weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal YUSSI

Yussi (HSH-Hilfe e.V.) Name: Yussi
Rasse: Pumi-Mix
Alter: geb. ca. 2018 
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, anhänglich und verschmust, verträglich 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email

_____________________________________________________________________________________

Was kann ein Hund bloß ertragen…. In einer Halle mit unzähligen anderen Hunde verwahrlost und unversorgt zurückgelassen, fanden Tierschützer in Rumänien ein unfassbares Elend vor. Da ihr erste Vermutung war, dass Yussi ein Mioritic-Mix (und damit eine Herdenschutzhund) sein könnte, wurden wir mit der Bitte um Aufnahme angefragt. Selbstverständlich sagten wir zu! Auch wenn Yussi beleibe kein HSH ist, sondern deutlich ein Hütehund, so freuen wir uns von Herzen, dass er so den Weg zu uns gefunden hat und eine unglaubliche Verwandlung durchlaufen hat. So groß ist sein Lebenswillen, so groß ist seine wiedergewonnene Lebensfreude! 

Yussi hat eindrucksvoll gezeigt, dass man nie aufgeben sollte! 

Wer Yussi adoptiert bekommt einen sehr anhänglichen, agilen Hundebub, der mit Rüden und Hündinnen gleichermaßen verträglich ist. Es ist überaus berührend zu sehen, wie sehr er sich an seine Menschen hängt, hat er doch die liebevolle Nähe und Bindung so lange vermissen müssen.


Sie möchten in YUSSIS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten YUSSI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von YUSSI.
____________________________________________________________________________________

Ihr lieben Freunde, Förderer und Interessierte an der Arbeit unseres Vereins,

um Gelder zu bitten fällt immer schwer, betteln ist noch schwieriger.
Aber was soll ich machen – ich muss es. Für die Hunde springe ich über meinen Schatten und bettel: Bitte bitte, dieses Jahr hatten wir solch extrem kostenintensive Hunde, ich war und bin so oft in der Tierklinik, die zu Recht ihr Geld sehen möchte. Futter, Medikamente etc.! Geld, was nur vorhanden ist, wenn Sie uns helfen. „Uns“ heißt in diesem Fall: unseren Schützlingen bzw. all die Hunde in größter Not, die Hilfe so unfassbar nötig haben und die auf uns angewiesen sind. Wodurch wir auf Sie angewiesen sind. Denn nur, wenn Sie uns unterstützen, können wir weiterhin aktiv bleiben.

 

Wie wäre es mit einer Patenschaft? Selbst € 5 pro Monat helfen uns schon, da wir mit den regelmäßigen Geldzuweisungen besser planen können. Jede Spende – egal in welcher Höhe – hilft uns, die Gemeinschaft macht´s!

 

Bitte bitte, ich muss schon so oft am Tag Hunden absagen, weil sich so viele Hilfesuchende an uns wenden. Da zu selektieren fällt schon so schwer, ich habe getreu unserem Vereinsziel, bevorzugt alte, kranke und verhaltensbesondere Hunde aufzunehmen, immer die ausgewählt, bei denen ich weiß, dass sie wieder sehr unseren Einsatz fordern werden. Den zeitlichen und emotionalen Einsatz bringen wir gerne auf und das schaffen wir auch. Aber der finanzielle Einsatz? Wir bekommen keinerlei staatliche Unterstützung, sondern sind einzig und allein auf Menschen wie Sie angewiesen, bei denen das Herz für Hunde in Not schlägt und die uns unterstützen. Ich mag mir den Moment nicht ausmalen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, keinen Hund mehr in Not aufnehmen zu können, da die Gelder nicht mehr vorhanden sind. Und damit all den Hunden nicht mehr die Hand reichen zu können, die so elendig dran waren wie so viele unserer Schützlinge, von denen wir einige auf dem Vorher-Nachher-Bild abgebildet haben. Sie wären alle elendig, unter größten Schmerzen zu Grund gegangen.

Lieben Dank für Ihre Unterstützung!

_____________________________________________________________________________________

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.
_________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Simon (Casa Animale e.V.)

SIMON hat in seinem bisherigen Leben viel Schlechtes erlebt. Er wurde auf den Straßen der Slowakei aufgegriffen mit einer großen Wunde am Hals, die vermutlich von einer eingewachsenen Kette her stammte. SIMON wurde von der Tierschützerin dort zum Tierarzt gebracht und behandelt und konnte schließlich zu uns auf den Schutzhof in 95482 Gefrees / Witzleshofen umziehen.

Trotz der schlechten Erfahrungen merkt der junge SIMON schnell, wer es gut mit ihm meint, er ist ein freundlicher Genosse, der sich nach Zuwendung sehnt. Denn bei Streicheln und Kuscheln hat er großen Nachholbedarf. Mit Futter ist er gut zu motivieren und mit etwas Hundeverständnis sind Freundschaften schnell geschlossen.

Mit Rüden und Hündinnen ist der hübsche SIMON gut verträglich und lebt bei uns in einer gemischten Hundegruppe. Der tolle Hundejunge läuft super an der Leine und kann nach einer Eingewöhnung auch frei laufen. Bisher zeigt er kein Jagdverhalten.

Der stattliche SIMON kennt Pferde, Verkehr stört ihn nicht. Auch mit Katzen hat er in der Regel kein Problem. Der clevere Kerl kennt die Grundsignale wie Sitz, Platz und Bleib und kann Türen öffnen. Stubenrein ist der Rüde auch.

Für SIMON suchen wir liebevolle Menschen mit Hundeerfahrung, die ihm die Unsicherheit nehmen können und ihm die schönen Seiten des Lebens zeigen. Ein Haus mit eingezäuntem Garten in ländlicher Gegend wäre ideal für SIMON.

Da er Territorialverhalten zeigt, sollten ihm seine neuen Menschen ein ruhiges Zuhause bieten können ohne viel Trubel und wissen, wie sie damit umgehen müssen. Nach einer Eingewöhnung wird der Kuschelbär die treueste Seele sein, da sind wir uns sicher.

Seine Vermittlerin Susanne Hahn freut sich auf eure Anfrage.

Der Besuch einer guten – ausschließlich mit positiver Verstärkung arbeitenden – Hundeschule wäre für den cleveren Jungen sicher ein Highlight.

Balou (K. Haubenthal)

Balou_02 Name: Balou
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. Februar 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust, lieb

Kontakt: PetCrew e.V., Kira Haubenthal, Tel.: 0176 – 60 95 89 40, email
_________________________________________________________________________
Menschenbezogener und verschmuster Hund sucht seine Menschen.

Unser Balou durfte Anfang Dezember 2019 in sein endgültiges Zuhause reisen.

Dort zeigt er sich, wie auch in Rumänien, als sehr menschenbezogen. Er ist lieb zu der kleinen Tochter, kuschelt und schmust sehr gerne und liebt es mit den Hunden im Garten zu toben. Draußen lässt er sich gut abrufen, er beherrscht die Grundkommandos und zeigt sich als verträglich mit seinen Artgenossen, er begleitet seine Familie mit in den Reitstall und läuft regelmäßig in Gassirunden mit vielen Hunden. Beim Tierarzt ist er brav und ruhig. Er fährt brav im Auto.

In Rumänien lebte er ebenfalls mit 4 weiteren Hunden (m/w) auf einer Pflegestelle. Fremden gegenüber zeigt er sich freundlich.
Leider vertrug er sich dann mit einem Rüden in der Familie nicht. Die Familie entschied sich daraufhin ihn wieder in die Vermittlung zu geben und ihm ein neues Zuhause zu suchen. Balou lebt zur Zeit in 44532 Lünen.

Paula (Hope for Paws Nigrita e.V.)

Paula_01 Name: Paula
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. Mai 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Hope for Paws Nigrita e.V., Verena Groiss, Handy: 0151 – 15 26 53 94 (ab 18:30 Uhr) oder Silke Groiss, Handy: 0151 – 11 24 30 31 (ab 18:30 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Paula und ihre Schwestern Jule, Josie, Maybe und Ella wurden in einem Karton vor einer Polizeistation ausgesetzt. Niemand wollte sich der Mädels annehmen – also wurden unsere Tierschützerinnen informiert, um sie abzuholen. Während Ella, Maybe und Josie Griechenland schon in Richtung Deutschland verlassen durften, sind Jule und Paula noch dort.

Das mag daran liegen, dass ihre Nickhaut am Auge sichtbar ist. Es handelt sich hier um einen angeborenen Augenfehler. Ihr Sichtfeld ist eingeschränkt – sie gehen jedoch gut damit um und können sehen. Besonders Leckerlies in der Hand, werden schnell erkannt 😉 Wir haben sie dem Tierarzt in Griechenland vorgestellt, der uns sagte, dass es nicht operabel ist. Paula und Jule sind wunderschöne, soziale und aufgeweckte Junghunde, die es lieben gestreichelt zu werden und die gemeinsam mit ihren Menschen Neues entdecken und lernen wollen. Paula und Jule leben in einem buntgemixten Rudel – gegen einen souveränen Ersthund im neuen Zuhause hätten sicher Beide nichts einzuwenden.

Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon über Jule oder Paula – von ihren Schwestern in Deutschland hören wir nur Gutes und würden uns wünschen, dass auch Paula und Jule ihrer neuen Familie zeigen dürfen was für tolle Hunde sie sind.

Unsere beiden Schönheiten leben zur Zeit auf einer privaten Pflegestelle in Nigrita/Griechenland. Die Mädels träumen von einer liebevollen, souveränen Familien – die auch ausreichend Platz und einen Garten besitzen.

Jule (Hope for Paws Nigrita e.V.)

Jule_01 Name: Jule
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. Mai 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Hope for Paws Nigrita e.V., Verena Groiss, Handy: 0151 – 15 26 53 94 (ab 18:30 Uhr) oder Silke Groiss, Handy: 0151 – 11 24 30 31 (ab 18:30 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Jule und ihre Schwestern Paula, Josie, Maybe und Ella wurden in einem Karton vor einer Polizeistation ausgesetzt. Niemand wollte sich der Mädels annehmen – also wurden unsere Tierschützerinnen informiert, um sie abzuholen. Während Ella, Maybe und Josie Griechenland schon in Richtung Deutschland verlassen durften, sind Jule und Paula noch dort.

Das mag daran liegen, dass ihre Nickhaut am Auge sichtbar ist. Es handelt sich hier um einen angeborenen Augenfehler. Ihr Sichtfeld ist eingeschränkt – sie gehen jedoch gut damit um und können sehen. Besonders Leckerlies in der Hand, werden schnell erkannt 😉 Wir haben sie dem Tierarzt in Griechenland vorgestellt, der uns sagte, dass es nicht operabel ist. Paula und Jule sind wunderschöne, soziale und aufgeweckte Junghunde, die es lieben gestreichelt zu werden und die gemeinsam mit ihren Menschen Neues entdecken und lernen wollen. Paula und Jule leben in einem buntgemixten Rudel – gegen einen souveränen Ersthund im neuen Zuhause, hätten sicher Beide nichts einzuwenden.

Wir beraten Sie gerne ausführlich am Telefon über Jule oder Paula – von ihren Schwestern in Deutschland hören wir nur Gutes und würden uns wünschen, dass auch Paula und Jule ihrer neuen Familie zeigen dürfen was für tolle Hunde sie sind.

Unsere beiden Schönheiten leben zur Zeit auf einer privaten Pflegestelle in Nigrita/Griechenland. Die Mädels träumen von einer liebevollen, souveränen Familien – die auch ausreichend Platz und einen Garten besitzen.

Leo (M. Müller)

Leo_01 Name: Leo
Rasse: Kuvasz
Alter: geb. 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: kennt keine Artgenossen

Kontakt: Marita Müller, email
_________________________________________________________________________
Leo lebt von Welpe an als Einzelhund auf dem Hof. Er durfte sich Tag und Nacht auf dem Hof frei bewegen.

Die Frau verstarb, der Mann musste ins Pflegeheim. Leo lebt jetzt seit ca. November 2019 alleine auf dem Hof, im Zwinger und wird einmal am Tag versorgt. Er weint, wenn die Person wieder fährt und trauert sehr. Leo kennt keine Artgenossen, fremde Menschen werden verbellt.

Wir bitten dringend um Hilfe, auch eine Tierheim wäre für Leo eine Bereicherung. Der Hof liegt ausserhalb eines Dorfs. Leo hat keinem Kontakt zur Außenwelt. Der Zwinger eigentlich auch viel zu klein.

Bola (TSV Tierfreunde Europa)

Bola_01 Name: Bola
Rasse: HSH-Mix (SH 65 cm)
Alter: geb. 26.12.2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Tierschutzverein Tierfreunde Europa, Ute Hübner, Tel.: 0173 – 46 79 02 60, email
_________________________________________________________________________
Auch die hübsche Bola wurde von ihrem Besitzer mit sieben Welpen abgeben, weil der Besitzer keine Verwendung für die Familie mehr hatte. Vermutlich war ihm die Aufzucht der Rasselband zu viel und so verständigte er das Tierheim Al Bayyasa, Baeza in Spanien.

Bola ist eine sehr liebevolle und anhängliche Hündin, die ein Zuhause sucht, wo sie geliebt wird und Geborgenheit erhält.

Sie hat ein sehr freundliches und gutmütiges Wesen und sucht gerne die Nähe der Helfer des Tierheimes, um sich Streicheleinheiten in allen Variationen abzuholen. Die kontaktfreudige tolle Bola ist freundlich und sehr gut verträglich mit Männlein oder Weiblein.
Sie genießt es, den Tag im Hof des Tierheimes, mit den anderen Hunden zu verbringen, mit ihnen zu spielen und zu rennen.

Sollten Sie dieser tollen Hündin ein schönes Zuhause und ein weiches XXL Körbchen schenken wollen, dann melden Sie sich bitte bei Bolas Vermittlerin

Polko (Pro Dog Romania e.V.)

Polko_01 Name: Polko
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2009
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen und kleinen Rüden, 3 Beine

Kontakt: Pro Dog Romania e.V., email
_________________________________________________________________________
POLKO lebt in einer 4 am kleinen Mini Zelle. Er hatte einen Tumor am Vorderbein, der operiert wurde, die Wunde heilte leider sehr schlecht. Er wurde leider immer wieder von anderen Hunden angegriffen. Im Shelter lebte eine Hündin bei dem großen Herdenschutzhund, was gut klappt. Mit Rüden war er dort leider nicht verträglich.

Anfang Februar, nach der leider nötigen Amputation des linken Vorderbeines, ist POLKO ins Sanctuary of Hope gezogen. Mit seinen drei Beinen und einem halben Ohr wartet er jetzt auf ein neues Zuhause.

Er zeigt sich dort sehr friedlich und verträglich mit anderen Hunden, auch mit kleineren Rüden.

POLKO ist bei fremden Menschen misstrauisch, leider hat er auch in den letzten Jahre nicht viel Gutes erlebt. Wir suchen für den Oldie sehr erfahrene Menschen, die Platz und Zeit haben und wo er endlich etwas anderen erleben kann.

Pyrenäenberghund Welpen (TSH Höver e.V.)

Pyrenäenberghund-Welpen_04 Name: 4 Pyrenäenberghund Welpen
Rasse: Pyrenäenberghund
Alter: geb. 04.10.2019
Geschlecht: 2 x weiblich / 2 x männlich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Tierschutzhof Höver, Michaela Schreiber, Tel.: 05805 – 97 98 933 oder 0151 – 70 01 27 31, email
_________________________________________________________________________
Im Oktober 2019 haben wir in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt, eine junge Pyrenäenberghündin mit ihren sieben Welpen (der Vater ist ebenfalls ein Pyrenäenberghund) übernommen. Mittlerweile sind die kleinen Racker soweit, dass sie ausziehen können und mit ihren neuen Menschen, die große weite Welt erkunden möchten. Es gibt noch so viel zu lernen, entdecken und erkunden.
Es sind aktuell noch zwei Rüden und zwei Hündinnen (Anton, Susi, Vicky und Wambo), die ein herdenschutzhunderfahrenes Zuhause suchen.

Wir wünschen uns für die Kleinen engen Familienanschluss, Kinder ab 12 Jahre, vielleicht einen netten, schon vorhandenen Artgenossen und Menschen mit viel Liebe und Verständnis für diese Rasse. Wir beraten Sie dahingehend sehr gerne.

Ivar (TSV Tierfreunde Europa)

Ivar_05 Name: Ivar
Rasse: HSH-Mix (SH 67 cm)
Alter: geb. 23.03.2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierschutzverein Tierfreunde Europa, Ute Hübner, Tel.: 0173 – 46 79 02 60, email
_________________________________________________________________________
Seine Geschichte beginnt mit dem Tag, an dem er noch nicht geboren wurde. Wir hatten die Gelegenheit, seine Mutter (Bola) zu retten, die mit seinen sieben Brüdern schwanger war, einer von ihnen ist Ivar.

Ivar versteht er sich prächtig mit seinen Freunden und liebt es mit ihnen entweder in der Sonne zu liegen oder zu spielen.
Ein Ersthund wäre sicherlich auch kein Problem für ihn, wenn dieser standfest ist.
Menschen liebt er, wenn er sie kennenlernen durfte – bei Fremden ist er aber zuerst einmal etwas zurückhaltend.

Ivar ist immer noch im Tierheim Al Bayyasa in Baeza.
Da er ein Herdenschutzhundmischling ist, braucht er auch ein Haus mit Grundstück in möglichst ländlicher Umgebung und Familienanschluss.

Dora (Streunerglück e.V.)

Dora_01 Name: Dora
Rasse: Kuvasz(?)-Mix
Alter: geb. ca. Oktober 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Streunerglück e.V. , Janina Kuban, Tel.: 0160 – 93 77 63 07, email
_________________________________________________________________________
Obwohl Dora so langsam in die Pubertät kommen müsste, testet sie bisher eher wenig Grenzen und benimmt sich insgesamt eher untergeordnet. Sie versteht sich ausgezeichnet mit den anderen Hunden und ist zwar erstmal vorsichtig mit Menschen aber neugierig genug, um dann doch angetrabt zu kommen und zu schnüffeln. Menschen die sie kennt, begrüßt sie sehr freudig und lässt sich gern kraulen, vor allem im Brustbereich. Dora ist versierte Autofahrerin und ist gerne dabei, ohne groß aufgeregt zu sein.

Dora ist aktuell noch im Streunerdorf in Bosnien & Herzegowina und ist ausreisefertig. Sie könnte mit dem nächsten Transport ausreisen, wenn sich eine Pflegestelle oder ein Zuhause findet.

Doras Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten war positiv auf Leishmaniose. Nach Einreise in Deutschland müsste also ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten gemacht werden, um festzustellen, ob sie tatsächlich Leishmaniose positiv ist oder nicht.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme