weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Yasamak (HSH-Hilfe e.V.)

-Steht nicht mehr zur Vermittlung-

Yasamak war von Tierschützern in einem äußerst herunter gekommenen Zustand mit ihren Welpen (nur noch eines lebte) in einem städtischen Tierheim entdeckt worden. Sie war mehr tot als lebendig und es zeugt von ihrem großen Überlebenswillen, dass sie so wundervoll genesen ist und sich so zauberhaft entwickelt hat. Verständlich, dass wir ihr einen Namen gegen mussten, der dies alles zum Ausdruck bringt: „Yasamak“ bedeutet in der Übersetzung „weiterleben, leben, es sich gutgehen lassen“.

Yasamak zeigt sich als äußerst menschenbezogene, verschmuste und freundliche Hündin. Auch mit anderen Hunden kommt sie klar und lebt auch zur Zeit mit Rüden und einer Hündin zusammen. Das Schutzverhalten gegenüber Menschen ist bei ihr nicht sonderlich ausgeprägt, fremde Hunde sollten sie jedoch immer auf neutralem Gelände kennen lernen.

Sie hat durch eine überstandene Staupe einen nervösen Tick im Maulbereich und an der Schulter zurückbehalten, der sie jedoch nicht weiter beeinträchtigt. Sie sucht ein neues Zuhause, dass ihr Beständigkeit, Ruhe und Sicherheit vermittelt.

 

Der Umzug in ihr neues Leben

war Anfang Juli 2011! Yasamak zog in ein überaus verständiges neues Zuhause, in dem auch bereits ein anderer unserer ehemaligen Schützlinge – Kangaldame Yaman –  ihr restliches Leben genießen durfte. Yasamak durfte Yamans Erbe antreten und begleitet ganz wichtig Ihr neues Frauchen zur Arbeit.

Wir wünschen diesem tollen Team alles erdenklich Gute!

 

Vermittlungsfotos sind hier zu finden:


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme