weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Mugs (Hilfe für HSH e.V.)

Unser Mugsi hat ein Zuhause gefunden! Er kam zusammen mit Hiba und Sarastro aus sehr schlechter Haltung und war sehr seelisch und körperlich sehr heruntergekommen. Und wenn man seine großartige Entwickung vom Super-Angsthasen zum Held des Alltags erlebt, dann lernt man ein weiteres Mal, dass man nie aufgeben sollte! Jeder hat seine Chance verdient. Mugs Entwicklung wurde am 14.10.2016 gekrönt: er zog in sein neues Zuhause mit zwei weiteren Hunden! Ein verständigeres Zuhause, das ihn so toll weiter fördert, hätte er kaum finden können. Danke Julia, dass du dich in Mugs verliebt hast 🙂

Zeilen aus dem neuen Zuhause:

Es ist kaum zu glauben, dass Mugs erst 3,5 Monate bei uns ist – so sehr gehört er inzwischen zu uns. Mit meinen beiden anderen Hunden versteht er sich sehr gut und mittlerweile hat er sich auch schon an Phelans überschäumende Liebesbekundungen gewöhnt 🙂

Das Iglu war von Anfang an sein sicheres Plätzchen, hat aber nach ca. 3 Wochen bereits viel häufiger den Kontakt zu uns gesucht. Da kann es schon mal sein, dass er morgens Küsschen verteilt und die morgendliche Kuschelrunde gehört zum festen Ablauf! Er besteht darauf, dass sein Bäuchlein gekrault wird 🙂

Er wird jeden Tag mutiger, mittlerweile hat er jedes Zimmer in der Wohnung erkundet und gewöhnt sich auch mehr und mehr an die alltäglichen Geräusche.

Es ist so rührend zu sehen, wie Mugsi die Welt neu entdeckt und feststellt, dass doch nicht alles so schlimm ist – manchmal kann er sogar schon lachen!

Er hat so viel Spaß an seinem Schnüffelteppich und ist unglaublich stolz, wenn er die Leckerlies aus den Holzspielen „gerettet“ hat :-).

Mugsi ist ein ganz bezaubernder Hund – vielen, vielen Dank, dass ihr ihn mir und den zwei verrückten Retrievern anvertraut habt – ich habe das Gefühl, dass das ziemlich gut passt :-)!

 

Mugs (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mugs
Rasse: Hellenikos Pimenikos Mix
Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hunden, verschmust, mit fremden Menschen ängstlich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mugs haben wir mit zwei anderen Hunden aus sehr schlechten Verhältnissen übernommen. Sie waren zuletzt nicht ausreichend versorgt worden, eine medizinische Behandlung gab es ganz offensichtlich die ganzen Jahre zuvor nicht.

Mugs hatte ein furchtbar schlechtes Gebisse, so dass wir etliche Zähne ziehen lassen mussten. Er muss große Schmerzen gehabt haben! Mit anderen Hunden kommt Mugs sehr gut klar, er orientiert sich an ihnen. Bei fremden Menschen ist er zunächst ängstlich. Hat er Vertrauen gefasst, so schmust er gerne. An der Leine geht er sehr gut und fühlt sich sicherer als ohne – für ihn ist es wie ein „Händchenhalten“.

Wir wünschen uns für Mugs ein verständiges Zuhause, am liebsten mit einem anderen sicheren Hund, an dem er sich orientieren kann.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme