weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Aurora (R. Kaiser)

Aurora_02-T Name: Aurora
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
Alter: geb. ca. Januar 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: kennt und mag Pferde, linke Vorderpfote Nerv abgerissen

Kontakt: Rosemarie Kaiser, Tel.: 08809 – 92 28 37, email
_________________________________________________________________________
Update Oktober 2021

Wir waren mit Aurora im Bayrischen Wald 3 Tage im Urlaub. Sie hat sich im Hotel und in Restaurants vorbildlich benommen. Kleine Rundwege bis 2,5 km haben ihr auf dem Waldboden sichtbar Spaß gemacht.

_________________________________________________________________________
Update September 2021

Aurora hatte ein Sticker Sarkom und wurde erfolgreich mit einer Chemotherapie behandelt.
Wir würden uns sehr freuen wenn Aurora nun endlich ein für immer Zuhause finden würde.

_________________________________________________________________________

Wir haben seit 5. Dezember 2020 Aurora zur Pflege bei uns und Aurora ist uns gegenüber ein Schatz.

Allerdings hat sie mehrere Baustellen. Zuhause ist sie Besuch gegenüber nicht sehr aufgeschlossen, mag keine anderen Hunde und sie fährt nicht gerne Auto.

Aurora kommt aus Rumänien und wurde dort von Tierschützern schwer verletzt und verschnürt wie ein Paket gefunden. Sie musste am Unterkiefer operiert werden und an der linken Vorderpfote ist ein Nerv abgerissen. Sie hat eine Orthese, aber sie versteht nicht, das sie damit laufen könnte. Wir üben täglich mit ihr und hoffen, dass es irgendwann klick macht. Außerdem machen wir Schwimmtraining mit ihr und Elektrotherapie für ihre Pfote/Nerv. Sie bekommt Vitamin B Spritzen und Tabletten vom Tierarzt. Sie ist klug und lernt schnell, allerdings ist ihr der „HSH-Dickkopf“ manchmal im Weg. Uns gegenüber ist sie sehr lieb, wir können sie kämmen, verarzten, Zähne begutachten, wir können einfach alles mit ihr machen.

Beim Tierarzt ist sie unsicher, aber ruhig, wenn es zu sehr piekt oder wehtut, kommt nur ein kurzes Knurren.

Aufgrund ihrer verletzten Pfote kann sie keine langen Spaziergänge machen, liebt es aber an einem See oder Fluss zu liegen und zu beobachten.
Pferde mag sie ausgesprochen gern, daher wäre sie gut auf einem Pferdehof aufgehoben. Wenn wir spazieren gehen und Pferde treffen strahlt sie. Manchmal versucht sie die Pferde zum Spielen aufzufordern. Vor ein paar Wochen kamen wir an einer Pferdekoppel vorbei und die Pferde haben sie sehr interessiert angeschaut. Plötzlich hat Aurora sie zum Spielen aufgefordert und ist am Zaun entlang gelaufen, wir an der Leine hinterher. Die Pferde haben gestutzt und sind ihr dann nachgelaufen, als Aurora umdrehte und in die andere Richtung lief, sind ihr die Pferde wieder nach. Als Aurora stehen blieb sind sie zu ihr hingegangen und haben die Köpfe über den Zaun gestreckt und dann waren Hund und Pferd Nase an Nase. Es war deutlich zu erkennen, das es auch den Pferden Spaß gemacht hat, und Aurora war glücklich. Wir waren sprachlos.

Aurora braucht Familienanschluß, sie liebt es aber, sobald es Dunkel wird, im Garten zu patrollieren. Allerdings schlägt sie sofort an, wenn sie etwas sieht oder hört.

Beim Autofahren ist sie ruhig, sie liebt es nicht, aber sie akzeptiert es. Zuhause war sie vom 1. Tag an stubenrein und macht auch nichts im Haus kaputt. Wir vermuten, das sie in einer Familie aufgewachsen ist, denn sobald sie ein Leckerli bekommt, geht sie damit auf eine ihrer Betten, vom 1. Tag an. Ihr ganzes Verhalten im Haus lässt darauf schließen, das es ihr nicht fremd ist/war.

Wir würden uns freuen, für Aurora eine für immer Familie zu finden.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme