weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal SIMSALABIM

Simsalabim (Hilfe für HSH e.V.) Name: Simsalabim
Rasse: Kangal
Alter: 17. Juli 2017
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: aufgeschlossen, albern, verträglich, Schiefstellung der Hinterbeine

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

August 2018

Für uns grenzt es an ein Wunder, dass dieser junge Herr den Weg zu uns gefunden hat. Wir hatten ihm eine Woche zuvor – er war in super schlechter Haltung, als die Anfrage kam – die Aufnahme in unsere Obhut zugesagt, und auf einmal war er „verschollen“. Samstag bekommen wir auf einmal einen Anruf von einem netten Tierheim, dass er bei ihnen abgegeben worden wäre und nun – Simsalabim ist bei uns. „Simsalabim“ ist also sein neuer Name, da es für uns schon wie eine Zauberei ist (wir hatten schon die Hoffnung aufgegeben), dass er endlich in Sicherheit bei uns ist.

„Schwuppdiwupp“ war er da, könnte man ja auch sagen, ist aber als Rufname vielleicht doch ein wenig eigen 😉

Wie man sehen kann, hat er katastrophale Hinterbeine, der Termin beim Orthopäden ist bereits ausgemacht.

Wer möchte in Simsalabim’s Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von SIMSALABIM!
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Tara (M. Osterland)

Tara_05 Name: Tara
Rasse: Slovensky Cuvac
Alter: geb. 20.10.2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust mit Menschen

Kontakt: Monika Osterland, Tel.: 0177 – 24 61 877, email
_________________________________________________________________________
Wir haben Tara aus einer katastrophalen Zwingerhaltung rausgekauft. Es hat etwas Zeit gekosten, bis sie zu uns Vertrauen gefasst hat. Zu Fremden ist sie am Anfang etwas unsicher, taut aber relativ schnell auf. Tara ist Menschen gegenüber sehr, sehr freundlich, verschmust, verspielt und kasprig.

Sie ist mega Hunde verträglich egal ob groß oder klein, Rüde oder Hündin. Wir suchen für unsere Tara HSH erfahrene Menschen mit Haus und Grundstück gerne auch als Zweithund. Sie ist sehr familienbezogen und soll auf jeden Fall einen Platz im Haus haben. Wir vermitteln Tara nicht in den Zwinger, an die Kette oder in einen Schuppen. Auch eine nur Außenhaltung kommt nicht in Frage.

Kindern gegenüber ist Tara ebenfalls sehr freundlich. Dennoch sollten sie schon etwas größer sein.

Lulu (A. Longo)

Lulu_04 Name: Lulu
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 16.05.2018
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ruhig

Kontakt: Annamaria Longo, Tel. 0039 – 340 51 68 192, email
_________________________________________________________________________

Lulu’s Verhalten mit Menschen und Hunden ist perfekt. Sie ist teilweise noch ein bisschen schüchtern, wenn etwas neues vor kommt.
Sie ist ein ruhiger Hund und mag inzwischen auch gerne schmusen.

Sie bellt die Katzen an aber ohne irgendwas tun wollen.

Sie ist in Zwingerhaltung da Ich kein Platz habe im Haus, aber den ganzen Tag draussen im großen Garten.

Lulu lernt gerade an der Leine zu gehen.

Lara (A. Longo)

Lara_02 Name: Lara
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 16.05.2018
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ruhig

Kontakt: Annamaria Longo, Tel. 0039 – 340 51 68 192, email
_________________________________________________________________________
Lara’s Verhalten mit Menschen und Hunden ist perfekt. Sie ist ein Schmusi Maedchen und ein ruhiger Hund.

Sie bellt die Katzen an aber ohne irgendwas tun wollen.

Sie ist in Zwingerhaltung da ich kein Platz habe im Haus, aber den ganzen Tag draussen in einem großen Garten.

Lara lernt gerade an der Leine zu gehen.

Lucca (A. Schwaiger)

Lucca_05 Name: Lucca
Rasse: Pyrenäenberghund(?)-Mix
(SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 06.06.2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Hundeblicke e.V., Andrea Schwaiger, Tel.: 0176 – 24 83 89 82, email
_________________________________________________________________________
Die Familie muss sich scheren Herzens von Lucca trennen, da er sich sein neues Zuhause wohl doch etwas anders vorgestellt hat. Lucca ist gerne draussen und liebt besonders den Winter mit ganz viel Schnee. Er ist ein ruhiger, etwas unsicherer Rüde, imposant aber im allgemeinen gut verträglich, braucht aber zum Glücklichsein keinen anderen Hund an seiner Seite. Gegenüber dominanten Rüden weiß Lucca aber im Zweifel schon um seine Größe und lässt sich nicht alles gefallen.

Für ihn ist wichtig, dass er eine Aufgabe haben darf. Etwas tun, was seinem Naturell entspricht.

Luccas Zuhause sollte bestenfalls über einen großen Garten verfügen, denn er ist wirklich bei Wind und Wetter sehr gerne draussen. Lucca ist gerne in der Natur unterwegs, wandern findet er prima, und er läuft sehr gut an der Schleppleine. Die Hundeschule besucht er regelmäßig.

Ein erfahrenes Zuhause in Sachen Herdenschutzhund sollte es sein, denn Lucca reagiert in Situationen, die ihn verunsichern schon mal über, und zeigt dies mit Schnappen. Daher braucht Lucca ein erfahrenes Zuhause, wo man auf seine Bedürfnisse eingeht, ihm Sicherheit gibt und ihm die Richtung vorgibt. Man muss ihn sehr genau beobachten, um seine Signale zeitig zu deuten. Er „warnt“ vor und man sollte sich von ihm nicht beeindrucken lassen sondern in ruhig und konsequent anleiten.
Lucca kommt ursprünglich aus Spanien, wir vermuten dass er dort schlechte Erfahrungen gemacht, die zu seiner Unsicherheit führen. Dies ist aber auch nicht immer der Fall, er ist kein gänzlich ängstlicher Hund, es passiert nur kurz und situationsbedingt, danach ist Lucca wieder ganz „der Alte“ und man hat sogar das Gefühl, dass er über sich selbst erschrocken ist.

Yona (Grund zur Hoffnung e.V.)

Yona_03 Name: Yona
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 63 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, liebt Spaziergänge

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V., Gabi Flückiger, Tel.: 06039 – 938 938 oder 0175 – 88 67 881, email
_________________________________________________________________________
Yona ist ein wunderschöner größerer Rüde, der einem sofort auffällt, wenn man in seinen Auslauf kommt.

Er kam Anfang 2017 ins Tierheim in Schumen (Bulgarien) und lebt nun also schon bald fast zwei Jahre dort. Yona hat ganz weiches und vor allem dickes Fell. Am Rücken und am Bauch ist sein Fell überwiegend dunkel braun, seine Brust und seine Beine sind aber weiß. Yona hat eine sehr schöne Fellzeichnung im Gesicht, durch die er ganz besonders aussieht.

Über seine Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber er hat bestimmt die Welt nicht mehr verstanden, als er plötzlich eingesperrt mit anderen Hunden in einem Zwinger saß. Dafür schlägt er sich aber erstaunlich gut, denn er hat sich irgendwie mit seiner aktuellen Situation arrangiert. Das heißt natürlich nicht, dass er nicht viel lieber im Wald spazieren gehen würde und ein Zuhause hätte, in dem er geliebt wird und in dem man sich um ihn kümmert.

Die Mitarbeiter des Tierheims beschreiben ihn als lieben Rüden, der eher einen ruhigen Charakter hat. Menschen gegenüber ist er sehr freundlich und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit.

Aber das Größte sind für ihn die Spaziergänge, auch wenn diese leider sehr selten vorkommen. Er sein Glück gar nicht fassen und freut sich so sehr, endlich mal etwas anderes zu sehen und sich ein bisschen schneller bewegen zu können! Er macht zwischendrin immer wieder kleiner Galoppsprünge, schnüffelt hier und da und scheint seinen Gassigänger richtig anzustrahlen!

Wie Yona sich fühlen muss, wenn er dann wieder zurück in seinen Auslauf gebracht wird, wollen wir uns gar nicht vorstellen.

Mit den anderen Rüden und Hündinnen in seinem Auslauf kommt er prima zurecht und spielt am liebsten mit seinem Freund Ray.

Wir wünschen dem lieben Rüden von Herzen, dass er endlich entdeckt wird und vielleicht schon vor dem anstehenden Winter ausreisen darf! Das wäre dann sein erster Winter, in dem er ein warmes Plätzchen hätte.

Tessa (Grund zur Hoffnung e.V.)

Tessa6 Name: Tessa
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 66 cm)
Alter: geb. ca. April 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V., Gabi Flückiger, Tel.: 06039 – 938 938 oder 0175 – 88 67 881, email
_________________________________________________________________________
Tessa lebt seit ca. Mai 2017 im Tierheim in Schumen (Bulgarien).

Sie ist noch eine junge und recht wilde Hündin, die es eigentlich so verdient hätte, ihr junges Leben in vollen Zügen zu genießen! Von ihrer Vorgeschichte wissen wir leider nichts. Vermutlich sollte sie irgendwo die Aufgabe als „Hofhund“ übernehmen, war dann aber doch nicht gewollt.

Tessa kommt in ihrem Auslauf prima mit den anderen Hündinnen und Rüden zurecht!

Menschen liebt sie über alles und freut sich so sehr, wenn ein Mitarbeiter an ihrem Auslauf vorbei kommt und noch mehr, wenn sie mal gestreichelt wird. Tessa weiß dann gar nicht wohin mit ihrer Freude.

Die liebe Hündin geht für ihr Leben gerne spazieren und heißt jede Abwechslung in ihrem tristen Alltag willkommen.

Für Tessa wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen (am liebsten Menschen, die schon Erfahrung mit einem Herdenschutzhund haben), die wissen, dass eine liebevolle, aber konsequente Erziehung unbedingt erforderlich ist.

Tessa würde nichts lieber tun als endlich einmal loszurennen, bis sie nicht mehr kann…und sich dann erschöpft in ihre eigenes Körbchen fallen lassen.

Oskar (J. Lamers)

Oskar_03 Name: Oskar
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. Mai 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich und verschmust

Kontakt: Johanna Lamers und Birgit Perau, email
_________________________________________________________________________
Wir suchen für Oskar ein neues Zuhause.

Oskar lebt seid Mai 2018 bei uns und ist ein toller Hund. Er zeigt sich jedem Menschen und Artgenossen grundsätzlich freundlich. Er ist sehr verschmust und braucht viele Streicheleinheiten und liebt lange Spaziergänge. Oskar hat Spaß daran neue Dinge zu lernen. (von Pfötchen geben bis dreh dich…)

In unserem näheren Umkreis gibt es eine Person die er nicht mag (die er stark verbellt). Oskar lebt bei uns nicht im Haus, sondern auf einem alten Bauernhof mit viel Platz. Der Platz ist für Oskar jedoch nicht das wichtigste, sondern die Bindung zu seinem Menschen und die Zeit, die man mit ihm verbringt. Dieses haben wir unterschätzt!

Wir wünschen uns für Oskar einen Menschen / eine Familie, die Zeit, Ruhe, Geduld und genügend Konsequenz hat, einen Herdenschutzhund bei sich aufzunehmen.
Wer das alles gut bedenkt und bereit ist dieses für Oskar zu investieren wird einen tollen, freundlichen, treuen Wegbegleiter in ihm finden.
Gerne sind wir zu einem unverbindlichem Gespräch, Treffen oder Spaziergang bereit.

4 Welpen (TH Uelzen)

Welpen_05 Name: 4 Welpen
Rasse: Sarplaninac-Mix
Alter: geb. ca. April 2018
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verspielt, neugierig

Kontakt: Tierheim Uelzen, Hanna Verch, Tel.: 0581 – 15 170 (16.30-18 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Elsa, Emma, Emilia und Elli sind am 19.09.2018 als Fundtiere zu uns ins Tierheim gekommen. Vier Welpen, die herrenlos durch Wald und Feld stromern, sind nicht unbedingt ein gewohntes Bild. Vermutlich möchte man gar nicht erfahren, welch dubiose Geschichte dahinter steckt.

Alle vier waren mit einigen Zecken geschmückt, doch ansonsten in einem guten Allgemeinzustand.

Wir suchen verantwortungsvolle Besitzer, die im besten Fall schon sachkundig sind oder sich eingehend mit der Haltung eines Herdenschutzhundes beschäftigt haben.

Altersgemäß sind Elsa, Emma, Emilia und Elli sehr aufgeschlossen, verspielt und möchten am liebsten alles auf einmal erkunden. Doch wachsam sind sie jetzt schon.

Die Vier sind an Halsband, Geschirr und Leine gewöhnt und erleben ihre ersten Ausflüge, doch wollen noch sehr viel mehr kennenlernen! Darum muss man sich bewusst sein, dass die Erziehung und Sozialisierung eines Junghundes viel Zeit in Anspruch nimmt!

Sicher muss im neuen (ersten) Zuhause auch noch an der Stubenreinheit gearbeitet werden, denn vermutlich haben sie noch nicht in einem Haus gelebt.

Im neuen Heim sollte außerdem ein großes und sicher eingezäuntes Grundstück vorhanden sein.

Bobby (G. Kolubka)

Bobby_04 Name: Bobby
Rasse: Maremmano-Spinone-Mix
Alter: geb 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Adozioni del cuore, Gerlinde Kolubka, email
_________________________________________________________________________
Bobby wird es nicht nochmal verkraften, wieder im Stich gelassen zu werden.

Wir suchen dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle für Bobby! Die Pension für Bobby kann von der Tierschützerin vor Ort nicht mehr bezahlt werden. Bobby wird auf der Straße landen, wenn wir für ihn kein Zuhause oder eine Pflegestelle finden.

Er wurde schon mal von seinem Menschen einfach gleichgültig alleine zurückgelassen .

Bobby hatte ein Zuhause. Er lebte in Italien, zusammen mit einem weiteren Hundekumpel, bei einer Frau.
Eines Tages verschwand die Frau mit dem anderen Hund und lies Bobby im Garten, an einer Kette angebunden, einfach herzlos zurück.
Sie hatte ihn einfach ohne Mitleid seinem Schicksal überlassen gleichgültig, ob er verdurstet oder verhungert.

Nach einigen Tagen wurden Nachbarn auf die Not von Bobby aufmerksam und befreiten ihn von der Kette und versorgten ihn mit Wasser und Futter.
Jedoch konnten sie ihn nicht behalten – sie brachten ihn in eine Pension.

Wer hat einen Platz frei für diesen lieben Kerl? Wer schenkt ihm ein Zuhause und lässt ihn nie wieder im Stich?
Wir hoffen sehr , dass wir auf diesem Wege ein Zuhause für Bobby finden und er nicht irgendwann in ein Hundelager gebracht werden wird.
Wer kann diesem lieben, verlassenen Hund helfen?

Zula (Hilfe für HSH e.V.)

 Zula (Hilfe für HSH e.V.) Name: Zula
Rasse: Kangal
Alter: geb. 2009
Geschlecht:  weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, verträglich, mag Pferde

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________ 

Zula nahmen wir auf, weil uns die traurige, familiäre Tragödie dahinter, die hinter der Abgabe von Zulas stand, zusätzlich zu Zulas ungewissem Schicksal keine Ruhe ließ. Aufgrund sehr schwerer Krankheit ihres Herrchens mußte Zula ihr Zuhause besser gestern als heute verlassen und sucht verzweifelt eine neue Bleibe. Keiner wollte sie aufnehmen. Ihr Herrchen hatte sie von seiner Mutter „geerbt“ und sich über die Jahre hinweg gekümmert. Leider war auch er nun so schwer erkrankt, dass er sich nicht mehr kümmern kann und Zula nur sporadisch notdürftig versorgt wurde. Uns hat das Schicksal dieser Familie so berührt, dass wir der Hündin einen Platz in unserer Obhut zusicherten.

So konnten wir mit der Übernahme von Zula gleich doppelt helfen: Zula selbst, aber auch ihrem sehr kranken Besitzer, der sich bereits seit geraumer Zeit nicht mehr adequat um sie kümmern konnte.

Zula hatte die „unruhige“ Zeit, bevor wir sie aufgenommen haben, schon sehr mitgenommen: sie ist immer noch gestresst (was allerdings auch aufgrund der mitgebrachten hochgradigen Blasenentzündung kein Wunder ist… sie ist selbstverständlich bei uns bereits in Behandlung) und scheint ganz verblüfft zu sein, dass es bei uns wohltuende Beständigkeit gibt. Beständigkeit und dauerhafte Zuwendung und Versorgung kannte sie wohl nicht mehr. Sie kommt mehr und mehr bei uns an und hat auch schon Freunde gefunden. So lebt sie zur Zeit bei uns mit Joonip, Baasim und Laini zusammen und ist auch freundlich zu fremden Menschen. Auch die Tierarztbesuche hat sie schon ganz tapfer mitgemacht.

Leider ist auch Zula wieder ein Hund, der unseren Verein finanziell sehr beutelt, bis all ihre „Baustellen“ behoben sind. So leidet Zula aktuell (Anfang Oktober) noch an einer schweren und hartnäckigen Blasenentzündung, sie hat Mammatumore und hat zudem auch noch mehrere Zysten in den Eierstöcken. Leider wurde sie beim Vorbesitzer nicht kastriert, so dass dieses „Bild“ leider sehr häufig bei Hündinnen in diesem Alter ist, umso aufwendiger ist für Zula nun die notwendige Operation jetzt. Vorsorglich wurde auch ein CT bei ihr angefertigt und sie geröntgt. Die Ursache für ihren „unrunden“ Bewegungsablauf ist nicht ganz klar (es könnte auch an der massiven Blasenentzündung liegen), aber wir schauen mal wie sie sich gibt, wenn die Blase wieder in Ordnung ist und sie mehr Muskulatur hat.

Zula kommt mit Hündinnen und Rüden klar und wird „rundumerneuert“ vermittelt😉 Somit muss keiner Bedenken wegen ihrer jetzigen Erkrankungen haben!  Laut Vorbesitzer mag sie auch Pferde.

Sie möchten in ZULAS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten ZULA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier gehts zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von ZULA!

 

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme