze oder die Kette, er ist ein Chameur XXL, der seine endgültige Familie sucht, die ihm ein kleines Plätzchen in der Familie einräumt und ihn mit fernsehen lassen. Happy ist ein Hund, mit dem man angeben kann und stolz durch die Strassen laufen kann, so lieb und schön, wie er ist.

Bodo (TS Kelkheim)

Bodo-neu02 Name: Bodo
Rasse: Kangal
Alter: geb- ca. 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust

Kontakt: Tierschutz Kehlheim, Nadine Bahr, Tel. 0171 – 40 41 951 email
_________________________________________________________________________
Als molossoider Hund ist Bodo für Sport und Agility Aktivitäten nicht geeignet! Aber er braucht natürlich seine Spaziergänge.

Sein neues Zuhause sollte auf jeden Fall einen Garten haben. Autofahren kann er ganz prima und stubenrein ist er auch.
Bodo ist ein großes Schoßhündchen, der es liebt, gekuschelt und beschmust zu werden und die Nähe seiner Menschen sucht.

Wer die Vorzüge dieses Hundes erkennt, findet in Bodo sicherlich einen souveränen und treuen Freund fürs Leben.

Yoshi (S. Wodetzki)

Yoshi_04 Name: Yoshi
Rasse: HSH-Mix (SH 70 cm)
Alter: geb. ca. 01.02.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, Meerschweinchen oder Kaninchen

Kontakt: Sebastian Wodetzki, Tel.: 0176 – 57 97 95 57, email
_________________________________________________________________________
Yoshi kommt aus Spanien und ist seid dem 03.02.2018 in Deutschland.

Leider kann er bei seiner derzeitigen Familie nicht bleiben, da sich herausgestellt hat, dass er kein großer Katzenfreund ist mit den Katern im Hause nicht zurechtkommt.

Andere Kleintiere wie Meerschweinchen oder Kaninchen riechen zwar toll interessieren ihn aber nicht weiter.

Mit Menschen egal ob groß oder klein kommt er super klar.

Er geht gerne spazieren und passt in seiner Freizeit gerne auf den Garten auf. Das Laufen an der Leine klappt schon sehr gut und wenn er ohne Leine unterwegs ist, läßt er sich zurückrufen. Dies kann aber gerne noch in der Hundeschule verbessert werden. Mit anderen Hunden hat er gar keine Probleme und ist immer für ein Spielchen zu haben.

Wenn es sein muss, kann er auch einmal alleine zuhause bleiben, wenn er es auch nur sehr ungern macht.

Da er nicht der kleinste ist, wäre ein Haus bzw. eine große Wohnung mit Garten super klasse.

Gerne kann Yoshi in Hamminkeln für einen gemeinsamen Spaziergang besucht werden.

Dandy (A. Grillmeier)

Dandy_01 Name: Dandy
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Angela Grillmeier, Tel.: 089 – 45 45 86 64, email
_________________________________________________________________________
Dandy ist ein wunderbarer Hund, der so sehr auf ein eigenes Zuhause wartet.

Dandy wurde ausgesetzt. Er wartet darauf, dass ihn eine liebe Familie sieht und ihn adoptiert. Er spielt und läuft gern. Mit seinen Artgenossen verträgt er sich gut.
Zu Menschen ist er sehr lieb.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme