weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Wibi (K. Wotsch)

Wibi_04-T Name: Wibi
Rasse: Pyrenäenberghund
Alter: geb. 21. Januar 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihm bekannten Hündinnen

Kontakt: Karin Wotsch, Tel.: 05437 – 94 78 799 oder 0174 – 60 69 998, email
_________________________________________________________________________
Schweren Herzens suche für meinen lieben Pyrenäenberghund ein gutes Zuhause.

Mir ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen aber es gibt verschiedene Gründe weshalb er leider nicht mehr bei uns bleiben kann. Leider habe ich keinen Trainer in der Nähe finden können, der sich mit Herdenschutzhunden auskennt.
Inzwischen hat sich meine berufliche Situation so verändert, dass ich bald ggf nicht vom von zu Hause arbeiten kann, ich hätte dann leider auch zu wenig Zeit ihn.

Wibi haben wir von einer Familie mit zwei Mädchen im Alter von ca. zwei und sieben Jahren aus den Niederlanden übernommen, die Familie wollte nach China auswandern und konnte den Hund nicht mit nehmen.

Nun lebt er bei mir und meiner 6 jährigen Tochter in einem Bauernhaus mit Garten in ländlicher Gegend. Leider wurden mit ihm die Basics der Hundeerziehung nicht trainiert, darum ist es mir ein großes Anliegen , das er zu Jemandem kommt der mit Herdenschutzhunden Erfahrungen hat.

Spaziergänge machen wir nur in möglichst reizfreier Umgebung, da er auf Spaziergänger wie auf Eindrinlinge reagiert. Zuhause ist er gerne mit uns im Garten, buddeln macht ihm jedoch auch Spass, das ist vielleicht wichtig zu erwähnen, bei uns hat er ein paar Löcher wo er immer mal wieder gräbt.

Er ist ein netter Hund, der auch ruhige Phasen des Tages für ausgiebiges Schlafen nutzt, er wird gerne gestreichelt und kuschelt gerne.

Den Postboten mag er jedoch nicht, als Wachhund reagiert er darauf natürlich, das kann ggf auch noch trainiert werden.
Mit Artgenossen hatte er noch nicht viel Kontakt, mit einer befreubdeteten Hündin hat er sich gut verstanden. Wenn Besuch kommt beruhigt er sich nach anfänglicher Aufregung auch schnell wieder. Ideal wäre für ihn ein Hof den er bewachen dürfte.

Wibi wohnt zur Zeit im PLZ-Gebiet 49637.

Seppl (TH Cham)

Seppi3-T Name: Seppl
Rasse: Kuvasz
Alter: geb. ca. 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, kennt wenig

Kontakt: Tierheim Cham e.V., Frau Kraus oder Herr Hund, Tel.: 09971 – 32 155, email
_________________________________________________________________________
Seppl wurde ursprünglich gefunden, der grosse Kerl irrte tagelang durch die Stadt Roding ehe er eingefangen werden konnte. Bisher scheint niemand Seppl, wie er von uns genannt wurde zu vermissen.

Seppl ist verträglich mit Hündinnen, Rüden gegenüber ist er sehr dominant und eher unverträglich. Seppl bindet sich sehr an seine Bezugspersonen, dort ist er ein sehr verschmuster, verspielter Kerl, der einen oft zum lachen bringt. Fremde werden verbellt und er ist vorallem nachts sehr sehr wachsam.

Gesucht werden für ihn Kuvasz erfahrene Menschen, die ihm weiter liebevoll konsequent das Leben zeigen, denn er kannte rein gar nichts.

Leider ist über seine Vergangenheit überhaupt nichts bekannt, er war sehr scheu allem und jedem gegenüber hat nun aber schon zu seinen Pflegern ein sehr inniges Verhältnis aufgebaut.

Fuzzy (Tierheim Pfaffengrün)

Fuzzy_04-T Name: Fuzzy
Rasse: Anatolischer Hirtenhund-Mix
(SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Mitte 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen

Kontakt: Tierheim Pfaffengrün, Maximilian Gastauer, Tel.: 0151 – 58 17 70 66, email
_________________________________________________________________________
Fuzzy kam zu uns ins Tierheim und hat nun eine Chance auf ein neues Leben. Auf jeden Fall steckt in ihm ein anatolischer Herdenschutzhund, aber eventuell auch etwas Bernhardiner.

Er ist auf HD untersucht und seine ausgeprägten Hängelider wurden operiert. Als Herdenschutzhund hat er ein gesundes Selbstvertrauen, zeigt sich Menschen und Artgenossen gegenüber offen. Fuzzy liebt auch mal etwas robuste Spiele, bei denen er seine Kraft und Größe immer kontrolliert einsetzt und er zeigt sich generell lernbereit.

Für diesen Prachtkerl suchen wir Menschen die rassenspezifische Erfahrung haben. Kinder sollten ein Alter haben, dass sie Fuzzy eher im übertragenen Sinn auf Augenhöhe begegnen können. Katzen sollten keine im Haushalt sein. Die Haltung mit weiteren Hunden sollte bei Hündinnen kein Problem darstellen.

Hektor (TH Montenegro e.V.)

Hektor_02-T Name: Hektor
Rasse: Sarplaninac (HS ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ungestüm, sehr menschenbezogen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Tierhilfe Montenegro e.V., Mayday Projects, Sabine Turzer, email
_________________________________________________________________________
Hektor´s Geschichte ist besonders traurig. Sein Besitzer starb in Folge einer Corona Erkrankung. Die Verwandten ließen ihn alleine am Haus zurück.

Er befindet sich seit ca. Ende August auf einer Pflegestelle in 04916 Schönewalde/Brandenburg.

Hektor zeigt sich dort sehr menschenbezogen und anhänglich. Leider benimmt er sich noch wie ein Elefant im Porzellanladen, ist ungestüm, stürmisch und kann seine Größe und Kraft nicht einschätzen. Die Pflegemama hätte er am liebsten ganz alleine für sich. Das gefällt den anderen pelzigen Bewohnern dort nicht und so kommt es immer wieder zu Gerangel.

Wir suchen deshalb dringend Hunde erfahrene Menschen die Hektor ein Zuhause oder eine Pflegestelle ermöglichen, wo er in Ruhe ankommen kann und das Hunde 1 x1 lernt. Es sollte natürlich ein Platz mit Haus und Garten sein, da eine ausschließliche Wohnungshaltung für einen Herdenschutzhund wie Hektor nichts ist. Hektor ist kastriert, vollständig durchgeimpft und gechipt.

Wer kann dem tollpatschigen Schatz helfen?

Buddy (Welpenwaisenhaus NRW e.V.)

Buddy_03-T Name: Buddy
Rasse: HSH-Landseer-Mix (SH 80 cm)
Alter: geb. 21. November 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen nach Sympathie, ehr Einzelhund, mag Kinder

Kontakt: Welpenwaisenhaus NRW e.V., Tel.: 02440 – 95 94 40, email
_________________________________________________________________________
Ein Zuhause für Buddy gesucht.

Buddy lebt zusammen mit seinem Bruder, leider verstehen sich die Beiden gar nicht mehr und es kommt immer öfter zu brenzlichen Auseinandersetzungen. Die Aggressionen gehen nicht von Buddy aus, sondern von seinem Bruder und sind von Eifersucht geprägt.

Buddy darf bis er ein passendes Zuhause gefunden hat, in seinem Zuhause bleiben, aber es wird immer schwieriger und wir suchen schon sehr lange nach einer passenden Stelle.

Seine Besitzerin berichtet:

Buddy ist ein unheimlich verschmuster und liebevoller Rüde. Er ist sehr clever und möchte lernen. Mit ihm gab es nie Probleme, er möchte gefallen. An der Leine zieht er etwas. Mit anderen Hunden hat er generell kein Problem, man muss ihn aber heranführen.

Wir sehen ihn eher als Einzelhund.

Ein eingezäunter Garten/ Areal ist ein MUSS für ihn, da er einfach unheimlich gern draußen ist.

Katzen findet er nicht so toll, dafür findet er Kinder gut. In seinem neuen Zuhause dürften gerne Kinder ab 12 Jahren leben.

Die Grundkommandos kann er, vor allem, wenn es dafür eine Belohnung gibt. Buddy befindet sich in der Pubertät und ist ein kleiner Diamant der noch etwas Feinschliff benötigt.

Wer möchte mehr über Buddy erfahren? Bitte melden Sie sich bei uns.

Auris (J. von Crailsheim)

Auris_04-T Name: Auris
Rasse: Kangal
Alter: geb. 01. Januar 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: mit Artgenossen verträglich nach Sympathie, menschenbezogen, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Juliane von Crailsheim, Tel.: 0151 – 63 77 89 12 oder +43 664 – 88 50 56 28, email
_________________________________________________________________________
! ! NOTFALL A U R I S ! !

Dieser liebevolle Kangal sucht dringend ein Zuhause mit weitläufigem, eingezäuntem Grundstück bei erfahrenen Hundemenschen, die ihm mit Liebe, Geduld und Konsequenz Klarheit und Führung geben können.

Auris wurden die Ohren abgeschnitten. Er hat Schlimmes erlebt. Bis heute fürchtet er sich vor dunklen Räumen und Gängen. Auris kam auf unseren Tierschutzhof aus einem anderen Tierheim, in dem er nur in einem kleinen Zwinger gelebt hatte.

Da bei uns ein ständiges Kommen und Gehen ist, müssen wir ihn leider meistens einsperren und zu oft allein lassen, was ihn sehr stresst und traurig macht. Daher braucht Auris dringend das passende, artgerechte Zuhause.

Auch wenn Auris einen Kangal-typischen Bewachungscharakter besitzt, ist er absolut handelbar, sofern seine Menschen ihn mit Konsequenz und Liebe behandeln. Denn Auris ist sehr menschenbezogen, liebebedürftig und verschmust. Er braucht Familienanschluss und möchte gern überall dabei sein. Wer ihm seine Liebe schenkt, bekommt sie tausendfach zurück!

Mit Hunden, die er kennt ist Auris gut verträglich. Wir haben ihn an einen Maulkorb gewöhnt, den wir ihm sicherheitshalber in bestimmten Situationen anziehen, z. B. beim Zusammenführen mit einem unbekannten Artgenossen und Spaziergängen.

Wenn Auris ausreichend Zuwendung und Beschäftigung auf einem großen Grundstück bekommt, kann er vermutlich auf das Spazierengehen verzichten. Er ist dann ausgeglichen und glücklich.

Auris ist kastriert, geimpft, gechipt und stubenrein. Auto fahren macht ihm noch etwas Angst. Als Zweithund können wir ihn uns vorstellen, das müsste je nach Sympathie möglich sein.

Wir leben in Reutte in Tirol. Wir würden Auris nach einer positiven Vorkontrolle in sein neues Zuhause bringen, auch z. B. nach Deutschland.

Sol (K. Stelmach)

Sol_04-T Name: Sol
Rasse: Mioritic-Mix(?) (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 18. November 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Kyra Stelmach, Tel.: 0162 – 45 21 604, email
_________________________________________________________________________
Sol kam mit fünf Monaten zu uns und lebt bei uns als Familienhund mit einem weiteren Hund und zwei Katzen. Sie verträgt sich mit allen gut, das einzige Problem ist, dass sie in ihrer Funktion als Herdenschutzhündin den Kindern ab und zu mal sagt, wo es lang geht, soll heißen, sie schnappt gelegentlich nach ihnen. Andererseits kann man aber auch mit ihr kuscheln, sie muss eben gerade Lust dazu haben.

Sie ist ein Hund, mit dem man viel Spaß haben kann, sie kann die gängigen Kommandos, läuft gut an der Leine, sie ist im Haus sehr ruhig und liegt gerne auf dem Fliesenboden. Dummy-Training fangen wir gerade an, es klappt bisher gut, überhaupt ist sie sehr intelligent und gelehrig. Auf Spaziergängen bei Hundekontakten geht sie nach vorne und bellt. Ohne Leine ist sie anderen Hunden gegenüber aber aufgeschlossen und spielerisch. Fahrradfahrer und Fußgänger interessieren sie nur, wenn sie sich bedrängt fühlt oder jemand plötzlich auftaucht.

Für ihr Leben gern wälzt sie sich im Gras, schubbert sich ihre Schnauze und rennt in großen Bögen über die Wiesen.

Wir würden Sol gerne an jemanden abgeben, der ein großes Grundstück hat, so dass sie viel Auslauf haben und ihr Territorium bewachen kann. Sie hat die für ihre Rasse typischen Eigenschaften, mit denen man umgehen können muss und sie braucht klare Ansagen.

9 Maremmano Welpen (New Ranch Club)

MaremmanoW_04-T Name: 9 Maremmano Welpen
Rasse: Maremmano
Alter: geb. 27. Mai 2021
Geschlecht: 5 x männlich / 4 x weiblich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Tierauffangstation New Ranch Club, Natalie Bonsignore, Tel.: +39 338 40 33 924, email
_________________________________________________________________________
Unsere neun kleinen Maremano Welpen sind auf der Suche nach ihren Familien!

Familien, bei denen sie ihre Herdenschutz Qualitäten zur Freude ihrer Menschen einsetzen können. Sie zeigen zu jeder Tag und Nacht Zeit Einsatzbereitschaft und sehen ihre Menschen als Freunde an.

Unsere fünf kleinen Jungs und vier Mädchen entwickeln sich zu starken und gesunden Hunden, sind aufgeweckt und voller Lebensfreude.

Unsere Welpen wurden unter unserer Obhut, in einer Tierauffangstation auf Sizilien, geboren. Die schwangere Hündin wurde bei uns abgegeben.

Gechipt und geimpft sind die Kleinen ab sofort zu vermitteln!

Wilma (M. Bursinski)

Wilma_01-T Name: Wilma
Rasse: Mudi- Mix
Alter: geb. ca. August 2020
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Marie Bursinski, Tel.: 0176 – 22 11 92 62, email
_________________________________________________________________________
Wilma stammt aus Ungarn. Sie ist sehr ängstlich, insbesondere hat sie Probleme mit Autos und Straßen!

Zuhause ist die sehr lieb, hat aber auch aufgrund der Unsicherheit teilweise gebellt, wenn jemand an der Tür vorbeigegangen ist, was aber besser geworden ist. Wenn ihr fremde Menschen zu nah kommen, ist sie ebenfalls oft ängstlich und bellt, Männer machen ihr oft noch etwas mehr Angst.

Wilma muss aufs Land! Keine Stadt. Sie benötigt Ruhe nicht nur um anzukommen und sicher zu werden. auch um ein entspanntes Leben führen zu können.

Die Menschen die sie kennt, mag sie total! Dann ist sie gar nicht ängstlich sondern ein entspannter Hund. Andere Hunde findet sie toll.

Aufgrund einer sehr schweren Beziehung muss ich ausziehen und sie abgeben. Hier in der Stadt lebt sie oft in Angst, daher wäre es schön wenn sich jemand findet, der ländlich wohnt und Zeit hat ihr zu zeigen wie toll das Leben sein kann!

Ich übernehme auch gerne Kosten. Wilma lebt mit mir zur Zeit in 50937 Köln.

Romeo u. Julila (TH Montenegro e.V.)

Romeo_Julia_02-T Name: Romeo u. Julia
Rasse: Sarplaninac u. Kangal-Mix
(beide SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. 2019
Geschlecht: männlich-weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, nur gemeinsame Vermittlung, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Tierhilfe Montenegro e.V. Mayday Projects, Sabine Turzer, email
_________________________________________________________________________
Romeo und Julia sind unzertrennlich und so sollten sie auch sterben!

Ihr Besitzer wollte sie nicht mehr und sie deshalb einfach erschießen. Die Tierschutzorganisation in Deutschland wurde darüber informiert und konnte das Gott sei Dank verhindern.

Romeo und Julia sind verträglich mit Artgenossen. Das Leben im Haus kennen sie leider bisher nicht. Sie wurden als Wachhunde gehalten und der Besitzer wollte sie erschießen, weil sie ihren „Job“ nicht ordentlich ausgeführt haben..

Romeo und Julia sehen sich recht ähnlich. Sie sind vollständig durchgeimpft und gechipt und bereit in ein Zuhause fürs Leben zu reisen, wo sie endlich für immer ankommen dürfen! Beide wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Wer möchte ihnen ein Zuhause schenken? Gerne auch als Pflegestelle.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme