weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Egon (Streunerglück e.V.)

Egon_03 Name: Egon
Rasse: Kangal(?)-Mix
Alter: geb. Mitte/Ende Dezember 2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verspielt, verschmust

Kontakt: Streunerglück e.V., Janina Kuban, Tel.: 0160 – 93 77 63 07, email
_________________________________________________________________________
Egon und Dua sind ein drolliges Geschwisterpaar. Während wir Menschen meist nur die armen, mutterlosen Welpen in ihnen sehen und sie gerne mal bemitleiden, machen die beiden sich nichts aus ihrer Vergangenheit. Vergnügt tollen sie bei ihrer Pflegestelle umher und genießen das Welpenleben. Dazu gehört ordentliches Gebalge unter Geschwistern, Kuscheleinheiten mit den Menschen und natürlich das Bäuchlein vollschlagen.

Die zwei sind alles andere als schüchtern und beschnüffeln Besucher sehr neugierig und aufgeschlossen. Mit anderen Hunden kommen sie prima zurecht und haben hier auch schon sehr unterschiedliche Charaktere und Größen kennengelernt.

Sie werden einmal eine stattliche Größe erreichen und suchen Menschen, die die Eigenschaften der Herdenschutzhunde zu schätzen wissen und mit ihnen umgehen können. Sie werden getrennt oder zusammen vermittelt und warten nur noch auf die passende Pflegestelle oder Familie mit viel Platz und Familienanschluss.

Dua (Streunerglück e.V.)

Dua_03 Name: Dua
Rasse: Kangal(?)-Mix
Alter: geb. Mitte/Ende Dezember 2018
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verspielt, verschmust

Kontakt: Streunerglück e.V., Janina Kuban, Tel.: 0160 – 93 77 63 07, email
_________________________________________________________________________
Dua und Egon sind ein drolliges Geschwisterpaar. Während wir Menschen meist nur die armen, mutterlosen Welpen in ihnen sehen und sie gerne mal bemitleiden, machen die beiden sich nichts aus ihrer Vergangenheit. Vergnügt tollen sie bei ihrer Pflegestelle umher und genießen das Welpenleben. Dazu gehört ordentliches Gebalge unter Geschwistern, Kuscheleinheiten mit den Menschen und natürlich das Bäuchlein vollschlagen.

Die zwei sind alles andere als schüchtern und beschnüffeln Besucher sehr neugierig und aufgeschlossen. Mit anderen Hunden kommen sie prima zurecht und haben hier auch schon sehr unterschiedliche Charaktere und Größen kennengelernt.

Sie werden einmal eine stattliche Größe erreichen und suchen Menschen, die die Eigenschaften der Herdenschutzhunde zu schätzen wissen und mit ihnen umgehen können. Sie werden getrennt oder zusammen vermittelt und warten nur noch auf die passende Pflegestelle oder Familie mit viel Platz und Familienanschluss.

Bonita (Fellnasen Stuttgart e.V.)

Bonita_01 Name: Bonita
Rasse: HSH-Mix
Alter: ca. April 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kennt Kinder

Kontakt: Fellnasen Stuttgart e.V., Marita Zelenika-Khodamoradi, Tel.: 0172 – 71 06 340 , email
_________________________________________________________________________
Bonita hat entsprechend Ihres Alters ordentlich Energie, ist verschmust und sehr anschmiegsam.

Ihre Bezugsperson liebt sie über alles und will nur gefallen. Ihre Pflegestelle in Kroatien sieht sie als gut sozialverträglich mit Artgenossen und Menschen an ebenso mit Kindern, jedoch braucht sie noch eine klare aber herzliche Erziehung.

Wir suchen ein Zuhause im ländlichen Raum mit ordentlich Platz und Erfahrung mit größeren Hunden und Familienanschluss. Bitte melden Sie sich.

Bully (S. Zillig)

Bully_03 Name: Bully
Rasse: Kuvasz
Alter: geb. 20.05.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: kennt Hühner, Enten und Pferde

Kontakt: Simone Zillig, Tel.: 0171 – 20 15 423, email
_________________________________________________________________________
Bully wurde von uns im Alter von 9 Monaten aus privater Hand übernommen und stammt ursprünglich aus Ungarn. Leider suchen nun auch wir ein neues zu Hause für Bully.

Das neue Herrchen sollte unbedingt Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden haben. Bully ist ein eher unsicherer, aber im Grunde freundlicher Hund. Er braucht eine konsequente, liebevolle Erziehung und eine Person zu der Vertrauen fassen kann, ihm Sicherheit gibt und genügend Zeit für ihn hat.
Bei normalem Hundefutter zeigt er keine Verteidigungsanzeichen, dies kann ihm problemlos abgenommen werden. Jedoch zeigt er in bestimmten Situationen, die schlechte Angewohnheit Dinge verteidigen zu wollen (alte Brötchen, Gießkannenköpfe) und lässt sie sich nicht abnehmen. Hier besteht noch Erziehungsbedarf.

Auf Grund seines noch jungen Alters ist er immer noch sehr verspielt. Er rennt und tobt gerne und spielt gerne mit Ball oder Stöckchen, aber er apportiert nicht. Er ist gerne bei uns Menschen und liebt es gestreichelt zu werden, braucht aber auch seine Rückzugsmöglichkeit.
Er ist manchmal ein wenig ungestüm und sich seiner Kraft und Größe nicht ganz bewusst.
Er kann an der Leine laufen und beherrscht einige Grundkommandos. Er lernt und begreift sehr schnell, versucht aber auch manchmal seinen Kopf durchzusetzen.

Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend. Im Umgang mit kleinen Kindern besteht keine Erfahrung. Er ist nicht mit Katzen verträglich. Die Verträglichkeit mit Artgenossen muss im Einzelfall geprüft werden. Den Umgang mit Hühnern, Enten und Pferden ist er gewohnt. Hier bestehen keine Probleme.
Wir möchten das Bully ein schönes zu Hause mit viel Auslauf und Zuwendung findet, damit er ein ruhiger ausgeglichener Hund werden kann.

Chaman (Refugio Escuela)

chaman_03 Name: Chaman
Rasse: Mastin Espanol-Windhund(?)-Mix
(SH ca. 65 cm)
Alter: geb. März 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: ruhig und entspannt

Kontakt: Refugio Escuela, Elke Schmitt (Übersetzungshilfe) email
_________________________________________________________________________
Chamán fanden wir in einem Industriegebiet, wo er sich mit seinen Geschwistern von den Resten der Mülltonnen durchschlug. Wir konnten ihn bald danach in eine Familie vermitteln, die versprach, ihm ein schönes, geliebtes Hundeleben zu ermöglichen. Nur leider ist in Spanien oft nichts für die Ewigkeit. Die Familienverhältnisse änderten sich, Chaman mußte sein Leben auf einer kleinen Terrasse fristen. Etwas, was uns sehr bekümmerte und wir natürlich nicht zulassen konnten. So kehrte Chaman ins Refugio zurück.
Wir suchen verzweifelt das Zuhause für Chaman, das er verdient. Er soll nie wieder ein Tierheim von innen sehen!

Das können wir von Chaman erzählen: Er ist ein süßer, zärtlicher Hund, schüchtern und zurückhaltend. Mit lieben Worten und ruhigen Gesten gewinnt man sein Herz. Dann zeigt er sich verschmust, zugewandt und glücklich. Chaman ist ein lieber Hund, es fällt leicht, sich in ihn zu verlieben. Ruhig und verträumt, nimmt er das Leben ohne Eile. Ein idealer Hund für Menschen, die sich einen entspannten und friedvollen Hund an ihrer Seite wünschen. Wir denken dabei an jemanden, der wie er das Leben ohne Eile genießt, dem die Gassigänge und die Stunden auf dem Sofa genauso gefallen, wie ihm.

Abu (V. Weigert)

Abu_01 Name: Abu
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 01.08.2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit den meisten Artgenossen

Kontakt: Verena Weigert, Tel.: 0176 – 32 21 16 78, email
_________________________________________________________________________
Abu ist eine liebe, lebensfrohe und aufgeweckte Hündin mit den HSH-typischen Charaktereigenschaften. Sie kam vor 1,5 Jahren von einer Tierschutzorganisation zu mir, leider ohne Aufklärung über ihre HSH-Anteile.

Sie ist sehr lernwillig und möchte alles richtig machen, hat Spaß an der Kommunikation mit dem Menschen und lernt gerne neue Tricks. Sie liebt Suchspiele und hat das Wasser für sich entdeckt (in Bächen herumtollen oder aus dem See apportieren). In der Natur ist sie außerordentlich lebensfroh, gut gelaunt und selbstbewusst. Manchmal geht dann ihr Temperament mit ihr durch, doch durch ein Abbruchsignal ist sie in den allermeisten Fällen zuverlässig zu beruhigen.

Sie ist außerdem gut darin, ihren Schutzinstinkt zu kontrollieren, wenn man ihr rechtzeitig aus der Situation hilft (sie z.B. etwas suchen lässt). Sie kann alleine bleiben und auch lange Autofahrten (Köln-München) hat sie mehrmals gut mitgemacht.
Sie ist sehr menschenbezogen und verschmust, besonders morgens kuschelt sie gerne.
Ich lebe in der Stadt und hier fühlt sie sich einfach überhaupt nicht wohl. Die vielen Geräusche und Menschen überfordern sie und machen ihr teilweise starke Angst.

Gut wäre für sie ein Hof oder ein großes Grundstück mit Familienanschluss, am Stadtrand oder ganz außerhalb der Stadt.

Lancelot (Hundehilfe Rheinland e.V.)

Lancelot_05 Name: Lancelot
Rasse: HSH-Mix (SH 58 cm)
Alter: geb. März 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen

Kontakt: Hundehilfe Rheinland e.V., Silvia Krannich (Pflegestelle), Tel.: 0176 – 239 089 63, email
_________________________________________________________________________
Lancelot hatte so einige Anfragen und Interessenten, doch die richtigen Menschen waren noch nicht dabei. Er braucht eine gute, klare Führung in einer ruhigen, ländlichen Umgebung. Hat Lancelot Vertrauen gefasst, ist er ein anhänglicher, treuer Wegbegleiter, der eine Kuschelrunde sehr gern annimmt. Bei Fremden ist er distanziert. Kinder machen ihn unsicher. Er fährt gern im Auto mit, ist stubenrein und kann eine gewisse Zeit alleine bleiben. Am liebsten liegt er draußen. Ein eingezäuntes Grundstück wäre ideal. Hier in der Pflegestelle kann er selbst entscheiden, wo er sein möchte.

Lancelot läuft gut an der Leine. Wie alle Herdenschutzhunde läuft er nicht gern weit. Sein Leben besteht aus Beobachtungen seiner Umwelt. Ihm entgeht nichts. Die kleinste Veränderung wird kommentiert. Lancelot hat keinen Jagdtrieb. Ehrlich gesagt, läuft er im Schnellgang wie eine kleine Ente. Hier ist Lancelot mit unseren gestandenen Kampfkatzen verträglich.

Sein Fell muss regelmäßig von der Unterwolle befreit werden, was er sich gern gefallen lässt. Er haart wenig. Lancelot lebt in der Pflegestelle mit acht Artgenossen zusammen. Trotzdem sehe ich ihn eher als Einzelprinzen in einer Familie ohne Kinder.

Lance darf sehr gern in 32699 Extertal auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Brandon (Ein Herz für Streuner)

Brandon_02 Name: Brandon
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 2015/2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Marita Grasshoff, Tel.: 0151- 23 43 02 01, email
_________________________________________________________________________
Baia Mare, Rumänien. Keiner hat ihm gesagt, dass er kein Schoßhund ist.

Neugierige Augen verfolgen uns als wir an seinem Zwinger vorbei gehen. Eine Schönheit von einem Hund, alles andere als Handtaschenformat, er steht abwartend inmitten seines kleinen Reiches. Wir wollen Brandon kennenlernen und gehen mit Leckerlis bewaffnet zu ihm. Er lässt sich anlocken, ist nicht stürmisch. Die Leckereien nimmt der Hundebub vorsichtig. Als wir ihn dann knuddeln, bleibt ihm sprichwörtlich das Leckerli im Maul hängen Sein Hals wird ganz lang, das Leckerli hängt halb raus – doch zum Fressen hat er keine Zeit: Er genießt das Streicheln in den vollsten Zügen. Brandon wurde nie aufdringlich, hat aber alles an Aufmerksamkeit und Zuwendung aufgesogen wie ein Schwamm.

Brandon ist noch nicht sehr lange im Shelter. Er hatte in Rumänien einen Besitzer, der ihn aber dort ins Tierheim abgeschoben hat. Die Gründe dafür kennen wir nicht. Die ungewohnte Umgebung, der Lärm und die vielen Hunde um ihn herum machen dem Rüden derzeit zu schaffen. Wir wollten ihn für Fotos raus in die Sonne holen. Da hat er sich zurückgezogen und ist Leine und Geschirr ausgewichen. Brandon wird etwas Zeit benötigen um aufzutauen. Den Menschen ist er dabei zugeneigt, aber auch abwartend vorsichtig.

Es ist nicht auszuschließen, dass er nach seiner Eingewöhnung im neuen Zuhause Herdenschutzeigenschaften zeigt. Aus diesem Grund sollten seine Menschen entweder bereits Erfahrung mit den Eigenschaften haben, oder bereit sein, sich damit auseinander zu setzen. Brandon zeigt sich verträglich mit anderen Hunden.

Für Brandon suchen wir Menschen, die ihm die schöne Seite vom Hundeleben kennenlernen lassen möchten. Dieser sanfte Riese freut sich auf grüne Wiesen, regelmäßiges Futter und ganz viele Streicheleinheiten.

Wer möchte diesem Riesenbaby die Sonnenseite seines Hundelebens zeigen?

Tonno (Ein Herz für Streuner)

Tonno_01 Name: Tonno
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Marita Grasshoff, Tel.: 0151- 23 43 02 01, email
_________________________________________________________________________
Tonno – schaut euch diese Grinsebacke an! Er zaubert einem wirklich ein Lächeln ins Gesicht.

Tonno ist ein lieber, aufgeschlossener junger Mann, der anfangs vielleicht etwas Zeit braucht bis er auf Fremde zugeht. Aber mit einem besonders leckeren Leckerli kann man ihn sicherlich auch schnell davon überzeugen, dass man gar nicht so übel ist, wie er anfangs dachte.

Auch wenn er aktuell behütet in einer Pflegestelle untergebracht wurde und ihm das Shelter erspart blieb, lebt er dort nur draußen und weiß nicht wie ein normales Hundeleben funktioniert. Wir wünschen uns für ihn eine Familie, die ihm das neue, artgerechte Leben zeigt und ihn mit liebevoller Konsequenz erzieht und ihn als vollwertiges Familienmitglied sieht.

Wir suchen Menschen, die sich bereits mit den Merkmalen eines Herdenschutzhund auseinander gesetzt haben oder sogar schon Erfahrung damit machen konnten. Auch die Bedingungen sollten passend sein. Toll wäre für sie daher ein großes eingezäuntes Grundstück oder ein Hof und auf jeden Fall Familienanschluss.

Mo Zarella (Ein Herz für Streuner)

Mo Zarella_03 Name: Mo Zarella
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2018
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verspielt

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Marita Grasshoff, Tel.: 0151- 23 43 02 01, email
_________________________________________________________________________
Gestatten, hier ist Herr Mo Zarella! Das kleine Eisbärchen ist ein zuckersüßer Bursche, der etwas schüchtern aber dennoch keck und nicht aufdringlich ist.

Er liebt es mit seinen Geschwistern zu toben und hat natürlich altersentsprechend seines Alters jede Menge Flausen im Kopf. Auch wenn er aktuell behütet in einer Pflegestelle untergebracht wurde und ihm das Shelter erspart blieb, lebt er dort nur draußen und weiß nicht wie ein normales Hundeleben funktioniert. Wir wünschen uns für Mo Zarella eine Familie, die ihm das neue, artgerechte Leben zeigt und ihn mit liebevoller Konsequenz erzieht und ihn als vollwertiges Familienmitglied sieht.

Wir suchen Menschen, die sich bereits mit den Merkmalen eines Herdenschutzhund auseinander gesetzt haben oder sogar schon Erfahrung damit machen konnten. Auch die Bedingungen sollten passend sein. Toll wäre für sie daher ein großes eingezäuntes Grundstück oder ein Hof und auf jeden Fall Familienanschluss.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme