weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Floki (B. Schibanetz)

Floki_04-T Name: Floki
Rasse: Schäferhund-Mix
Alter: geb. ca. März 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, agil

Kontakt: Beth Schibanetz, Tel.: +43 0676 – 92 09 049 (englisch) oder Josef +43 0676 95 03 521 (deutsch), email
_________________________________________________________________________
Floki ist ein 18 Monate Schäferhund-Mischling. Er wurde im Alter von 4 Monaten aus einem österreichischen Tierheim, das zwei Stationen in Griechenland hat, aufgenommen. Im Marz 2020 wurde Floki kastriert, er ist gesund und frei von Flohen und Zecken.

Schweren Herzens müssen wir nun für Floki ein neues Zuhauses finden. Wir sind ein alterndes Ehepaar, das leider hat erkennen müssen, dass der 4 Monate alte Welpe, den wir vor 14 Monaten aufgenommen haben, zu einem sehr starken und eigenwilligen jungen Hund herangewachsen ist. Wir haben im letzten Jahr mit verschiedenen Trainern zusammengearbeitet. Obwohl wir große Fortschritte gemacht haben, ist Floki immer noch, “zu viel Hund” für uns. Wir hängen sehr an ihm und wünschen uns sehr, ihn in bessere Hände zu geben.

Floki benötigt viel Raum um zu rennen and zu spielen. Er ist sehr intelligent und lernt gerne. Er hat einen starken Beschützerinstinkt seiner Familie und seinem Besitz gegenüber. Er jagt gerne fliegende Objekte und bellt Motorräder und Fußgänger an.

Floki versteht leider noch kaum persönlichen Grenzen und zeigt Aggressionen, auch seinen Haltern gegenüber, wenn er meint, er Muße sein Eigentum (z.B einen Knochen) verteidigen, und hat uns leider auch schon Mal gebissen, allerdings ohne großer Folgen. Das müsste trainiert werden. Er liebt andere Hunde und zeigt ihnen gegenüber keine Aggressionen.

Floki geht gut an der Leine und verseht die grundlegenden Befehle, es gibt aber Verbesserungspotential. Er verhält sich großartig , wenn er einen „Gentle Leader“ trägt. Er ist die Hundebox gewohnt und geht gut mit dem Maulkorb. Meist ist ein lieber und lustiger Hund und wir sind sicher, dass er in der richtigen Umgebung ein großartiger Gefährte wäre.

Für nähere Informationen stehe wir gerne zu Verfugung!

Burbuja (Hundeherzen e.V.)

Burbuja3-T Name: Burbuja
Rasse: Mastin Español-Mix(?)
Alter: geb. 20 Mai 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: Welpen typisch verspielt

Kontakt: Hundeherzen e.V., Monika Pfeiffer, Tel.: 06074 – 29 945 oder 0177 – 49 44 047, email
_________________________________________________________________________
Burbuja und ihre Schwester Pompa wurden aus einer der spanischen Tötungsstationen im zarten Alter von 2 Monaten vor dem sicheren Tod gerettet. Sie leben nun behütet und gut versorgt bei unseren spanischen Tierschutzfreunden in der Familie mit Artgenossen jeden Alters, beiderlei Geschlechts und verschiedener Größen zusammen. Dort lernen sie das Leben im Haus und die Kommunikation in der Hundesprache.

Unsere beiden entzückenden Mädels wollen einmal richtig groß werden. Als Welpen sind sie natürlich wie alle Welpen dieser Welt voller Schabernack, noch nicht stubenrein, wollen die Welt entdecken und von ihren Familien geliebt und behütet sein. Sie sind noch nicht leinenführig und ihre neue Familie hat bestimmt einiges an liebevoller Erziehungsarbeit zu leisten.

Für Burbuja suchen wir Menschen die schon Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben oder solche, die sich über die Haltungsbedingungen und Charaktereigenschaften ausführlich informiert haben.

Burbuja ist bei der Ausreise grundimmunisiert, gechipt, entwurmt und besitzt einen EU-Heimtierpass. Wenn Sie die Grundbedingungen für Burbuja erfüllen und ihr ein schönes Leben bieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Yui (Animals New Life e.V.)

Yui_02-T Name: Yui
Rasse: Carpatin(?)-Mix
(SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 20. September 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, Katzen, Meerschweinchen und anderen Tieren, kennt Kinder

Kontakt: New Animals Life e.V., Annika Link, Tel.: 0162 – 40 06 188, email
_________________________________________________________________________
Yui, unser zweiter Pechvogel!
Schon wieder ein neues Zuhause, fragt er sich?

Yui ist ein schöner, großer Hund und genau da liegt das Problem, man unterschätzt seine Größe und auch das er noch ein waschechter Jungspund ist, sodass er einiges noch lernen muss.

Er zeigt sich verträglich mit Menschen, Kindern jeglichen Alters, anderen Haustieren wie einen Zweithund, Katzen und Meerschweinchen. Wahrscheinlich verträgt er sich auch mit anderen Haustieren. Die Grundkommandos sind im bekannt und darüber hinaus, Sitz, Platz, Gib Pfote, Auf deinen Platz, Peng, Komm und Aus. Er ist stubenrein, liebt lange ausgiebige Spaziergänge und auch den Freilauf nach einer gewissen Eingewöhnung.

Das Auto fahren bereit ihm noch Schwierigkeiten und reagiert mit speicheln. Auch in dem Genuss des Alleine bleiben lernen ist er bisher nicht gekommen, da besteht also noch Nachholbedarf.

Yui zeigt sich im Haus als ruhiger Zeitgenossen und Beobachter. Gerne kann er in 47475 Kamp-Lintfort besucht und kennengelernt werden.

Nina (D. Meffert)

Nina_05-T Name: Nina
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka-Mix
Alter: geb. ca. Mai 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Doris Meffert, Tel.: 0172 – 89 02 706, email
_________________________________________________________________________
Nina’s Mutter ist bekannt und reinrassig, aber welcher Rüde sie und ihre Geschwister gezeugt hat, ist leider unbekannt. Ihre Geschwister und Nina wurden auf Notunterkünfte verteilt. So lebt sie jetzt mit einer Schwester bei einer älteren Frau in Bosnien-Herzigowina.

Es ist nur eine vorrübergehende Lösung. In ihrer jetzigen Heimat, Bosnien-Herzigowina, erschießen die Jäger gerne die herrenlose Welpen. Zum Glück wurden alle aufgenommen, entwurmt, gechippt und auch geimpft. Über ein für sie passendes Zuhause in ländlicher Umgebung in Deutschland wäre ich überglücklich.

Nina wird sterilisiert in ihr neues Zuhause einziehen und würde mit Traces ihre Reise antreten. Natürlich wurde Nina auch beim Spielen mit ihrer Schwester gefilmt und es gibt auch noch mehr Bilder von ihr. Dies alles gern auf Anfrage.

Bei ernsthaftem Interesse erhalten Sie einen Fragebogen. Als Tirschutzgebühr werden nur die verauslagten Kosten sowie Transportkosten nach Deutschland für Nina anfallen.

Nylo (J. Kleineberg)

Nylo_02-T Name: Nylo
Rasse: HSH-Mix (SH 56 cm)
Alter: geb. 20. Januar 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, ängstlich

Kontakt: Jasmin Kleineberg, Tel.: 0176 – 84 32 46 71, email
_________________________________________________________________________
Wir haben Nylo seit Mai 2021 bei uns aufgenommen. Leider hat er sich von Anfang an nicht so richtig in unsere Familie einfügen können. Fremde sowie auch unsere Familie hat er kaum bis gar nicht akzeptiert. Besuch wurde leider dauern angebellt und geknurrt.
Leider kommt er mit Kindern nicht zurecht.

Nylo ist generell ein sehr lernfähiger Hund. Anfangs ist er immer etwas ängstlich. Er läuft super an der Leine. Trotzdem bellt bzw. knurrt er Fremde an. Er bleibt auch 4 bis 5 Stunden alleine. Er verträgt sich nach anfänglicher Zurückhaltung auch mit anderen Hunden. Über Katzen können wir leider keine Angaben machen. Wenn Sie vorbei laufen macht er nichts.

Gerne hätte wir ihm eine Chance gegeben. Aber leider überwiegt die Angst, dass etwas mit unseren Kinder oder Besuchern passiert und es zu schlimmeren Verletzungen kommt und so suchen wir ein neues Zuhause ohne Kinder für ihn.

Nähere Einzelheiten zu Nylo gern in einem persönlichen Gespräch.

Bär (L. Schmiss)

Bär3-T Name: Bär
Rasse: Kaukasischer Owtscharka – belg. Schäferhund-Mix (SH 62 cm)
Alter: geb. 01. September 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihm bekannten Artgenossen, aufgeschlossen Menschen gegenüber

Kontakt: Laura Schmiss, Tel.: 0157 – 36 58 51 09, email
_________________________________________________________________________
Wir suchen für unseren spanischen Wirbelwind Bär ein neues Zuhause.

Im Alter von ca. 12 Wochen wurde er mit seinen Geschwistern auf der Straße in Spanien von Tierschützern gefunden und lebte in seinen ersten Monaten auf der Finka einer Tierschutzorganisation bis er im März 2021 zu uns nach Aachen kam.

Er ist daher an das Zusammenleben mit Menschen aller Altersklassen gewöhnt und zeigt sich jedem, ob Erwachsenen oder Kindern, aufgeschlossen und freundlich. Bär ist jedoch ein sehr großer Hund mit einem stürmischen, starken Charakter, weshalb wir für ihn ein Zuhause suchen, in welchem keine kleinen Kinder leben.

In Bär konnten wir einen wahnsinnig liebenswerten, klugen Hund entdecken, der unglaublich schnell lernt und motiviert ist zu arbeiten. Besonders Apportiertraining und neue Tricks lernen bereiten ihm sehr viel Freude. Da in Bär ein Herdenschutzhund und gleichzeitig ein Schäferhund aus der Arbeitslinie steckt, zeigt er ein großes Bedürfnis nach zugeteilten Aufgaben und bewacht ständig sein Umfeld. Aus diesem Grund wäre für ihn ein großes Grundstück außerhalb der Stadt, wo er auch mal laut sein darf, ideal.

Da Bärs Herkunft ungewiss ist, wussten wir zunächst nicht, was in ihm für Rassen vertreten sind. Anfangs dachten wir er sei ein Schäferhundmix, haben aber durch einen DNA-Test herausgefunden, dass in ihm neben einem belgischem Schäferhund auch ein kaukasischer Owtscharka steckt. Mit Fortschreiten der Pubertät hat sich sein ohnehin schon starker Charakter dann weiter in eigensinnigere Richtungen ausgeprägt. Er ist stur, trifft typisch HSH eigene Entscheidungen und braucht eine souveräne Führung, die ich ihm, so sehr ich mich auch bemühe, aufgrund mangelnder Erfahrung nicht geben kann. Ich bin aber überzeugt, dass ein Haushalt, der bereits Erfahrung in der Haltung und Führung derartig charakterstarker Hunde hat, in ihm einen wahnsinnig tollen Wegbegleiter finden wird. Da ich schlicht überfordert in dieser Aufgabe bin, suche ich dringend ein solches Umfeld, in dem er der tolle Charakter sein kann, der er eigentlich ist.

Wir suchen für Bär dringend hundeerfahrene Hände. Bevorzugt Menschen, die selbst schon Erfahrungen mit Herdenschutzhunden haben.

Medo (J. Lazic)

Medo_02-T Name: Medo
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. Januar 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit kleinen Hunden und ihm bekannten Katzen

Kontakt: Jovana Lazic, Tel.: +43 699 – 11 02 04 42, email
_________________________________________________________________________
Medo ist durch und durch ein Beschützerhund. Er ist sich seiner Größe und Kraft bewusst, weshalb er zu allen kleinen Lebewesen sehr vorsichtig ist. Unser Kater begleitet Medo bei jedem Spaziergang. Medo liebt ihn als wäre es sein eigenes Haustier, jedoch flippt er beim Gassi gehen bei anderen Katzen aus und möchte sie jagen. Wenn ihn kleine Igel besuchen, lässt er sie zuerst geduldig aus seinem Napf futtern, bevor er selbst isst. Gegenüber anderen Hunden ist er vorsichtig wenn sie sehr klein sind legt er sich hin, Größere ignoriert er meist. Leider hat er nie richtig Freundschaft mit einem seiner Art schließen können, weil ihm gegenüber viele misstrauisch sind. Man sieht ihm aber an, dass er sich sehr danach sehnt.

Er liebt lange Streicheleinheiten und innige Umarmungen, er schläft gerne dabei ein. Beim Spielen unterschätzt er dann doch seine Kraft und schnappt zu, wenn man ihm den Ball wegnimmt. Gegenüber seinen Bezugspersonen ist er sehr kuschelbedürftig und aufmerksam. Gegenüber Kindern ist er wieder vorsichtig und lässt doch einiges mit sich machen. Er hat sogar Sinn für Humor und liebt es während Gartenarbeiten Kübel und Werkzeuge zu verstecken.

Woran man bei ihm arbeiten müsste, wäre das entspannte Gassi gehen. Meist geht er sehr ruhig neben einem her, aber in manchen Situationen sieht er bei einer Kleinigkeit eine Gefahr. Er versucht sein Herrchen vor allen möglichen Dingen zu beschützen und spannt sich sogar bei einem stärkeren Lufthauch an. Zuhause lebt er in seinem eigenen Bereich, ist dort sehr entspannt und bellt höchstens um mitzuteilen dass jemand durch das Gartentor kommt.

Medo ist misstrauisch zu fremden Personen. Er braucht seine Zeit und selbst da ist er sehr wählerisch wen er in sein Herz schließt. Ich bin überzeugt, dass er dennoch viel Liebe übrig hat um neue Beziehungen zu knüpfen. Hat man einmal eine Verbindung zu ihm aufgebaut ist der kleine Bär aufdringlich, liebesbedürftig und möchte jeden Augenblick mit einem teilen.

Aufgrund eines Unfalls Anfang September muss mein Vater Medo abgeben. Wir suchen dringend ein schönes Zuhause für Medo.

Tula (Verein Curazon de Babu)

Tula1-T Name: Tula
Rasse: Mastin Español-Mix
Alter: geb. ca. März 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verspielt, verträglich mit Hunden und Katzen, kennt Kinder

Kontakt: Verein Corazon de Babu, Manoli Alvarez Moreno, email (Spanisch), Übersetzungshilfe gern von Fabienne Albessard email
_________________________________________________________________________
Tula sucht ihr Zuhause.

Im Moment ist Tula in einer Pflegefamilie aber sie können sie nicht mehr behalten, da sie ausziehen!

Und wieder eine grosse Mischling Hündin, die vom Verein Curazon de Babu aufgenommen wurde.

TULA verträgt sich mit Kindern, Hunden und Katzen – eigentlich ein Traumhund. Sie ist noch jung und muss noch viel lernen. TULA befindet sich noch in Spanien.

Wir machen auch einen Vorbesuch und ein Nachkontrolle. Haben Sie Interesse an der jungen Hündin, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Wibi (K. Wotsch)

Wibi_04-T Name: Wibi
Rasse: Pyrenäenberghund
Alter: geb. 21. Januar 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihm bekannten Hündinnen

Kontakt: Karin Wotsch, Tel.: 05437 – 94 78 799 oder 0174 – 60 69 998, email
_________________________________________________________________________
Schweren Herzens suche für meinen lieben Pyrenäenberghund ein gutes Zuhause.

Mir ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen aber es gibt verschiedene Gründe weshalb er leider nicht mehr bei uns bleiben kann. Leider habe ich keinen Trainer in der Nähe finden können, der sich mit Herdenschutzhunden auskennt.
Inzwischen hat sich meine berufliche Situation so verändert, dass ich bald ggf nicht vom von zu Hause arbeiten kann, ich hätte dann leider auch zu wenig Zeit ihn.

Wibi haben wir von einer Familie mit zwei Mädchen im Alter von ca. zwei und sieben Jahren aus den Niederlanden übernommen, die Familie wollte nach China auswandern und konnte den Hund nicht mit nehmen.

Nun lebt er bei mir und meiner 6 jährigen Tochter in einem Bauernhaus mit Garten in ländlicher Gegend. Leider wurden mit ihm die Basics der Hundeerziehung nicht trainiert, darum ist es mir ein großes Anliegen , das er zu Jemandem kommt der mit Herdenschutzhunden Erfahrungen hat.

Spaziergänge machen wir nur in möglichst reizfreier Umgebung, da er auf Spaziergänger wie auf Eindrinlinge reagiert. Zuhause ist er gerne mit uns im Garten, buddeln macht ihm jedoch auch Spass, das ist vielleicht wichtig zu erwähnen, bei uns hat er ein paar Löcher wo er immer mal wieder gräbt.

Er ist ein netter Hund, der auch ruhige Phasen des Tages für ausgiebiges Schlafen nutzt, er wird gerne gestreichelt und kuschelt gerne.

Den Postboten mag er jedoch nicht, als Wachhund reagiert er darauf natürlich, das kann ggf auch noch trainiert werden.
Mit Artgenossen hatte er noch nicht viel Kontakt, mit einer befreubdeteten Hündin hat er sich gut verstanden. Wenn Besuch kommt beruhigt er sich nach anfänglicher Aufregung auch schnell wieder. Ideal wäre für ihn ein Hof den er bewachen dürfte.

Wibi wohnt zur Zeit im PLZ-Gebiet 49637.

Seppl (TH Cham)

Seppi3-T Name: Seppl
Rasse: Kuvasz
Alter: geb. ca. 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, kennt wenig

Kontakt: Tierheim Cham e.V., Frau Kraus oder Herr Hund, Tel.: 09971 – 32 155, email
_________________________________________________________________________
Seppl wurde ursprünglich gefunden, der grosse Kerl irrte tagelang durch die Stadt Roding ehe er eingefangen werden konnte. Bisher scheint niemand Seppl, wie er von uns genannt wurde zu vermissen.

Seppl ist verträglich mit Hündinnen, Rüden gegenüber ist er sehr dominant und eher unverträglich. Seppl bindet sich sehr an seine Bezugspersonen, dort ist er ein sehr verschmuster, verspielter Kerl, der einen oft zum lachen bringt. Fremde werden verbellt und er ist vorallem nachts sehr sehr wachsam.

Gesucht werden für ihn Kuvasz erfahrene Menschen, die ihm weiter liebevoll konsequent das Leben zeigen, denn er kannte rein gar nichts.

Leider ist über seine Vergangenheit überhaupt nichts bekannt, er war sehr scheu allem und jedem gegenüber hat nun aber schon zu seinen Pflegern ein sehr inniges Verhältnis aufgebaut.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme