weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Bingo (HSH-Hilfe e.V.)

Bingo (HSH-Hilfe e.V.) Name: Bingo
Rasse: Türkischer Mix (SH 61cm)
Alter: geb.. 2003
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: sozialverträglich, kommt mit Kindern und Katzen klar

_____________________________________________________________________________________

 

Bingo ist überaus freundlich, sozialverträglich und liebenswert! Er lebte von Welpenbeinen an mit seiner Schwester Saba zusammen und ist tatsächlich wie ein „großer Bruder“ für sie und gibt ihr Halt.  Wir hatten zunächst Sorge, sie zu trennen, aber beide leben inzwischen in unterschiedlichen Hundegruppen und fühlen sich dort auch wohl. So dass unsere erste Ansicht, sie nur gemeinsam zu vermitteln, inzwischen revidiert ist. Beide können nun auch getrennt in ein neues Zuhause ziehen.

Gegenüber Menschen – auch Kindern! –  und Hunden zeigt sich Bingo offen und sehr freundlich. Auch Katzen kennt er. Mit seinen Bezugspersonen ist er außerordentlich verschmust. Bingo zeigt an der Leine noch Unsicherheiten und ist dementsprechend mit viel Verständniss, Ruhe und Vertrauen zu führen.

 

Frühjahr 2014

Bingo ist in die Jahre gekommen und wacklig auf den Beinen geworden. Da der Verdacht auf ein ersthaftes Problem bestand, haben wir ihn in das CT gesteckt, jedoch war nichts dramatisches zu finden, lediglich altersbedingte Verschleißerscheinungen und Veränderungen an der Wirbelsäule. Seine Scheu vor Spaziergängen hat er schon lange abgelegt und sie sind zum Muskelaufbau auch recht sinnvoll, auch wenn sie recht kurz sind. Bingo sollte in einen ruhigen Haushalt vermittelt werden, der Bingos Bedürfnis nach Schmuseeinheiten mit Vergnügen nachkommt 😉

 

Januar 2015

Bingo hätte ein sensationelles Zuhause mit seiner Schwester Saba haben können. Aber anstatt dort glücklich zu sein, wollte er unbedingt wieder zu uns zurück. Kaum bei uns angekommen, konnte er sich wieder freuen. Da er offensichtlich so arg an uns hing, nahmen Thomas und Mirjam Cordt ihn in ihre Hausgruppe auf. Er genoß unseren Kontakt und war sich sicher, die besten Entscheidung seines Lebens getroffen zu haben ;-). Leider nahmen seine körperlichen Gebrechen immer mehr zu, er war zuletzt inkontinent, konnte sich nur noch schwer auf den Beinen halten und zeigte nachts eine extreme Altersunruhe. Am 09.01.2015 war der Zeitpunkt gekommen: es war offensichtlich, dass Bingo seine Krankheiten so zusetzen, dass ein Weiterleben zu leidvoll gewesen wäre. Bingo durfte bei uns einschlafen…

 

Video: Schmuserunde mit Bingo, Kormi und Fathi

Video: Bingo unterwegs

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme