weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Archiv: Februar 2018

Tommy (S. Bellinger)

Tommy1 Name: Tommy
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Mai 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt, menschenbezogen

Kontakt: Sascha Billinger, Tel.: 0172 – 83 71 555, email
_________________________________________________________________________
Leider müssen wir uns schweren Herzens von unserem Mischlingsrüden Tommy trennen.

Kleinere Kinder mag Tommy nicht, da er als Welpe wohl schon schlechte Erfahrungen gesammelt hat. Seine neuen Besitzer sollten schon sehr erfahren im Umgang mit Hunden sein, um ihm klare Grenzen setzen zu können. Fremden gegenüber ist er eher ängstlich und misstrauisch.

Tommy sucht eine Zuhause, in dem er familienbezogen leben darf, aber auch einen Garten/Hof hat, den er bewachen kann. Schön wäre es, wenn bereits 1-2 Hunde dort leben, da er gerne Hundegesellschaft hat. Mit Katzen kommt Tommy nicht zurecht.

Er braucht ausreichend Auslauf & Bewegungsangebote und ist sehr verspielt & gelehrig. Er liebt lange Spaziergänge bei denen er sich auf Feld und Wiese austoben kann. Er ist sehr treu und man kann ihn auch frei laufen lassen, wenn das gegenseitige Vertrauen vorhanden ist. Er beherrscht die Grundkommandos, lässt sich jedoch gerne ablenken.

Tommy bleibt bis zu 4 Std. problemlos alleine zuhause und macht in der Regel auch keine Dummheiten. Er hat die Hundeschule besucht und auch regelmäßig privaten Unterricht genossen. Trotzdem wartet hier noch etwas Arbeit auf die neuen Besitzer.

Albin (Tierhilfe Rhein Hunsrück e.V.)

Albin5 Name: Albin
Rasse: Picard-Mischling
Alter: 05.10.2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: kennt Katzen, bewegungsfreudig

Kontakt: Tierhilfe-Rhein-Hunsrück e.V., Eva-Maria Libera-Grodzki, Tel.: 06763 – 96 05 59, email
_________________________________________________________________________
Albin ist ein freundlicher Hund, der sich immer über Menschen freut, die er kennenlernt. Auch mit Kindern kann er gut umgehen. Albin sucht Menschen, die mit seinen rassetypischen Eigenschaften umgehen können und diese zu schätzen wissen.
Er ist kein Hund für Stubenhocker, sondern erwartet von seinem Menschen genau so bewegungsfreudig zu sein wie er selbst. Neben täglich langen Spaziergängen ist er auch immer für Joggingrunden oder Radausflüge zu haben.

Und auch die geistige Auslastung darf nicht zu kurz kommen.Blinden Gehorsam kann man von Albin allerdings nicht erwarten. Als eigenständiger Hütehund hinterfragt er ganz gerne Mal den Sinn hinter Befehlen und Übungen und führt sie dann auch nur aus, wenn sie seinem Hinterfragen standhalten.
Seine neuen Halter müssen eine gehörige Portion Konsequenz, Gelassenheit und Geduld mitbringen und dürfen keinen „Kadavergehorsam“ erwarten.

Auf seiner jetzigen Stelle lebt Albin mit einem Zweithund zusammen, und es wäre schön für ihn, wenn er auch sein neues Leben wieder mit einem Artgenossen teilen könnte. Fremde Hunde pöbelt er an der Leine an, was sich mit etwas Training aber wahrscheinlich schnell in den Griff kriegen lassen würde.
Die Tierhilfe Rhein Hunsrück würde die zukünftigen Halter auf Wunsch kostenfrei beim Training unterstützen.

Albin ist nicht nur ein freiheitsliebender Hund, sondern auch ein sehr kluger Hund, weswegen er sich ganz schnell selbst beigebracht hatte wie man Türen öffnet um dann alleine Spazieren gehen zu können.Türen, die nach draußen führen müssen bei Albin am besten immer verschlossen sein. Dann kann er auch problemfrei mal alleine zu Hause bleiben. Sicher fände er es toll, wenn er in seinem neuen Zuhause auch einen Garten vorfinden würde, der dementsprechend eingezäunt ist.

Auf Spaziergängen muss Albin an der (Schlepp-)Leine laufen, sonst sorgen sein Jagdtrieb und seine Abenteuerlust dafür, dass er ganz schnell eigene Wege geht.

An Katzen in der Wohnung lässt er sich gewöhnen.
Alles in allem ist Albin ein sehr eigenständiger aber liebenswerter und freundlicher Hund, der auch gerne mal mit seiner Bezugsperson kuschelt und schmust.

Sing (Perros de Catalunya)

Sing2 Name: Sing
Rasse: Mastin Espanol-Mix
Alter: geb. ca. 15.04.16
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, aufgeschlossen

Kontakt: Perros de Catalunya, Spanien, Isabel Pahlke, Tel.: 04064 – 89 10 84, email
_________________________________________________________________________
„Sing“ ist ein freundlicher und liebenswerter Rüde, sein Besitzer gab ihn hier ab.

Er zeigt sich sehr menschenbezogen, sobald er seine erste Schüchternheit abgelegt hat. Wenn Sing merkt, dass es jemand gut meint, ist er schnell aufgeschlossen und verschmust. Über Kinder freut er sich und begrüßt sie freudig.

Mit den anderen Hunden hier kommt er prima klar. Sing ist ein Teddy mit großem Herz, wir wünschen ihm schnell eine wundervolle hundeerfahrene Familie die ihn nie mehr im Stich lässt. Wer gibt ihm ein Zuhause?

Sing befindet sich in Herrera La Solana, Spanien.

Grek (Perros de Catalunya)

Grek3 Name: Grek
Rasse: Mastin Espanol-Mix
Alter: geb. ca. 01.03.17
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Perros de Catalunya, Spanien, Isabel Pahlke, Tel.: 04064 – 89 10 84, email
_________________________________________________________________________
„Grek“ wurde halb verhungert und verdurstet, mit einigen Wunden an den Pfoten aufgefunden. Er konnte sich kaum selbst noch tragen.

Glücklicherweise konnten wir Grek bei einer Pflegestelle in Spanien unterbringen, dort wird er nun aufgepäppelt, hat auch schon gut an Gewicht zugenommen und seine Wunden sind schon gut verheilt.

Grek ist ein ganz wundervoller, lieber, sanfter Rüde. Er saugt jeden Streichelmoment wie ein Schwamm auf und ist einfach nur dankbar. Er mag den Kontakt zu Menschen, die es gut mit ihm meinen, egal ob es Erwachsene oder Kinder sind. Oft ist Grek noch sehr müde und ruht sich viel aus. Auch seine Traurigkeit ist in seinen Augen noch zu sehen, wir wissen nicht was er alles erlebt hat, aber eins wissen wir genau, er soll nie wieder so leiden, daher wünschen wir ihm schnell ein baldiges, herzliches Zuhause.

Mit anderen Hunden versteht er sich sehr gut. Die Leine kennt er und läuft auch brav daran und im Auto fährt Grek entspannt mit. Wer hat für ihn ein großes Kuschelplätzchen frei?

Giselle (Tiere in Not Griechenland e.V.)

Giselle2 Name: Giselle
Rasse: HSH-Mix
(SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. November 2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen, freundlich

Kontakt: Tiere in Not Griechenland e.V., Susanne Loettgen, Tel.: 0203 – 34 48 03, email
_________________________________________________________________________
Giselle wurde auf der Straße ausgesetzt. Eine Nachbarin hatte sie zuerst in ihrem umzäunten Gelände gesichert, damit wir in Ruhe für sie ein gutes Zuhause finden können. Sie ist sehr menschenbezogen und freundlich, aber noch sehr ungestümt und voller Energie und Tatendrang.

Eine sportliche Familie ist hier sicher eher gefragt, Giselle möchte noch alle Regeln des Zusammenlebens lernen, aber sie ist sehr willig in jeder Beziehung.

Giselle freut sich wie Bolle, wenn man sie aus ihrem Zwinger lässt und weiß vor lauter Aufregung nicht wohin mit sich.

Schäferhund-Mixe (Tiere in Not Griechenland e.V.)

Buddha Name: 5 Welpen
Rasse: Schäferhund-Mix
Alter: geb. ca. Oktober 2017
Geschlecht: männlich / weiblich
Besonderheiten: verspielt, freundlich

Kontakt: Tiere in Not Griechenland e.V., Susanne Leottgen, Tel.: 0203 – 34 48 03, email
_________________________________________________________________________
Athina, Buddha, Freya, Dukas und Tom sind Geschwister. Die Jungs sind und werden sicher um einiges größer als die Mädchen.

Alle sind sehr aufgeschlossen, freundlich und verspielt.

Schäferhunde sind nicht unbedingt für Anfänger geeignet, daher würden wir sie gern in erfahrene Hände geben.

Die Welpen wurden der tierlieben Griechin im November vor die Haustüre gelegt, wir kennen also leider die Eltern nicht. Der ruhigste von allen ist Buddha, daher der Name.

Alle fünf sind noch in Kavala, Griechenland und werden auch einzeln vermittelt.

Tammo (Grund zur Hoffnung e.V.)

Tammo_2 Name: Tammo
Rasse: Karakachan(?)-Mix
Alter: geb. ca. Juni 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: liebt Kuscheleinheiten

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V., Gabi Flückiger, Tel.: 06039 – 938 938 oder 0175 – 88 67 881, email
_________________________________________________________________________
Tammo scheint erst einmal nur aus Fell zu bestehen! Er hat zum einen ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Bären, aber auch irgendwie mit einem Wolf. Sein Fell ist wirklich wunderschön und ganz dicht und weich.

Tammo lebt seit November 2016 im Tierheim in Schumen, Bulgarien, und ist seitdem leider auch die ganze Zeit an der Kette (aber mit eigenem Häuschen). Das liegt daran, dass er zur Zeit leider noch nicht mit allen Hunden verträglich ist. Wir werden nun versuchen, ihn peu á peu mit anderen Hunden zusammen zu führen, denn ein Leben an der Kette ist natürlich ganz furchtbar für Tammo.

Über seine Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Wir können uns vorstellen, dass er auf einem Hof geboren und dann ausgesetzt wurde.

Mit Menschen scheint er glücklicherweise keine schlechten Erfahrungen gemacht zu haben, denn er ist ihnen gegenüber total lieb und offen und liebt jede noch so kleine Kuscheleinheit, die er bekommen kann. Er kann vor lauter Freude kaum stillhalten, wenn jemand zu ihm kommt und möchte am liebsten an einem hochspringen, so glücklich ist er über die Zuneigung.

Tammo´s Lieblingsbeschäftigung sind die – wenn auch sehr seltenen – Spaziergänge: Er geht so gerne spazieren und genießt die Bewegung unglaublich! Und er macht das richtig toll, so als hätte er es gelernt. Er schnuppert gerne alles ab und läuft erstaunlich entspannt an der Leine mit.

Tammo scheint ein Hirtenhund-Mischling zu sein, deshalb ist es wichtig, dass die Adoptanten Hundeerfahrung haben und ihn auslasten können. Denn Tammo ist ein aktiver Rüde, der sich sehr gerne bewegt und beschäftigt werden möchte. Außerdem sollte er im Haus und im Garten liebevoll, aber konsequent Grenzen aufgezeigt bekommen. Klare Regeln und eine souveräne Führung sind wichtig für ihn, damit er sich daran orientieren kann.

Mit der richtigen Erziehung und Führung wird Tammo bestimmt ein toller Hund werden, der sich in seinem neuen Zuhause gut einleben wird.

Wir wünschen Tammo von Herzen, dass er nicht mehr lange an der Kette liegen muss und er schon bald die Chance bekommt zu zeigen, was für ein prima Kerl er ist.

Sorana (TH Wetterau)

Sorana6 Name: Sorana
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. 2012/2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Rüden, verspielt und verschmust

Kontakt: Tierheim Wetterau, Tel.: 06032 – 63 35, email
_________________________________________________________________________

Update 26.04.2018

Sorana lebt seit 26.04.2018 auf einer Pflegestelle.
————————————————————————
Am 16.09.2017 ist Sorana zusammen mit ihrem Freund Leo wohlbehalten in Deutschland angekommen.

Ursprünglich war Sorana – wie viele ihrer Leidensgenossen auch – in der Ecarisaj (städtisches Tierheim) in Cluj/Rumänien gelandet. Im Mai 2015 konnte sie dieses – Dank Fellchen in Not e. V. – verlassen und ist in eine Pension gezogen.

In ihrem Heimatland wurde Sorana wie folgt beschrieben:
„Sorana ist sehr freundlich und aufgeschlossen den Menschen gegenüber. Sie ist voller Energie und hüpft und springt die ganze Zeit, wenn sie draußen ist. Sorana ist absolut großartig. Sie ist wie ein großer Babybär, und sie liebt es zu spielen, zu küssen und zu springen auf jeden den sie trifft. Sie kann etwas dominant mit anderen Hunden sein, aber sie genießt es mit großen Hunden, wie Leo zum Beispiel, zu spielen. Mit Rüden kommt sie wunderbar aus, bei Mädels kann sie zickig werden.“

Bei uns im Tierheim-Auslauf verhält sie sich sehr ruhig und beobachtet ankommende Menschen ohne größer aktiv zu werden. Ihr bekannte Menschen werden sehr freundlich begrüßt.

Für Sorana suchen wir eine Familie – gerne auch mit größeren, standfesten Kindern – die mit ihr eine Hundeschule besuchen und sie sowohl körperlich wie auch geistig auslastet. Eventuell findet man auch gemeinsam Spaß am Hundesport. Sorana würde dies mit Sicherheit gefallen. Hier könnte sie sich so richtig auspowern und einiges an Kopfarbeit leisten.

Jazz (D. Özcan)

Jazz1 Name: Jazz
Rasse: Akbash-Mix
Alter: geb. 2011
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen und Katzen, verschmust, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Deria Özcan, Tel.: 0176 – 26 94 65 45, email
_________________________________________________________________________
Update 14.05.2018

Es wird nun auch ggf. eine Pflegestelle gesucht

————————————————————————-
Jazz ist ein Lieber, Verschmuster, der gerne auch mal faulenzt. Wandern aber geht er umso lieber, überhaupt liebt er es, mit seinen Menschen Zeit zu verbringen. Im großen und ganzen ist er ein unsicherer Hund, der aber keine Skepsis gegenüber Menschen zeigt. Gegenüber Artgenossen jedoch ist er misstrauisch, hier benötigt er eine gute Anleitung.

In seinem Verhalten ist er immer noch ein bisschen Junghund. Der/die neuen Halter sollten daher imstande sein, ihm durch wohlwollend-konsequenten Umgang Orientierung und Sicherheit zu vermitteln. Er ist nicht für unerfahrene Halter geeignet! Herdenschutzhundtypisch testet er auch immer mal wieder Grenzen, das sollte man erkennen und nett und überzeugend beantworten können.

Kinder konnten immer ohne Bedenken in seine Nähe gelassen werden, diese Aufmerksamkeit genießt er gerne – selbstverständlich jedoch sollte der Kontakt wie bei jedem Hund unter Aufsicht stattfinden.

Allem, was er nicht kennt, begegnet Jazz eher unsicher, sobald er jedoch merkt, dass eine Situation unkritisch ist, wird er auch sofort warm.

Kontakt zu unkastrierten Rüden sollte am besten vermieden werden, ebenso kann Jazz auf langhaarige Hunde gut verzichten. Mit kleinen Hunden kann er umgehen, solange sie nicht allzu imponierend auftreten. Bei Hündinnen ist man auf der sicheren Seite, hier ist Jazz ganz Charmeur.

Er könnte als Zweithund zu einer Hündin oder einem ruhigen kastrierten Rüden gut passen.
Jazz führt derzeit ein Leben in einem Haus mit zwei Katzen, das klappt wunderbar. Denkbar wäre also auch ein Haushalt mit hundeerfahrenen Katzen.

Wir wünschen uns ein Zuhause, wo er in ländlicher Region Ruhe und wenn möglich einen großen Garten hat. Kinder sollten schon „vernünftig“ sein. Da er bei zu hoher Reizlage zu Überforderung neigt, würden wir von Wohnungs- und Stadthaltung abraten!

Jazz hat eine Futtermittelsensibilität, die sich durch Ohrenentzündungen zeigen kann, d.h. seine Ohren müssen konsequent gepflegt werden. Mit entsprechender Leckerliemotivation ist das gut machbar.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Jazz kennenlernen möchten würden wir uns freuen.

Dilara (Tiere in Not Griechenland e.V.)

Dilara3 Name: Dilara
Rasse: HSH(?)-Mix
(SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Tiere in Not Griechenland e.V., Ilona Wolff, Tel.: 02325 – 59 49 71, email
_________________________________________________________________________
Dilara ist ein sehr freudiges und fröhliches Mädchen. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind fressen und schmusen.

Ein toller Hund!!! Leider hat sie nur ein Stummelschwänzchen, sodass sie nicht in die Schweiz oder nach Österreich vermittelt werden kann.

Aus dem Welpen von damals ist mittlerweile eine imposante Hündin geworden! Dilara ist seit 2015 im Tierheim in Griechenland. Sie verträgt sich mit anderen Hunden und ist auch freundlich zu Menschen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme