weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Diavola (Ein Herz für Streuner)

Diavola ist eine Schönheit, wie sie im Bilderbuch steht. Aber auch ihr Charakter überzeugt: Sie liebt es mit ihren Geschwistern zu toben und hat natürlich altersentsprechend ihres Alters jede Menge Flausen im Kopf.

Anfangs ist sie etwas schüchtern, aber die Neugierde siegt dann doch. Auch wenn Diavola aktuell behütet in einer Pflegestelle untergebracht wurde und ihr das Shelter erspart blieb, lebt sie dort nur draußen und weiß nicht wie ein normales Hundeleben funktioniert. Wir wünschen uns für Diavola eine Familie, die ihr das neue, artgerechte Leben zeigt und sie mit liebevoller Konsequenz erzieht und sie auch als vollwertiges Familienmitglied sieht.

Wir suchen Menschen, die sich bereits mit den Merkmalen eines Herdenschutzhund auseinander gesetzt haben oder sogar schon Erfahrung damit machen konnten. Auch die Bedingungen sollten passend sein. Toll wäre für sie daher ein großes eingezäuntes Grundstück oder ein Hof und auf jeden Fall Familienanschluss.

Margerita (Ein Herz für Streuner)

Margerita_02 Name: Margerita
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2018
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Marita Grasshoff, Tel.: 0151- 23 43 02 01, email
_________________________________________________________________________
Wunderschön ist die kleine Margerita. Sie ist eine wirklich süße Maus, die es liebt mit ihren Geschwistern zu toben und hat natürlich altersentsprechend jede Menge Flausen im Kopf. Auch wenn sie aktuell behütet in einer Pflegestelle untergebracht wurde und ihr das Shelter erspart blieb, lebt sie dort nur draußen und weiß nicht wie ein normales Hundeleben funktioniert. Wir wünschen uns für Margerita eine Familie, die ihr das neue, artgerechte Leben zeigt und sie mit liebevoller Konsequenz erzieht und sie auch als vollwertiges Familienmitglied sieht.

Wir suchen Menschen, die sich bereits mit den Merkmalen eines Herdenschutzhund auseinander gesetzt haben oder sogar schon Erfahrung damit machen konnten. Auch die Bedingungen sollten passend sein. Toll wäre für sie daher ein großes eingezäuntes Grundstück oder ein Hof und auf jeden Fall Familienanschluss.

Thore (TH Dreherhof)

Thore_04 Name: Thore
Rasse: Kangal
Alter: geb. 12.12.2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: liebebedürftig, verschmust

Kontakt: Tierheim Dreherhof, Herr Wagner, Tel.: 07366 – 58 86, email
_________________________________________________________________________
Thore lebte seit dem Welpenalter in einer Familie mit Kindern und anderen Hunden. Leider wurde er von diesen Hunden respektlos behandelt.
Am 8.09.2017 kam er aufgrund persönlicher Überforderung der Halter ins Tierheim.

In seinem bis dahin noch kurzem Hundeleben hatte er anscheinend noch nicht viel Erfahrungen gemacht; in vielen Bereichen war er wie ein unbeschriebenes Blatt.
Seine Tierheimpatin beschäftigt sich viel mit ihm. Er kennt inzwischen viele Kommandos, liebt Leckerchensuche und Mind Walk, ist sehr gelehrig, freundlich zu Menschen, und vor allem sehr verschmust. Zufrieden genießt er das gemeinsame Kuscheln und die Streicheleinheiten. Er benötigt viel Halt von seinem Menschen – und fordert dies auch sanft ein.
Spaziergänge an der Leine müssen noch geübt werden. Er läuft außerhalb zwar toll an der Schleppleine, aber wenn er andere Tiere sieht (egal welche), kann das schon einmal körperlich sehr anstrengend werden. Jedoch kann man dies durch regelmäßiges Üben und sachkundiger Hilfe in den Griff bekommen.

Altersentsprechend und vom Wesen her sehr temperamentvoll, benötigt er viel Auslauf, wo er sich austoben kann.
Autofahren kennt er inzwischen.

Im Verhalten zu anderen Hunden ist er unsicher, da er Hundebegegnungen bis jetzt noch nicht angemessen üben konnte. Dabei wäre ein Hundekumpel – oder mehrere – sein Größtes.
Mit Eifer beschützt er sein Revier – allerdings benötigt er unbedingt die menschliche Bindung. Mit einer respekt- und liebevollen, souveränen Führung an seiner Seite kann er noch viel dazulernen – und wird es mit seiner Loyalität und überaus liebenswerten Art danken.

Gandalf (S. Kraus)

Gandalf_03 Name: Gandalf
Rasse: Pyrenäenberghund (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Anfang 2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Silke Kraus email oder Ursula Joscha email _________________________________________________________________________
Gandalf ist ein absoluter Traumhund. Er ist ruhig, total lieb, verschmust und verspielt – wenn er dazu animiert wird. Er hat einen super tollen Charakter und versteht sich mit allen Rüden und Hündinnen. Er versteht sich auch mit Katzen und mag Kinder.

Er wurde buchstäblich aus dem Müll gerettet – irgendjemand hat ihn auf einer Müllhalde ausgesetzt. Wir haben noch nie einen so dünnen Hund gesehen. Wir haben ihn gleich auf Ehrlichiose, Leihsmaniose, Filaria und Anaplasma testen lassen und alle Ergebnisse sind Gott sei Dank negativ an.

Die kahlen Flecken an seinem Bein kommen daher, dass man ihm da die Haare wegrasieren musste, um ihm beim Tierarzt die Kanüle in die Venen zu setzen.

Um es kurz zu fassen – dieser Hund besteht nur aus Liebe und ist einfach nur ein Goldschatz.

Jack (U. Grimm)

Jack_04 Name: Jack
Rasse: HSH-Neufundländer-Mix
(SH ca. 80 cm)
Alter: geb. 10.01.2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Ursula Grimm, Tel.: +41 79 473 34 47, email
_________________________________________________________________________
Jack lebt seit ca. Anfang 2018 Jahr im Tierheim im Rheintal (CH) und stammt ursprünglich aus Rumänien.

Er ist oft noch etwas kindisch (welpenhaft) und ab und zu ein Flegel. Eine Kinderstube hatte er nicht, deshalb weiß er manchmal noch nicht so genau, was sich gehört und was nicht. Jack ist aber sehr neugierig und lernwillig.

Ich suche für Jack ein neues Zuhause mit viel Freiraum, d.h. großem Garten, einem Rückzugsort zum Ruhen, Familienanschluss und einer Aufgabe, der er nachgehen darf. Seine neuen Besitzer sollten Herdenschutzhunderfahrung haben, Jack muss seinem Menschen vertrauen können. Da er noch nie ein eigenes Zuhause hatte und in der Pubertät steckt, wäre etwas Erziehung gut für ihn. Eine geeignete Hundeschule könnte helfen, ihn noch besser auf die fremde Welt draussen vorzubereiten.

Mit Artgenossen oder auch anderen Tieren kommt er sehr gut zurecht. Eine Vermittlung als Zweithund wäre auch möglich.

Er kann gut an der Leine laufen, ist offen für eine Autofahrt, versteht sich gut mit anderen Hunden und hat ein pflegeleichtes und schmutzabweisendes Fell (auch bei Nässe geruchslos).

Durch das Zwingerleben und Leine laufen hat er wenig Freiheit zum Spielen, dadurch ist er noch ab und zu etwas temperamentvoll und unausgeglichen. Dann knabbert er gerne an der Leine und stupst.

Seine neuen Besitzer sollten in sich ruhende Persönlichkeiten, geduldig, konsequent, selbstbewusst und souverän sein.

Toni (TH Essen)

image003 Name: Toni
Rasse: Kangal (SH ca. 80 cm)
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: liebenswert, verschmust

Kontakt: Tierheim Essen, Tel.: 0201 – 83 72 35-0, email oder Andrea Widdermann email _________________________________________________________________________
Die Vorbesitzer ließen Toni einfach alleine in der Wohnung zurück. Bereits die Hälfte seines bisherigen Lebens verbringt er schon im Tierheim Essen.

Aus welcher Familie der Hund stammt, kann nicht genau gesagt werden. Ordnungsbehörden stellten Toni Anfang 2015 in einer verlassenen Wohnung sicher. Seine Vorbesitzer zogen aus, räumten die Wohnung leer und ließen ihn zurück. Dass jemand auf ihn aufmerksam wurde und das Ordnungsamt informierte, verhinderte Schlimmeres.

Toni sei ein liebenswerter Hund, heist es beim Tierheim Essen Er braucht zwar anfangs etwas Zeit, um neue Menschen kennenzulernen, verwandle sich aber dann zu einem richtigen Kuschler, der mit seinem neuen Herrchen oder Frauchen gerne auf der Decke liegt.
Doch obwohl Toni ein liebevoller Hund ist, findet er seit fast vier Jahren kein neues Zuhause. Er ist ein großer Hund und braucht medizinische Versorgung und ist dazu nicht mehr der jüngste: „Toni kann aufgrund einer Hüftgelenks-Dysplasie nur eingeschränkt belastet werden.“ Erst vor Kurzem wurde er an der Hüfte operiert.
Treppensteigen ist nichts für Toni. Am besten geeignet für sein neues Zuhause wäre ein Haus oder eine Erdgeschosswohnung mit großem eingezäunten Garten“, rät das Tierheim.

Ourq (A. Ziegler)

Ourq_03 Name: Ourq
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
Alter: geb. 07.02.2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Anne Ziegler, Tel.: 0172 – 38 26 643, email
_________________________________________________________________________
Unser Ourq ist ein junger und fröhlicher Hund. Er ist mit den meisten Artgenossen verträglich, am Anfang immer etwas schüchtern.

Ourq wünscht sich eine Grundstückshaltung mit Familienanschluss, weil er sehr gerne viel draußen und trotzdem sehr menschenbezogen ist. Fremden Menschen gegenüber ist er bisher freundlich und aufgeschlossen.

Für ein Kennenlernen oder weitere Infos melden Sie sich bitte bei uns.

Lilli (Tierschutzligadorf)

Lilli_03 Name: Lilli
Rasse: Kangal-Leonberger-Mix
(SH 65 cm)
Alter: geb. 16.08.2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: wachsam

Kontakt: Tierschutzligadorf, Dr. Annett Stange, Tel.: 035608 – 40 124, email
_________________________________________________________________________
Lilli kam auf Anordnung der Behörden zu uns in Tierheim. Ihre Familie hatte sich getrennt und Lilli war daraufhin nur noch in einem kleinen Zwinger eingesperrt. Nie durfte sie nach draußen, stand oft über viele Tage unversorgt in ihren Exkrementen.

Lilli ist fremden Menschen gegenüber anfangs sehr misstrauisch und ablehnend. Sie lässt sich von Fremden nicht anfassen. Wer sich für Lilli interessiert, muss erst einmal ihr Vertrauen gewinnen (z.B. über gemeinsame Spaziergänge). Wenn man ihr Herz erobert hat, ist Lilli eine treue, anschmiegsame und starke Begleiterin. Lilli ist sehr wachsam und würde ihr Grundstück verteidigen. Sie hat Jagdtrieb und sollte nicht zu Katzen und Kleintieren vermittelt werden.

Lilli lebte bisher als Einzelhund und war immer draußen. Bei uns ist sie bisher nicht stubenrein und liebt es eher draußen zu liegen. Ihre neuen Menschen, sollten über sehr viel Hundeerfahrung und Haus mit sicher eingezäuntem Grundstück (min. 1,60cm Zaunhöhe) verfügen.

Gross (Asociación Setterenea)

Gross_02 Name: Gross
Rasse: Mastin Espanol
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Asociación Setterenea & Ekipo Galgoak Bizkaia, email oder Übersetzungshilfe deutsch Silke Kraus email _________________________________________________________________________
Gross hat einen noblen, verschmusten, lieben Charakter und versteht sich sehr gut mit allen Hunden und Hündinnen.

Er möchte immer beschäftigt werden und ist sehr verspielt.

Lukas (M. Faller)

Lukas_03 Name: Lukas
Rasse: Kuvasz
Alter: geb.25.10.2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Marina Faller, Tel.: 06781 – 35 736 oder Tel. 06781 – 36 70 67 (Hundehilfe Nahe-Saar e.V.) email
_________________________________________________________________________
Lukas wurde mit seinen drei Geschwistern im Alter von ca. 8 Wochen ausgesetzt und kam über den Hundefänger in die Tötungsstation. Dort haben sich Tierschützer liebevoll um die vier Welpen gekümmert.

Lukas ist ein besonderer Hund für besondere Menschen, ein selbstsicherer Familienhund für Liebhaber dieser Rasse und mit entsprechender Hundeerfahrung. Bei einer liebevollen, ruhigen und konsequenten Erziehung wird er sich zu einem tollen Partner in einer Mensch-Hund-Beziehung entwickeln, aber eben zu einem Partner auf Augenhöhe, denn er wird seine Eigenständigkeit nie aufgeben und auch mal Entscheidungen selbst treffen.

Der bildschöne Welpe hat ein ausgeglichenens Wesen, er ist dankbar für jede Zuneigung und liebt es mit seinen Hundefreunden zu spielen. In seiner Pflegefamilie lebt er zusammen mit drei erwachsenen Hunden, die ihm das 1×1 der Hundesprache beibringen auf liebevolle und artgerechte Weise. In der Welpenspielstunde in der Hundeschule hat er viel Kontakt zu anderen, gleichaltrigen Hunden, – er benimmt sich vorbildlich. Auch allen anderen Menschen gegenüber ist er sehr freundlich und zart, nie stürmisch oder aufdringlich. Lukas mag gerne spazieren gehen, er ist neugierig und nie schreckhaft oder ängstlich. Genauso gerne hält er sich im Garten auf, aber seine Menschen sollten dabei sein. Alleine im Garten mag er nicht bleiben. So groß wie Lukas wird, so groß ist auch seine Sensibilität. Er braucht Nähe zu seinen Menschen, an die er sich liebevoll und zärtlich bindet. Seine Intelligenz und die damit verbundene schnelle Auffassungsgabe sind hoch. Wie alle Herdenschutzhunde wird er nicht viel Spaß an Hundesport (Agility, etc.) haben, aber er kann durchaus ein guter Reitbegleithund sein oder auch nasenorientierten Hundesport (Fährte, Mantrailing) machen. Ausgewachsen eignet er sich für längere Wanderungen.
Lukas vermitteln wir nur in liebevolle, geeignete Hände an Liebhaber dieser Rasse mit Zeit und Erfahrung. Haus und umzäunter Garten und Familienanschluss sind Voraussetzung.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme