weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Yamo (TSV Lübbecke u.U. e.V.)

Yamo_01 Name: Yamo
Rasse: Kangal
Alter: geb. 20.10.2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Tierschutzverein Lübbecke und Umgebung e.V., Laura Nedderhoff, Tel.: 05741 – 74 72, email
_________________________________________________________________________
Yamo hatte leider kein so spannendes erstes Lebensjahr, sie wurde vorwiegend an einer Kette im Garten gehalten. Aus dem süßen Welpen mit flauschigem Fell ist schnell ein starkes Kamel in Hundeform geworden und die Besitzer sahen sich leider nichtmehr in der Lage Yamo gerecht zu werden, weshalb wir sie letztlich zu uns holten.
Der Transport ins Tierheim, im Oktober 2018, gestaltete sich etwas abenteuerlich, denn wenn 50Kg unerzogene Masse nicht in den Kofferraum wollen, dann ist das so.

Zum Glück ist Yamo eine überaus freundliche Hündin, die sich dann mit vielen guten Worten doch hat überreden lassen sich das Tierheim mal genauer anzuschauen. Anfangs war ihr die Umgebung nicht ganz geheuer, man merkt, dass sie nicht viel kennengelernt hat und neue Dinge sie verunsichern.

Yamo zeigt sich offen und fröhlich gegenüber allen Menschen und auch Besuchern. Dies wird sich aber sehr wahrscheinlich mit zunehmendem Alter ändern, weshalb wir uns für Yamo Leute wünschen, die Erfahrung mit dieser Art von Hund haben und sich der Verantwortung bewusst sind.

Bei Yamo bestehen wir auf eine Vermittlung in eine ländliche Gegend und einem Haus/Hof mit eingezäuntem Garten, den sie kontrolliert bewachen kann und Familienanschluss. In reine Außenhaltung geben wir Yamo jedoch nicht ab, da sie die Nähe der Menschen schon genießt und sich über den Familienanschluss freut.

Yamo lernt aktuell lange Spaziergänge kennen und läuft gerne große Runden. Dabei geht sie relativ entspannt mit, im Ernstfall sollte man aber schon genug Kraft mitbringen, da sie bei neuen Dingen unsicher reagiert und dann die Flucht ergreifen möchte. Da sie an Katzen, Schafen und Wildtieren sehr interessiert ist und es ihr an Erziehung mangelt, sollte man Yamo anfangs natürlich nicht ableinen. Denn auch wenn sie auf den ersten Blick wie ein zähflüssiger Fellhaufen durch die Gegend trottet, kann sie im nächsten Moment hochmotiviert und übermäßig verspielt in alle Richtungen hüpfen.

Kuscheln funktioniert momentan noch nicht ohne blauen Flecken, allerdings ohne böse Absichten, aber es ist schön zu sehen, dass Yamo durch und durch freundlich, albern und einfach nur übermütig ist zu gefallen. Sie hat ihre Menge an Hund nur rein körperlich nicht immer unter Kontrolle und dann sollte man bei Kontakt mit ihr schon standhaft sein.

Im Auslauf tobt sie momentan gerne mit einem robusten Akita-Rüden und wir denken, dass sie sich über einen stabilen, souveränen Hundekumpel im neuen Zuhause freuen würde.
Yamo kennt den Umgang mit Kindern, wir sehen sie aber eher bei älteren Kindern bis Jugendlichen, einfach aufgrund ihrer ungestümen Art.
Sie wurde bisher wenig erzogen. Im Tierheim zeigt sich Yamo mittlerweile offen für Neues und man merkt, dass sie gerne mit dem Menschen zusammenarbeitet.

Sie fragen sich vielleicht, warum die sonst so bildschöne Hündin im Gesicht im wahrsten Wortsinn etwas „schräg“ aussieht? Die genaue Ursache ist unbekannt, aber die Vermutung liegt nahe, dass Yamo als Welpe einen Unfall hatte und es so zu einer Deformation des Gesichts kam. Bis auf einen veränderten Gehörgang hat sie damit aber sonst keinerlei Probleme und laut Tierarzt sind keine chirurgischen Eingriffe nötig oder überhaupt sinnvoll.
Yamo ist ein fröhlicher, junger Hund, der zwar im ersten Lebensjahr nicht unbedingt unter besten Bedingungen aufgewachsen ist, aber wir sind uns sicher, dass sie mit ausreichend Beschäftigung, konsequenter Anleitung und liebevollem Umgang eine tolle Begleiterin wird.

Ciccio (TS Suto Diana)

Ciccio_05 Name: Ciccio
Rasse: Maremmano
Alter: geb. 2011
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Tierschutz Suto Diana, Antonio (Tony) Antonaci, Tel.: 0039 – 370 – 12 49 296 oder Susanne Antonaci-Wistuba, Tel. 0162 – 98 24 147, email
_________________________________________________________________________
Ciccio, übersetzt „sanfter Riese“, wurde 2011 auf den Strassen von Crispiano (Süditalien) geboren. Dieser friedliche, sanfte und wunderschöne Riese wurde von Tierschützern versorgt. Es kam die Zeit, da störte diese Augenweide von Hund die Anwohner.

Ciccio wurde eingefangen und ins canile gebracht. Vor 2 Jahren wurde er von Tierschützern dort entdeckt und befreit, seitdem lebt er bei in der Obhut von Tierschutz SUTO Diana in Süditalien. Mittlerweile trägt er ein Halsband, geht entspannt an der Leine und hat sich zum Kuschelbär entwickelt.

Nun braucht er eine Familie die seinem Charakter als Herdenschutzhund gerecht wird. Ciccio ist verträglich mit Hündinnen und nicht dominanten Männchen. Er selbst ist sanft. Auch fremden Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und neugierig.

Erna (TSV Europa e.V.)

thumb Name: Erna
Rasse: HSH-Mix (SH 67 cm)
Alter: geb. 01.12.2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen

Kontakt: TSV Europa e.V., Heike Lais, Tel.: 0172 – 60 59 206, email
_________________________________________________________________________
Erna überzeugt durch ihr Aussehen und ihr Wesen. Sie hat auch schon einiges gelernt und liebt es mit ihren Betreuern zu kuscheln.
Aber sie ist auch ein Herdenschutzhundmix, der sein zu Hause bewachen will und weiss was sie will.

Sie würde sich einen liebevollen Platz wünschen, bei hundeerfahrenen Menschen mit einem großen eingezäunten Garten. Erna braucht konsequente Menschen, die unser großes, manchmal noch ungestümes, taffes Mädchen, mit Liebe, Ruhe und Geduld führen können.

Mit anderen Hunden hat Erna keine Probleme. Sie zeigt sich sozial und verträglich mit allen. Sie lebt mit Astun im Zwinger und freut sich, wenn sie in den Auslauf darf, um mit den Hunden zu toben. Erna ist stubenrein und geht gut an der Leine. Sie ist alterstypisch sehr neugierig und aufmerksam.
Über Hunde und Menschen Begegnungen beim Spaziergang, freut sie sich sehr. Leichte Unsicherheiten, lassen sich mit Konsequenz gut korrigieren.
Sie kann auch sicher als Zweithund vermittelt werden, der Hundpartner sollte aber mit dem manchmal etwas wilden Spiel zurecht kommen.

Wenn Sie Fragen haben oder ein Kennenlerntermin vereinbaren wollen, setzen Sie sich doch gleich mit ihrer Vermittlerin in Verbindung.

Erna lebt zur Zeit in 79312 Emmendingen.

Paul-Kitmir (N. Herrmann)

Paul_05 Name: Paul (Kitmir)
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: ca. Sommer 2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Nadine Herrmann, email
_________________________________________________________________________
Paul, der aber besser auf den Namen Kitmir hört, wurde bei uns in der Tierklink mit einer Rattenvergiftung vorgestellt und dann von der Tierklinik übernommen, da sein Besitzer verstarb. In der Vergangenheit hat er mit einer Hündin zusammengelebt. Er lebte an der Leine und im Garten.

Hier in der Tierklinik kam er nach einer Eingewöhnungsphase mit anderen Hunden gut zurecht. Mit Menschen ist er sehr verschmust. Er sucht nun ein neues Zuhause mit Familienanschluss. Paul befindet sich jetzt im Tierheim in Wiesbaden.

Kitmir wird nur mit Kastrationsauflage vermittelt.

Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine Mail, da wir im Klinikalltag telefonische Anfragen nicht bearbeiten können. Wir melden uns bei Ihnen.

Stella (S. Pohlmann)

Stella_02 Name: Stella
Rasse: Maremmano-Mix
Alter: geb. ca. April 2007
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: sensibel, ruhig

Kontakt: Sigrun Pohlmann, Tel.: 06053 – 70 01 53, email
_________________________________________________________________________
Als wir Stella im Sommer 2007 fanden, war sie noch ein Welpe, hatte aber schon Schläge bekommen. Sie reagiert heute noch verschreckt, wenn jemand mit einem Stock kommt.

Sie bewachte gut unser Haus, Grundstück und unsere Tiere. Sie kontrolliert immer erst die Umgebung bevor sie kommt, wenn man sie gerufen hat. Das kann eine Minute dauern, aber wenn man es weiß, ist es kein Problem. Sie ist gehorsam und verschmust. Ihr Fell sollte öfter gebürstet werden, damit es nicht verfilzt. Kaltes Wetter macht ihr nichts aus. Oft ließ sie sich einschneien. Nur bei Wind sucht sie ihre Schutzhütte auf. Ihr Lieblingsplatz war etwas erhöht. So hatte sie einen guten Überblick über das Gelände.

Auch sie hat gelernt an der Leine zu gehen, man muss sie aber manchmal daran erinnern bei Fuß zu gehen, weil sie meistens frei mitlief.
Sie waren es gewohnt, dass wir auch das Futter anfassen und wegnehmen konnten. Tagsüber waren sie frei, liefen auf dem Gelände herum und besuchten auch den Nachbarn, wenn sie ihn sahen. Selbst wenn sie einen größeren Spaziergang in der Umgebung machten, kamen sie nach kurzer Zeit zurück und blieben beim Haus.

Aus familiären Gründen suchen wir dringend für sie ein neues Zuhause. Stella lebt zur Zeit noch in Italien, wo wir viele Jahre gelebt haben.

Rocky (S. Pohlmann)

Rocky_03 Name: Rocky
Rasse: Schäferhund-Labrador-Mix
Alter: geb. ca. April 2006
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: ruhig, sensibel, scheu

Kontakt: Sigrun Pohlmann, Tel.: 06053 – 70 01 53, email
_________________________________________________________________________
Wir bekamen Rocky als Findelkind. Man hatte ihn auf dem Mittelstreifen einer Schnellstraße gefunden. Er ist sehr sensibel und lässt sich nicht von jedem anfassen, setzt sich aber neben jeden. Spazieren geht er gerne, auch an der Leine. Er geht bei Fuß. Mit der Leine lässt er sich an andere übergeben und geht mit ihnen problemlos mit.
Im Garten legte er sich an einen Platz und beobachtete uns bei der Arbeit. Gingen wir etwas weiter weg (z.B. um Wasser zu holen), stand er auf und ging mit.
„Gentlemen-Hund“ nennt ihn mein Mann, weil er ganz vorsichtig Futter aus der Hand nimmt und zur Fütterungszeit ganz relaxed sein Futter frisst, manchmal auch im Liegen mit der Schüssel zwischen den Pfoten. Er mag gekochtes Fleisch und Nudeln. Manchmal bekam er von uns ein Ei, was er sehr liebte und genüsslich ausschleckte.
Obwohl sein Fell sehr pflegeleicht ist, liebt er es gebürstet zu werden. Streicheleinheiten von Menschen denen er vertraut, findet er ganz toll. Vom Charakter her ist er ganz ruhig, aber sehr aufmerksam.

Aus familiären Gründen suchen wir dringend für ihn ein neues Zuhause. Rocky lebt zur Zeit noch in Italien, wo wir viele Jahre gelebt haben.

Nero (D. Luther)

Nero_01 Name: Nero
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. 06.07.2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verspielt

Kontakt: Danni Luther, Tel.: 0172 – 58 47 824, email
_________________________________________________________________________
Wir suchen für unseren Nero ein neues Zuhause bei Menschen mit Herdenschutzhunderfahrung, am besten mit Haus und großem Garten und Familienanschluss.

Nero lebt mit uns in der Familie mit anderen Hunden. Er ist stubenrein und für Leckerchen macht er fast alles. Altersgerecht ist er verspielt, hat power und braucht viel Aufmerksamkeit, die er auch einfordert.

Da ich aus gesundheitlichen Gründen ihm nicht mehr gerecht werden kann ist er zur Zeit extrem unterfordert, springt überall hoch, klaut alles was nicht Niet und Nagelfest ist.

Mit unseren Hunden und auch mit fremden Hunden kommt er gut klar.
Bei fremden Menschen verhält er sich unterschiedlich, mal geht er freundlich drauf zu mal hält er Abstand.
Komm, Sitz und Platz kennt er.

Albu (A.-C. Hein)

Albu_02 Name: Albu
Rasse: Mioritic(?)-Mix
Alter: geb. 21.11.2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Anna-Caroline Hein, Tel.: 015 – 25 31 01 11 , email
_________________________________________________________________________
Albu ist ein sehr freundlicher und anhänglicher Hund, der auch kleine Kinder gerne mag. Er ist wirklich total verträglich mit allen Hunden nur bei Futter muss man etwas vorsichtig sein.

Hühner, Pferde und Katzen müssen wir noch ausprobieren. Bei fremden Menschen ist erstmal Vorsicht geboten. Er hat viel schlechtes erlebt und ist entsprechend misstrauisch. Wenn das erste Eis gebrochen ist, verhält er sich verschmust bis aufdringlich und unterwürfig gleichzeitig. Einen Maulkorb ist er gewöhnt und trägt ihn ohne Probleme.

Er kommt aus einem rumänischen Tierheim und wir wurden von einer Tierschutzorganisation bekniet ihn aufzunehmen, da ihm die Einschläferung drohte, aufgrund seiner dort gezeigten Aggression gegenüber nahezu allen Pflegern, die sich seinem Kennel näherten. Wir soll beweisen, dass in jedem Hund ein netter Kerl steckt. Nach zwei Stunden auf unserem Hof lies er sich bereits anfassen und beschmusen und war so glücklich über seine neugewonnene Freiheit. Uns allen ist klar, dass er derjenige war, der sich selbst gesagt hat, dass es auch nette Menschen gibt. Jetzt sucht er seine neue Familie.

Auf den Bildern wächst sein Fell gerade nach! Er wurde er geschoren, da er so verfilzt war! Das letzte Bild ist aus Rumänien!

Milka (A. Kaisinger)

Milka2 Name: Milka
Rasse: Mastin Espanol-Mix(?)
Alter: geb. 20.12.2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Ihr vertrauten Artgenossen

Kontakt: Angela Kaisinger, Tel.: 00352 – 621 – 31 11 82, email
_________________________________________________________________________
Da sich bis jetzt noch kein passendes Zuhause für Milka gefunden hat, lebt sie seit über einem Jahr in einer Hundepension in Luxemburg.
Milka ist voll in unsere Betreuungsgruppe integriert, läuft aber zur Absicherung, vorallem mit anderen Hündinnen oder wenn es um Futter geht, mit Maulkorb. Mit Hunden, die sie lange kennt ist Milka sehr entspannt, dementsprechend wäre sie auch in einen Mehrhundehalter- Haushalt zu vermitteln, solange dies mit Hundeverstand begleitet wird.

Fremden Menschen, speziell Männern gegenüber ist Milka tendenziell erstmal skeptisch. Kennt sie Menschen jedoch länger, ist sie lustig, verschmust und sehr offen.

Milka geht gerne spazieren, doch haben wir in der Hundepension nicht immer die Zeit dazu, was dazu führt, dass Milkas Leinenführigkeit noch etwas Übung bedarf. Auch der verbindliche Rückruf im Wald auf Spaziergängen ist bei Ablenkungen noch verbesserungswürdig. Milka ist gerne draußen und hat hier ein großes Gelände zur Verfügung. Sie verhält sich auch hier rassetypisch und meldet Fremde, lässt sich aber durch Ansprache gut zurück rufen.
Milka ist ein toller Hund, mit viel Potential, wenn endlich die richtigen Menschen gefunden werden, die bereit sind ihr noch ein paar Dinge zu erklären und gemeinsam zu erarbeiten.

Obelix (Pro Canalba e.V.)

Obelix_05 Name: Obelix
Rasse: Maremmano (SH 68 cm)
Alter: geb. 16.09.2007
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen

Kontakt: Pro Canalba e.V., Margot Wolfinger, Tel.: 0174 – 61 01 083, email
_________________________________________________________________________
Obelix sitzt nun schon so endlos lange im Canile. Er ist einsam, sehr traurig und kommt nie raus und hat keinerlei Abwechslung!
Jeden Tag dieselben kalten Betonmauern um ihn herum!

Obelix liebt Streicheleinheiten. Er braucht nur einen Menschen, der ihn mag und der ihm zeigt, wie schön es ist, eine eigene Familie zu haben.
Obelix sollte Einzelhund sein, da er sich mit seinen Artgenossen nicht so gut versteht.

Er hat die Flausen der jungen Jahre hinter sich, wäre aber trotz seines Alters noch bereit für ein neues Abenteuer in einer Familie.

Bist du der Mensch, der sich mit Herdenschutzhunden auskennt und ihn da rausholt? Du wirst es bestimmt nicht bereuen!

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme