weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Archiv: Januar 2017

Tamarillo (Hilfe für HSH e.V.)

IMG_6026 Name: Tamarillo
Rasse: Dackel-Mix
Alter: ca. 2004
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: zunächst zurückhaltend, dann sehr verschmust, verträglich

_____________________________________________________________________________________

Dass man im Alter mal müder ist, es auch mal einen schlechten Tag gibt, das gibt normalerweise keinen Grund zur Besorgnis. Aber als Tamarillos Blick sich veränderte, er mehr in sich gekehrt war, da schlug mein Bauchgefühl Alarm und ich eilte nachts am 23.10.17 in die Notaufnahme. Leider konnte ihm nicht mehr geholfen werden: Nierentumor mit inneren Blutungen. Der große Liebling schlief in meinen Armen ein, ich bin mir sicher, dass sein vorheriges Frauchen ihn liebevoll in Empfang genommen hat. 

 

Vermittlungstext
Tamarillo! Wenn wir eine Hagebutte haben konnten, warum dann nicht auch eine „Buschtomate“ 🙂

Tamarillo ist einer der Hunde, die sich sofort in das Herz schleichen. Ganz leise, zunächst unbemerkt, aber dafür berührt er umso tiefer und nachhaltiger. Kein Wunder, dass ihn seine vorherige Besitzerin „Großer Liebling“ nannte! Dass Tamarillo noch lebt, ist ein wahres Wunder. Seine Besitzerin starb und er lebte mit drei weiteren Hunden (die wir ebenfalls aufgenommen haben: Miss Giggle, Raanan und Fidelia) noch zwei Wochen mit der Toten zusammen. Sie rissen einen Futtersack auf und konnten so überleben. Nach zwei Wochen kam der ungarische Hundefänger, holte die Hunde (die vorher nur ein warmes Haus gewohnt waren) und schmieß sie in die Tötung: jeden Hund in einen einzelnen offenen Zwinger ohne Schutz! Dass die Hunde überlebt haben, ist kaum zu glauben bei den Minusgraden, die dort herrschten.

Wir hörten von dem traurigen Schicksal der vier und nahmen sie in unsere Obhut. Tamarillo ist zunächst zurückhaltend, fasst aber schnell Vertrauen und drückt sich dann schmusend an einen. Er ist unkompliziert und kommt mit Rüden und Hündinnen klar. Sein Sehvermögen scheint beeinträchtigt zu sein, was sich aber nur in neuen Umgebungen in den ersten Minuten zeigt, in denen er vorsichtiger ist, er läuft aber nirgends dagegen. Ansonsten findet er sich hervorragend zurecht. Einfach ein „Großer Liebling“!

Miss Giggle (Hilfe für HSH e.V.)

Unser kleiner Sonnenschein versprüht nun ihren Charme, ihre Wärme und ihre gute Laune seit dem 31.03.17 in ihrer neuen Familie mit Hasen und zwei jüngeren Kindern. Miss Giggle ist ein einziger Traum, was ihre neue Familie auch ganz offensichtlich zu schätzen weiß 🙂 

Zeilen aus dem neuen Zuhause

Und seid Ende März 2017 ist dieser kleine Sonnenschein nun bei uns und erhellt unser Familienleben! Wir haben sie über nette Umwege empfohlen bekommen und auch genau deshalb, weil sie für unsere Familie der erste Hund ist. Daraufhin haben wir uns Miss Giggle angeschaut und es war sehr schnell klar, Miss Giggle kommt zu uns. Wir waren dann natürlich sehr gespannt, was uns jetzt als Hundehalter erwartet und können alle Beschreibungen zu Miss Giggle nur bestätigen.

Miss Giggle hat es uns wirklich leicht gemacht, ist super unkompliziert, sehr einfühlsam, umgänglich, gut erzogen und kommt mit allen Menschen und Hunden in der Nachbarschaft gut zurecht. Wenn ein Rüde mal zu aufdringlich werden will, dann klärt Miss Giggle das mit einem kurzen Knurren und dann ist es auch geklärt. Sie hat sogar echte Freundschaft mit unseren kleinen Zwergkaninchen geschlossen.

Bei uns im Rheinland gibt es den Brauch, dass junge Männer ihrer Herzensdame  zum 1. Mai eine Birke mit einem Herzchen und ihrem Namen drauf in den Garten stellen. Unsere Kinder haben diesen Brauch dann gleich für Miss Giggle etwas angepasst und ihr zum 1. Mai ein Herzchen in die Küche gehängt.

Besonders ältere Damen, denen wir auf unseren Spaziergängen begegnen, sind Giggles Charme erlegen und mit dem Kommentar „Na, du bist ja eine Süße“ beugen sie sich zu Giggle runter und kraulen sie erst mal ordentlich durch. Es macht einfach viel Spaß mit Miss Giggle, sie hat Humor und manchmal blitzt der kleine Dickkopf eines Dackels durch – mit viel Charme.

Ende gut, alles gut: Sie hat ihren Platz in unserer Familie und auf unserem Sofa gefunden.

Einen Dank an alle, die bei Miss Giggles Rettung beteiligt waren und die geholfen haben, dass sie nun bei uns ist. Wir hoffen Miss Giggle hat noch viele schöne Jahre bei uns. Wir haben sie mit ihr auf jeden Fall.

Ein großes Dankeschön auch an Frau Cordt und Frau Homann-Zaun, die wir bei unseren Miss Giggle –Kennlernbesuchen mit all unseren Fragen beschäftigen durften und die uns viele gute Tipps mitgegeben haben.

Miss Giggle (Hilfe für HSH e.V.) Name: Miss Giggle
Rasse: Dackel-Mix
Alter: geb. ca. 2008
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: verschmust, verträglich, unkompliziert

_____________________________________________________________________________________

„Miss Giggle“ … Die Namenswahl fiel bei dieser überaus süßen und unkomplizierten Hündin nicht schwer: sie ist ein absoluter Sonnenschein, immerzu am Strahlen, bestens aufgelegt und steckt mit ihrer guten Laune auch sofort das Umfeld an. Man kann bei ihr nur verzückt lächeln! Sie gibt gerne Küsschen, liegt gerne auf dem Schoß, ist aufgeweckt und neugierig.

Dass Miss Giggle immer noch so gut gelaunt ist, ist ein wahres Wunder. Sie hätten allen Grund, deprimiert, eingeschüchtert und verstört zu sein: Ihre Besitzerin starb und Miss Giggle lebte mit drei weiteren Hunden (die wir ebenfalls aufgenommen haben: Tamarillo, Raanan und Fidelia) noch zwei Wochen mit der Toten zusammen. Sie rissen einen Futtersack auf und konnten so überleben. Nach zwei Wochen kam der ungarische Hundefänger, holte die Hunde (die vorher nur ein warmes Haus gewohnt waren) und schmieß sie in die Tötung: jeden Hund in einen einzelnen offenen Zwinger ohne Schutz! Dass die Hunde überlebt haben, ist kaum zu glauben bei den Minusgraden, die dort herrschten.

Wir hörten von dem traurigen Schicksal der vier und nahmen sie in unsere Obhut. Miss Giggle, diese unfassbare Herzenbrechererin, soll aber natürlich nicht bei uns bleiben, sondern sucht wieder ein eigene Familie. Sie ist absolut unkompliziert, kommt mit Rüden und Hündinnen klar, freut sich über jeden Menschen, fährt sehr gerne Auto, läuft super an der Leine. Sie ist somit auch ein Anfängerhund!

Mavi (Hilfe für HSH e.V.)

Unser Goldstück Mavi zog am 10.02.2017 zu einer weiteren Kangal-Mix Hündin um, zunächst mit seinem Freund Lama. Es war bei seinen neuen Menschen Liebe auf den ersten Blick… aber wer kann sich auch schon Mavis Charme entziehen? Die Familie zog sogar für ihn um, da der Nachbar mit dem neuen Familiezuwachs seine bösartige Seite zeigte und Böller auf die Hunde warf.

Zeilen aus dem neuen Zuhause

Liebe Frau Cordt, liebes Team von Hilfe für Herdenschutzhunde,

vielen Dank, für die Vermittlung von Mavi an uns. Wir sind sehr glücklich, dass er bei uns ist und wir denken, er ist es auch. Auch unser „altes Mädel“ Lischka freut sich über den fröhlichen Familienzuwachs. Sie ist ja immer noch Chef was super gut ist, denn Mavi orientiert sich sehr an ihr. Der kluge Kerl hat schon viel gelernt und ist bei aller Ängstlichkeit gleichzeitig so eine neugierige Hundenase. Inzwischen fängt er an, das Haus und Grundstück lautstark zu bewachen und ist mit diesem selbstgewählten Job so richtig stolz und zufrieden: Dann rennt er plötzlich mit Getöse los und verbellt irgendwas am Horizont (Lischka bleibt ganz entspannt liegen) und kommt dann stolz und fröhlich zurück nach dem Motto: ha, dem hab ichs aber gezeigt.
Ansonsten sind seine Hobbys: fressen, sich kraulen lassen und spielen. Am Liebsten natürlich mit seiner neuen Freundin Lischka herumtoben oder Mäuse ausgraben (er hat so eine ausgeklügelte Technik, auf dem Bauch liegend mit Nase und seinem einzigen Vorderbein). Auch Spazierengehen liebt er und steckt seine Nase schon freiwillig ins Geschirr.
Mavi verbreitet überall wo er ist gute Laune. Er lacht immerzu und wedelt mit dem ganzen Körper.

Bei allem Glück mit Mavi haben wir „unseren“ Lama nicht vergessen, den wunderbaren sanften Schatz. Er konnte leider nicht bei uns bleiben, weil unser böser und verbitterter Nachbar mit Böllern nach ihm geworfen hatte und er sich bei uns nicht mehr von dem Schock erholte. Es vergeht kein Tag, an dem wir diesen wunderbaren Kerl nicht vermissen. Er fehlt uns und er fehlt im Hunde Team. Es hilft zu wissen, dass er bei Ihnen gut aufgehoben ist und geliebt und super versorgt wird.
Liebe Frau Cordt, vielen Dank für Ihre Unterstützung, dafür dass Sie sich mit Herz und so viel persönlichem Einsatz um diese wunderbaren Hunde gekümmert haben und noch kümmern. Ganz besonders dafür, dass Sie für uns und Lama da waren, als es uns allen so schlecht ging.

Ganz herzliche Grüße
V. und P. mit Lischka und Mavi

Mavi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mavi
Rasse: (Kangal-)Mix
Alter: Februar 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: noch unsicher, taut aber recht schnell auf, sehr lieb, verschmust, verträglich

_____________________________________________________________________________________

Mavi kam sehr veränstigt zu uns, hat sich aber unglaublich toll entwickelt, und er hat einen bezaubernden Charme. Bei ihm nicht regelrecht wegzuschmelzen fällt schwer. Mavi ist zwar anfangs unsicher, dabei super lieb, recht schnell verschmust und super verträglich mit anderen Hunden. Er kam mit einer starken Mißbildung seines linken Beines zu uns, ein Korrektur-OP brachte leider nicht den erwünschten Erfolg, so dass sein Bein amputiert wurde. Mavi hat seine Operationen sensationell weggesteckt und zeigte sich bei jeder Behandlung und Verbandwechsel extrem berührend vertrauensvoll.

Sein rechtes Karpalgelenk ist auch eingeschränkt, so dass Mavi nichts für lange Touren ist. Was nicht heißt, dass er sich nicht gerne bewegt: er ist junghundmäßig ein regelrechter Wirbelwind und liebt das Toben mit seinen Kumpels.

Monty (TSV Saarbrücken e.V.)

Monty1 Name: Monty
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Mai 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: Klassenbester in der Hundeschule

Kontakt: Tierschutzverein Saarbrücken e.V., Elke Leismann, Tel. 0681-535, email
_____________________________________________________________________________________
Monty ist ein ruhiger sensibler Hund mit gutem Grundgehorsam. Er ist leinenführig, sucht eher keinen Kontakt zu Artgenossen.
Sehr wach- und aufmerksam beobachtet er seine Umgebung. Auf Neuerungen oder Änderungen in seinem Alltagsleben reagiert er sehr misstrauisch. Er verteidigt seine Ressourcen vehement und ist äußerst territorial.

Überaus klug erkennt er, ob sich Anstrengung für ihn lohnt. Er ist schnell gelangweilt und sollte positiv motiviert werden.
In der Hundeschule ist er ein Musterschüler, freut sich über Lob und zeigt es auch.

Streicheleinheiten genießt er ohne aufdringlich zu sein. Belohnungen nimmt er gerne, bleibt aber immer unbestechlich.

Happy (TH Reutlingen)

Happy Name: Happy
Rasse: griechischer Hirtenhund-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierheim Reutlingen, Nina Herzog, Tel. 07121 – 14 48 06-80, email
_____________________________________________________________________________________
Happy ist ein feinfühliger, anschmiegsamer Rüde, der engen Kontakt zu seinen Menschen sucht und braucht.

Er ist ein bewegungsfreudiger, temperamentvoller Bursche, der entsprechend Raum, Bewegung und Beschäftigung braucht.

Happy ist gut sozialisiert und sucht ein neues Zuhause bei herdenschutzhunderfahrenen Menschen mit Geduld, Einfühlungsvermögen, Ausdauer und natürlicher Autorität.

Zira (Tierschutzliga-Dorf)

Zira (1) Name: Zira
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. 25.11.2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: „Frauenhund“



Kontakt: Dr. Annett Stange, Tierschutzliga-Dorf, Tel.: 035608-40124, email
_____________________________________________________________________________________

Zira wurde im November 2016 bei uns abgegeben, da sie den Sohn der Besitzerin gebissen hatte. Zira stammt ursprünglich aus einer schlechten Haltung, die durch uns Ende 2013 aufgelöst wurde. Zira war damals als Welpe bereits extrem ängstlich und misstrauisch. Im neuen Zuhause band sich Zira extrem an Frauchen. Frauchen war Zira`s ein und alles.

Zira braucht ihre Zeit bis sie sich an eine neue Bezugsperson bindet. Sie ist ein ausgesprochener Frauenhund.

Als Herdenschutzhund zeigt sich Zira sehr wachsam und lässt niemanden auf ihr Grundstück. Sie ist es gewöhnt mit im Haus zu schlafen, ist absolut stubenrein und kann nach der Eingewöhnung auch stundenweise alleine gelassen werden. Hühner und Katzen kennt sie.

Für Zira suchen wir eine Herdenschutzhund-erfahrene Einzelperson, die Zeit und Geduld hat, um Zira`s Vertrauen zu gewinnen. Wer sich für Zira interessiert, muss erst einmal hier im Tierheim mit ihr spazieren gehen kommen, da Zira so extrem misstrauisch gegenüber allen fremden Menschen ist.

Morgos (Fellfreunde e.V.)

Morgos Name: Morgos
Rasse: HSH-Mix (SH 50 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Fellfreunde e.V., Fr. Carola Horlemann, Tel. 0172-2728255. email
_____________________________________________________________________________________

Morgos wurde im Alter von ca. 3 Monaten von einer Tierschützerin auf der Straße in Gyula, Ungarn gefunden.

Morgos zeigte sich ängstlich und misstrauisch gegenüber Männern, kein Wunder, hatte man(n) doch versucht, ihr die Ohren ohne Betäubung zu kupieren.

Auch heute ist Morgos noch sehr zurückhaltend gegenüber Männern, einige versucht sie gar mit Bellen und Knurren auf Distanz zu halten.
Bei unserem Besuch im April 15 wurden wir Besucher von Morgos genau beobachtet und abgecheckt. Anfangs reagierte sie auf einen direkten Blick (Augenkontakt) mit Knurren und Bellen, sobald sie uns als harmlos eingestuft hatte, kam sie heran und ließ sich streicheln.
Sie konnte hinterher problemlos in den Zwinger hineingehen, wurde von allen Hunden freundlich begrüßt.
Auch im Freilauf verhielt sich Morgos sehr freundlich. ließ sich anfassen und genoss die Streicheleinheiten.
Morgos kommt gut mit anderen Hunden ihrer Gruppe (Rüden und Hündinnen) gut zurecht, hier ist sie klar die Chefin, setzt ruhig und souverän ihren Willen durch.
Morgos ist temperamentvoll, lernbegierig und mag es, wenn man sich mit ihr beschäftigt.
Für Morgos suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause, wo sie zum einen die nötige Sicherheit findet, wo ihr aber auch mit Liebe und Konsequenz klare Regeln aufgezeigt werden.
Morgos ist sicherlich eine Hündin, die nur einem souveränen und konsequenten Menschen vertrauen und sich ihm anschließen wird.

Sie befindet sich noch in Ungarn im Tierheim Gyula.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme