weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Zamzan (HSH-Hilfe e.V.)

-Steht nicht mehr zur Vermittlung-

Unser Herz schlägt für die senilen, debilen und kranken. Wenn schon ein junger, vitaler Hund mit all seinen Sinnen es schwer hat, sich in der oftmals herzlosen, verständnislosen und gewaltbereiten Welt zurecht zu finden, wie soll dies ein alter Hund mit eingeschränkten Sinnesleistungen und schwächlichen Knochen können?

So kam auch Zamzan zu uns. Sie war in einer sehr schlechten körperlichen Verfassung mit furchtbar verklebten und zugequollenen Augen. Wir hatten schon Sorge, dass sie ähnlich wie die Kaukasischen Owtscharka Damen Lousin und Nuray nur wenige Tage bei uns sein dürfte. Da hatten wir uns jedoch in dieser lebensbejahenden Dame getäuscht. Kaum witterte sie Unterstützung, so nahm sie auch schon all ihre Kräfte zusammen und lief schleunigst wieder Richtung Leben! Zamzan ist wieder eines von den unzähligen Beispielen, wie sehr auch alte, geschundene Hunde bereit sind, sich von Menschen wieder vertrauensvoll ins Leben führen zu lassen und wie sie Lebensqualität gewinnen.

Sie wurde bei uns u.a. an den Augen operiert, wodurch wir zwar ihr Augenproblem lindern konnten, jedoch hatte ihr Sehvermögen durch eine sehr alte, unbehandelte Augenentzündung schon bereits Schaden genommen.

Zamzan sehen und erleben ist gleichbedeutend mit einem Grinsen auf das Gesicht zaubern: Sie ist ein unglaublich lustiger und liebenswerter Hund, bei dem es schwer fällt, ernst zu bleiben. Sie erobert jedes Herz im Sturm!

Sie kommt mit fremden Menschen sehr gut aus, und erscheint völlig ohne Argwohn. Mit anderen Hunden schließt sie dagegen weniger begeistert Freundschaft. Auch wenn sie zur Zeit mit einem Rüden zusammen lebt, würde sie es definitiv vorziehen, ihre Familie und die Aufmerksamkeit nur auf sich gerichtet zu wissen.

Für neue Bekanntschaften zu anderen Hunden benötigt sie ihre Zeit. Was sicherlich auchan ihrem eingeschränkten Sehvermögen liegen kann. Altersbedingt sind ihre Knochen nicht mehr die besten und sie bewegt sich ein wenig tapsig durchs Leben.

Zamzan ist ein absolutes Unikat. Und wir wünschen dieser in jeder Hinsicht außergewöhnlichem Hundedame, dass sie ihre Familie findet. Eine Familie, die sie mit Humor zu nehmen weiß und erkennt, dass in diesem grobmotorigen Körper eine empfindsame und liebenswerte Seele sitzt.

Vorkenntnisse im Umgang mit HSH benötigt man bei ihr nicht. Aber man sollte eine große Portion Humor mitbringen.

 

Ihre letzte Reise trat Zamzan am 21. August 2012 an. Ihre Beine trugen Sie einfach nicht mehr, so unermüdlich und dickköpfig ihr Gemüt war, gegen ihr Alter könnte sie einfach nicht ankämpfen. Da hilft das „mit dem Kopf durch die Wand“ nun mal weniger… Zamzan ist endlich ihren Balast los und wird nun wieder leichtfüssig, begeisternd fressend und Schabernack ausheckend sich durch die Lüfte schwingen. Sie kam regelrecht dem Tode geweiht zu uns und hat, kaum das gute Leben gerochen, sich mit aller Kraft dagegen gewehrt, dieses zu schnell wieder aufzugeben. Sie hat fast zwei Jahre bei uns gewonnen und diese genossen. Und unser Leben mit ihrer Anwesenheit bereichert.


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme