weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

unser HUND DES MONATS ist diesmal MUGS:

Mugs (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mugs
Rasse: Hellenikos Pimenikos Mix
Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hunden, verschmust, mit fremden Menschen ängstlich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mugs haben wir mit zwei anderen Hunden aus sehr schlechten Verhältnissen übernommen. Sie waren zuletzt nicht ausreichend versorgt worden, eine medizinische Behandlung gab es ganz offensichtlich die ganzen Jahre zuvor nicht.

Mugs hatte ein furchtbar schlechtes Gebisse, so dass wir etliche Zähne ziehen lassen mussten. Er muss große Schmerzen gehabt haben! Mit anderen Hunden kommt Mugs sehr gut klar, er orientiert sich an ihnen. Bei fremden Menschen ist er zunächst ängstlich. Hat er Vertrauen gefasst, so schmust er gerne. An der Leine geht er sehr gut und fühlt sich sicherer als ohne – für ihn ist es wie ein „Händchenhalten“.

Wir wünschen uns für Mugs ein verständiges Zuhause, am liebsten mit einem anderen sicheren Hund, an dem er sich orientieren kann.

 

_____________________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________
Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Tawa (Eurodog)

Tawa Name: Tawa
Rasse: Altdeutscher Schäferhund
Alter: geb. ca. 2006
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Kontakt auf deutsch: Stiftung Eurodog, Fr. Meyer-Zietz, email oder Tel. 0034-971-7911061 (www.mallorcahunde.info)
_____________________________________________________________________________________
TAWA ist verträglich mit anderen Hunden und Katzen. Sie ist eine Hündin die unter ihrer Schüchterneit ein enormes Zärtlichkeitsbedürfnis versteckt.

Tawa hat ihr ganzes Leben mit Achak verbracht, alle Tage, alle Jahre des Elend waren sie zusammen. Die beiden waren eine bewundernswerte Einheit. Achak ist leider am 14.2.2016 verstorben. Tawa trauert sehr um ihn.

Beide wurden wurde gerettet aus einem Messiehaus in Bajadoz. Dort waren 30 Hunde in einem kleinen Raum seit Jahren eingesperrt und vegetierten dahin in ihren eigenen Exkrementen. Der Züchter war seit einem Monat gestorben und die Hunde waren unversogt, teilweise schon tot, manche starben nach der Rettung vor Schwäche, nur einige starke konnten überleben.

Wir hoffen, dass Tawa von einer lieben, hundeerfahrenen Familie adopiert wird, die an ihr das wieder gut machen möchte, was der Vorbesitzer an ihnen verbrochen hat.

Alina (TH Pirmasens)

Alina (1) Name: Alina
Rasse: Schäferhund
Alter: geb. ca. 2006
Geschlecht: weiblich / kastriert

Kontakt: Tierheim Pirmasens, Tel. 06331-65977 oder Gassigeher Patric Tel. 0157-73314389, email
_____________________________________________________________________________________
Alina musste leider aufgrund einer Trennung in ihrem Alter noch ins Tierheim.

Im Freilauf zeigt sie sich bei uns aufgeweckt, zum Teil sogar noch recht verspielt.
Abrufen funktioniert gut, die Grundkommandos sitzen auch.

Sie ist eine wirklich nette, ältere Dame. Das übersieht man leider gern, wenn man an ihrem Zwinger vorbei geht.
Dann kommt Alina zwar auf einen zu. Ihr Ziel aber besteht darin, so lange zu bellen, bis man weitergeht.
Hat man aber ein gutes Leckerchen für sie, ist sie kooperativ. Die Leckerchen Taktik ist zum einen sehr vorteilhaft. Sie könnte aber auch zum Problem werden. Alina ist sehr hartnäckig in ihren Forderungen nach etwas Essbarem. Die Halter sollten das wissen und konsequent und eher sparsam mit den Leckerchen umgehen.

Sie ist ein wirklich toller Hund. Es lohnt sich, sie kennenzulernen.

Für Alina suchen wir ein ruhiges, kinderloses Zuhause. Ihre neuen Menschen sollten ihr körperlich gewachsen sein, ihr aber auch mit konsequenter Führung die nötige Sicherheit geben, die sie gerade in ihrem Alter braucht.

Wer Interesse an Alina hat, kann sich gerne mit unserem Gassigeher Patric in Verbindung setzen
oder während der Öffnungszeiten im Tierheim melden.

Hera (PCAS Hundehilfe)

Hera_01 Name: Hera
Rasse: Kuvasz-Mix (SH ca. 55 cm)
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: PCAS Hundehilfe, Fr. Conny Ehrensperger, email
_____________________________________________________________________________________

HERA, Mischlingshündin, wir gehen von einem Kuvaszmix aus, die sich laut Zwingertafel schon seit Ende August 2015 in der Tötung Nyiregyhaza befindet und wahrscheinlich lange in der Quarantänestation verbrachte, bis sie vor in den öffentlichen Teil durfte.

HERA ist zu Beginn vorsichtig, aber schon sehr zutraulich dem Pfleger gegenüber. Sie ist neugierig, absolut freundlich, verträglich mit anderen Hunden und insgesamt sehr ruhig. HERA hat eine dunkle Färbung um die Augen, das kommt vom Tränenfluss. Das stellt sich erfahrungsgemäß schnell ein, wenn es gesäubert wird.

Video von Hera

Lello (respekTiere e.V.)

lello04 Name: Lello
Rasse: Maremmano – Mix (SH ca. 50 cm)
Alter: geb. ca. 01.06.2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: respekTiere e.V., Martina Peters, Tel. 02166-123758 oder 0172-3785395, email
_____________________________________________________________________________________

Lello – ein Hund OHNE Vergangenheit!

Lello ist jung, höchsten zwei Jahre alt aber es gibt absolut keine Information über sein Leben, vor dem Tag, als er am Tor des Rifugio angebunden gefunden worden ist. Im Laufe der vielen Jahre, die das Rifugio nun schon besteht, hatten wir solche Fälle fast nie, sie sind an Feigheit und Unverantwortlichkeit nicht zu übertreffen. Somit hat derjenige, der Lello dort angebunden hat, ihm die gesamte Vergangenheit und seine Geschichte genommen, die uns alle sehr interessiert hätte. Aber vielleicht war sie so traurig, dass man sie gar nicht wissen möchte.

Lello war in schlechtem Zustand, untergewichtig und mit Flöhen übersäht, die zu massiven Hautirritationen geführt haben. Das liegt nun ein paar Wochen zurück, das Fell von Lello wächst schon nach und wir durften feststellen, dass Lello ein sehr verschmuster, menschenbezogener und freundlicher Hund ist. Er hat schon 2 Kg bei uns zugenommen :).

Er lebt derzeit in 41352 Korschenbroich.

Bitte beachten Sie unsere Haltungs– und Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde auf unserer Homepage.

Huan (respekTiere e.V.)

huan01 Name: Huan
Rasse: Maremmano – Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 10.01.2016
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: respekTiere e.V., Simone Anstätt, Tel. 06307-9126404, email
_____________________________________________________________________________________

Huan – eine ungewöhnliche Reise bis ins Tierheim!

San Pasquale, das wunderschöne, kleine Bergdorf in der Nähe von Santa Teresa, scheint mittlerweile ein „Nest“ für Maremmanos zu sein. Erst neulich hatten wir dort einen ganzen Wurf übernommen, der von seiner herrenlosen Mutter in einer Grotte großgezogen wurde, bis sie die Welpen zurück ließ.

Auch Huan stammt aus San Pasquale. Er ist ein bildschöner, anhänglicher, verschmuster und gleichermaßen lebensfroher und agiler Junghund, über dessen Vorgeschichte wir nichts wissen, wenngleich er von seinem „Herrchen“ im Rifugio abgegeben wurde. Anscheinend hätte Huan die Schafe bewachen sollen, hat diese Aufgabe aber nicht zur Zufriedenheit seines Menschen gemacht. Oftmals werden die Welpen im Alter von wenigen Wochen alleine in eine Schafherde gesetzt, damit sie einen besonderen Instinkt fürs Bewachen dieser entwickeln. Huan hat den Zorn seines Menschen auf sich gezogen und wurde kurzerhand an einem Strick angebunden und mit dem Auto nach Santa Teresa gefahren, einsteigen durfter er nicht, er musste neben dem Auto herlaufen… das Überfahren des Welpen hätte der Mann jederzeit in Kauf genommen. Es war schnell klar, mit wem wir es zu tun hatten und so wurde nicht viel gefragt sondern einfach nur gehandelt, zum Wohle von Huan. Der hat sich mittlerweile von seinem Schreck und der furchtbaren Fahrt erholt und wartet fröhlich auf seinen Menschen, der ihm zeigen soll, dass ein Herdenschutzhund nicht nur funktionieren muss, sondern auch ein geliebtes Familienmitglied werden kann. Wir suchen auf diesem Wege hundeerfahrene Menschen mit Herz und Verstand.

Wenn Sie Huan ein schönes Zuhause schenken wollen, melden Sie sich. Huan leibt derzeit auf einer Pflegestelle in NRW.

Bitte beachten Sie unsere Haltungs– und Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde auf unserer Homepage.

Tardos (A. Schulz)

Tardos_2 Name: Tardos
Rasse: Komondor
Alter: geb. 01.12.2013
Geschlecht: männlich / kastriert

Kontakt: Antje Schulz, Tel. 0176 47354585 oder 03588-259797, email
_____________________________________________________________________________________

Unser Komondor-Rüde hört auf den Namen Tardos (gesprochen: Tardosch).

Tardos ist ein, für die Rasse typischer, eigenständiger Hund. Körperkontakt und Steicheln holt er sich bei uns, wenn er das möchte.

Körper- und Fellpflege lässt er sich gern gefallen. Das rassetypische zottelige Fell, ist schon gut ausgebildet und wird immer wieder mal kontrolliert.

Er geht gern spazieren, wobei wir versuchen, Begegnungen mit Artgenossen aus dem Weg zu gehen, da sein Schutzverhalten sehr ausgeprägt ist. Er läuft gut an der Leine und auch ohne.

Er hat tagsüber Auslauf auf einem großen Grundstück und geht auch mit uns gemeinsam auf unsere Schafweide. Er kann gut und verlässlich mehrere Stunden allein bleiben (nur draussen!). Die Nacht verbringt bei uns im Haus. In der abendlichen Dämmerung ist er besonders wachsam und verbellt Eindringlinge jeglicher Art. Katzen werden leider immer gejagt (auch unsere eigenen).

Ein sicher und hoch umzäuntes Grundstück ist unerlässlich – er akzeptiert alle umzäunten Grenzen, kein Buddeln oder Rüberspringen.

Wir suchen für ihn eine Familie mit Haus und großem umzäunten Grundstück, gern auch etwas abgelegen! Mit Kindern hat er keine Erfahrungen.
Auf neutralem Terrain verhält er sich Fremden gegenüber zurückhaltend. Besuch lassen wir durchs Haus auf unser Grundstück und dann ist nach kurzer intensiver Begrüßung auch wieder Ruhe eingekehrt. Tardos ist kein Streichelhund, das sollten auch Besucher wissen.

Wir möchten gern, dass er ein passenderes Zuhause findet und damit Menschen an seiner Seite hat, die ihm sehr zugewandt sind und die Zeit, die Geduld aufbringen und die auch seine Sprache besser verstehen, als es uns gelingt.

Balu (S. Jakob)

Balu (4) Name: Balu
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. 06.12.2015
Geschlecht:männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen



Kontakt: Sylvia Jakob, Tel. 0170-2147921, email
_________________________________________________________________________

Aus gesundheitlichen Gründen müssen sich meine Eltern leider von Balu trennen.

Mein Vater hat ausgedehnte Spaziergänge mit Balu gemacht und dabei versucht, Spaziergängern und Radfahrern aus dem Weg zu gehen, weil Balu recht ungestüm auf alles, was sich bewegt, zurennt. Er buddelt riesige Löcher im Garten, springt jeden an, lässt sich dafür aber gerne und ausgiebig streicheln.

Anderen Hunden gegenüber verhält er sich freundlich und unterwürfig. Kleine Kinder mag er, jedoch finden Kids ihn durch sein wildes umherspringen wohl etwas furchteinflössend. Insgesamt ist er freundlich und neugierig. Er freut sich über Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit. Sitz und Platz kann er, hat aber nicht immer Lust, darauf zu reagieren. Da muss man mindestens ein kleines Leckerli anbieten. Hier bedarf es noch einiger Übung. An der Leine zerrt er meine Mama durch den Wald. Mein Vater ist immer ohne Leine mit ihm spazieren gegangen. Immer querfeldein durch den Wald. Balu ist dabei riesige Kreise um meinen Vater im Wald gerannt. Da findet er einen Spaziergang an der Leine auf dem Waldweg natürlich nicht so toll. Ansonsten kann er sich im Garten frei bewegen.

Wir suchen für Balu ein herdenschutzhunderfahrenes Zuhause mit großem Garten.

Flocke (L. Mielke)

Flocke 1 Name: Flocke
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. 26.11.2008
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu ihr bekannten Menschen



Kontakt: Für alle Faelle, Lars Mielke, Tel. 0177-3278123, email
_________________________________________________________________________

Flocke ist anhänglich, sensible und wachsam. Sie fährt gerne Auto, ist anfangs misstrauisch aber grundsätzlich ein ruhiges Wesen. Katzen und Artgenossen werden nur bedingt akzeptiert.

Wir haben „Flocke“ kürzlich persönlich kennen gelernt. Unser Eindruck von ihr: Eine absolut bezaubernde Maus und Lars (dem bis dahin fremden Mann) ggü. sehr aufgeschlossen – für einen HSH, der zudem nicht nur gute Erfahrungen mit Männern machte, sehr bemerkenswert.

Beim Gassi gut ansprechbar und willige Abnehmerin von Bestechungsmaterial. Leider hatten wir keine Hundebegegnung. Zwei Beissvorfälle mit anderen Hunden resultieren, nach unserem jetzigen Kenntnisstand, mit großer Wahrscheinlichkeit aus unsachgemäßem Umgang durch die verschiedenen Gassigeher.

In eineinhalb Stunden konnten wir keine erhöhte Aggressionsbereitschaft bei der hübschen Kaukasin feststellen. Allerdings trägt die schwierige persönliche Lebenssituation der aktuellen Halterin zu einem erhöhten Stresslevel bei!

Wir sind sicher, dass „Flocke“ in den richtigen Händen ein Traumhund ist! Sie geht einem direkt ins Herz! Derzeit lebt Flocke im PLZ-Bereich 83… (Oberbayern). Sie sucht aufgrund unglücklicher familiärer Umstände eines Zuhause.

Nathan (Tiere in Not Griechenland)

Nathan (2) Name: Nathan
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Februar 2016 (ausgewachsen ca. 65+ cm)
Geschlecht: männlich

Kontakt: Tiere in Not Griechenland, Susanne Loettgen, Tel. 0203/344 803, email _____________________________________________________________________________________
Nathan ist ein junger Bursche, der mit seinen ca. 5 Monaten schon eine beachtliche Größe hat! Er ist sehr freundlich aber etwas schüchtern, welpentypisch natürlich noch recht verspielt. Nathan hatte Demodex Milben, als er gefunden wurde. Diese wurden behandelt und das Fell wächst langsam wieder nach.
Wahrscheinlich ist er ein HSH-Mix, deshalb suchen wir ein rasseentsprechendes, erfahrenes Zuhause für ihn.

Cagnetta (respekTiere)

cagnetta08 Name: Cagnetta
Rasse: Maremmano – Mix (SH ca. 67 cm)
Alter: geb. 01.04.2011
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Katzen und Artgenossen

Kontakt: respekTiere e.V., Jenny Strähle, Tel. 0163-3634805, email
_____________________________________________________________________________________

Cagnetta – ihre Bestimmung war die Einsamkeit!

Sie hätte alleine in einer Herde Schafe im Hinterland von Sardinien leben sollen, mit der einzigen Aufgabe, die Herde und das Anwesen zu bewachen. Cagnetta wurde gezüchtet aus einem Maremmano und einer Mischung eines Pastore Fonnese. Unsere Kollegin lernte Cagnetta früh kennen und lieben und ihr gelang es letztlich, sie ihrem Besitzer abzukaufen. Cagnetta ist zu menschenbezogen, zu verschmust und sozial, um alleine in den Bergen dieses harte Leben zu meistern. Cagnetta ist eine ausgesprochen schöne und seltene Mischung. Sie ist sozial verträglich mit anderen Hunden und auch mit Katzen und liebt die Gesellschaft und Zuwendung des Menschen. Von Streicheleinheiten kann sie gar nicht genug bekommen.

Da es sich bei Cagnetta um einen Herdenschutzhundmischling handelt, vermitteln wir Cagnetta ausschließlich in ein Haus mit eingezäuntem Grundstück und gerne zu Menschen, die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben.

Update Februar 2016:

Bei unserem letzten Sardinien-Aufenthalt haben wir auch Cagnetta besucht. Die außerodentlich hübsche Hündin ist wirklich etwas ganz Besonderes. Mit ihrem besonderen Aussehen und ihrer charmanten und liebevollen Art wickelt sie jeden direkt um die Pfote. Cagnetta liebt Menschen und kann von deren Gesellschaft und Streicheleinheiten gar nicht genug bekommen. Wir können überhaupt nicht verstehen, warum Cagnetta bis heute noch nicht eine einzige Anfrage bekommen hat.

Schauen Sie doch noch einmal ganz genau hin. Haben Cagnettas Augen nun auch Ihre Seele berührt? Dann melden Sie sich schnell bei mir.

Bitte beachten Sie unsere Haltungs– und Vermittlungsbedingungen für Herdenschutzhunde auf unserer Homepage.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme