weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Ioannis (HSH-Hilfe e.V.)

 IMG_9009 Name: Ioannis
Rasse: Labrador
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr unsicher, dabei auch abwehrend, verträglich mit anderen Hunden

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Ioannis ist einer der 5 Hunde, die wir aus einem überfluteten Tierheim in Spanien aufgenommen haben, wohlwissend, dass er nicht einfach ist. Aber mit seinem Verhalten und seinen Ängsten hätte er in Spanien – und erst recht in einem regulären Tierheim – keinerlei Chance. Also sagten wir seiner Aufnahme zu.

Ioannis hat vielerlei Ängste, ohne deswegen schlotternd in Panik wegzulaufen: Er ist jedoch aus Unsicherheit heraus auch bereit, seine Zähne einzusetzen. Mit menschlichen Berührungen hat er noch so seine Probleme. Wird er wie nebenbei berührt, dann ist ist OK für ihn. Mit intensiverem Kontakt kann er noch nicht umgehen, ist aber immer bereit, vorsichtig Leckerli entgegen zu nehmen.

Auffällig ist seine extreme Gewitterangst, sobald es knallt, versucht es kopflos zu fliehen und steht dann völlig außer sich in seinem Zimmer mit dem Kopf in der Ecke.

Er lebt ein wenig in seiner Ioannis-Welt, aber wir tun alles, damit es ihm gut geht und er immer mehr aus seiner Schale herauskommt.

Mit anderen Hunden ist er verträglich, so lebt er zur Zeit mit Simsalabim zusammen. Jedoch ist er auch hier in den ersten Kontakten sehr unsicher.

Wenn sich ein Zuhause für ihn findet, dann sollte seinen neuen Menschen absolut bewusst sein, dass Ioannis kein typischer „Klischee-Labrador“ ist. Er ist ernstzunehmen in seinem Abwehr-Verhalten. Ein Haus mit sicher und hoch eingezäuntem Garten ist absolute Voraussetzung, der Kontakt mit Kindern  ist zu verhindern.

Sie möchten IOANNIS adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen

Sie möchten in IOANNISs Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Lieben Dank im Namen von IOANNIS

Lisa (TH Rüsselheim)

Lisa_03-T Name: Lisa
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 01.April 2021
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, Katzen und Hühnern, verschmust

Kontakt: Tierheim Rüsselheim, Frau Kilian, Tel.: 06105 – 40 65 708, email
_________________________________________________________________________
Die schöne Lisa kam umständehalber ins Tierheim. Sie lebte von Welpenalter an bei einer Familie, kennt die Grundkommandos und fährt Auto. Sogar Katzen und Hühner bringen die Hündin nicht aus der Fassung.

Lisa ist ein Riesenbaby: Kuscheln und dabei am Besten gleich auf dem Schoß liegen, stehen bei ihr hoch im Kurs! Spielen findet auch für eine kurze Zeit ihr Interesse – am liebsten aber verbringt sie Zeit mit ihren Menschen. Die große Hündin ist verträglich mit Artgenossen, sucht aber nicht unbedingt den Kontakt zu ihnen – sie ist eine Einzelprinzessin und möchte die volle Aufmerksamkeit ihrer Bezugspersonen.

Die andere Seite von Lisa ist ihr territorial motiviertes Verhalten und ihr momentanes Bedürfnis Grenzen auszutesten -sehr hundeerfahrene Menschen, die mit diesem Verhalten umgehen und in die richtige Richtung lenken können sind für die aufmerksame und lernwillige Hündin unbedingt erforderlich. Eine ruhige, am besten ländliche Wohngegend, ein entsprechend großer und gesicherter Garten und die Bereitschaft Lisa ihrem Wesen entsprechend zu beschäftigen sind Voraussetzung. Kinder sollten keine in ihrem neuen Zuhause leben.

Kiara (Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.)

Kiara_04-T Name: Kiara
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V., Tanja Dubas, email
_________________________________________________________________________
Großartige junge Kuschelbärin

Kiara und ihre Schwester Dara sind zwei absolute Goldschätze. Die Betreuer im Asyl schwärmen von ihnen. Sie liebt uns Menschen und auch mit anderen Hunden vertragen sie sich beide sehr gut. Wer sich für Dara oder/und Kiara entscheidet, hat im doppelten Sinne das große Los gezogen.

Kiara kann schon an der Leine laufen und würde sich über ein Zuhause mit eigener Familie furchtbar freuen. Solch liebevolle und zärtliche Hunde haben ein Leben in Freiheit und mit menschlicher Begleitung verdient.

Wenn Sie mit dieser wunderschönen Hündin eine rundum großartige Gefährtin an Ihrer Seite haben möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Kiara befindet sich noch im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien).

Dara (Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.)

Dara_01-T Name: Dara
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V., Tanja Dubas, email
_________________________________________________________________________
Wunderschöne junge Kuschelbärin

Dara und ihre Schwester Kiara sind zwei absolute Goldschätze. Die Betreuer im Asyl schwärmen von ihnen. Auf den Bildern sieht man schon, wie sehr sie uns Menschen lieben, auch mit anderen Hunden vertragen sie sich sehr gut. Wer sich für Dara oder Kiara entscheidet, hat in mehrfacher Hinsicht das große Los gezogen.

Dara kann schon an der Leine laufen, zudem hüpft die lebensfrohe Junghündin für ihr Leben gerne, so dass ein höher eingezäunter Garten vorhanden sein sollte. Dara wurde damals mit einem gebrochenen Hinterbein aufgenommen, inzwischen ist alles ausgeheilt und bereitet ihr keine Probleme mehr.

Wenn Sie mit dieser wunderschönen Hündin eine rundum großartige Gefährtin an Ihrer Seite wissen möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Sie und ihre Schwester haben ein schönes Zuhause im Kreise einer eigenen Familie mehr als verdient. Dara befindet sich noch im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien).

Moran (TH Lebenswert e.V.)

Moran_01-T Name: Moran
Rasse: HSH(?)-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, anfangs zurückhaltend bei Mensch und Hund

Kontakt: Tierhilfe Lebenswert e.V., Petra Schwarz, email
_________________________________________________________________________
MORAN kam im Oktober 2020 aus einem rumänischen Shelter zu seiner Pflegestelle in Deutschland. Er hatte eine Wachstumsstörung an beiden Unterschenkel, die in Deutschland erfolgreich operiert wurde.

MORAN ist etwas zurückhaltend gegenüber fremden Menschen, vor allem Männern. Hat er einmal Vertrauen gefasst, ist er gut anfassbar, sogar sehr verkuschelt und vertraut seinem Menschen auch in für ihn neuen und unbekannten Situationen und entdeckt seine Umwelt neugierig. Er sucht einen Menschen, auf den er sich verlassen kann und der ihm Sicherheit gibt.

MORAN liebt Spaziergänge, er läuft gut an der Leine und ist gut ansprechbar. Er interessiert sich nicht für Jogger, Radfahrer oder Spaziergänger. Er wird kein Hund für ausgedehnte Wanderungen oder Hundesport werden, aber ist dennoch flott und fröhlich unterwegs. Er liebt es auch im Garten zu Schnüffeln und sich alles genau anzuschauen, Nachbarn in den anliegenden Gärten beobachtet er gerne, hält aber Abstand und bellt nicht. Im Garten lässt er sich gut abrufen und kommt freudig zurück.

Mit den Hunden der Pflegestelle kommt er gut aus, ist jedoch bei Ersthundebegegnungen eher etwas unsicher in seiner Kommunikation.
Er ist stubenrein und bleibt auch schon bis zu 3 Stunden in seiner gewohnten Umgebung alleine und ist dabei nicht wachsam.
Auto fahren ist immer noch ein bisschen aufregend, wahrscheinlich, weil er weiß, dass es dann zu einem tollen Spaziergang geht.

Wir wünschen uns für MORAN Menschen mit Hundeerfahrung, die sich Zeit nehmen, ihn kennen zu lernen und bereit sind, ihn vielleicht öfters zu besuchen. Wenn er in sein neues zu Hause zieht, soll er zu ihm bekannten Menschen ziehen, denen er vertraut. Optimal wäre eine eher ruhigere Wohngegend und ein Haus mit sicher eingezäunten Garten. Treppen sollte er keine steigen müssen. Kinder kennt er noch nicht und sollten, wenn dann, schon älter sein.

Mailo (Jana)

Mailo_01-T Name: Mailo
Rasse: HSH-Mix (SH 61 cm)
Alter: 28. Oktober 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihm bekannten Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Jana, Tel.: 0175 – 21 10 961, email
_________________________________________________________________________
Wir mussten notgedrungen umziehen. Aber die neue Gegend und Wohnung ist kein Zuhause für unseren ängstliche Mailo, deshalb suchen wir dringend ein neues Zuhause mit Haus und Garten für ihn.

Mailo ist am Anfang Fremden gegenüber ängstlich knurrt/verbellt erstmal, wenn man ihn nicht bedrängt taut er nach und nach auf. Er geht nicht nach vorne sondern flüchtet ehr. Wenn er jemanden kennen gelernt hat und die Person mag kann er bei der Begrüßung ungestüm sein, ist aber stets nett.

In seinem Garten fühlt er sich pudelwohl. Spazieren gehen, in belebter Gegend, mag er nicht so gerne, da er dort noch viel Angst hat. Feld und Wald mag er sehr gerne und ist dort wie ein normaler Hund, er hat keinen Jagdtrieb.

Charakterisch kommt der HSH durch, er passt gut auf seinem Grundstück auf, nur wenn Menschen ihm zu nahe kommen haut er ab. Mit Kindern, soweit er sie kennt, kommt er gut aus, allerdings habe ich ein Kind mit Mailo allein gelassen, da Kinder oft unberechenbar für Hunde sind.

Für eine Mietwohnung in einem Mehrpartei Haus und ohne garten ist Mailo nicht geeignet. Dort sind zu viele fremde Eindrücke, die ihm Angst machen. Seine Leidenschaft ist es einfach auf dem Grundstück zu liegen und zu laufen. Mit Katzen kommt Mailo gut aus, er kuschelt sogar mit Katzen.

Er akzeptiert sein Sicherheitsgeschirr im Moment nicht mehr. Das hatten wir im Training mit aufgebaut und es klappte, aber seid wir umgezogen sind akzeptiert er es nicht mehr so einfach. Mailo mag Hunde, die er kennt. Anfangs knurrt er sie an und zeigt auch Zähne, aber nach kurzer Zeit taut er gegenüber neuen Hunden auch auf. Aktuell hat Mail zu wenig auf den Rippen, durch den Stress frisst er nicht optimal.

Mailo kann auch mal alleine zuhause bleiben und er fährt sehr gerne Auto. Anfangs hat er vor Männern mehr Angst und muss sie kennen lernen. Vor Gewitter und Knallerei hat er keine Angst. Man kann ihm selbst die Nägel schneiden und auch sonst lässt er sich überall anfassen und untersuchen.

Gregor (Hilfe für Streunerpfoten e.V.)

 

Gregor_04-T Name: Gregor
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 08. November 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Hilfe für Streunerpfoten e.V., Svenja Regel, Tel.: 0152 – 26 76 55 60, email
_________________________________________________________________________
Jungspund Gregor freundlich und aufgeschlossen sucht sein Zuhause!

Gregor ist ein ruhigeren gemütlicher Zeitgenosse und lebt mit anderen Hunden und Katzen auf seiner Pflegestelle in Untergruppenbach/ Heilbronn.

Er ist welpentypisch verspielt und auf seiner Pflegestelle aufgetaut. Er kann noch nicht alleine bleiben und braucht in neuen Situationen noch etwas Zeit, er geht diese vorsichtig an. Gregor mag es sehr Streicheleinheiten von seinen Pflegeeltern zu ergattern.

Er hat Pferde, Ziegen, Hühner, Ponys & Katzen kennengelernt und mit ihnen 3 Monate gelebt. Mit anderen Artgenossen kommt er sehr gut klar. Kinder ab 5 Jahren hat er auch kennen und lieben gelernt. Gregor ist sehr schnell stubenrein geworden.

Grundkommandos müssen noch gefestigt werden. Er sucht ein hundeerfahrenes Zuhause mit Platz.

Du möchtest mehr über Gregor erfahren und ihn kennenlernen? Dann melde dich bei Vermittlerin, gern über WhatsApp.

Logan (TH Rüsselsheim)

Logan_5-300x300-T Name: Logan
Rasse: Kangal
Alter: geb. 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich, verschmust, menschenbezogen

Kontakt: Tierheim Rüsselsheim, Frau Kilian, Tel.: 06105 – 40 65 708, email
_________________________________________________________________________
Vermutlich weiß Logan nicht, daß er ein Kangal ist, denn er ist der typische „Wolf im Schafspelz“! Er ist ein ausgeglichener und sehr menschenbezogener Rüde, liebt es zu kuscheln, lehnt sich an und kann von Streicheleinheiten nicht genug bekommen. Hundekekse nimmt er erst, wenn vorher ausgiebig geschmust wurde.

Logan geht gut an der Leine und kennt Grundkommandos. Trotz seines liebenswerten Charakters ist er natürlich ein Kangal und sucht ein Zuhause mit Familienanschluss, bei Menschen, die idealerweise Erfahrung mit seiner Rasse haben und ihn mit Liebe und Konsequenz führen können. Ein gut gesicherter, großer Garten sind Voraussetzungen, denn Logan kann klettern! Kinder sollten schon mindestens 14 Jahre alt sein.

Jesolino (Streunerherzen e.V.)

Jesolino_02-T Name: Jesolino
Rasse: Maremmano(?)-Mix
Alter: geb. ca. 01.01.2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Streunerherzen e.V., Beate Röder, Tel.: 0172 92 37 394, email
_________________________________________________________________________
Bei unserem Besuch Mitte April 2022 in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, legte mir Marco, einer der Pfleger der Tiere, Jesolino sehr ans Herz. Jesolino verschwand beim Betreten des Geheges, in dem er mit einem weiteren Rüden und einer Hündin problemlos zusammenlebt, sofort in eine der Hütten und er hätte sich am liebsten unsichtbar gemacht. Marco öffnete den Deckel der Hütte und als ich hineinsah, schauten mich zwei angsterfüllte Augen skeptisch an – Jesolino zitterte am ganzen Körper.

Ich berührte ihn zaghaft und er ertrug die Nähe tapfer, ohne nach mir zu schnappen oder panisch zu werden. Allerdings war er sichtlich erleichtert, als ich mich wieder entfernte und das Gehege nach einigen Minuten wieder verließ.

Bevor Jesolino in die L.I.D.A. kam, lebte er als Streuner auf der Straße. Er fiel zufällig einer Pflegerin aus der L.I.D.A. auf und sie kümmerte sich um Jesolino – versorgte ihn mit Futter und versuchte, sich ihm zu nähern, um Vertrauen zu gewinnen. Schon damals war er sehr scheu und ließ sich nicht anfassen. Irgendwann gab es aufgrund seines schlimmen, körperlichen Zustands keine andere Wahl, er musste dringend medizinisch versorgt werden und so kam er im Alter von ca. einem Jahr in die L.I.D.A.. Im Laufe der Zeit und in seiner sicheren Umgebung ist er inzwischen etwas zugänglicher geworden und wir möchten Jesolino nun unbedingt seine Chance geben, ein passendes Zuhause zu finden.

Wir wünschen uns für Jesolino eine ruhige, verständnisvolle Familie ohne Kinder, die bereits Erfahrung mit Angsthunden hat und nach seiner Ankunft keine Erwartungen in Bezug auf seine Entwicklung stellt. Menschen, die ihm nach den Jahren hinter Gittern geduldig die Zeit geben, die er benötigt, um sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Es wird vielleicht ein steiniger Weg werden, denn Jesolino kennt nichts außer dem Leben auf der Straße und seinem staubigen Gehege und wird sicherlich lange brauchen, bis er Vertrauen zu Ihnen aufbaut. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Jesolino sich orientieren kann, wird ihm Sicherheit geben und ist Bedingung für seine Vermittlung.

Wenn Sie die Menschen sind, die in ländlicher Umgebung wohnen, einen gut eingezäunten Garten haben und dem hübschen Rüden sein längst verdientes Zuhause geben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Jesolino kann nach Deutschland ausreisen.

Odin (TH Sulzbach Ts.)

Odin_01-T Name: Odin
Rasse: Kangal-Mix
Alter: 13. Mai 2021
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Tierheim Sulzbach Ts., Peggy Knecht, Tel.: 06196 – 72 628, email
_________________________________________________________________________
Odin kommt aus einer sehr netten Familie, die ihn leider in einer für ihn zu kleinen Wohnung gehalten hat und wenig Zeit für ihn hatte.

Odin wird 1 Jahr alt und ist ein großer Kuschelbär. Er läuft schon ganz gut an der Leine, ist sehr verspielt und überwiegend sehr lieb im Umgang mit Menschen. Auch mit Artgenossen möchte er eigentlich immer nur wild spielen. Hier aber vorrangig mit den Hündinnen. Bei Rüden ist er schon skeptischer. Hundebegegnungen meistert er entsprechend stürmisch, ist aus dem Häuschen und stellt den Leinenführer vor Herausforderungen. Wenn er seinen Kopf nicht durchsetzen darf, versucht er das stets mit dem Menschen hartnäckig auszudiskutieren.

Odin bringt rassetypisch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt mit, ist sehr anhänglich und loyal. Wir suchen für Odin absolut hunde- und rasseerfahrene Menschen, die sich die noch dringend benötigte Erziehung dieses sanften Riesen zutrauen und ihm mit klarer, deutlicher Kommunikation die Welt erklären. Da Odin viel Platz benötigt, sollte das neue Zuhause ebenerdig sein und einen großen Garten, Hof oder Grundstück in eher ländlicher Umgebung bieten. Wenn Sie sich für Odin interessieren, kontaktieren Sie bitte unsere Tierwartin Peggy Knecht.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme