weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Nemo (S. Herzinger)

Nemo_01-T Name: Nemo
Rasse: Carpatin (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 10. April 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Katzen, anfangs unsicher, menschenbezogen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Sarah Herzinger, Tel.: 0163 – 17 26 527 oder 038456 – 66 96 99, email
_________________________________________________________________________
Findet Nemo!

Du hast ernsthaftes Interesse an einer ehrlichen Hund-Mensch-Beziehung. Bist bereit dazuzulernen, Dein Leben für immer mit Deinem besten Freund zu teilen und Dich über Herdenschutzhunde zu informieren? Dann melde Dich! Nemo sucht dringend seine Menschen, die ihm Geborgenheit und Liebe schenken und mit ihm gemeinsam die Welt entdecken.

Nemo kam als Welpe in eine Familie und lebte dort mit Katzen zusammen im Haus. Er kennt Katzen und kommt hier auch auf seiner Pflegestelle super mit ihnen zurecht. Auch wenn eine Katze mal die Krallen ausfährt weicht er zurück und beschwichtigt. Man merkt, dass er mit ihnen aufgewachsen ist. Leider verstarb Nemos Halter vollkommen überraschend und so verlor er sein bisheriges, vertrautes Zuhause. Nemo ist jetzt in einer wichtigen Entwicklungsphase (Pubertät), daher wäre es wunderbar, wenn dieser gut gelaunte Junghund endlich zu seiner eigenen Familie bzw. seinen Menschen ziehen kann. Wir denken, wenn Kinder im Haushalt leben, sollten diese schon umsichtiger sein und im Teenageralter. Schließlich ist Nemo gerade der Jungspund und manchmal einfach noch wild und paddelig. Im Haus ist er ein ruhiger Vertreter.

Nemo kann nach einer Eingewöhnungsphase schon mehrere Stunden alleine bleiben. Fährt ruhig im Auto mit. Kennt mittlerweile auch den Maulkorb und das der nicht schlimm ist. Beherrscht erste Grundkommandos und lernt gerne. Er liebt es mit den Menschen, die er kennt, zu kuscheln, zu spielen oder einfach dabei zu sein. Derzeit reagiert er (meistens) auf fremde Menschen und Außenreize unsicher und misstrauisch. Auch fremde Hunde verunsichern ihn teilweise. Das bedeutet, dass er zurzeit eher nach vorne geht oder einfach laut wird. Die Pubertät kann ihn an manchen Tagen ganz schön durcheinander bringen. Daher braucht er neben Verständnis auch Konsequenz in der Erziehung. Er sucht entweder erfahrene Menschen oder Menschen, die selbst bereit sind zu lernen, sich weiterzuentwickeln, damit eine wunderbare Verbindung entstehen kann. Doch der Mensch muss die Führung übernehmen wollen. Ohne Härte, mit Einfühlungsvermögen und klaren Vorgaben. Denn Nemo will ja alles richtig machen, er muss eben noch lernen dürfen. Sobald man seine Aufmerksamkeit zurück hat, lässt er sich gut anleiten und scheint richtig erleichtert und froh, dass er einen Menschen an seiner Seite hat.

Standfeste und in sich ruhende Hunde, könnten dem Jungspund bestimmt helfen zu lernen, wie sich ein Hund in Alltagssituationen und anderen Hunden gegenüber zu benehmen hat. Aber an erster Stelle steht für Nemo der Mensch. Seine Menschen. Besucher/innen werden nach Kennenlernen akzeptiert und er freut sich wirklich tierisch über ihre Aufmerksamkeit und gemeinsames Kuscheln. Wer Nemo jetzt unter seine Fittiche nimmt, wird in ihm einen loyalen, besten Freund erhalten. Er beeindruckt uns hier immer wieder aufs neue wie gut er für ihn neue Regeln und Kommandos umsetzen kann und wie bereit er ist, sich auf neues einzulassen. Leider können wir ihn nicht adoptieren, da er und unsere kleine Hütehündin (ehemaliger Angsthund) überhaupt nicht miteinander klarkommen. Und es sieht leider nicht so aus, dass sich das legen wird. Nemo muss daher hier auf der Pflegestelle an der Leine sein oder separiert. Auch im Garten kann er leider nicht frei laufen. So kann er sich nicht frei entfalten und heranreifen, wie es eigentlich nötig wäre. Je länger er bei uns ist, desto schwerer wird es vor allem für Nemo. Er braucht eine echte Chance auf ein glückliches, artgerechtes Hundeleben mit seinen Menschen. Denn er hat eine Menge Liebe und Freude zu geben. Wir gehen davon aus, dass er dann auch schnell wieder an mehr Ruhe und Sicherheit gewinnt, wenn er ganz normal dabei sein kann. Aufgrund der Situation hier, wäre bestimmt auch eine passendere Pflegestelle ein erster guter Schritt. Wir freuen uns sehr von Dir zu hören oder Du schreibst uns eine Email.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme