weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Archiv: Dezember 2017

Manopi (Hilfe für HSH e.V.)

Unsere wundervolle Manopi zog am 20.01.2018 in ihr neues Zuhause, in dem bereits drei weitere, ehemalige Schützlinge (Mugs, Tiptoe und Ludmila) unseres Vereins wohnen. Manopi hätte es besser nicht treffen können und wenn wir sehen, wie großartig dieses Quartett zusammengewachsen ist, dann sollte es genauso sein. Das ist IHR Platz.

Und weil die Hunde so zusammengewachsen sind, ist auch das Happy End von Ludmila und Manopi zusammengefasst 😉

Hier die Zeilen aus dem neuen Zuhause:
Ich habe Ludmila das erste Mal ein paar Tage nach ihrer Ankunft bei der Hilfe für Herdenschutzhunde e. V. gesehen  und mein erster Gedanke war: das ist mein Hund. Dann kam – glücklicherweise nur kurzfristig – die Vernunft ins Spiel. Ludmila wäre zu diesem Zeitpunkt mein fünfter Hund gewesen, dann noch so groß und der dritte Herdenschutzhund… nein, nein, nein, das geht doch nicht :-).

Irgendwann sagte mir Mirjam dann ganz nebenbei, dass sie gleich noch einen Interessenten für Ludmila zurückrufen muss. Ohhhh nein, „mein Mädchen“ durfte doch nirgendwo anders hin – also Herz über Kopf! Und so kam es dann, dass Ludmilchen im September 2017 bei uns eingezogen ist.

Sie ist eine absolute Zuckerschnute und wir wissen gar nicht mehr, wie es ohne sie war. Ludmila ist freundlich zu anderen Hunden, mag Menschen und ist ein alberner Quatschkopf. Wenn sie grinsend und vor lauter Freude mit dem ganzen Popo wackelnd durch die Gegend rennt und Bocksprünge macht, dann läuft mir das Herz über vor Glück.

Nach Mugs und Tiptoe nun mein dritter Herdenschutzhund aus dem Tierschutz und ich habe mich irgendwann gefragt, ob sie eigentlich alle so wundervoll sind – ja, sie sind es!

Und so kam eines zum anderen – in meiner Hundegruppe wurden innerhalb von eineinhalb Monaten zwei Plätze frei – und wer das Hundetestament kennt, der weiß, kein Platz sollte frei bleiben. Manopi hat sich eines der Plätzchen geschnappt 🙂  Sie ist ein Kangal-Mix Mädchen und bei ihr gilt: „nomen est omen“. Manopi bedeutet „wundervoll“ und das ist sie auf ganzer Linie! Fremden Menschen gegenüber ist sie neutral. Die Menschen, die sie lieb hat, müssen ihre Öhrchen kraulen – am liebsten den ganzen Tag. Wenn man damit aufhört, rückt Manopi ein Stück näher an einen heran – und wir wissen natürlich genau, was dann zu tun ist 🙂

Sie ist ein in sich ruhender Hund und lässt sich so schnell von nichts beeindrucken. Wenn Ludmilchen manchmal eine kleine Diva ist und rumknottert, dann schaut Manopi mich nur an nach dem Motto: „die jungen Dinger“ und läuft weiter. Manchmal glaube ich, sie schüttelt den Kopf ;-).

Wenn mir vor zwei Jahren jemand gesagt hätte, dass irgendwann einmal vier Herdenschutzhunde bei mir leben – ich hätte ihn für verrückt erklärt. Und jetzt – ich kann mir nichts anderes mehr vorstellen und Plätzchen Nummer fünf wird noch in diesem Jahr wieder besetzt!

 

Manopi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Manopi
Rasse: Kangal-Mix
Alter: ca. 2011
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: anfangs ein wenig vorsichtig, dabei überaus lieb, sehr verschmust, verträglich

_____________________________________________________________________________________

Manopi… was soll man über diese Zaubermaus sagen! Ihr Name mit der Bedeutung „wundervoll“ trifft es einfach zu gut. Manopi ist ein absoluter Schatz, super lieb mit Menschen, verträglich mit Hunden. Auf ihrem Gelände möchte sie keine neuen Hunde kennenlernen, was absolut ihr Recht ist. 

Manopi ist überaus verschmust und wenn eine Hand zum Streicheln da ist, dann legt sie auch gerne ihr Köpfchen rein und verzieht vor lauter Wonne ihr Gesicht 🙂

Manopi ist ein wenig inkontinent, jedoch stehen wir erst zu Beginn der Behandlung, so dass wir zuversichtlich sind, dass wir das medikamentös in den Griff bekommen werden

Liron (Hilfe für HSH e.V.)

Liron (Hilfe für HSH e.V.)  Name: Liron
Rasse: Mix
Alter: geb. ca. 2015
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verschmust und menschenbezogen, anfangs ein wenig vorsichtig / unsicher, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Liron hat sich in der kurzen Zeit bei uns einfach grandios entwickelt! War die erste Untersuchung beim Tierarzt nur unter Sedierung möglich, geht er heute wie selbstverständlich zum Tierarzt und meistert alle Behandlungen ohne Knurren oder auffällig ängstlichem Verhalten. 

Liron mußte bisher schon einige Male zum Tierarzt: er hat einen heilbaren Tumor (Sticker-Sarkom), bekommt seine Chemo, die er grandios wegsteckt. Bei den Untersuchungen kam dann auch raus, dass er wohl mal auf ihn geschossen worden ist: wie auf dem Röntgenbild zu sehen ist, hat er Schrot im Körper.

Es ist überaus berührend zu sehen, wie Liron nach all diesen Erfahrungen bereit ist, dem Menschen zu vertrauen. Er ist anfangs vorsichtig und holt sich zu Beginn immer ein wenig verstohlen seine Streicheleinheiten ab – als könnte er soviel Zuwendung noch immer nicht ganz glauben. Er genießt die Zuwendung, die Liebe und die Sicherheit  – so wichtig nach seinem vorherigen Leben.

Liron kommt mit Rüden und Hündinnen klar, geht fein an der Leine und wartet jetzt nur noch auf sein neues Zuhause!

Lirons Patengemeinschaft:

Wer möchte in LIRONS Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von LIRON.
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Gloria (TH Pforzheim)

Gloria3 Name: Gloria
Rasse: Kangal
Alter: geb. 05.01.2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: kupierte Ohren

Kontakt: Tierheim Pforzheim, Jasmin Luff, Tel.: 07231 – 15 41 -48, email
_________________________________________________________________________
Unsere zarte GLORIA. Die Hündin sucht ein Zuhause bei rasseerfahrenen Menschen, die ihr Haus und Garten bieten – ihr die Wahl lassen wo sie schlafen möchte, ob doch mal nachts gerne unterm Sternenhimmel oder bei Herrchen und Frauchen vorm Sofa – denn auf dem Sofa wird sich etwas schwierig gestalten.

Gloria möchte ihr neues Heim bewachen dürfen, aber auch tägliche Auslastung erfahren, Spaziergänge in Wald und Wiesen sollten täglich auf der To Do Liste stehen. Ein netter Rüde in ihrem neuen Heim fände Gloria bestimmt super! Ihrer Größe und ihrem Gewicht muss er allerdings gewachsen sein! Gloria wird noch einiges an Gewicht zulegen, sie ist noch etwas mager und noch lange nicht ausgewachsen!

Wir suchen verantwortungsbewusste Menschen – die Gloria die schönen Seiten der Welt zeigen, sie artgerecht halten können, nicht in einen Zwinger in irgendeinen Hinterhof.

Sie haben sich in die wunderschöne Hündin verliebt und können ihr ihre Wünsche erfüllen?

Dann kommen Sie Gloria besuchen!

Sie haben Interesse? Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben.

Penny (TH Pforzheim)

Penny1 Name: Penny
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierheim Pforzheim, Jasmin Luff, Tel.: 07231 – 15 41 -48, email
_________________________________________________________________________
Unsere lange Penny. Penny ist eine wunderschöne Hündin! Leider hat die Maus in ihrem Leben noch nicht viel kennen gelernt und hatte schon eine handvoll Vorbesitzer…traurig, einfach trauig. Penny blüht bei uns gerade so richtig auf – sie spielt und tobt für ihr Leben gerne, ist mit Rüden und Hündinnen verträglich und liebt ihre Menschen!

Wenn Penny Fremden begegnet ist sie noch unsicher und verbellt die Fremden erstmal, aber das legt sich in Windeseile wenn Penny merkt, dass der Mensch es gut mit ihr meint.

Für Penny suchen wir ein Zuhause bei Menschen die ihr die Welt zeigen und sie nicht in einen Garten stecken und sich ihr selbst überlassen. Aber ein Garten, wo sie sich die Sonne auf ihren hellen Pelz scheinen lassen kann ist ein Muss – denn Penny möchte mal draussen sein aber auch mal drinnen vorm Sofa lümmeln.

Sie kennen sich mit der Rasse Kangal aus und haben Haus mit Gärtchen, standfeste gößere Kinder, sowie keine Katzen und Kleintiere? Und dazu noch viiiel Liebe zu vergeben? Dann sind Sie bei unserer langen Penny genau richtig!

Wobei wir sagen müssen – wir könnten uns sogar vorstellen, dass die Katzen im eigenen Haushalt für Penny okay wären, hier ist dann etwas Geduld gefragt, aber ausschließen wollen wir es von Anfang an nicht.

Naaa neugierig?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne vorab per E-Mail, wenn Sie Fragen zu Ihrem Traumhund haben.

Channel u. César (A. Nowotny)

Channel-Cesar1 Name: Channel und César
Rasse: Kangal
Alter: Channel geb. 2011 – César geb. 2014
Geschlecht: weiblich-männlich / kastriert
Besonderheiten: anhänglich, verschmust

Kontakt: Anja Nowotny, email
_________________________________________________________________________
Channel und César suchen aufgrund eines plötzlichen Todesfalls in der Familie ein neues Zuhause.

Beide lebten auf einem 6000 qm eingezäunten Grundstück und schliefen nachts im Haus.
Sie sind beide sehr anhänglich verschmust und spielen miteinander, wenn sie ihre dollen fünf Minuten haben.

Erzogen sind sie halbwegs, hören auf Namen und Grundkommandos. An Platz und Sitz muss man aber noch etwas arbeiten.
Leinenführigkeit ist ausreichend.

Fremde Hunde kennen sie eher weniger oder man führt sie langsam zusammen dann klappt es.

Kinder kennen beide.

Prences (M. Jungo)

Prences2 Name: Prences
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. Dezember 2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Gabis Tierschutz Antalya e.V., Michi Jungo, Tel.: 0171 – 20 35 705, email
_________________________________________________________________________
Seit einiger Zeit lebt Prences in einer Auffangstation, dem Zauberwald, wo viele ausgesetzte oder in Not geratene Fellnasen auf ein schönes Zuhause hoffen.

Bevor sie in die Auffangstation kam war ihr Leben alles andere als schön, denn sielebte mit vielen anderen Hunden bei einem Bauern, der sich aber in keinster Weise um die Hunde kümmerte, sie waren praktisch ganz auf uns allein gestellt. Doch glücklicher Weise wurden sie von der Tierschützerin Gabi mit Futter, Wasser und wenn nötig auch medizinisch versorgt. Abgesehen von den vielen Gefahren, die dieses Leben mit sich bringt, war es für Prinzess ein fürchterlicher Alptraum, denn sie wurde von den anderen Hunden gemobbt. Sogar ihre eigenen Geschwister ließen sie nicht an das Futter. Daher beschloss Gabi, sie aus diesem Elend zu befreien, sodass sie in den sicheren Zauberwald einziehen konnte.

Prinzess ist ein unglaublich lieber Schatz, die sich trotz ihrer schlechten Erfahrungen, mit all ihren Artgenossen bestens versteht, so wie es sich für ein wirklich sehr gut sozialisiertes Hundemädchen gehört. Das Spielen und Balgen mit ihren Hundefreunden steht ganz oben auf meiner Hitliste. Daher würde sie sich sicher über einen netten Hundekumpel in ihrem zukünftigen Zuhause freuen.
Auch an Besuchern, die in den Zauberwald kommen, ist sie freundlich interessiert, wobei sie sich aber nicht aufdränge.

Jetzt sind wir auf der Suche nach einer Traumfamilie. Es sollten liebe Menschen sein, die Spaß daran haben, einer munteren Fellnase die Welt zu zeigen und ihr alles Notwendige für das Zusammenleben von Mensch und Hund mit Geduld und Feingefühl beibringen. Ich wünsche mir nette Rudelführer, die mir die Zeit geben, eine feste und vertrauensvolle Bindung wachsen zu lassen.

Was Prences von Katzengesellschaft hält, könnte im Vorfeld getestet werden.

Wenn Sie sich von Prences angesprochen fühlen und sie auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied auf Lebenszeit sind, rufen sie bitte an, gerne beantworten wir Ihnen all Ihre Fragen.

Eevi (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF9488 Name: Eevi
Rasse: Mix
Alter: ca. 2012
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: Anfangs ängstlich, mit vertrauten Menschen sehr verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Eevi ist eine zunächst Menschen gegenüber ängstliche Hündin. Hat sie jedoch Vertrauen gefasst, dann zeigt sie sich überaus verschmust und ist sehr auf ihre Menschen bezogen. In unseren Verein kam Eevi als Notfallhund eines anderen Vereins, dessen Pflegestelle abgesprungen war. Mit anderen Hunden ist Eevi verträglich, möchte jedoch ihre Menschen am liebsten für sich haben. Das gleiche gilt auch für ihr Verhältnis mit Katzen: sie kommt mit ihnen klar, wollen die jedoch zu ihren Menschen, dann will sie sie vertreiben.

Wir würden uns für Eevi überaus freuen, wenn sie so schnell wie möglich ihre Menschen findet. Die Menschen, die verstehen, dass sie nicht sofort angefasst und beschmust werden will. Die sich aber dann umso mehr über das Ergebnis freuen können: Hat Eevi Vertrauen gefasst, dann ist sie sehr menschenbezogen und verschmust.

Wer möchte in EEVIS Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von EEVI.
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

 

Leila (TH Feucht – Tierhilfe Nürnberg e.V.)

Leila1 Name: Leila
Rasse: Schäferhund-Kangal-Mix
Alter: geeb. 2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Tierheim Feucht – Tierhilfe Nürnberg e.V., Tel.: 09128 – 91 64 94, email
_________________________________________________________________________
Leila ist eine freundliche und souveräne Hündin.

Sie mag ihre Artgenossen, denen sie aufgeschlossen begegnet. Besonders wohl fühlen würde sie sich auf einem Grundstück bei hundeerfahrenen Menschen. Dort kann sie auch gelegentlich mal alleine bleiben und freut sich dann schon wieder auf ihre Familie, gerne mit standfesten Kindern, denn sie liebt es zu knuddeln und zu schmusen.
Leila ist eine Wasserratte, beherrscht schon ein paar Kommandos und ist gut leinenführig.

Sie ist eine gesellige, sportliche Dame, die nicht nur auf der Couch liegen will. In den richtigen Händen ist
Leila ein wahrer Schatz und eine echte Bereicherung.

Samy (D. Horlach)

Samy5 Name: Samy
Rasse: Mastin Espanol-Mix
Alter: geb. 20.04.2017
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: TSV Hund und Katz e.V., Denise Horlach, Tel.: 05442 – 80 22 186 oder 0178 – 35 63 679, email
_________________________________________________________________________
Samy kennt seit Welpenalter an, das Leben mit Kindern, Katzen und verschiedenen anderen Hunden.

Auch auf seiner Pflegestelle in Barnstorf lebt der noch etwas tollpatschige Riese Samy mit Kindern, Katzen und anderen Hunden zusammen. Er ist verträglich, freundlich, sehr verschmußt und liebenswert. Samy ist freundlich zu jedermann, nur am Anfang etwas schüchtern bei ihm Fremden und Unbekannten.

Auf seiner Pflegestelle ist Samy natürlich stubenrein und bleibt mit seinen Hundekollegen schon ein paar Stunden alleine zu Hause ohne etwas umzudekorieren. An der Leine geht Samy ganz ordentlich, regelmäßig besucht seine Pflegefamilie mit den Hunden eine Hundespielwiese, den Kontakt mit anderen Hunden genießt der junge Rüde sehr und nutzt jede Gelegenheit für ein Spielchen.

Aufgrund seiner Größe suchen wir für Samy ein Haus mit Garten oder Hof in eher ländlichen Gebiet. Weil Samy ein sehr großer Hund werden wird, braucht er ein Zuhause, das ihm genügend Platz bietet und sich auch mit der Erziehung eines Jungdspunds auseinandersetzen möchte, der jetzt erst ins Teenageralter kommt.

Samy kann gerne auf seiner Pflegestelle in 49406 Barnstorf besucht werden.

Chaplin (P. Kurpick)

Chaplin1 Name: Chaplin
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. Mitte 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, Deformation an Knie und Oberschenkel, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Petra Kurpick, Tel.: 0163 – 26 17 439, email
_________________________________________________________________________
Chaplin stammt aus einer Privatabgabe. Zurzeit lebt er in einer Hundepension, die von Tierschützern bezahlt wird, die Chaplin betreuen und regelmäßig besuchen.

Der hübsche Rüde benötigt dringend Operationen (vermutlich zwei). Er hat schlimme Deformationen an der Hüfte, den Knien und einem Oberschenkel. Der Kosten für die erste OP sind bereits durch Spenden gedeckt und die engagierten Tierschützer sammeln fleißig weiter. Jetzt könnte Chaplin operiert werden, was fehlt ist eine zuverlässige Pflegestelle, die den freundlichen Rüden nach einer OP betreut. Er sollte danach unter Beobachtung sein, muss ggf. zur Physiotherapie begleitet werden und braucht kontrollierte und regelmäßige Bewegung. Diese Betreuung ist in der Hundepension leider nicht möglich. Das heißt ohne eine Pflegestelle kann Chaplin nicht operiert werden, was dringend zeitnah erforderlich ist um ihm weitere Schmerzen zu ersparen.

Chaplin ist freundlich zu Menschen, verträglich mit Artgenossen und reagiert gelassen auf die meisten Umweltreize. Außerdem beherrscht er bereits ein paar Grundkommandos. Leider zieht er zurzeit noch sehr an der Leine, es hat sich allerdings gezeigt, dass er recht schnell lernt und sich an souveränen Menschen orientiert.

Für Chaplin wird also dringend eine Pflegestelle gesucht, diese sollte ebenerdig sein. Die Pflegefamilie sollte die nötige Zeit haben und ein wenig Erfahrung mit Herdenschutzhunden wäre sicherlich auch von Vorteil. Alle Tierarzt- und OP-Kosten werden natürlich übernommen, bei Bedarf besteht auch die Möglichkeit die Futterkosten zu übernehmen und ein ausreichend großes Hundebett, Brustgeschirr, etc. zu stellen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme