weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Qui rit (HSH-Hilfe e.V.)

-Steht nicht mehr zur Vermittlung-

QUI RIE hat ihren Namen aus der Werbung für einen Käse: KIRI!

Dieser Name entstand aus dem Slogan „la vache qui rie“ – die Kuh, die lacht (auch wenn die Milchkühe in der Regel wenig Grund zum Lachen haben – aber das ist eine andere Baustelle…)
Und da QUI RIE immerzu einen kichernden, lachenden und rundum vergnügten Eindruck macht, lag der Name für sie nahe (wenn man „vache“ = Kuh mit „chien“ – Hund austauscht).
QUI RIE ist ausgesprochen albern, jederzeit zum Spielen aufgelegt, äußerst verschmust und einfach eine große, liebenswerte „Schlenkerpuppe“, deren Bewegungen noch ein wenig tollpatschig anmuten.
QUI RIE ist mit Hündinnen und Rüden gleichermaßen verträglich und es gibt in der Tat nichts Nachteiliges über sie zu berichten. Sie ist noch ein junges Ding, deren weitere Entwicklung in die richtigen Bahnen gelenkt werden sollte – geniale Voraussetzungen bringt sie mit.

 

Die HSH-Hilfe hatte sie in einem sehr schlechten, abgemagerten Zustand mit etlichen Wunden und nässenden Hautstellen in einem äußerst mitleidenswerten Fellzustand übernommen. Durch die gute Ernährung und unterstützenden Behandlungen ist sie eine wahre Schönheit geworden, der zu ihrem Glück nur noch ein Zuhause fehlt, selbstverständlich mit Familienkontakt.

 

Der Umzug in ihr neues Leben
war im April 2009. Sie zog als Zweithund zu einem weiteren Mastin Espanol.

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme