weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Todi (TS Hope e.V.)

Todi_04 Name: Todi
Rasse: Mioritic
Alter: geb. ca. Februar 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen

Kontakt: Hope e.V. Tierschutz, email
_________________________________________________________________________
TODI ist eine Seele von Hund. Der grosse freundliche Kerl hatte mal einen Menschen mit dem er in den Bergen gelebt hat, dieser Mann starb leider.

Die Familie, die in einem Hochhaus in der Stadt wohnt, wusste nicht wohin mit ihm und haben das Butimanu-Shelter um seine Aufnahme gebeten.

Hier sitzt der liebe Junge nun. Mit seinen 11 Jahren ist er immer noch lebendig und fröhlich. Es ist so traurig, sich vorzustellen, dass er in diesem Zwinger in Rumänien sterben muss.

Wir suchen für ihn Menschen die Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben und genug Platz für den grossen Jungen.

Zeus (Hunde ohne Lobby)

Zeus_01 Name: Zeus
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 73 cm)
Alter: geb. November 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, lieb zu Menschen

Kontakt: Hunde ohne Lobby, Andrea und Katharina Hofbauer, Tel.: 09221 – 60 56 071 oder 0151 – 22 10 92 72 (Mo-Fr. 17-20 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Zeus wurde zusammen mit seiner Schwester an einem Zaun angebunden gefunden. Ohne Futter und Wasser wurden beide hilflos ihrem Schicksal überlassen.

Gerade noch rechtzeitig konnten beide gerettet werden. Zeus ist ein sehr umgänglicher und aufgeschlossener Hund. Er verträgt sich gut mit anderen Hunden und verhielt sich noch in keiner Situation dominant. Im Gegenteil, es ist eher darauf aus sich mit anderen auf ein Spielchen einzulassen. Katzen scheinen ihn nicht zu interessieren.

Wir suchen für unseren netten Riesen nun ein passendes Plätzchen, bei Menschen, die sich dieser Rasse und ihrer Eigenschaften bewusst sind. Zeus könnte bereits bei der nächsten Gelegenheit nach Deutschland reisen.

Paul (Hunde ohne Lobby)

Paul_02 Name: Paul
Rasse: Schäferhund-HSH(?)-Mix
(SH ca. 70 cm)
Alter: geb. Juni 2009
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen

Kontakt: Hunde ohne Lobby, Andrea u. Katharina Hofbauer , Tel.: 09221 – 60 56 071 oder 0151 – 22 10 92 72 (Mo-Fr 17-20 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Paul haben wir bei unserem Besuch in Spanien kennen gelernt. Paul sieht aus wie eine Mischung aus Schäferhund und Herdenschutzhund und bei seinem Charakter ist das ähnlich.

Ein Schäferhund, der den Menschen sehr gerne hat, kooperiert und sich gerne streicheln lässt. Ein Herdenschutzhund, der ein bisschen Stursinn und Eigenständigkeit dazu mischt und sich oft auch nichts sagen lässt, sondern selbst entscheidet. Eine interessante Mischung, die man mögen und vor allem mit Geduld händeln können muss.

Ayax (Hundeherzen e.V.)

Ayax_04 Name: Ayax
Rasse: Mastin Espanol
(SH ca. 78 cm)
Alter: geb. 10.01.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, Rüden nach Sympathie

Kontakt: Hundehilfe Hundeherzen e.V., Jutta Reich, Tel.: 02262 – 44 39 oder 0171-47 89 803, email
_________________________________________________________________________
Ayax ist ein wunderschöner, gestromter Mastin Espanol Rüde, der herrenlos in der Gegend von Leon herumirrte. Eine unserer spanischen Tierschutzfreundinnen hat ihn gefunden und in das Sahaguner Tierheim gebracht. Dort verträgt er sich mit allen Hündinnen und den anderen Rüden, mit Ausnahme von 2 seiner Geschlechtsgenossen. Ayax ist ein liebenswerter Hund, ruhig und gelassen, jedoch auch recht unabhängig, nicht unbedingt der ganz große Schmuser und auch nicht unterwürfig. Sicherlich genießt er auch Streicheleinheiten, geht aber dann wieder seiner Wege.

Für Ayax wünschen wir uns ein Zuhause, wo er naturverbunden, auf einem großen, eingezäunten Grundstück leben darf. Eine enge, liebevolle Familienanbindung und gemeinsame Aktivitäten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wenn Sie die Grundbedingungen für einen Herdenschutzhund erfüllen und Ayax ein schönes, Leben mit XXL-Körbchen bieten möchten, dann wäre dies ein 6er im Lotto für ihn.

Leony (X. Fan)

Leony_01 Name: Leony
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
(SH ca. 70 cm)
Alter: geb. ca. Juli 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
 

Kontakt: Frau Xinli Fan, Tel.: 0173 – 16 25 542 (ab 18 Uhr), email
_________________________________________________________________________
Mit 8 Monaten wurde Leony von ihrem Besitzer auf der Straße ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen!

Zum Glück ist sie nun in einem Shelter und nicht bei einem Schlachter gelandet. Sie lebt jetzt in einem 2 qm großen Käfig ohne eine Chance diesen jemals zu verlassen. In China werden wir kein zuhause für sie finden, weil sie zu groß ist und auf der schwarzen Liste stehe.

Leony ist total verspielt und liebevoll und wünscht sich eine Familie die Platz und Erfahrung mit Herdenschutzhunde hat.

Derzeit ist sie noch in Shanghai, der Shelter wird alles für sue für den Flug nach Deutschland organisieren und alle Kosten werden übernommen.

Bitte geben Sie ihr eine Chance auf ein Leben in Freiheit bei einer liebevollen Familie!

Chiquita (TH La Linea)

Chiquita_02 Name: Chiquita
Rasse: Mastin Espanol (SH ca. 80 cm)
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Rüden, Hündinnen nach Sympathie

Kontakt: Tierheim La Linea, Spanien, Claudia Kirsch, Tel.: 0172 – 76 55 446, email
_________________________________________________________________________
Chiquita wurde Ende 2017 herumirrend in Südspanien gemeldet. Nachdem mehrere Versuche scheiterten sie einzufangen, da sie gegenüber fremden Menschen mehr als misstrauisch war, gelang es der Tierheimleitung die sensible Hündin zu sichern und ins Tierheim zu bringen.

Wir wissen nichts über Chiquitas Vergangenheit, sie ist ein Fundhund und kann uns nicht erzählen, wie es dazu kam. Im Tierheim hat sie schnell gemerkt, das sie den Menschen hier Vertrauen kann und genießt nun jede Aufmerksamkeit und Abwechslung, die sie bekommen kann auch von Besuchern, die sie vorher nicht kannte.

Nach über anderthalb Jahren im Tierheim ist es endlich Zeit für Chiquita eine Chance auf ein Zuhause zu bekommen.
Falls Sie Chiquita dieses Zuhause bieten möchten und Ihnen das Wesen eines sensiblen und freundlichen Herdenschutzhundes nicht fremd ist, kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin.

Shasal (F. Müller)

Shasal_03 Name: Shasal
Rasse: Carpatin-Malamut-Mix
Alter: geb. ca 01.01.2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen und verschmust

Kontakt: Familie Müller, Tel.: 0173 – 8188853, email
_________________________________________________________________________
Shasal ist ein sehr verschmuster, aufgeweckter und liebevoller Hund. Wenn es um seine eigene „Herde“ geht.

Er liebt es mit uns zu kuscheln, sucht selbst sehr viel die Nähe und Zuneigung. Ist dabei auch manchmal sehr penetrant.
Shasal hat große Angst vor Gewitter und Feuerwerk.

Er würde für seine Herde alles tun. Wenn allerdings Tiere hinzukommen die nicht dazu gehören oder in seinen Augen gefährlich werden müsste noch trainiert werden, dass er sich nach seinem Herren richtet.

Wir wünschen uns für ihn von Herzen ein tolles Zuhause wo er so sein kann wie er ist. Er ist einfach ein toller Kerl. Leider kam er und der Hunde der Schwiegereltern im Zweifamilienhaus nicht zusammen klar, was es uns unmöglich macht ihn weiter bei uns zu halten.

Wir hoffen, dass jemand Shasal die Möglichkeit gibt zu zeigen was für ein toller Kerl er ist.

Pride (TH Kamp Lintfort)

Pride_01 Name: Pride
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen

Kontakt: Tierherberge Kamp Lintfort, Tel.: 02842 – 928 32 13, email
_________________________________________________________________________
Pride wurde auf einer Autobahn gesichert und leider von Niemanden vermisst.

Sie ist eine große Menschenfreundin und zeigt sich Allen gegenüber gleichermaßen freundlich und aufgeschlossen. Da sie vor Begrüßungsfreude auch sehr ungestüm sein kann, sollte man ihr körperlich etwas entgegen setzen können. Pride mag keine Katzen oder andere Kleintiere und möchte im neuen Zuhause lieber Einzelprinzessin sein it entsprechend großräumigem Areal.

Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Mit Artgenossen, die ebenfalls grobmotorisch sind, kommt sie am besten zurecht. Diese tolle Hündin ist zuverlässig wachsam und schlägt bei unbekannten Geräuschen an. Sie liebt es aber auch, viel und engen Kontakt zu ihren Menschen zu haben und braucht von ihnen unbedingt liebevolle Zuwendung.

Choppa (M. Jacobs)

Choppa_01 Name: Choppa
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. 15.11.2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, verspielt

Kontakt: Melanie Jacobs, Tel.: 0176 – 47 86 05 67, email
_________________________________________________________________________
Wir suchen für unseren Choppa ein Herdenschutzhund erfahrenes Zuhause.

Er ist eigentlich ein ganz toller Kerl, er liebt seine Streicheleinheiten und sein quietsche Spielzeug findet er auch ganz toll. Am liebsten mag er Stöcke, ob groß oder klein spielt keine Rolle. Wenn er Kinder sieht möchte er gerne mit Ihnen spielen. Zur Zeit lebt er mit einer kleinen Hündin, einer Katze, mit mir und meinem Lebensgefährten so wie unserem 3jährigen Sohn zusammen.

Choppa hat einen großen Beschützerinstinkt. Das heißt, egal ob er die Leute kennt oder nicht, bellt und knurrt er die Leute an welche bei uns auf den Hof kommen. Auf der Strasse ist es kein Problem. Noch bleibt er ungerne alleine, daran muss noch geübt werden.

Wir suchen ein neues Zuhause für ihn, da ich damit überfordert bin.

Wenn jemand ein tolles Zuhause hat für unseren Choppa, wo erfahrene Hände sind, wäre es schön wenn derjenige sich bei mir melden würde. Choppa lebt mit uns in Duisburg.

Tagik (RespekTiere e.V.)

Tagik_03 Name: Tagik
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka-Mix
Alter: geb. 02.03.2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und anderen Tieren, zutraulich, anhänglich

Kontakt: RespekTiere e.V., Peter Weiland , Tel.: 0162 – 98 72 501 email
_________________________________________________________________________
Tagik wurde mit seinem Bruder als Welpe angeschafft und war dafür gedacht das Feriengrundstück seiner reichen Familie in San Pantaleo in Nordsardinien zu bewachen. Sie konnten ihr Leben die ersten Sommermonate in einem schönen Park mit Eseln und Ziegen verbringen. Für die beiden Brüder war der Himmel rosarot und sie verbrachten zusammen mit den Kindern der Familie eine unbeschwerte Junghundzeit.

Nach der Saison ist es üblich, dass die Tiere sich selbst überlassen werden, da man sie über Winter nicht mit zurück in die Stadt nehmen kann. Dann springt in der Regel ein Hausmeister ein, welcher die Anwesen auch im Winter betreut und die Tiere alle paar Tage füttert. Bei ganz großem Glück dürfen die Hunde frei bleiben. Auch Tagik und sein Bruder waren frei, doch so ganz sich selbst überlassen begannen die beiden herum zu streunern, was zu Ärger bei den Nachbarn führte, da die beiden durch ihre stattliche Größe Angst einflößten.

Dies hatte zur Folge, dass sein Bruder erschossen wurde und Tagik ab diesem Zeitpunkt allein auf sich gestellt war. Es hagelte Beschwerden und Anzeigen und die Familie wollte nicht Ihr Gesicht verlieren, so wurde beschlossen, dass Tagik weg musste. Der Hausmeister wollte vermeiden, dass Tagik ein Schicksal in einem Zwinger oder gar einem der Canile erwartet und hat Tagik kurzerhand dem marokkanischen Gärtner geschenkt.

Doch der Gärtner rechnete nicht damit, dass Tagik seinen Freiheitsdrang auch weiterhin ausleben wollte. Tagik nutzte jede Gelegenheit zu entwischen und kilometerweit zurück nach Hause zu laufen, mitten auf der Straße zu stehen, Autos anzuhalten oder einfach nur fremde Grundstücke zu betreten, um ein wenig zu stöbern. Wahrscheinlich war er einfach nur auf der Suche nach Aufmerksamkeit und einer streichelnden Hand.

Wieder hagelte es Anzeigen, Verwarnungen bis hin zu Bußgeldern, was dazu führte, dass Tagik an die Kette gelegt wurde. Wir können von Glück sprechen, dass der Mann ein Tierfreund ist und er nicht ertragen kann, wie Tagik an seiner Kette leidet, so hat er uns gebeten, für Tagik ein neues Zuhause zu suchen.

Wir haben uns seiner angenommen und begonnen ihn beim Tierarzt vorzustellen. Soweit seinem Alter entsprechend wirkt er gesund, hat ein paar offene Hautstellen, die nun medizinisch behandelt werden. Da er unter seinem dicken Fell recht mager ist, wird er ab sofort mit artgerechtem Futter unterstützt.

Auf den Bildern sehen Sie einen stattlichen Hund, der absolut entspannt in sich ruht. Autofahren fand Tagik schon nach wenigen Minuten spannend. Die beiden Tierärztinnen hat er sofort um den Finger gewickelt, hat alle Untersuchungen genossen, besonders das Ohrenputzen fand er klasse. Er ist katzenverträglich. Wie es mit Tagik und Kindern funktioniert ist uns noch nicht bekannt, aber es ist durchaus denkbar.

Wir wünschen uns für Tagik klare, souveräne Menschen, die optimalerweise schon mit den Eigenschaften und Charakterzügen des Herdenschutzhundes vertraut sind und somit nicht den uneingeschränkten Befehlsempfänger erwarten. Ein Haus mit großem und gesichertem Garten zur freien Nutzung sollte vorhanden sein.

Bisher ist es uns nicht gelungen, vor Ort auf Sardinien eine adäquate Unterbringung für Tagik zu finden. Er lebt daher noch immer bei seinem Besitzer an der Kette. Bei unseren Besuchen stellen wir immer wieder fest, dass er durch diesen Bewegungsmangel kaum Kondition für Spaziergänge hat. Schon nach 20 min. ist er total erledigt. Wir wünschen uns daher sehr dringend einen artgerechten Platz in Deutschland. Auch eine Pflegestelle wäre sehr willkommen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme