weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Maiko u. Haru (TH Elisabethenhof)

Haru_Maiko_3-T Name: Maiko u. Haru
Rasse: Mastin Español
(Maiko – SH 70 cm, Haru – SH 73 cm)
Alter: 02. Dezember 2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: nur gemeinsame Vermittlung

Kontakt: Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., Tierheim Elisabethenhof, Tel.: 06035 – 96 110, email
_________________________________________________________________________
Maiko (geströmt) und Haru (blond) sind zwei imposante Mastin Espanol Schwestern, die Ihr Zuhause wegen der Scheidung ihrer Vorbesitzer verloren. Die Beiden wurden als Familienhunde, inklusive Spaziergängen und phasenweisen Bewachen des Gartens, gehalten; für den aktiven Herdenschutz wurden sie nicht eingesetzt. Die fünfjährigen Schwestern sind wachsam und wünschen sich ein Haus mit Garten im ländlichen Bereich. Sie laufen bei entsprechender Führung gut an der Leine, nur Hundebegegnungen muss man souverän händeln können.

Während Maiko Menschen gegenüber sehr verschmust und anhänglich ist, hängt Haru eher an ihrer Schwester. Die zwei liebenswerten kastrierten Damen funktionieren als Team sehr gut, weswegen sie auch zusammen an erfahrene Menschen vermittelt werden sollen, die diesen Hundetyp schätzen und mit ihm umzugehen wissen. Für Maiko und Haru wird ein Haushalt ohne Kinder und Katzen gesucht.

Betty (Arche Noah Transilvania e.V.)

Betty_03-T Name: Betty
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 01. April 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen

Kontakt: Arche Noah Transilvania e.V., Sabine, email
_________________________________________________________________________
Betty wurde mit ihrer Schwester Hilde und ihrer Mutter Fluffy aus der Tötung gerettet und wartet nun in der Arche auf ein passendes Zuhause.

Betty ist eine kesse und selbstbewußte junge Hündin, die im Rudel mit Gleichaltrigen gerne die „Hosen“ an hat und einer Auseinandersetzung auch nicht aus dem Weg geht. An der Leine pöbelt sie auch schon mal gerne und sie zeigt rassetypisch Ansätze von territorialem Verhalten dadurch, dass sie in ihrem Zwinger ihr fremde Menschen verbellt. Zur Zeit lernt Betty an der Leine zu laufen und das klappt auch schon recht gut. Baden im Fluß liebt sie genauso wie die Streicheleinheiten von ihren Menschen.

Betty ist ein Herdenschutzhund Mix, auf Grund dessen suchen wir Menschen, die mit dem rassespezifischen Verhalten dieser Hunde vertraut sind. Betty möchte gerne, bedingt durch ihre genetischen Vorgaben, ein Grundstück oder einen großen Garten bewachen. Der Kontakt zu ihren Menschen ist Betty aber ebenso wichtig, denn sie ist sehr menschenbezogen und verschmust. Etagenwohnungshaltung ohne Garten ist somit genauso tabu wie Gartenhaltung ohne Zugang zum Haus. Sie wird wie alle unsere Schützlinge nur mit absolutem Familienkontakt vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet unter anderem eine tierärztliche Untersuchung, ein hochwertiges Sicherheitsgeschirr, eine Parasitenprophylaxe sowie einen SNAP Test auf Giardien. Betty kann Ende September 2021 in ihr neues Zuhause ziehen.

Falls sie Betty ein Zuhause für immer geben möchten, oder nähere Informationen, Fotos oder Videos von ihr sehen möchten, dann schreiben sie uns bitte eine e-mail.

Hilde (Arche Noah Transilvania e.V.)

Hilde_02-T Name: Hilde
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 01. April 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen

Kontakt: Arche Noah Transilvania e.V., Sabine, email
_________________________________________________________________________
Hilde wurde mit ihrer Schwester Betty und ihrer Mutter Fluffy aus der Tötung gerettet und wartet nun in der Arche auf ein passendes Zuhause.

Hilde ist etwas zurückhaltender als ihre Schwester Betty und beobachtet erst mal eine Situation um sie besser einschätzen zu können. Dennoch zeigt auch sie keine Ängste und ist für ihr Alter schon recht selbstbewußt. Zur Zeit lernt Hilde an der Leine und am Geschirr zu laufen und das klappt schon ganz passabel. Sie hat sehr viel Menschenkontakt und genießt diesen auch sehr. Wasser mag Hilde ebenso gerne.
An der Leine pöbelt sie schon mal und sie zeigt rassetypisch Ansätze von territorialem Verhalten dadurch, dass sie in ihrem Zwinger näherkommende Fremde verbellt.

Hilde ist ein Herdenschutzhund Mix, auf Grund dessen suchen wir Menschen, die mit dem rassespezifischen Verhalten dieser Hunde vertraut sind. Hilde möchte gerne, bedingt durch ihre genetischen Vorgaben, ein Grundstück oder einen großen Garten bewachen. Der Kontakt zu ihren Menschen ist Hilde aber ebenso wichtig, denn sie ist sehr menschenbezogen und verschmust. Etagenwohnungshaltung ohne Garten ist somit genauso tabu wie Gartenhaltung ohne Zugang zum Haus. Sie wird, wie alle unsere Schützlinge, nur mit absolutem Familienkontakt vermittelt.

Die Schutzgebühr beinhaltet unter anderem eine tierärztliche Untersuchung, ein hochwertiges Sicherheitsgeschirr, eine Parasitenprophylaxe sowie einen SNAP Test auf Giardien. Hilde kann Ende September 2021 in ihr neues Zuhause ziehen.

Falls sie Hilde ein Zuhause geben möchten, dann schreiben sie bitte eine Email. Gerne bekommen sie weitere Informationen, Fotos und Videos auf Wunsch.

Drago (Paradies für Tiere e.V.)

Drago1-T Name: Drago
Rasse: Hellenikos Pimenikos-Mix
Alter: geb. Mai 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, hat neurologische Probleme

Kontakt: Paradies für Tiere e.V., Petra Mädler, Tel.: 0171 – 57 86 493, email
_________________________________________________________________________
Drago ist ein verschmuster Riese, der Kinder und andere Hunde liebt. Auch mit Katzen hat er kein Problem. Kinder sollten ca. 7 Jahre sein, da Drago seine Größe nicht immer einschätzen kann. Leinenlaufen klappt wirklich schon super, er lernt sehr schnell und ist mit Elan dabei, wenn es Trainingseinheiten gibt. Drago ist stubenrein und kann ohne Probleme 4-5 Stunden alleine bleiben. Gerne hat er dabei etwas Beschäftigung wie Kauspielzeug.

Leider zeigte er im neuen Zuhause, kaum angekommen, neurologische Auffälligkeiten. In seiner Pflegefamilie lebte er ohne Probleme mit der Haushündin, Katzen und Kindern zusammen. So kam Drago zu uns zurück und der erste Weg führte natürlich in die Tierklinik, um alles abzuklären. Leider kam dabei heraus, dass er wohl aufgrund einer alten Kopfverletzung diese neurologischen Ausfälle hat. Er wird nun behandelt und medikamentös eingestellt.

Drago ist ein sehr sensibler griechischer Schäferhundmix, der noch viel lernen möchte. An der Leine geht er schon ganz toll und ist im Garten gut abrufbar. Mit seinen Artgenossen versteht er sich gut und ist seinen Menschen sehr zugetan.

Für Drago wünschen wir uns Menschen mit einem großen Herz für unseren „Handicap“-Schützling. Am liebsten auf einem Bauernhof oder Haus mit großem Garten, wo er trotz seiner Einschränkungen ein schönes, freies und endlich glückliches Leben führen darf.

Wer Drago sein Herz öffnet und mit ihm gemeinsam seinen Lebensweg mit viel Liebe, Vertrauen, Geduld und Sicherheit geht, bekommt mit diesem wunderbaren Hund einen treuen Freund fürs Leben. Drago befindet sin in 81929 München und es kann gern ein Kennenlerntermin vereinbart werden.

Wilma (Paradies für Tiere e.V.)

Wilma1-T Name: Wilma
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. ca. Oktober 2020
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, altersbedingt sehr verspielt

Kontakt: Paradies für Tiere e.V., Petra Mädler, Tel.: 0171 – 57 86 493, email
_________________________________________________________________________
Wilma ist ein wahrer Goldschatz, die sich trotz der schwierigen ersten Lebensmonate ihr liebes Wesen bewahrt hat. Sie liebt es, mit den anderen vier Hunden der privaten Pflegestelle, bei der sie momentan lebt, umherzutoben und ist immer gerne „vorne mit dabei“. Im Rudel hat sie sich gut eingefügt, auch wenn sie altersbedingt manchmal noch etwas frech ist. Sie lernt schnell und gerne, so dass es nicht verwunderlich ist, dass sie sich bereits toll an ihren Menschen orientiert. Am liebsten hätte sie ihre Menschen sowieso den ganzen Tag um sich herum und genießt jede Aufmerksamkeit. Besonders gerne mag sie es, wenn man ihren Bauch streichelt.

Wir vermuten, dass Wilma Kangal-Gene in sich trägt. Daher suchen wir für sie nur hundeerfahrene Menschen, die gerne bereits Erfahrung mit HSH haben. Damit Wilma ihren Bedürfnissen entsprechend gehalten werden kann, ist ein Haus im Grünen mit eingezäuntem, großem Grundstück für sie ideal. Kinder sollten schon etwas älter sein (mind. 12 Jahre aufwärts), da Wilma noch lernen muss, ihre Energie dosiert einzusetzen. Ihre Spielkameraden auf der privaten Pflegestelle liebt Wilma heiß und innig, so dass wir sie uns sehr gut bei einem souveränen Ersthund vorstellen können, an dem sie sich orientieren kann.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass alle unsere Tierschutzhunde, von deren Vorgeschichte wir oftmals wenig oder gar nichts wissen, direkt aus den Auffangstationen zu ihren Familien vermittelt werden. Vor allem in der Anfangszeit benötigen sie daher viel Zeit und Geduld. Die Tiere sind in der Regel nicht stubenrein, können nicht an der Leine gehen und kennen keine Kommandos. Darüber hinaus sind sie anfangs manchmal scheu oder schreckhaft.
Wilma ist zur Zeit in Karcag, Ungarn.

Leon (Gnadenhof Timenio)

Leon_02-T Name: Leon
Rasse: HSH-Mix (SH 72 cm)
Alter: geb. ca. 2016/2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, leichte HD

Kontakt: Gnadenhof Timenio, Barbara Koch, email
_________________________________________________________________________
Das ist Leon aus Griechenland

Leon ist extrem lieb, anhänglich, sehr menschenfreundlich, eine Seele von Hund. Mit allen Rüden ist er nicht verträglich aber mit allen Hündinnen. Leon ist ein guter Bewacher. Er mag nicht viel spazieren gehen. Er liegt gern und passt auf. Ein guter Hund auch für ältere Menschen, die einen grossen, eingezäunten Garten besitzen.

Leon lebte hier auf der Peloponnes als Strassenhund. Weil er so gross ist, hatten die Leute Angst vor ihm. Er wurde von der Gemeinde eingefangen und zum Hungern eingesperrt. Er sollte Gift bekommen, damit das schneller aufgenommen wird, lässt man die Hunde hungern.

Eine Tierfreundin kaufte Leon frei und brachte ihn zum Tierarzt und in den Gnadenhof. Er war in einer sehr schlechten Verfassung. Dazu kamen Herzwürmer. Er wurde aufgepäppelt und bekam eine teure Therapie gegen die Herzwürmer.

Leon hat eine leichte Hüftdysplasie. Diese sollte nicht mehr operiert werden, nach Aussagen der hiesigen Tierärzte. Er hatte in seiner Jugend einfach zu schlechtes Futter und ist voraussichtlich zu schnell gewachsen. Er bekommt natürliche Mittel für seine Gelenke .

Leon hätte so gern seine Menschen. Er würde gern mit seiner Freundin Stella zusammen bleiben, aber allein ginge er auch zu lieben Menschen .

Wer hat ein Zuhause für diesen wundervollen, zahmen Riesen? Leon könnte Ende Oktober 2021, zusammen mit Stella, nach Deutschland kommen.

Stella (Gnadenhof Timenio)

Stella_05-T Name: Stella
Rasse: HSH-Mix (SH 68 cm)
Alter: geb. ca. 2015/2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Rüden

Kontakt: Gnadenhof Timenio, Barbara Koch, email
_________________________________________________________________________
Stella ist sehr lieb und anhänglich. Andere Weibchen mag sie nicht gern. Sie neigt zur Eifersucht. Mit Rüden hat sie gar keine Probleme. Stella ist sehr verfressen, das liegt aber an ihrer Vorgeschichte. Sie bewacht gern ein Grundstück, ist aber sehr menschenfreundlich und verschmust. Stella wurde von einem Paar mit Motorrad in den Bergen der Peloponnes gefunden. Das Tier war völlig verhungert und schwach. Sie hätte die nächsten Tage nicht mehr überlebt.

Auf Grund des dicken Gesäuges nahm man an, Stella musste Welpen gehabt haben. Es war aber nichts zu finden. Beherzt luden diese netten Tierfreunde Stella quer auf ihr Motorrad und brachten sie zu einer Tierärztin. Dort waren zufällig die Besitzer des Gnadenhofes und nahmen den völlig geschwächten Hund auf.

Stella konnte kaum aufstehen, sie brauchte lange, um wieder zu Kräften zu kommen. Man gab ihr Spezialnahrung. Zu allem Übel hatte sie auch noch Leishmaniose. Inzwischen ist ihr Titer gesunken und man hat alles gut im Griff.

Stella sucht dringend ein gutes Zuhause. Vielleicht auch zusammen mit ihrem Freund Leon. Stella kann Ende Oktober 2021, zusammen mit Leon, nach Deutschland reisen.

Ghost (J. Galic)

Ghost_02-T Name: Ghost
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka (?)-Mix
Alter: geb. ca. 2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr unsicher und misstrauisch

Kontakt: Janin Galic, Tel.: +41 76 50 52 817, email
_________________________________________________________________________
Sein Name ist Ghost, das passt zu seinem Leben. Bis heute war er sein ganzes Leben unsichtbar, für jeden, niemand interessierte sich für ihn. Was genau Liebe ist weiß er noch nicht.

Als Baby wurde Ghost gekauft und selbst die Ohren wurden ihm abgeschnitten. Als man ihn nicht mehr brauchte gab man ihn einfach, zum Sterben, im Tierheim in Serbien ab.

Ghost fällt es dadurch schwer zu vertrauen und er ist Menschen gegenüber misstrauisch. Er braucht rasseerfahrene Menschen, die ihm mit viel Geduld und viel Liebe zeigen wie er lernen kann zu vertrauen.

Der Umgang mit anderen Hunden muss ihm vorsichtig und mit viel Zeit beigebracht werden.

Aber er schafft das und hat eine Chance verdient!

Oxana (Streunerglück e.V.)

Oxana3-T Name: Oxana
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2020
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ehr zurückhaltend

Kontakt: Streunerglück e.V., Janina Kuban, Tel.: 0160 – 93 77 63 07, email
_________________________________________________________________________
Oxana wurde mit ihren Geschwistern einfach in einer Box vor das Streunerdorf gestellt und wurde dort von unseren Tierschützern gefunden. Entsprechend schwer ist es, Rassevermutungen anzustellen oder gar etwas zu ihrer Vergangenheit zu sagen. Dennoch sind wir uns sicher, dass ein HSH Anteil in ihr steckt.

Typisch für diese Rassen ist sie Fremden gegenüber erstmal zurückhaltend bis skeptisch. Ist man dann ein wenig beobachtet worden, kommt Oxana aber durchaus an und springt auch schon mal um einen herum vor Aufregung. Allerdings wirklich freundlich bis zurückhaltend und im Zweifel auch eher zurückweichend. Oxana versteht sich prima mit anderen Hunden und teilt sich ihren Kennel anstandslos. Sie kann auch problemlos neben anderen Hunden fressen. Tagsüber ist sie in der großen Auslaufgruppe mit diversen Welpen, Jung- und auch Althunden. Sie versteht es sehr gut, sich in der Gruppe zu bewegen, ohne groß anzuecken. Alterstypisch macht sie sich lieber klein, wenn sie eine hündische Ansage bekommt, als eine dicke Lippe zu riskieren.

Wir wünschen uns für sie ein Zuhause, welches mit Geduld und Ruhe in die Be- und Erziehung geht und ihr ein entspanntes Umfeld bieten kann. Viel Gewusel könnte ihr aktuell noch zu viel sein bzw. sollte entsprechende Erfahrung vorhanden sein, einen zurückhaltenden Hund in solchen Situationen zu stärken und aus der Verantwortung zu nehmen. Andere Hunde dürfen natürlich gern schon vorhanden sein, zu Katzen können wir leider keine Aussage treffen.

Oxana ist ca. 55cm (August 2021) hoch und wird vermutlich noch weiter wachsen.

Flash (J. Galic)

Flash_05-T Name: Flash
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka (?)-Mix
Alter: geb. ca. Februar 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: kennt noch nichts

Kontakt: Janin Galic, Tel.: +41 76 50 52 817, email
_________________________________________________________________________
Flash ist erst 6 Monate alt und lebt eingesperrt und alleine in einem kleinen Käfig im Tierheim.. Viel schönes hat er von der Welt noch nicht gesehen. Eigentlich nichts schönes, das ist nicht fair, er ist noch ein Baby und er sucht seine Familie und Liebe!

Bitte helft Flash ein liebevolles Zuhause zu finden, damit er an diesem schrecklichen Ort nicht alt wird.

Bei Interesse meldet Euch bitte bei mir.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme