weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal YUSSI

Yussi (HSH-Hilfe e.V.) Name: Yussi
Rasse: Pumi-Mix
Alter: geb. ca. 2018 
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, anhänglich und verschmust, verträglich 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email

_____________________________________________________________________________________

Was kann ein Hund bloß ertragen…. In einer Halle mit unzähligen anderen Hunde verwahrlost und unversorgt zurückgelassen, fanden Tierschützer in Rumänien ein unfassbares Elend vor. Da ihr erste Vermutung war, dass Yussi ein Mioritic-Mix (und damit eine Herdenschutzhund) sein könnte, wurden wir mit der Bitte um Aufnahme angefragt. Selbstverständlich sagten wir zu! Auch wenn Yussi beleibe kein HSH ist, sondern deutlich ein Hütehund, so freuen wir uns von Herzen, dass er so den Weg zu uns gefunden hat und eine unglaubliche Verwandlung durchlaufen hat. So groß ist sein Lebenswillen, so groß ist seine wiedergewonnene Lebensfreude! 

Yussi hat eindrucksvoll gezeigt, dass man nie aufgeben sollte! 

Wer Yussi adoptiert bekommt einen sehr anhänglichen, agilen Hundebub, der mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich ist. Es ist überaus berührend zu sehen, wie sehr er sich an seine Menschen hängt, hat er doch die liebevolle Nähe und Bindung so lange vermissen müssen.


Sie möchten in YUSSIS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten YUSSI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von YUSSI.
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Naira und Leo (TH Ludwigsburg)

Naira_Leo Name: Naira und Leo
Rasse: Pyrenäenberghund(?)-Mix u. Maremmano Abruzzese
Alter: ca. 2017 / 11.05.2016
Geschlecht: weiblich / männlich / kastriert
Besonderheiten: gemeinsame Vermittlung, wenn möglich

Kontakt: Tierheim Ludwigsburg, Ursel Gericke, Tel.: 07141 – 25 04 10, email
_________________________________________________________________________
Leo und Naira haben sich bei uns im Tierheim kennen- und lieben gelernt. Sie teilen einen Auslauf, spielen ständig miteinander und möchten schon gar nicht mehr ohne den anderen sein. Wir würden daher gerne versuchen, die beiden gemeinsam zu vermitteln.

Sowohl Leo als auch Naira sind Menschen gegenüber sehr freundlich und im normalen Umgang eher sanft. Leo kennt Kinder, für Naira wären kleine Kinder aber vermutlich eine zu große Herausforderung. Ein eher ruhiger Haushalt würde beiden also entgegenkommen. Leo neigt dazu, andere Hunde an der Leine anzustänkern, auch wenn er im Freilauf mit Hunden verträglich ist. Naira lernt das mit dem Spazierengehen gerade erst. Ein großes, eingezäuntes Grundstück am Haus, in dem die beiden toben könnten, bis die Sache mit dem geordneten Spaziergang erlernt wurde, wäre vermutlich die beste Lösung.

Leo und Naira sehen sich wirklich zum Verwechseln ähnlich, haben aber beide eine völlig unterschiedliche Lebensgeschichte aufzuweisen.

Leo wurde bei uns von Privatpersonen abgegeben, die ihn mit im Haus gehalten haben, aber beide berufstätig waren und Leo somit jeden Tag etwa 10 Stunden alleine lassen mussten. Ob er wirklich viel spazieren war oder hauptsächlich in den Garten hinter dem Haus gelassen wurde, möchten wir aus heutiger Sicht auch in Frage stellen. Viel kennengelernt hatte Leo in seinem Leben vermutlich nicht. Er ist zwar kein grundsätzlich ängstlicher Hund, reagiert aber gestresst, wenn zu viele Außenreize auf einmal auf ihn einprasseln.

Naira hingegen kam im wahrsten Sinne des Wortes als Wildfang zu uns ins Tierheim. Wochenlang irrte sie draußen alleine umher, bis sie schließlich mit einer Falle gesichert werden konnte. Über ihre Herkunft können wir also wirklich nur spekulieren, gehen aber davon aus, dass sie bislang keinen engen Familienanschluss hatte und vermutlich auch nicht, oder zumindest nicht über einen längeren Zeitraum, mit im Haus gelebt hat. Dementsprechend schüchtern zeigt sie sich in neuen Situationen und im Umgang mit Menschen, sie taut aber zunehmend auf und wird von Tag zu Tag unbefangener und fröhlicher.

Alfi (TSV Nürnberg)

Alfi_01 Name: Alfi
Rasse: Kangal
Alter: geb. 01.11.2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Tierschutzverein und Tierheim Nürnberg, Tel.: 0911 – 91 98 90, email
_________________________________________________________________________
Alfi ist eigentlich ein Riesenbaby und kam im Juni 2019 zu uns ins Tierheim.

Leider wurde er fast nur im Garten gehalten und hat dementsprechend nicht viel gelernt. Typisch Herdenschutzhund müssen fremde Menschen aber erstmal vorsichtig sein und brauchen Zeit, bis sie sein Vertrauen gewinnen können. Alfi ist sehr wachsam.

Andere Hunde mag er, diese sollten ihm körperlich aber gewachsen sein.
Alterstypisch ist er verspielt, alleine bleiben im Haus hat er noch nicht gelernt.
Wir suchen für ihn Menschen mit Herdenschutzhund – Erfahrung, die ihm liebevoll aber konsequent alles beibringen, was für ein harmonisches Zusammenleben notwendig ist.

Tscharka (TSV Nürnberg)

Tscharka_01 Name: Tscharka
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. 15.12.2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, außerhalb ihres Reviers

Kontakt: Tierschutzverein und Tierheim Nürnberg, Tel.: 0911 – 91 98 90, email
_________________________________________________________________________
Tscharka musste Anfang Juni 2019 leider ins Tierheim, weil ihre Besitzer keine Wohnung gefunden haben. Sie ist eine ruhige, gutmütige Hündin, aber typisch Herdenschutzhund, zuhause sehr territorial. Was ihres ist, muss eben auch beschützt werden.

Sie ist in mit Kindern aufgewachsen, diese sollten aber größer als sie sein und wissen, dass man nicht an ihr Futter geht. Wenn sie ihren Menschen vertraut, kann man Ihr das Futter auch weg nehmen, aber das dauert etwas. Bei lauten Geräuschen, wie dem Staubsauger, muss man aufpassen, da kann sie auch mal panisch werden und versuchen zu fliehen vor lauter Angst.

Andere Hunde mag sie, aber nur außerhalb ihres Reviers, daheim ist sie lieber Einzelprinzessin. Alles in allem ist sie aber eine tolle Hündin und wir suchen deshalb Menschen, die mit HSH-Erfahrung haben. Mehr Infos geben Ihnen gerne die Pfleger über Tscharka.

Thug (S. Vatter-Rother)

Thug_01 Name: Thug
Rasse: Kangal
Alter: geb. 03.03.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen nach Sympathie

Kontakt: Simone Vatter-Rother, Tel.: 0175 – 20 11 198, email
_________________________________________________________________________
Thug wurde gekauft weil er so süß war und das war es auch schon. Er hat noch nicht viel erlebt, nun will ihn keiner mehr in der Familie, da er auch aus Langeweile angefangen hat sein Frauchen zu beschützen, die leider auch noch Krank ist sich nicht kümmern kann.

Nun wollen er schnellstens da raus, da sich die Familie kein bisschen bemüht mit ihm zu trainieren oder mit ihm Gassi zu gehen. Die Kinder haben alle Angst vor ihm. Normal lebt er mit im Haus, aber jetzt muss er ganz viel draußen sein und heult viel, was die Nachbarn natürlich stört.

Mit Katzen kommt er klar, mit anderen Rüden gar nicht. Hündin muss man testen. Im Haushalt sollten keine kleine Kinder wohnen.

Er ist ein großer, gesunder und verschmuster Kangal, der einfach eine großes Grundstück braucht und auch mal spazieren gehen sowie Familienanschluss. Auto fahren das muss er noch lernen, er steigt nicht so gerne ins Auto ein.

Helft ihm bitte. Da es schon zu einem Zwischenfall kam, will die Familie das Veterinäramt einschalten und dann soll er eingeschläfert werden und das wollen seine Trainerinnen auf keinen Fall, da sie wissen das er ganz anders sein kann und bei ihnen auch ganz lieb ist.

Yuki (A. Schmidbauer)

Yuki_01 Name: Yuki
Rasse: Ciobanesc Romanesc Carpatin
Alter: geb. Oktober 2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, kennt Katzen und Hühner

Kontakt: Anna Schmidbauer, email
_________________________________________________________________________
Yuki lebt momentan auf einem Bauernhof mit durchlaufender Zufahrtsstrasse, was die Hölle für ihn und alle Beteiligten bedeutet. Yuki wurde als Australian Sheperd Mix verkauft. Mit Katzen, Hūhnern und Pferden, sowie Hunden gibt es gar keine Probleme. Die eigene Familie liebt er abgöttisch und ist unglaublich anschmiegsam.

Zur Not wäre ihm schon mit einer Pflegestelle sehr geholfen, damit er so schnell wie möglich aus der für ihn viel zu stressigen Situationen herauskommt.

Kaya (TSV Pfungstadt u. Umgebung e.V.)

Kaya_01 Name: Kaya
Rasse: HSH-Mix (SH 60 cm)
Alter: geb. April 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: anhänglich u. verschmust bei vertrauten Personen, fast taub, dadurch schreckhaft und unsicher

Kontakt: Tierschutzverein Pfungstadt u. Umgebung e.V., Tel.: 06157 – 54 30, email
_________________________________________________________________________
Kaya braucht Menschen die klar mit ihr sind, ihr auch Grenzen zeigen. Im ersten Moment tut Kaya sehr devot und unterwürfig, jedoch versucht sie auch genauso schnell einem auf der Nase rumzutanzen und ist in ihrer Albernheit sehr distanzlos.

Sie ist eine sehr anhängliche Hündin, holt sich jede Streicheleinheit ab und fordert diese auch. Kaya ist so gut wie taub, reagiert aber gut auf Gesten. Ihr Mensch muss sie mit Körpersprache und Zeichen leiten. Sie hat bei uns das Gassi gehen gelernt und geht gerne nach draußen. Kaya braucht einen Haushalt ohne kleine Kinder, sie erschreckt sich durch ihre Taubheit einfach zu sehr, wenn man sich ihr zu rasch bzw. falsch von hinten nähert. Sie lebte bis vor kurzem mit Rock einem Mastin-Mix Rüden zusammen.

Rocky u. Rex (S. Gerwien)

Rocky_Rex_01 Name: Rocky u. Rex
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. Januar 2019
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Sarah Gerwien, Tel.: 0172 – 61 77 287, email
_________________________________________________________________________
Rocky und Rex sind Geschwister. Beide sind total verspielt und müssen noch einiges lernen. Sie begrüßen einen auch gerne mal mit einem Kuss.

Sitz und Platz funktionieren schon gut und sie sind sehr lernwillig! Sie kennen den Kontakt mit Kindern und freuen sich über Mensch und Tier (z.B. Ponys).

Optimal für sie ist ein freier Auslauf in einem eingezäunten Grundstück mit viel Platz. Sie kennen es draußen zu sein und Familienanschluss wäre super.

Wir haben Rocky und Rex zur Pflege zu uns genommen, da der Besitzer aufgrund eines Brandes keinen Platz mehr hatte sie unterzubringen. Leider können wir sie nicht bei uns behalten, da wir beruflich kaum zu Hause sind und uns einfach die Zeit und Aufmerksamkeit fehlt, die die Zwei so sehr verdienen!
Daher suchen wir ein liebevolles zu Hause für beide zusammen und hoffen, dass sie bald die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen!

Leo (M. Marrara)

Leo_05 Name: Leo
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. ca. 2014-2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen, verschmust

Kontakt: Marion Marrara, email
_________________________________________________________________________
Im Frühjahr/Sommer 2019 wurde Leo aus schlechter Haltung gerettet. Nun ist sein Herrchen verstorben und wir suchen dringend ein neues Zuhause für ihn. Zur Zeit lebt er bei der 80jährigen Mutter des Verstorbenen in Wien. Sie ist aber mit der Situation und dem Hund völlig überfordert!

Sein genaues Alter wissen wir leider nicht.
Er ist zwar groß und hat dementsprechend viel Kraft, aber er ist ein ganz lieber verschmuster und sensibeler Hund!
Auf dem ersten Platz ging es Ihm nicht gut und erhing extrem an seinem verstorbenen Herrchen.

Mit manchen Männern, Rüden und großen schwarzen Hunden hat er, auf Grund seiner Vorgeschichte, ein Problem.
In einem Tierheim würde er sterben und das kommt für uns nicht in Frage.

Leider hat keiner aus der Familie die Möglichkeit Leo aufzunehmen. Bitte helfen Sie Leo.

Beatrice (Streunerhilfe Sizilien e.V.)

Beatrice_01 Name: Beatrice
Rasse: Maremmano Abruzzese
Alter: geb. März 2019
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, aufgeschlossen gegenüber Menschen

Kontakt: Streunerhilfe Sizilien e.V., Dagmar Stutzer, Tel.: 0171 – 20 40 311, email
_________________________________________________________________________
Die traumhaft schöne Hündin ist mit ihren Geschwistern neben einem Mülleimer in Sizilien ausgesetzt worden als sie knapp eine Woche alt war.

Nun hat sie sich zu einer gesunden und agilen jungen Hündin entwickelt, die sich ein Zuhause bei erfahrenen Hundehaltern wünscht, die sich mit den Eigenschaften eines Herdenschutzhundes auskennen und damit umgehen können.

Beatrice ist eine verträgliche junge Hündin, die noch erzogen werden muss. Menschen gegenüber ist sie lieb und aufgeschlossen.
Sie lebt momentan in einem Tierheim in Sizilien. Mit Katzen wurde sie noch nicht getestet. Können wir aber bei Bedarf gerne machen.

Maza (J. Gallob)

Maza_01 Name: Maza
Rasse: Jagdhund-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen

Kontakt: Julia Gallob, Te. : Tel. 0043 – 699 – 19 34 21 50, email
_________________________________________________________________________
Maza sucht einen erfahrenen Hundehalter/in, ohne andere Tiere im Haushalt.

Bisher lebte Maza mit zwei anderen Hündinnen zusammen, jedoch kam es in letzter Zeit zu Zwischenfällen, die von Maza ausgingen. Trotz vieler Versuche, etwas dagegen zu unternehmen, ist die Situation weder für die Familie noch für die Hunde weiterhin tragbar. Eine der Hündinnen ist bereits sehr betagt, die andere auch schon ein älteres Semester und gesundheitlich angeschlagen. Eventuell könnte das auch der Grund für die Zwischenfälle sein, nachdem das Zusammenleben ja vorher jahrelang gut funktioniert hat.

Alleine ist Maza im Kontakt mit ihren Menschen sehr verschmust und liebevoll und im Haus ruhig. Draußen ist sie sehr aktiv und hat einen starken Jagdtrieb. Im Kontakt mit anderen Hunden neigt sie zum Mobbing, an der Leine muss ihr viel Sicherheit vermittelt werden, damit sie nicht pöbelt. Sie ist aber sehr lernwillig, versteht schnell und gibt sich immer Mühe, ihren Menschen zu gefallen. Sie ist aber derzeit definitiv nicht geeignet für eine Gruppenhaltung!

Maza braucht einen Menschen, auf den sie sich verlassen kann und der auch mit problematischen Situationen umgehen kann, um ihr den Neuanfang zu erleichtern.

Unabhängig von Mazas teilweise problematischem Verhalten mit anderen Hunden ist sie ein großartiger Hund. Sie fährt problemlos mit dem Auto, ist sehr gut leinenführig, sehr freundlich zu Menschen und unglaublich verschmust. Lange, flotte Spaziergänge liebt sie und ist dabei auch sehr aufmerksam bei ihrem Menschen.

Derzeit ist Maza bei einem Hundetrainer untergebracht, der sich zwar sehr gut um sie kümmert, aber ihr in einer großen Hundegruppe natürlich nicht die Aufmerksamkeit schenken kann, die sie jetzt bräuchte, um zur Ruhe zu kommen.
Jeder Tag länger ohne eigene Familie bedeutet für Maza Stress und wir haben Sorge, dass sie ihr Grundvertrauen in die Menschen – und das hat sie! – verliert, wenn sie nicht bald einen passenden Platz findet. Maza lebt in Österreich.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme