weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Aktuelle Sorgen

Unverhofft kommt oft? Eigentlich nicht wirklich. Denn wenn man sich die Hunde anschaut, die die Hilfe für HSH e.V. in ihre Obhut aufnimmt und die in der Regel die „Aufnahmekriterien“ alt, krank und verhaltensauffällig erfüllen, ist es eigentlich absehbar, dass dieser Einsatz viel Geld kostet. Aber es kommen doch immer mal wieder wirklich nicht vorhersehbare tierärztliche Kosten auf uns zu, die uns neben dem tierischen Leid einfach die Luft nehmen, so dass wir hoffen, dass Sie uns wieder aufatmen lassen…

Von einer unserer „Stamm-Tierarztpraxen“ bekommen wir immer eine große Sammelrechnung, in der dann auch oft noch Kosten für Hunde erfasst sind, die entweder in der Zwischenzeit vermittelt worden sind, oder aufgrund ihres Alters und Erkrankungen in unserem Hospiz sanft und umsorgt einschlafen durften. So dass Sie sich bitte nicht wundern, wenn eine Sorge um Tierarztkosten aktuell eingestellt ist, die behandelten Hunde jedoch bereits in unserer Happy End- oder  „Unvergessenen-Rubrik“ aufgeführt sind.

Lieben Dank vom Team der Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.
_____________________________________________________________________________________

19.09.2021 Impf- und Laborkosten in Höhe von € 2.143,39

Auch ohne dass unsere Schützlinge besondere Erkrankungen haben, fallen durch die notwendigen Impfungen / Prophylaxen / Untersuchungen einiges an Kosten an: So fielen durch die Impfaktion, die begleitet ist von etlichen Blutabnahmen, um unsere Schützlinge auch hinsichtlich Reisekrankheiten, Schilddrüse, Organkontrollen zu untersuchen, 2.143,39 €  an. Das locker mal so „nebenbei“, aber es belastet unser Budget natürlich mehr als nur „nebenbei“. Diese Untersuchungen und Impfungen sind absolut notwendig, darauf kann nicht verzichtet werden. Helfen Sie uns, auch diese Kosten zu stemmen? Hier finden Sie einige Möglichkeiten dazu   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

22.08.2021 Kosten für  TAABISHs Ohren- und Hautbehandlungen, OP und Laborkosten in Höhe von € 1.424,28
Taabish (Hilfe für HSH e.V.)

Wir bekommen täglich so viele Notfälle gemeldet, wir können nicht jedem helfen. Und auch wenn vom Verstand eigentlich kein Platz bei uns frei ist, siegt manchmal trotzdem das Bauchgefühl, dass wir diesem bestimmte Hund unbedingt helfen und aufnehmen sollen. So auch bei Taabish, der in einem elendigen Zustand zu uns kam: misshandelt und dann noch Allergiker. Die Behandlungen (Haut und Ohren) und OP sowie Blutuntersuchungen belaufen sich auf € 1.424,28. Das sind dann so Fälle, bei denen wir froh sind, dass der Hund den Weg zu uns gefunden hat, der bei uns aber auch wieder für Bauchschmerzen sorgt, wenn wir an die finanzielle Belastung denken. Helfen Sie uns und Taabish? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

08.08.2021 Kosten für  ADELEs Ohren- und Hautbehandlungen, OP und Laborkosten in Höhe von € 1.339,06
Adele (Hilfe für HSH e.V.)

Unsere Adele ganz tapfer im Auto neben Kumpel Taabish, sie trägt auch schon ihren OP-Body…. Die Behandlungen ihrer Ohren- und Hautprobleme, OP und Laborkosten summieren sich dann irgendwann auch auf ein stolzes Sümmchen: € 1.339,06. Ok….. eher Summe als Sümmchen… Sind sie dabei und helfen uns, dass wir weiter aktiv sein können und jedem Hund die Behandlung zugestehen können, die er auch benötigt? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

15.07.2021 Kosten für  MAMMADOUs  Herzwurmbehandlung, Zahn-OP und OP an den Gesäugeleisten in Höhe von € 3.994,20
Mammadou (Hilfe für HSH e.V.)

Mammadou ist nun „rundererneuert“. Hier kommt es weniger auf eine Verschönerung an (wunderschön ist sie doch ohnehin schon 😉 ), als darauf, dass gesundheitlich alles getan wurde, damit sie ihr Leben voll und ganz genießen kann und nicht an ihren Erkrankungen stirbt. Und dazu war einiges zu tun: die monatelange Herzwurmbehandlung, die Zahn-OP und die OP an den Gesäugeleisten, um die dortigen Tumore zu entfernen. Mammadou war ein wundervoller Patient, super geduldig und zu allem bereit, bedeutete dies doch für sie weitere liebevolle Berührungen und Aufmerksamkeit. Wenn man sieht, wie Mammadou nach Liebe lechzt, super geduldig und lieb ist und man bedenkt, dass sie zuvor auf der Straße gelebt hatte und sie sehen musste, wie immer wieder ihre Kinder erschlagen worden sind, dann kann man nur den Hut ziehen vor ihrer Liebenswürdigkeit und Vertrauen.
Es macht uns aber auch traurig, wenn wir an die ganzen „Mammadous“ da draußen denken, und an die unwissenden, aber so extrem fatalen Sprüche, die jeden Herdenschutzhund verurteilen und als gefährlich brandmarken. So viele sind blind und sehen nicht, was in diesen Hunden wirklich schlummert, sie haben nur die Bezeichnung „Herdenschutzhund“ im Kopf und reduzieren den gesamten Hund auf eine Bewachung von Herden. Wenn man jedoch vorurteilsfrei sich auf diese Wesen einlässt, hinter ihr Verhalten schaut und mit Wissen und Herz auf sie eingeht, erst dann kann man diesen besonderen Wesen gerecht zu werden…. und da steht definitiv NICHT eine Herde an erster Stelle! Wir helfen von Herzen gerne, diese Hund ins rechte Licht zu rücken und ihnen Lebensqualität zu geben. Helfen Sie uns dabei? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

23.06.2021 Kosten für  JAKIMs Erstuntersuchungen und Herzwurmbehandlung in Höhe von € 2.632,30
Jakim (Hilfe für HSH e.V.)

Wie grandios hat sich bitte Jakim gemacht! Aus dem sehr introvertierten, sehr zurückhaltenden und schon „still“ ängstlichen Kerlchen ist ein extrem liebenswerter (ok, extrem liebenswert war er immer schon 😉 ) Hund geworden, der es liebt, von seinem Menschen gestreichelt zu werden, der erwartungsvoll zu seinen Menschen geht und aber auch richtig albern und munter sein kann. „Kann“… den aktuell darf er nicht seine lustige Art zeigen, da er in den letzten Tage seiner Herzwurmbehandlung ist. Diese und auch der obligatorische Erstcheck und auch ein dermatologisches Abklären seiner extrem „zerklüfteten“ Nase schlugen mit € 2.632,30 zu Buche. Helfen Sie uns, das Loch in der Kasse wieder zu stopfen? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

16.05.2021 Kosten für  ELIDADs Ohren- und Hautbehandlungen sowie Zahn-OP in Höhe von € 1.557.59
Elidad (Hilfe für HSH e.V.)

Unser Dreibeinchen Elidad… in welchem erbarmungswürdigen Zustand war sie angekommen und zu was einer Schönheit hat sie sich entwickelt! Das schüttere Fell und kahlen Stellen gehören nun definitiv der Vergangenheit an, die Ohrenprobleme haben wir in den Griff bekommen und auch ihre Zähne haben eine Sanierung hinter sich. Elidad hat jeden Tierarztbesuch genossen, bedeutete er doch für unser Schmusemädchen weitere streichelnde Hände. Elidad strahlt, uns vergeht jedoch immer ein wenig das Strahlen, wenn wir auf unser Konto schauen. Helfen Sie uns, die Kosten zu tragen? Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

13.05.2021 Kosten für  FLORRIEs Untersuchungen und Ohren- und Hautbehandlungen in Höhe von € 734,63
Florrie (Hilfe für HSH e.V.)

Wenn es einen überall juckt, wenn man Ohrenschmerzen hat… fies, oder? Ohrenprobleme ist etwas, was so oft übersehen wird, so dass einer der ersten Gänge mit unseren Neuzugängen ganz oft der zum Dermatologen ist. Florrie hat alles so brav mitgemacht, war neugierig, was sich in der Klinik so tut und hat das Herz aller erobert… wir sind so froh, dass wir solch kompetente Tierärzte aufsuchen können und Sie mit Ihrer Unterstützung die medizinische Betreuung möglich machen. Hier finden Sie verschiedene Möglichkeiten, wie Sie bei den finanziellen Belastungen helfen können   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

04.05.2021 Kosten für  PADIDIs Untersuchungen und „Bein-Umstellungs“-OP in Höhe von € 3.965,37
IMG_3495

Was tun, wenn das Gangbild eines unserer Schützlinge sehr „unrund“ ist? Er wird in unserer Lieblings-Tierklinik vorgestellt, und wir entscheiden dann gemeinsam, was zum langfristigen Wohl unseres Schützlings zu machen ist. Um zu einer Entscheidung zu kommen, gehören natürlich nicht nur die orthopädische Untersuchung, Laborwerte, sondern auch CT, und dann schließlich die OP dazu. In Padidis Fall hieß es dann: Arthroskopie beider Ellbogen und dann eine Ulnaosteotomie des rechten Beines. Padidi hat auch die anschließenden Wochen, in denen er absolut ruhig gehalten werden musste, so toll mitgemacht, so dass die OP ein ganzer Erfolg war. Schmerzen bleiben uns jedoch trotzdem … die Kosten. Helfen Sie uns, diese zu stillen? Hier finden Sie einige Möglichkeiten, uns bei den finanziellen Belastungen zu helfen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

16.04.2021 Kosten für  IZUSAs Untersuchungen, Ohren-Behandlungen und Zahn-OP in Höhe von € 1.465,30
Izusa (Hilfe für HSH e.V.)

In dem Moment, in dem Izusa zu uns kam, war uns sofort klar, warum sie im rumänischen Tierheim so verzweifelt war: sie hatte solch eine massive Ohrenentzündung und schlechte Zähne. Was hat das arme Mädchen für Schmerzen aushalten müssen. Alle Behandlungen, die sicherlich anfangs auch noch schmerzhaft waren, hat sie mit einem absoluten Vertrauen mitgemacht. Izusa hatte das Vertrauen in uns, und wir haben das Vertrauen in Sie, dass Sie uns auch bei Izusa nicht alleine lassen. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, uns bei den finanziellen Belastungen zu helfen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

25.03.2021 Kosten für  GILBYs Untersuchungen und Zahn-OP in Höhe von € 1.154,49
Gilby (Hilfe für HSH e.V.) Gilby (Hilfe für HSH e.V.)

Was das Foto zeigt? Es zeigt das marode Gebiss von Gilby. Was muss er für Zahn-Schmerzen die ganze Zeit gehabt haben. Das Schaurige dabei ist, dass mit einem solchen Zahn-Zustand ganz viele unserer Schützlinge in unsere Obhut kommen. Zahn- und Ohrenprobleme sind schon fast das „Normal“. Da Gilby auch ein auffälliges Gangbild hat, haben wir ihn auch dem Orthopäden vorgestellt. Alle Kosten zusammen mit den obligatorischen Blutuntersuchungen… da kommt man schnell auf einen Betrag über € 1.000. Genau genommen auf € 1.154,49. Wir erfüllen unseren Schützlingen ihre Hoffnung nach Liebe, Umsorgen, Gesundheit oder zumindest Linderung von Schmerzen. Erfüllen Sie unsere Hoffnung, dass Sie uns nicht im Stich lassen? Hier finden Sie einige Möglichkeiten dazu   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

22.03.2021 Kosten für  JOLKAs Untersuchungen, Behandlungen und OP in Höhe von € 2.018,14
Jolka (Hilfe für HSH e.V.)

Was so alles anfällt und sich schnell aufsummiert: Blutuntersuchung und Kontrolle auf sog. Reisekrankheiten, Behandlung der entzündetem Ohren, Zahn-OP, Blasenuntersuchung mit Ultraschall. Da läppert sich schon ordentlich was zusammen. Und bei allem bleibt JOLKA durchweg zauberhaft, verschmust, lieb und geduldig. Da könnten sich so einige menschliche Patienten eine Scheibe von abschneiden….
Tatsächlich sind Blutuntersuchungen, Ohren- und Zahnbehandlungen bzw. OPs schon der „Standard“ bei uns. Aber unverzichtbar. Und demzufolge können und möchten wir auch nicht auf Sie verzichten. Helfen Sie uns bzw. unseren Schützlingen? Hier finden Sie einige Möglichkeiten dazu   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

12.03.2021 Kosten für  EVAANs Untersuchungen und Herzschrittmacher in Höhe von € 5.916,19
Evaan (Hilfe für HSH e.V.)

EVAAN braucht einen Herzschrittmacher! Ja… Sie haben richtig gehört, ich war zunächst auch erst einmal sprachlos! Denn einen kranken Eindruck machte Evaan nicht! Aber das Herz war bereits so sehr verändert, dass er ohne einen Schrittmacher wohl nicht länger als 2 Wochen gelebt hätte. Er wurde in der Uniklinik Gießen operiert, blieb dort einige Tage stationär und hat dort ganz offensichtlich mit seinem Charme und Verschmustheit alle um den Finger gewickelt. Die erste Kontrolle der Schrittmachers war bereits, die nächste steht in 3 Monaten an. Wir haben „Ja“ zu Evaan gesagt und damit war auch klar, dass wir ihm dieses neue Leben ermöglichen. Ein neuer Geburtstag für ihn! Und für uns sind es wieder Kosten, mit denen wir so gar nicht rechnen konnten. Legen Sie etwas zu Evaans „Geburtstag“ dazu? Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, mit der wir immer wieder Leben möglich machen können. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie uns helfen können   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

21.01.2021 Kosten für  RUBIAs Untersuchungen in Höhe von € 1.790,39
Rubia (Hilfe für HSH e.V.)

Rubia hatten wir mit Ladungen voll Schrot direkt in ihren Karpalgelenken aufgenommen. Uns war klar, dass mit ihr einiges an Kosten auf uns zu kommt. Aber genau für solche Hunde wie Rubia möchten wir da sein, wir möchten all das tun, was uns möglich ist, damit sie nicht leiden. Das Ausmaß ihrer „Erkrankung“ war jedoch weitaus größer als „nur“ die Schrotladungen: Rubia war sehr unsicher auf den Beinen, konnte ihren Blick nicht fokussiert halten, sie schien Kopfschmerzen zu haben und war doch dabei immer noch so lieb und überglücklich über jede Streicheleinheit. Um der Ursache ihrer Probleme auf den Grund zu kommen und so Abhilfe schaffen zu können, waren Termine bei der Augenärztin und beim Neurologen inkl. MRT notwendig. Die Diagnose war niederschmetternd: deutliche Hirnatrophie. Da Rubia zudem beim Aufwachen aus der Narkose aus ihren epileptischen Anfällen nicht mehr herauskam, war die einzig richtige Entscheidung, sie zu erlösen. Auch das gehört im Tierschutz dazu und wir sind dankbar, diese Möglichkeiten der Diagnostik zu haben und für unseren Schützling den letzten Schritt schmerzfrei zu ermöglichen. Von Herzen ein riesengroßes Dankeschön für Ihre Unterstützung, ohne die wir für solche Hunde nicht da sein könnten. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie uns helfen können   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

07.01.2021 Kosten für UZAYs Untersuchungs- und Behandlungskosten in Höhe von € 2.271,53 Uzay (Hilfe für HSH e.V.) Uzay (Hilfe für HSH e.V.)

Erkrankungen sind nicht immer auf den ersten Blick so offensichtlich und daher ist es so wichtig, immer genau hinzuschauen! Bei der Blutuntersuchung, die wir bei jedem unserer Schützling machen, wenn sie zu uns kommen, kam heraus, dass Uzay Herzwürmer hat. Bei dieser Diagnose ist es absolut notwendig, gewissenhaft zu behandelt, was u.a. auch drei Monate Ruhe bedeutet: Uzay durfte sich nur sehr wenig bewegen und nicht mit ihren Kumpels spielen. Aber das gehört nun der Vergangenheit an und sie springt wieder lustig und voller Freude mit ihren Freunden. Bei der Herzwurm-Behandlung wurde dann auch gleich mal tief in ihr Ohr geschaut und dabei eine Ohrenentzündung entdeckt. Tatsächlich sind Ohrenentzündungen gar nicht mal so selten bei Hunden, so dass wir darauf immer ein besonderes Augenmerk legen. Wir haben die Verantwortung für unsere Schützling und sind daher immer sehr gewissenhaft, was den Hunden sehr gut tut, unserem Konto aber eher nicht… 🙁 Sie möchten unserem Konto und damit den Hunden etwas Gutes tun? Hier finden Sie einige Möglichkeiten dazu  >>klick hier<<
_____________________________________________________________________________________

26.12.2020 Kosten für AMALs Untersuchungs- und Behandlungskosten in Höhe von € 793,72 Amal (Hilfe für HSH e.V.) Amal (Hilfe für HSH e.V.)

Es gibt keinen Schützling, mit dem wir nicht in die Tierklinik müssen … so war es auch bei Amal: sie kam mit einer alten Wunde an ihrer rechten Vorderpfote, die durch permanentes Lecken in der Vergangenheit nicht besser geworden ist 🙁 . Ab zum Dermatologen und auch gleich die fette Ohrenentzündung mit behandeln! Der Zeitaufwand für die Behandlungen der Ohren und der Wunden bekommen wir ja immer „irgendwie“ gestemmt… die Tierarztkosten überrollen uns dann doch ganz ordentlich. Tatsächlich sind Ohrenentzündungen gar nicht mal so selten bei Hunden. Wenn man sich vorstellt, wie wir Menschen schon bei einer „leichten“ Mittelohrentzündung jammern, dann wird klar, wie wichtig die Dermatologen-Termine für unsere Schützlinge sind, um Leid zu lindern. Wir können weiterhin Leid lindern, wenn Sie unser „finanzielles Leid“ lindern, Möglichkeiten hierzu finden Sie hier  >>klick hier<<
_____________________________________________________________________________________

12.12.2020 Kosten für  AMINIs Untersuchungen und OPs in Höhe von € 3.617,72
Amini (Hilfe für HSH e.V.)

Mehrere Augenuntersuchungen, umfangreiche Augenbehandlung, Kehlkopf-OP  und dann plötzliche heftige Apathie…. So viel Eindruck, wie Amini bei jedem hinterlassen hat, der ihm begegnet ist, solch einen großen Eindruck hat Amini auch immer auf unserem Konto hinterlassen. Irgendwie war bei Amini (fast) alles groß: Amini mit seinem großen Herz (das er aber nicht jedem gezeigt hat…), der großen Anzahl von Erkrankungen, der großen finanziellen Belastungen mit ihm (allein das Allergiker-Futter und das Apoquel hatte immer Unsummen verschlungen, die in dieser Rechnung noch nicht einmal eingerechnet sind). Aber wir haben auch eine große Verantwortung, die wir gerne tragen. Wenn sonst haben denn diese Hunde an ihrer Seite… wir stehen ihnen mit Liebe in jeder Situation bei! Und wir haben Sie an unserer Seite, wofür wir uns von Herzen bedanken! Tausend Dank, dass Sie uns unterstützen! Hier finden Sie einige Möglichkeiten   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

07.11.2020 Kosten für  AMANDOs Untersuchungen und OPs in Höhe von € 2.656,79
Amando (Hilfe für HSH e.V.)

Wir sind immer wieder erschüttert, mit wie vielen „Baustellen“ die Schätze zu uns kommen. Auf der einen Seite sind wir glücklich, ihnen nun helfen zu können, auf der anderen Seite schmerzt es uns für so viele, die ähnlich leiden müssen, aber keine Chance auf Behandlung bekommen… es sind zu viele von ihnen 🙁 Amando kam als klappriges, altes, humpelndes Opachen zu uns… humpeln tut er noch, aber weniger, klapprig ist er nicht mehr und bei seiner Lebensfreue vergisst man schnell sein Alter. Seine Lebensfreude fand er sofort bei Ankunft bei uns, aber sie steigerte sich noch bedeutsam, als eine alte Granne aus seinem Ohr entfernt wurde, seine Zähne saniert wurden, seine Blasenentzündung auskuriert wurde und jetzt noch ein Tumor am Hals entfernt wurde. Amando liebt sein Leben und wir sind dankbar, dass wir im Vertrauen auf unsere Spender ihm die ganzen Untersuchungen und OPs möglich machten…. Sind Sie dabei? Hier finden Sie etliche Möglichkeiten, uns zu unterstützen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

16.10.2020 Laborkosten in Höhe von € 2.190,02

Diese Kosten sind in den letzten 3 Monaten entstanden. Bei den „Auslandshunden“ ist der sogenannten Mittelmeercheck selbstverständlich und unerläßlich. Es wäre verantwortungslos, diese nicht zu untersuchen, auch wenn sie uns finanziell zusätzlich belasten. Diese Kosten entstehen wie nebenbei, und belasten dabei auch so „nebenbei“ unser Budget. Sie möchten uns auch bei diesem wichtigen Part unterstützen? Ganz ganz lieben Dank dafür! Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

02.10.2020 Kosten für MAMMADOUs Untersuchungen in Höhe von €664,43
Mammadou (Hilfe für HSH e.V.)

Ohje, da hat Mammadou aber einiges an „Baustellen“ mitgebracht: Zähne müssen saniert werden, es gibt Knoten in ihrer Gesäugeleiste, die entfernt werden müssen und sie hat Herzwürmer. Die OPs können erst nach abgeschlossener Herzwurm-Behandlung stattfinden. Für die ersten Untersuchungen fallen jetzt schon 664,43 € an. Der richtig heftige Kosten-Brocken kommt noch 🙁 Sind Sie wieder mit dabei, Mammadous Behandlungen zu ermöglichen? Hier finden Sie etliche Möglichkeiten, uns zu unterstützen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

17.09.2020 Untersuchungs- und OP-Kosten für PHILIAN in Höhe von € 1.682,85 Hilfe für HSH e.V. Hilfe für HSH e.V.

Ab in die Notaufnahme –  Philian ging es nicht gut… das Röntgen zeigte enorme Veränderungen. Was tun? Wir wollten ihm die Chance geben, zu kurz war er erst bei uns und liebte sein neues Leben doch so sehr. Im Verlauf der OP stellte sich jedoch heraus, dass alle Mühen umsonst waren, wir ließen ihn dann schweren Herzens doch gehen… Philian mit der Bedeutung „geboren, um geliebt zu werden“, wie sehr hast Du die gemeinsamen Stunden in der Notaufnahme intensivst genossen – als würdest Du all die Zeit und Liebe im Zeitraffer inhalieren, die wir Dir so gerne noch gegeben hätten.  Auch wenn alle Mühen vergebens waren, Kosten fielen an. Wir wären Ihnen so dankbar, wenn Sie uns bei der Bewältigung dieser Belastung helfen würden. Hier finden Sie einige Möglichkeiten dazu  >>klick hier<<
_____________________________________________________________________________________

06.09.2020 Kosten für QAANIs Behandlungen in Höhe von € 3.037,45
Qaani (Hilfe für HSH e.V.)

Unser Qaani… als hätte er nicht schon genug mitgemacht…  in Ungarn mit eingewachsenem Halsband abgeschoben, dann eiskalt kurzfristig von einer Interessentin seine Übernahme abgesagt (so dass wir eingesprungen waren und ihn in unsere Obhut nahmen), dann hatte er auch noch adulte Herzwürmer, die behandelt werden mussten nebst weiteren „Baustellen“. Nun sind aber alle Behandlungen soweit vorbei und Qaani freut sich über ein neues Zuhause. Und wir freuen uns, wenn Sie helfen, diese immensen Kosten in Höhe von € 3.037,45 zu tragen. Wir waren spontan für ihn eingesprungen, unsere Finanzen hätten dies eigentlich gar nicht zugelassen. Dass dann solch einen Belastung auf uns zukommt, damit hätte niemand rechnen können. Dürfen wir mit Ihrer Unterstützung rechnen? Das wäre wundervoll – ein großes Dankeschön!! Hier finden Sie etliche Möglichkeiten, uns zu unterstützen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

29.08.2020 Futterkosten in Höhe von € 3.822,52

Futter… ein Kostenfaktor, der Monat um Monat uns belastet – keine „Sonderausgabe“, sondern ein steter, „unspektakulärer“ Faktor. Die Summe in Höhe von € 3.822,52 fiel allein in drei Monaten an! Aber wirklich „unspektakulär“ ist er für die Hunde und uns natürlich nicht, so dass wir uns freuen, wenn Sie uns auch hierbei unterstützen! Nutzen Sie doch bitte eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Wir freuen uns, wenn wir auf Sie zählen dürfen!
____________________________________________________________________________________

14.08.2020 Kosten für Elfis OPs in Höhe von € 3.750,08
Elfi (Hilfe für HSH e.V.)

Wenn es eine Auszeichnung für die kooperativste Patientin geben würde – Elfi würde er verliehen werden. Das Entfernen der Gesäugeleisten aufgrund des extrem ausgeprägten Gesäuges war mehr als notwendig. Dann reagierte sie jedoch auf das Nahtmaterial, so dass die Naht aufplatze und mehrere Wochen jeden Tag gespült und mit spezieller Gaze und Salben verbunden werden musste, damit die Wunde sich selbständig schließt. Elfi wusste die Abläufe so gut, dass sie immer „vorausschauend“ die Position einnahm, die uns die Behandlung erleichterte. Was für eine zauberhaftes Wesen <3  . Die ganzen OPs, Untersuchungen, Verbandsmaterial etc. schlagen ganz ordentlich zu Buche und uns auf den Magen… aber wir vertrauen wieder auf Sie, dass Sie auch Elfi so zur Seite stehen, wie all den anderen Schützlingen zuvor. Von Herzen ein riesengroßes Dankeschön!! Hier finden Sie etliche Möglichkeiten uns zu unterstützen   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

30.07.2020 Kosten für die Notaufnahme von € 1.671,52
Muhjah (Hilfe für HSH e.V.)

Nicht nur eine Magendrehung, sondern auch Verwachsungen und Zubildungen… wie gerne hätten wir Muhjah noch länger gezeigt, dass das Leben mit Liebe gefüllt ist und es ihr nun an nichts mehr mangelt… damit wir weiterhin für Hunde nach entbehrungsreichen Leben da sein können,  brauchen wir Sie. Von Herzen ein riesengroßes Dankeschön, dass wir diesen Hunden immer wieder helfen dürfen. Spenden Sie Leben, in dem Sie uns weiterhin unterstützen, hier finden Sie etliche Möglichkeiten dazu   >>klick hier <<  ganz lieben Dank!
_____________________________________________________________________________________ 

21.07.2020 Zahn- und Augen-OP Kosten in Höhe von € 1.409,75
IMG_7847-Kopie

Holda hatte einen Lidrand-Tumor, der entfernt werden musste und ihren Zähnen tat die „Sanierung“ auch mehr als gut 😉 Nicht so gut tut so etwas unserem Vereinskonto…. 🙁 Wenn auch Sie dazu beitragen möchten, dass wir zuversichtlich und lachend der Zukunft und den vielen weiteren, notwendigen Behandlungen unserer Schützlinge entgegenschauen können, dann finden Sie hier etliche Möglichkeiten dazu   >>klick hier <<  ganz lieben Dank!
_____________________________________________________________________________________ 

28.05.2020 Laborkosten in Höhe von € 1.663,02

Die Blutuntersuchungen unserer Schützlinge sind nicht nur im Zuge des „Eingangscheck“ unerlässlich. Da wir in der Regel „alt, krank oder auffällig“ aufnehmen, gehört das einfach immer dazu. Bei den „Auslandshunden“ ist der sogenannten Mittelmeercheck selbstverständlich. Diese Kosten entstehen wie nebenbei, und belasten dabei auch so „nebenbei“ unser Budget. Sie möchten uns auch bei diesem wichtigen Part unterstützen? Ganz ganz lieben Dank dafür! Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können   >>klick hier <<  
_____________________________________________________________________________________ 

11.04.2020 Tierarztkosten in Höhe von € 1.501,69
Laaiq (Hilfe für HSH e.V.)

Die Kosten, die für unsere Schützlinge anfallen, kennen kein „Wochenende“, keine Feiertage, keine „Spendenflauten“ und auch kein Corona. Jeden einzelnen Tag sind wie voll für unsere Schützlinge da und machen es möglich, dass es ihnen wieder gut und sie ihr Leben wieder mit glücklichen ‚Augen genießen können. Obwohl… „Augen“, also im Plural gesprochen, passt ja nun auf Laaiq nicht mehr so ganz… er hat nur noch eines. Das andere „tote“ Auge wurde entfernt. Die Kosten in Höhe von € 1.501,69 setzen sich aus Voruntersuchungen, Augen-OP, Medikamente etc. zusammen. Wissen Sie, wie Sie unsere Augen wieder zum Leuchten bringen können? Indem Sie uns bei der finanziellen Last helfen und sie mindern. Ganz lieben Dank für Ihre Unterstützung! Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können   >>klick hier <<  Lieben Dank, von uns, von Laaiq und all unseren Schützlingen! 

_____________________________________________________________________________________ 

14.03.2020 Tierarztkosten in Höhe von € 2.360,62
 Amini (Hilfe für HSH e.V.)

Uiuiui… mal wieder gesammelte „Werke“… Diese Summe geht auf Minimausens (unser Amini 😉 ) Konto! Die Höhe von € 2.360,62 setzt sich aus einer Zahn-OP, Untersuchungen beim Dermatologen und den Kosten für Aminis Apoquel zusammen. Allein für das Apoquel fallen im Monat € 180 an! Wir sind glücklich, dass wir Amini mit seinem Spezial-Allergiefutter und Apoquel weitgehenst stabil haben, so dass wir für seine Lebensqualität dann doch gerne diese Kosten aufbringen, auch wenn sie uns irgendwie doch „die Tränen in die Augen treibt“…. Sie möchten unsere „Tränen trocknen“? Wie wundervoll und tausend Dank! Hier finden Sie viele Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können   >>klick hier <<  Lieben Dank, von uns, von Amini und all unseren Schützlingen! 

_____________________________________________________________________________________ 

04.03.2020 Tierarztkosten in Höhe von € 2.505,36
 Olvan (Hilfe für HSH e.V.)

Wir sind immer wieder überwältigt, was alles möglich ist! Olvan kam als ganz erbarmungswürdiger, klappriger, alter, kranker, heruntergekommener Opa an und heute… Lebensfreude pur! Von wegen klapprig, von wegen erbarmungswürdig! Olvan ist munter, liebt deutlich das Leben und ist deutlich entfernt von dem Eindruck „alter Hund“! Damit aber diese tolle Verwandlung möglich ist, waren einige Tierarztbesuche, Operationen und Behandlungen und besonder Extra-Pflege bei nötig. All die Tierarztbesuche und Operationen haben aber natürlich ihre Preis, aber… Leben ist unbezahlbar und somit jeder Cent perfekt und goldrichtig eingesetzt. Damit wir weiterhin solche Verwandlungen von „Häufchen Elend“ zu „Lebensfreude pur“ möglich machen können, brauchen wir Sie. Bitte unterstützen Sie uns mit einer der vielen Möglichkeiten  >>klick hier <<  Lieben Dank, von uns, von Olvan und all unseren Schützlingen! 

_____________________________________________________________________________________ 

19.02.2020 Tierarztkosten in Höhe von € 1.385,63
 Mahpee (Hilfe für HSH e.V.)

Als Mahpee bei uns ankam, fiel uns sofort eine Veränderung des Nickhautknorpels am rechten Augen auf, das rechte Auge wirkte unauffällig. Im Zuge der Untersuchung seines rechten Auges kam zu Tage, dass Mahpee komplett blind auf dem linken Auge ist, dabei war es weder weißlich, noch hervortretend, es sah doch unauffällig aus! Ganz offensichtlich ist die Ursache dafür ein Trauma: es ist bekannt, dass mit Steinen nach ihm geschmissen worden ist, so dass eines seiner Augen getroffen und damit die Sehkraft zerstört wurde. Da der Augeninnendruck zu groß war und für Schmerzen sorgt, ließen wir es entfernen und auch den Nickhautknorpel des anderen Augen korrigieren. Uns hat dies nur wieder gezeigt, wie wichtig es ist, die Schützlinge auch Spezialisten – wie hier der Augenärztin – vorzustellen. Ohne ihre geniale Fachkenntnis und ihre besonderen Gerätschaften wäre das Drama um das rechte Augen gar nicht aufgefallen. Damit wir nicht ins Drama rutschen aufgrund unserer Tierarztrechnungen bitte wir inständig um Unterstützung! Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön! 

_____________________________________________________________________________________

07.01.2020 Tierarztkosten in Höhe von € 2.906,41
 Motombo (Hilfe für HSH e.V.)

Ein Segen, dass Motombo  in unsere Obhut kam und wir ihm somit helfen konnten, er hatte so viele „Baustellen“: Als er zu uns kam, war auffällig, dass er sein rechtes Auge immer wieder zukniff, mit der Pfoten dranschubberte und es verklebt war: ein Entropium, d.h. die Wimpern waren zum Auge gerichtet und waren wie ein steter Fremdkörper im Auge. Wer schon einmal nur ein Haar im Auge hatte, weiß, wie extrem unangenehm das ist. Eine Augen-OP behob dies und Motombo konnte ganz schnell seine schöne neue Welt bei uns ungetrübt anschauen und anstrahlen.

Aber nicht nur das Augenzukneifen war auffällig, sondern auch sein Urinabsatz: massiv stinkend, rot-braun mit blutigen Schleimhautstückchen versetzt. Diagnose: massive, chronische Blasenentzündung. So stark, dass wir viermal täglich über einige Wochen hinweg wir ihm Antibiotika geben mussten. Damit standen wir für Motombo auch gerne nachts um 01:30 Uhr nochmals auf, damit er pünktlich sein Medikament bekommt und… die ganze Arbeit hat sich gelohnt: nach einigen Wochen war Motombo geheilt. Und bei all den Schmerzen: Motombo war stets der GutelauneBär <3

Auch wenn Motombo in seiner ansteckenden guten Laune eifrig Küsschen verteilte – sein Zahnzustand und der daraus resultierende Mundgeruch machte es einem schwer, diese Liebesbeweise allzu nah an sich ranzulassen. Aber auch hier konnte Abhilfe geschaffen werden: ein Gang zum Zahnarzt und Motombo zeigt nun sein schönstes, frisches Strahlen.

Damit uns das Lachen angesichts der hohen Kosten nicht vergeht und auch weiterhin so pflege- und kostenintensive Hunde wie Motombo aufnehmen können, bitten wir eindringlich um Unterstützung: Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön! 

_____________________________________________________________________________________

10.11.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.023,12
 IMG_1415

Als unsere Genoveva, die sooo gerne immer gegessen hatte, auf einmal so gar nicht mehr für Essen zu begeistern war und recht schlapp in den Seilen hing und deutlich war, das was mit ihrem Magen und Darm nicht in Ordnung ist, war klar, dem muss auf den Grund gegangen werden. Da ohnehin eine Zahn-OP anstand, konnte man gleich das alles mit untersuchen. Die Zähne glänzen wieder, Genovevas Strahlen ist auch wieder zurück, bloß wir strahlen nicht ganz so sehr, wenn wir unseren Kontostand anschauen…. Dürfen auch wir darauf vertrauen, dass Sie auch an unserer Seite stehen und wir wieder mit Genoveva strahlen können? Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön! 

_____________________________________________________________________________________

02.11.2019 OP-Kosten in Höhe von € 2.413,51
 Lazhar (Hilfe für HSH e.V.)

Erstens kommt es anders, zweites als man denkt…. das trifft auch mal wieder bei unserem Schützling Lazhar zu. Unseren Kontostand im Hinterkopf hatten wir inständig gehofft, dass mit der Aufnahme von Lazhar´in unsere Obhut, er doch bitte nichts Kostenaufwendiges mitbringt. Von wegen: es war gleich eine Kreuzbandriss-OP fällig. Und damit fallen nun schon wieder Kosten an, die unser ohnehin gebeuteltes Konto zusätzlich strapazieren. Bitte helfen Sie uns, dass wir nicht krank werden vor Sorge, wenn wir unseren Kontostand sehen. Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön! 

_____________________________________________________________________________________

05.10.2019 Medikamentenkosten in Höhe von € 1.635,05 Vereinshunde schmerzmittel klein

Diese Summe setzt sich aus den Kosten für Medikamente wie Apoquel (für Amini), Pexion (für Bernstein) sowie Caprodyl und Forthyron (für mehrere Hunde) zusammen und sind so immer wiederkehrende Kosten.
_____________________________________________________________________________________

12.09.2019 OP-Kosten in Höhe von € 2.117,85
 Raanan (Hilfe für HSH e.V.)

Auch wenn Raanan bereits am 23.04.2017 umgezogen war, so stehen wir doch kontinuierlich mit seinem neuen Menschen in Kontakt. Von Anfang an war aufgrund der finanziellen Situation des neuen Zuhauses und der Lebenssituation klar und auch vereinbart, dass wir hier noch mehr als sonst gefragt und eingebunden sind. Nun waren wir wieder gefordert: dem blinden Raanan mussten dringend die Augen entfernt werden, da der Augeninnendruck zu groß war und für Schmerzen sorgte. Selbstverständlich sagten wir der Kostenübernahme zu – auf dem Foto sehen Sie Raanan, wie er sich von der OP erholt, um die Augen kann man die notwendige Rasur sehen…. Hätten wir sie ablehnen sollen und Raanan dauerhaften, starken Schmerzen wenn nicht sogar die Euthanasie aussetzen sollen? Wir sagten zu im unerschütterlichen Vertrauen darauf, dass so wie wir stets für unsere Schützlinge da sind, auch Sie an unserer Seite stehen und uns tragen. Ihre Unterstützung rettet Leben, sorgt für Lebensqualität. Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön! 

_____________________________________________________________________________________

26.08.2019 Impfkosten in Höhe von € 1.746,66
 dscf2551

Das notwendige „Übel“… Impfen muss einfach sein, auf die Kosten könnten wir gerne verzichten 🙁 Bitte helfen Sie uns, auch die Kosten für die notwendigen Impfungen unserer Schützlinge stemmen zu können. Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier <<  Wir können nur dann weiterhin aktiv bleiben, wenn Sie uns zur Seite stehen. Ganz lieben Dank für Ihr Herz!

 

_____________________________________________________________________________________

16.08.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.781,70 Amini (Hilfe für HSH e.V.)

Unsere „Minimaus“… was blieb uns das Herz stehen, als er in der Abendrunde nicht mehr aufstehen konnte und nur noch schwer atmetet, dabei war er Mittags noch vergnügt, hatte sich über sein Essen und seinen Kong gefreut und war verschmust und munter wie sonst auch. Also ab in die Klinik, es war klar, dass er dort stationär bleiben musste. Da Amini fremden Menschen nicht traut, wenn nicht einer seiner geliebten Menschen dabei ist, fuhr Mirjam für die jeweiligen Untersuchungen zweimal hin, bis er dann endlich am dritten Tag entlassen werden konnte. Die Nachsorge mit Antibiotikagabe ist ein Leichtes, und so ergaben auch die Nachfolgeuntersuchungen, dass eine Blutwerte wieder OK sind. Amini kann unter unserem Schutz ruhig schlafen, uns bescheren die Kosten jedoch schlaflose Nächte 🙁  Bitte helfen Sie uns, dass wir jederzeit unseren Schützlingen die medizinische Versorgung ermöglichen können, die sie brauchen. Sie verlassen sich auf uns! Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön!
____________________________________________________________________________________

07.07.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.736,85 Elias (Hilfe für HSH e.V.)

Nachdem Elias Hals über nacht extrem angeschwollen war, fuhren wir umgehend in die Notaufnahme: das CT offenbarte eine „defekte Speicheldrüse“. Medikamente und eine OP waren die Konsequenz, aber auch Kosten in Höhe von €1.736,85 🙁 . Elias Hals ist wieder schlank und er hat nach wie vor Spaß mit seinen Hundekumpels. Aktuell wohnt er bei uns mit Batya zusammen. Wir stehen unseren Schützlingen jederzeit bei und halten ihnen die Pfote. Wir würden uns so sehr freuen, wenn auch Sie uns weiterhin bestehen und uns bei der Begleichung der Tierarztkosten helfen <3   🙁 Bitte nutzen Sie doch hierzu eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Von Herzen ein großes Dankeschön!
____________________________________________________________________________________

10.06.2019 Futterkosten in Höhe von € 2.605,48

Nur von Luft & Liebe können selbst wir nicht unsere Schützlinge ernähren… Futter, d.h. nicht die Spezialfuttersorten für unsere Allergiker oder Hunde mit Erkrankungen, die ein Spezialfutter notwendig machen, schlägt jeden Monat schon kräftig zu Buche. Ein Kostenfaktor, der uns jeden Monat belastet … Dieser Beitrag fiel allein schon in den letzten beiden Monaten an. Sie können dazu beitragen, dass wir uns wieder „leicht“ fühlen können, wenn das Konto gefüllt wird, damit die Bäuche unserer Schützlinge auch weiterhin gefüllt werden können 😉 Nutzen Sie doch bitte eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Wir freuen uns, wenn wir auf Sie zählen dürfen!
____________________________________________________________________________________

28.05.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.697,58 Timoti (Hilfe für HSH e.V.)

Timoti ist so springlebendig und verspielt mit seinen Kumpels, da musste einfach was an seiner Patella Luxation unternommen werden. Er hat die OP super weggesteckt, wird noch Nachsorge betrieben, evtl. muss ein Band noch gestraft werden, aber das sehen wir in den nächsten Monaten. Timoti scheint es zumindest nicht zu jucken, er würde zu gerne wie gewohnt flitzen 😉 Damit seine Bewegungsfreude in „Nachsorge-Bahnen“ gelenkt wird, ist er bei uns zur Zeit wieder im Quarantänebereich mit Motombo untergebracht. Timoti zählt sicherlich schon die Tage, wo er wieder richtig Gas geben kann 😉 Und wir zählen die Euros auf unserem Konto 🙁  🙁 Wenn Sie uns helfen wollen, dass wir genügend zur Begleichung der Rechnung „zu zählen“ haben, dann nutzen Sie doch bitte eine der vielen Möglichkeiten dazu  >>klick hier << Wir freuen uns, wenn wir auf Sie zählen dürfen!
____________________________________________________________________________________

18.04.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.506,09 simsa laini

Simsalabim und Laini… zwei Kangals, die aus unterschiedlichen Beschlagnahmungen hier in Deutschland zu uns kamen und sich bei uns ein Zimmer teilen. So konnte Simsalabim seiner unsicheren Freundin LAINI beim Tierarzt auch entsprechend gut Beistand leisten. Beide mußten zum Dermatologen, und beide teilen sich hier nun auch die Kosten für die Behandlungen, Medikamente, Spezialfutter (Insektenfutter für Laini) und Ergänzungsfuttermittel (für Simsalabim). Leisten Sie uns auch Bestand und helfen Sie uns bei der Begleichung der Kosten? Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie uns helfen können  >>klick hier <<

____________________________________________________________________________________

24.03.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 506,78 IMG_1240

Wozu doch Hautprobleme gut sein können… hätte der kleine Badi nicht ein solch schütteres Fell gehabt, hätte er wohl kaum den Weg zu uns gefunden 😉 Aber damit wieder ein mehr, der unser Budget belastet 🙁 Das häufige Baden wegen seiner Hauptproblematik – was er anfangs noch ein wenig gruselig fand – hat letztlich richtig souverän gemeistert: schließlich gab es da Zuwendung satt 🙂 eine letzte Kontrolle beim Dermatologen steht noch aus, aber sein Fell / Haut sieht schon soooo viel besser aus! Damit auch unser Konto wieder besser aussieht, würden wir uns so sehr freuen wenn Sie uns unterstützen! Ganz lieben Dank dafür, hier finden Sie die verschiedenen Möglichkeiten dazu >>klick hier <<

____________________________________________________________________________________

20.03.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.076,69 Nayra (Hilfe für HSH e.V.)

So Schmerzen und dabei noch immer so lieb… da sieht man „nur“ ein „Hinken“ und dann entpuppt sich beim Röntgen, was dafür die Ursache ist 🙁 Nayra muss als junger Hund einen massiven Schlag auf die Hüfte bekommen haben, so dass nicht nur der Hüftkopf brach, sondern auch die Wachstumsfuge in Mitleidenschaft gezogen wurde, der Knochen ist nicht mehr entsprechend gewachsen. Aber zum Glück kann man hier helfen: Nayra wurde operiert und läuft schon merklich besser. Unserem Konto geht es dagegen schlechter 🙁  Sie möchten uns beim Begleichen von Nayras Kosten helfen? Ganz lieben Dank dafür, hier finden Sie die verschiedenen Möglichkeiten dazu >>klick hier <<

____________________________________________________________________________________

27.02.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.034,89 Moyo (Hilfe für HSH e.V.)

Unser Herzchen Moyo ist solch ein Sonnenschein! Seine Lebensfreude ist unbeschreiblich, jeden Tierarzt-Besuch hat er tapfer mitgemacht und außer einem gelegentlichen Kratzen, was noch auf eine Allergie hindeuten könnte und noch weiter abgeklärt wird, ist er nun „rundumerneuert“ 😉 Was muss das für ihn eine Erleichterung sein, sich endlich wieder wohl in seiner Haut zu fühlen.  Sie möchten uns beim Begleichen von Moyos Kosten helfen? Ganz lieben Dank dafür, hier finden Sie die verschiedenen Möglichkeiten dazu >>klick hier <<

____________________________________________________________________________________

21.02.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 1.662,65 Lubomir (Hilfe für HSH e.V.)

Unglaublich, wie großartig sich Lubomir entwickelt hat! Aus dem Häufchen Elend mit so vielen Tierarztbesuchen und Not-OP ist ein großartiger, fitter und munterer Hund geworden. Nichts erinnert mehr an all sein Elend, wenn man ihn sieht. Wenn wir unseren Kontostand sehen, dann sehr wohl 🙁 So sind allein für die Not-OP und dem stationären Aufenthalt € 1.660,65 angefallen. Wie Sie uns hierbei helfen können? Hier gibt es Möglichkeiten dazu >>klick hier <<

____________________________________________________________________________________

23.01.2019 Tierarztkosten in Höhe von € 709,08 Simsalabim (Hilfe für HSH e.V.)

Simsalabim… zaubern kann der wirklich, einen komplett verzaubern! Aber auch solch ein Goldstück muss zum Arzt. Zum einen da er nach dem Spielen mit seinen Freuden Elias und Laini mit seinem Vorderbein humpelte, und zum anderen ließen wir seine Ohren kontrollieren. Allmählich können wir die Ohrenentzündungen riechen, bevor der Hund vor lauter Schmerzen Symptome zeigt. Die notwendige CT-Untersuchung für seine Schulter und die Untersuchung seiner Ohren schlugen mit € 709,08 zu Buche.

____________________________________________________________________________________
 

Historie:
Unsere Sorgen im Jahr 2018

Unsere Sorgen im Jahr 2017

Unsere Sorgen im Jahr 2016

Unsere Sorgen im Jahr 2015

Unsere Sorgen im Jahr 2014

Unsere Sorgen im Jahr 2013

_____________________________________________________________________________________

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme