weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Dara (Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.)

Dara_01-T Name: Dara
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V., Tanja Dubas, email
_________________________________________________________________________
Wunderschöne junge Kuschelbärin

Dara und ihre Schwester Kiara sind zwei absolute Goldschätze. Die Betreuer im Asyl schwärmen von ihnen. Auf den Bildern sieht man schon, wie sehr sie uns Menschen lieben, auch mit anderen Hunden vertragen sie sich sehr gut. Wer sich für Dara oder Kiara entscheidet, hat in mehrfacher Hinsicht das große Los gezogen.

Dara kann schon an der Leine laufen, zudem hüpft die lebensfrohe Junghündin für ihr Leben gerne, so dass ein höher eingezäunter Garten vorhanden sein sollte. Dara wurde damals mit einem gebrochenen Hinterbein aufgenommen, inzwischen ist alles ausgeheilt und bereitet ihr keine Probleme mehr.

Wenn Sie mit dieser wunderschönen Hündin eine rundum großartige Gefährtin an Ihrer Seite wissen möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Sie und ihre Schwester haben ein schönes Zuhause im Kreise einer eigenen Familie mehr als verdient. Dara befindet sich noch im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien).

Moran (TH Lebenswert e.V.)

Moran_01-T Name: Moran
Rasse: HSH(?)-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, anfangs zurückhaltend bei Mensch und Hund

Kontakt: Tierhilfe Lebenswert e.V., Petra Schwarz, email
_________________________________________________________________________
MORAN kam im Oktober 2020 aus einem rumänischen Shelter zu seiner Pflegestelle in Deutschland. Er hatte eine Wachstumsstörung an beiden Unterschenkel, die in Deutschland erfolgreich operiert wurde.

MORAN ist etwas zurückhaltend gegenüber fremden Menschen, vor allem Männern. Hat er einmal Vertrauen gefasst, ist er gut anfassbar, sogar sehr verkuschelt und vertraut seinem Menschen auch in für ihn neuen und unbekannten Situationen und entdeckt seine Umwelt neugierig. Er sucht einen Menschen, auf den er sich verlassen kann und der ihm Sicherheit gibt.

MORAN liebt Spaziergänge, er läuft gut an der Leine und ist gut ansprechbar. Er interessiert sich nicht für Jogger, Radfahrer oder Spaziergänger. Er wird kein Hund für ausgedehnte Wanderungen oder Hundesport werden, aber ist dennoch flott und fröhlich unterwegs. Er liebt es auch im Garten zu Schnüffeln und sich alles genau anzuschauen, Nachbarn in den anliegenden Gärten beobachtet er gerne, hält aber Abstand und bellt nicht. Im Garten lässt er sich gut abrufen und kommt freudig zurück.

Mit den Hunden der Pflegestelle kommt er gut aus, ist jedoch bei Ersthundebegegnungen eher etwas unsicher in seiner Kommunikation.
Er ist stubenrein und bleibt auch schon bis zu 3 Stunden in seiner gewohnten Umgebung alleine und ist dabei nicht wachsam.
Auto fahren ist immer noch ein bisschen aufregend, wahrscheinlich, weil er weiß, dass es dann zu einem tollen Spaziergang geht.

Wir wünschen uns für MORAN Menschen mit Hundeerfahrung, die sich Zeit nehmen, ihn kennen zu lernen und bereit sind, ihn vielleicht öfters zu besuchen. Wenn er in sein neues zu Hause zieht, soll er zu ihm bekannten Menschen ziehen, denen er vertraut. Optimal wäre eine eher ruhigere Wohngegend und ein Haus mit sicher eingezäunten Garten. Treppen sollte er keine steigen müssen. Kinder kennt er noch nicht und sollten, wenn dann, schon älter sein.

Mailo (Jana)

Mailo_01-T Name: Mailo
Rasse: HSH-Mix (SH 61 cm)
Alter: 28. Oktober 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihm bekannten Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Jana, Tel.: 0175 – 21 10 961, email
_________________________________________________________________________
Wir mussten notgedrungen umziehen. Aber die neue Gegend und Wohnung ist kein Zuhause für unseren ängstliche Mailo, deshalb suchen wir dringend ein neues Zuhause mit Haus und Garten für ihn.

Mailo ist am Anfang Fremden gegenüber ängstlich knurrt/verbellt erstmal, wenn man ihn nicht bedrängt taut er nach und nach auf. Er geht nicht nach vorne sondern flüchtet ehr. Wenn er jemanden kennen gelernt hat und die Person mag kann er bei der Begrüßung ungestüm sein, ist aber stets nett.

In seinem Garten fühlt er sich pudelwohl. Spazieren gehen, in belebter Gegend, mag er nicht so gerne, da er dort noch viel Angst hat. Feld und Wald mag er sehr gerne und ist dort wie ein normaler Hund, er hat keinen Jagdtrieb.

Charakterisch kommt der HSH durch, er passt gut auf seinem Grundstück auf, nur wenn Menschen ihm zu nahe kommen haut er ab. Mit Kindern, soweit er sie kennt, kommt er gut aus, allerdings habe ich ein Kind mit Mailo allein gelassen, da Kinder oft unberechenbar für Hunde sind.

Für eine Mietwohnung in einem Mehrpartei Haus und ohne garten ist Mailo nicht geeignet. Dort sind zu viele fremde Eindrücke, die ihm Angst machen. Seine Leidenschaft ist es einfach auf dem Grundstück zu liegen und zu laufen. Mit Katzen kommt Mailo gut aus, er kuschelt sogar mit Katzen.

Er akzeptiert sein Sicherheitsgeschirr im Moment nicht mehr. Das hatten wir im Training mit aufgebaut und es klappte, aber seid wir umgezogen sind akzeptiert er es nicht mehr so einfach. Mailo mag Hunde, die er kennt. Anfangs knurrt er sie an und zeigt auch Zähne, aber nach kurzer Zeit taut er gegenüber neuen Hunden auch auf. Aktuell hat Mail zu wenig auf den Rippen, durch den Stress frisst er nicht optimal.

Mailo kann auch mal alleine zuhause bleiben und er fährt sehr gerne Auto. Anfangs hat er vor Männern mehr Angst und muss sie kennen lernen. Vor Gewitter und Knallerei hat er keine Angst. Man kann ihm selbst die Nägel schneiden und auch sonst lässt er sich überall anfassen und untersuchen.

Gregor (Hilfe für Streunerpfoten e.V.)

 

Gregor_04-T Name: Gregor
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 08. November 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Hilfe für Streunerpfoten e.V., Svenja Regel, Tel.: 0152 – 26 76 55 60, email
_________________________________________________________________________
Jungspund Gregor freundlich und aufgeschlossen sucht sein Zuhause!

Gregor ist ein ruhigeren gemütlicher Zeitgenosse und lebt mit anderen Hunden und Katzen auf seiner Pflegestelle in Untergruppenbach/ Heilbronn.

Er ist welpentypisch verspielt und auf seiner Pflegestelle aufgetaut. Er kann noch nicht alleine bleiben und braucht in neuen Situationen noch etwas Zeit, er geht diese vorsichtig an. Gregor mag es sehr Streicheleinheiten von seinen Pflegeeltern zu ergattern.

Er hat Pferde, Ziegen, Hühner, Ponys & Katzen kennengelernt und mit ihnen 3 Monate gelebt. Mit anderen Artgenossen kommt er sehr gut klar. Kinder ab 5 Jahren hat er auch kennen und lieben gelernt. Gregor ist sehr schnell stubenrein geworden.

Grundkommandos müssen noch gefestigt werden. Er sucht ein hundeerfahrenes Zuhause mit Platz.

Du möchtest mehr über Gregor erfahren und ihn kennenlernen? Dann melde dich bei Vermittlerin, gern über WhatsApp.

Logan (TH Rüsselsheim)

Logan_5-300x300-T Name: Logan
Rasse: Kangal
Alter: geb. 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich, verschmust, menschenbezogen

Kontakt: Tierheim Rüsselsheim, Frau Kilian, Tel.: 06105 – 40 65 708, email
_________________________________________________________________________
Vermutlich weiß Logan nicht, daß er ein Kangal ist, denn er ist der typische „Wolf im Schafspelz“! Er ist ein ausgeglichener und sehr menschenbezogener Rüde, liebt es zu kuscheln, lehnt sich an und kann von Streicheleinheiten nicht genug bekommen. Hundekekse nimmt er erst, wenn vorher ausgiebig geschmust wurde.

Logan geht gut an der Leine und kennt Grundkommandos. Trotz seines liebenswerten Charakters ist er natürlich ein Kangal und sucht ein Zuhause mit Familienanschluss, bei Menschen, die idealerweise Erfahrung mit seiner Rasse haben und ihn mit Liebe und Konsequenz führen können. Ein gut gesicherter, großer Garten sind Voraussetzungen, denn Logan kann klettern! Kinder sollten schon mindestens 14 Jahre alt sein.

Jesolino (Streunerherzen e.V.)

Jesolino_02-T Name: Jesolino
Rasse: Maremmano(?)-Mix
Alter: geb. ca. 01.01.2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Streunerherzen e.V., Beate Röder, Tel.: 0172 92 37 394, email
_________________________________________________________________________
Bei unserem Besuch Mitte April 2022 in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, legte mir Marco, einer der Pfleger der Tiere, Jesolino sehr ans Herz. Jesolino verschwand beim Betreten des Geheges, in dem er mit einem weiteren Rüden und einer Hündin problemlos zusammenlebt, sofort in eine der Hütten und er hätte sich am liebsten unsichtbar gemacht. Marco öffnete den Deckel der Hütte und als ich hineinsah, schauten mich zwei angsterfüllte Augen skeptisch an – Jesolino zitterte am ganzen Körper.

Ich berührte ihn zaghaft und er ertrug die Nähe tapfer, ohne nach mir zu schnappen oder panisch zu werden. Allerdings war er sichtlich erleichtert, als ich mich wieder entfernte und das Gehege nach einigen Minuten wieder verließ.

Bevor Jesolino in die L.I.D.A. kam, lebte er als Streuner auf der Straße. Er fiel zufällig einer Pflegerin aus der L.I.D.A. auf und sie kümmerte sich um Jesolino – versorgte ihn mit Futter und versuchte, sich ihm zu nähern, um Vertrauen zu gewinnen. Schon damals war er sehr scheu und ließ sich nicht anfassen. Irgendwann gab es aufgrund seines schlimmen, körperlichen Zustands keine andere Wahl, er musste dringend medizinisch versorgt werden und so kam er im Alter von ca. einem Jahr in die L.I.D.A.. Im Laufe der Zeit und in seiner sicheren Umgebung ist er inzwischen etwas zugänglicher geworden und wir möchten Jesolino nun unbedingt seine Chance geben, ein passendes Zuhause zu finden.

Wir wünschen uns für Jesolino eine ruhige, verständnisvolle Familie ohne Kinder, die bereits Erfahrung mit Angsthunden hat und nach seiner Ankunft keine Erwartungen in Bezug auf seine Entwicklung stellt. Menschen, die ihm nach den Jahren hinter Gittern geduldig die Zeit geben, die er benötigt, um sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Es wird vielleicht ein steiniger Weg werden, denn Jesolino kennt nichts außer dem Leben auf der Straße und seinem staubigen Gehege und wird sicherlich lange brauchen, bis er Vertrauen zu Ihnen aufbaut. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Jesolino sich orientieren kann, wird ihm Sicherheit geben und ist Bedingung für seine Vermittlung.

Wenn Sie die Menschen sind, die in ländlicher Umgebung wohnen, einen gut eingezäunten Garten haben und dem hübschen Rüden sein längst verdientes Zuhause geben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Jesolino kann nach Deutschland ausreisen.

Odin (TH Sulzbach Ts.)

Odin_01-T Name: Odin
Rasse: Kangal-Mix
Alter: 13. Mai 2021
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Tierheim Sulzbach Ts., Peggy Knecht, Tel.: 06196 – 72 628, email
_________________________________________________________________________
Odin kommt aus einer sehr netten Familie, die ihn leider in einer für ihn zu kleinen Wohnung gehalten hat und wenig Zeit für ihn hatte.

Odin wird 1 Jahr alt und ist ein großer Kuschelbär. Er läuft schon ganz gut an der Leine, ist sehr verspielt und überwiegend sehr lieb im Umgang mit Menschen. Auch mit Artgenossen möchte er eigentlich immer nur wild spielen. Hier aber vorrangig mit den Hündinnen. Bei Rüden ist er schon skeptischer. Hundebegegnungen meistert er entsprechend stürmisch, ist aus dem Häuschen und stellt den Leinenführer vor Herausforderungen. Wenn er seinen Kopf nicht durchsetzen darf, versucht er das stets mit dem Menschen hartnäckig auszudiskutieren.

Odin bringt rassetypisch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt mit, ist sehr anhänglich und loyal. Wir suchen für Odin absolut hunde- und rasseerfahrene Menschen, die sich die noch dringend benötigte Erziehung dieses sanften Riesen zutrauen und ihm mit klarer, deutlicher Kommunikation die Welt erklären. Da Odin viel Platz benötigt, sollte das neue Zuhause ebenerdig sein und einen großen Garten, Hof oder Grundstück in eher ländlicher Umgebung bieten. Wenn Sie sich für Odin interessieren, kontaktieren Sie bitte unsere Tierwartin Peggy Knecht.

Berry (V. Bader)

Berry_01-T Name: Berry
Rasse: HSH-Mix
Alter: 01. Oktober 2011
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Vanessa Bader, Tel.: 0178 – 66 63523, email
_________________________________________________________________________
Berry sucht schweren Herzens ein neues Zuhause

Aus traurigem Anlass suchen wir für unseren 11 Jahre alten Rüden ein neues Zuhause. Sein Herrchen ist plötzlich verstorben. Frauchen muss das alte Zuhause verlassen und kann wegen neuem Wohnsitz und Zeitmangel den Hund schweren Herzens nicht mitnehmen. Berry ist kastriert, gechipt und verfügt über alle notwendigen Impfungen.

Berry kam im Januar 2013 über einen Tierschutzverein zu seinen damals 50 jährigen Besitzern nach Essen. Kontakt zu Kindern kennt Berry, jedoch hat er einen sehr starken Beschützerinstinkt und reagiert oft unbedacht und schnappt um sich. Aus diesem Grund suchen wir ehr ein Zuhause OHNE Kinder.

Berry ist kein Anfänger Hund, durch sein oft unbedachtes Benehmen benötigt er ein hundeerfahrenes Zuhause.
Artgenossen gegenüber verhält er sich offen und freundlich. Er kann problemlos ein paar Stunden allein Zuhause bleiben.

Hat er Menschen in sein Herz geschlossen, ist er ein liebevoller und schmusebedürftiger Hund und liebt das kuscheln mit seinen Besitzern.

Smijesko (Lesika Hundehilfe e. V.)

Smijesko_03-T Name: Smijesko
Rasse: Schwedischer Wallhund-Mix
(SH ca. 40 cm)
Alter: ca. April 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V., Tanja Dubas, Tel.: 0177 – 59 99 804, email
_________________________________________________________________________
Leo Löwenherz

Smijesko bedeutet übersetzt „der Lachende“. Seinen Namen verdankt der kleine Hundemann dem Umstand, dass er oftmals scheinbar grinst. Damit er endlich voll und ganz die Freuden des Lebens genießen kann, fehlt ihm noch der richtige Mensch.

Unser Smijesko (auch „Leo“ genannt) ist ein aufmerksamer und aufgeweckter Vierbeiner. Dies liegt sicherlich an seinen Genen, denn in ihm steckt ein schwedischer Wallhund. Diese kleinen Hütehunde werden neben der offiziellen Bezeichnung Västgötaspets auch als schwedischer Schäferspitz bezeichnet. Sie sind robuste Naturburschen, die Bewegung und Auslastung an der frischen Luft und nach getaner „Arbeit“ entspannte Stunden nahe ihrer Menschen lieben.

Da Smijesko gerne alles im Blick hat, steht er gerne auf seinen Hinterpfoten am Zaun und beobachtet, was da so passiert. Ein Haus mit Garten, in dem er sich frei bewegen kann, wäre das ideale Zuhause für ihn. Er ist verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts, braucht sie aber nicht unbedingt zu seinem Glück. Eine feste und souveräne Bezugsperson wäre ein Traum für ihn.

Wir wünschen uns für den fünfjährigen Rüden Menschen, die ihm Stabilität, Sicherheit und einen vertrauensvollen Rahmen bieten. Wenn er dies bei Ihnen finden kann und Sie ihm als hundekompetenter Partner zur Seite stehen wollen, melden Sie sich gerne bei uns.

Rani (PetMe Rescue Deutschland)

Rani_01-T Name: Rani
Rasse: Kangal (SH ca. 70 cm)
Alter: geb. 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihr bekannten Artgenossen nach Sympathie, ruhig

Kontakt: PetMe Rescue Deutschland, Mariam Peetz, Tel.: 0151 – 20 66 88 93 oder 09293 – 16 56, email oder email
_________________________________________________________________________
Rani wurde mit ihren 3 Welpen mit ca. 4 Wochen auf einem Berg in der Nähe von Sarajevo in Bosnien ausgesetzt. Sie wurde von uns aus der eisigen Kälte gerettet und versorgt. Leider starben 2 ihrer Welpen an Parvovirose, aber Welpe Emma war eine echte Kämpferin und kam durch.

Auf Pflegestelle in 44807 Bochum:
Rani ist nicht super aktiv, eher zurückhaltend und ruhig. Kangal-typisch gibt sie aber auch mal gerne Bescheid, dass sie da ist wenn mal irgendwo ein Hund bellt, egal welche Tageszeit.
In der Wohnung zeigt sie sich aber ansonsten sehr ruhig, geht dem Staubsauger aus dem Weg, bellt nicht wenn es klingelt und stört sich nicht an anderen Hausbewohnern. Nur wenn sie draußen andere Hunde hört, macht sie sich gerne bemerkbar, aber hört schnell auf, wenn man es unterbindet.

Sie lebt auf ihrer Pflegestelle mit einem anderen Hund (unkastrierter Rüde, 60cm) im Familienverbund, ist sehr ruhig, gutmütig, eher desinteressiert und akzeptiert ihre Menschen um sich. Mit dem vorhandenen Rüden musste Rani erst warm werden, da sie lange alleine war, jedoch klappt es jetzt ohne Probleme. Manchmal fordert sie ihn auch zum Spielen auf.
Sie läuft an der lockeren Leine. Andere Hunde mag sie noch nicht so gerne, die versucht sie bereits von Weitem zu verbellen, daher wäre es gut wenn man standhaft ist. Auf der Pflegestelle wird weiterhin daran gearbeitet.

Rani ist bereits stubenrein und kann schon kurze Zeit (bis jetzt max. 120 min) alleine bleiben (separiert vom vorhandenen Rüden). Ebenso geht sie nicht an den Müll, bettelt nicht beim Essen und zeigt keinen Futterneid. Anfangs wurden die beiden noch getrennt gefüttert, mittlerweile isst sie besser, wenn der vorhandene Rüde bei ihr ist. Schön wäre es, wenn sich in ihrem neuen Zuhause bereits ein souveräner Ersthund befinden würde, da sie mehr den Kontakt zu dem vorhandenen Rüden sucht, als zu Ihren Pflegeeltern. Jedoch braucht dies natürlich dann das ein oder andere Treffen mehr, damit sie mit dem Hund erst etwas warm werden kann, bevor sie dann umziehen darf.

Rani ist kein ‚pleaser-hund‘, sie hat kein Interesse daran, ihrem Besitzer zu gefallen oder für ein Stück Wurst alles zu machen. Typisch für die Rasse überlegt sie sich gerne mehrfach, ob es nun wirklich nötig ist aufzustehen oder zu kommen, wenn man sie ruft. Für das Training sollte man HSH-typisch viel Geduld und eine hohe Frustrationsgrenze mitbringen. Natürlich lebt sie noch nicht lange auf Ihrer Pflegestelle, jedoch sollte man sich dieser Sache schonmal bewusst sein.

Ein Kennenlernen von Rani auf ihrer PS in 44807 Bochum ist möglich und von uns auch gewünscht! Wir bereiten Euch mit Infomaterial und vielen Gesprächen gründlich auf die Adoption vor und wir haben eine Adoptionsgruppe, in der man seine Erfahrungen austauschen kann.

Wir erwarten, dass Ihr als Familie die Zeit / Gelegenheit habt, die Bedürfnisse des Hundes zu erfüllen und ihr euch im Klaren darüber seid, dass ein Hund, der aus dem Ausland in ein neues Zuhause zieht, zusätzliche Routinen und viel Geduld und Ruhe benötigt, gerade am Anfang. Vor allem hat auch ein Herdenschutzhund besondere Anforderungen. Es ist ein großer Umbruch, in eine neue Familie zu ziehen, mit vielen neuen Geräuschen und Gerüchen. Kangals sind eine sehr spezielle Rasse, daher wird Rani nur an Menschen vermittelt, die sich mit der Haltung von Herdenschutzhunden befasst haben.

Wir haben einen kleinen Vorbehalt bezüglich Adoptionen von Familien mit sehr kleinen Kindern, da ein Straßenhund besonders am Anfang besondere Konzentration und Ruhe erfordert. Was nicht bedeutet, dass dies nicht mit Kindern in der Familie möglich sein kann. Schreibt uns, ob Ihr bereits Erfahrungen mit Kindern und Hunden habt und welche Gedanken Ihr Euch gemacht habt – dann können wir eine Lösung finden.

Unsere Hunde wurden vor ihrer Ausreise in Bosnien mehrfach tierärztlich untersucht, sind gechipt, geimpft, entwurmt und haben einen Pass. Sie sind oder werden normalerweise vor der Adoption sterilisiert/kastriert. Alle unsere Hunde sind gesund und haben die Blutuntersuchung in Bosnien (Snap- und Leish-Test) bestanden/negativ.

Wenn Ihr Euch für Rani interessiert, freuen wir uns auf Eure Nachricht per Telefon oder per e-mail.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme