weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Arcon (TSV Trier)

Was aussieht wie ein zu groß geratener Retriever ist in Wahrheit ein waschechter Herdenschutzhund.

Arcon kam aus einem anderen Tierheim zu uns, wo er in der großen Gruppe nicht zurechtkam. Bei uns zeigte er sich erst einmal schüchtern und zurückhaltend. Lernt er seinen Menschen besser kennen, wird er sehr offen und lustig.

Arcon bindet sich sehr SEHR schnell an seine Bezugsperson und zeigt dann durchaus auch sozialmotivierte Aggression, sprich: wenn man ihm das Feld überlässt, verteidigt er seinen Menschen gegen alles und jeden.

Arcon braucht klare Menschen, die ihm ruhig und souverän den Weg zeigen. Er ist kein Hund für die Stadt und wird sich in ländlicher Umgebung viel wohler fühlen. Idealerweise gibt es in seinem neuen Zuhause einen großen Garten.

Pistaccio (Sardinienhunde e.V.)

pistaccio_04-T Name: Pistachio
Rasse: Maremmano-Mix
Alter: geb. 15. August 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Sardinienhunde e.V., Tel.: 0170 – 23 88 654, email
_________________________________________________________________________
Pistaccio’s Mutter ist ein Maremmano Mischling, der Vater ist unbekannt. Für PISTACCHIO war der Aufenthalt im Rifugio leider der pure Stress und so sind wir froh, das er mittlerweile auf einer Pflegestelle leben kann.

Pistacchio ist ein junger, wunderschöner Maremmano-Mix. Wir sehen in ihm einen Labrador im Schafspelz, da er sich so zuckersüß – und manchmal auch so trampelig – wie ein Labbi verhält und ein weiches Fell wie ein Lämmchen hat. Altersentsprechend dreht er gerne mal auf und tobt mit unseren anderen Hunden wild durch den Garten. Er kann aber auch sehr gut in der Sonne liegen und entspannen.

Pistacchio ist stubenrein, lässt sich ohne Probleme sein Geschirr und sein Halsband an- und ausziehen, lässt die Pflegefamilie an seine Ohren, Zähne und Krallen. Er liebt Spaziergänge in der Natur und geht auch schon mal gerne eine Runde im See schwimmen. Er liebt es gebürstet zu werden und genießt diese Art der Streicheleinheiten genauso wie sonstiges Kuscheln.

Über Katzenverträglichkeit kann keine Aussage getroffen werden, da er noch keinen Kontakt mit ihnen hatte. Auch Kontakt mit kleineren Kindern hatte er bisher noch nicht.

Er ist aufmerksam und wachsam, aber auch ein wenig ängstlich. Aber letztendlich siegt immer seine Neugierde. Fremden und Besuchern gegenüber verhält er sich noch sehr zurückhaltend und vorsichtig, aber nie böse. Er braucht etwas Zeit bis er Vertrauen gewinnt. Aber wer das einmal gewonnen hat, dem folgt er überall hin.

Kalle (TH Rüsselsheim)

 

Kalle_03-T Name: Kalle
Rasse: Mastin Español
Alter: geb. ca. November 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich, verspielt

Kontakt: Tierheim Rüsselsheim, Frau Kilian, Tel.: 06142 – 31 212, email
_________________________________________________________________________
Kalle kam gemeinsam mit Nino über einen befreundeten Tierschutzverein zu uns ins Tierheim.

Die beiden stattlichen Rüden sind freundlich gegenüber anderen Artgenossen und gehen gerne gemütlich spazieren.

Aufgrund ihrer Größe suchen wir für sie jeweils ein hundeerfahrenes, möglichst ebenerdiges Zuhause mit Garten. Kinder sollten ebenfalls schon eine gewisse Größe haben und standfest sein.

Kyra (Samos Animal Welfare Association e.V.)

Kyma_02-T Name: Kyma
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 50 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2021
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, mag Wasser

Kontakt: Samos Animal Welfare Association e.V., Antonia Jonas, Tel.: 0157- 88 18 84 45, email
_________________________________________________________________________
Kyma ist ein recht zarter Vertreter seiner Rasse.

Ähnlich wie alle jungen Hunde in diesem Alter befindet sich Kyma aktuell mitten in der Pubertät und testet seine Grenzen. Dieses Verhalten erfordert klare Regeln und Strukturen bei gleichzeitig liebevoller und wohlwollender Erziehung.
Erhält Kyma diese Grenzen ist er ein lustiger Junghund, der sich gerne an seinen Menschen orientiert, jedoch seinen rassetypischen Herdikopf mit seinen eigenen Ideen und Zielen beibehält.

Leute die das „will-to-please“ eines Border Collies wünschen, werden mit Kyma nicht glücklich. Wer Kyma ein Zuhause schenkt, wird einen Hund mit eigenem Willen und Kopf erhalten, der seinen Bezugspersonen sehr treu gegenüber steht und zunächst sehr offen und freundlich allen Menschen und Hunden begegnet und diese mit guter Laune bezaubert. Er lässt sich hervorragend mit Futter locken und motivieren. Mit diesem Motivator ruft dann auch Kyma gerne so einiges an Kommandos und Co. aus seinem Repertoire ab.

Erhält Kyma die für seine Rasse und sein Alter so nötigen Grenzen und Regel nicht, so zeigte er in der Vergangenheit eine nicht zu verachtende Neigung zur Ressourcenverteidigung.

Kyma ist mit anderen Artgenossen verträglich. Eine nette souveräne Hündin in seinem neuen Zuhause würde ihm durchaus gut gefallen. Auch Hundebegegnungen bei Spaziergängen meistert Kyma brav. Im Freilauf mit anderen Hunden sollte jedoch auch hier ein Auge auf sein junghundhaftes, grenztestendes Verhalten geworfen werden und er ggf. Begrenzung erfahren.

Kyma kennt bereits das Leben in einem Haushalt, fährt Auto, bleibt für kleine Zeiträume alleine, kennt einige Grundkommandos, ist leinenführig und an einen Maulkorb gewöhnt.

Aufgrund seiner grenztestenden Verhaltensweisen wünschen wir uns ein Zuhause ohne Kinder und mit Hundeerfahrung (bestenfalls Erfahrungen mit Herdenschutzhunden). Ein eingezäuntes Grundstück wäre für Kyma toll.

Leider hat Kyma eine Hüftgelenksdysplasie, die therapiert werden muss, bei dessen Therapie wir jedoch finanziell unterstützen werden. Die Hüftgelenksdysplasie erfordert ein ebenerdiges Zuhause mit viel rhythmischer Bewegung und vermutlich auch immer wieder physiotherapeutische Behandlung bzw. muskelaufbauende Übungen.

Kyma ist an sich ein ausgeglichenes Kerlchen, der Spaziergänge sehr genießt, jedoch keinen überaus starken Bewegungsdrang hat. Kyma findet jedoch Wasser ganz prima und hätte sicherlich Spaß an Aktivitäten im Wasser, die nicht zuletzt auch für seine Hüfte sehr förderlich wären.

Cindy (adopTiere e.V.)

Cindy_01-T Name: Cindy
Rasse: Maremmano(?)-Mix
Alter: geb. 26. September 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: sehr ängstlich

Kontakt: adopTiere e.V., email
_________________________________________________________________________
Für Cindy suchen wir sehr erfahrene Menschen, sie ist sehr ängstlich und geht Fremden gegenüber leider noch nach vorn. Hier muss mit viel Geduld noch trainiert werden.

Wir wissen, dass eine Vermittlung für sie fast unmöglich ist, aber wir wollen ihr diese Chance nicht nehmen. Cindy braucht Menschen, die sich ihrer Ängste annehmen, die sich mit ihr beschäftigen, ihr Vertrauen gewinnen und ihr zeigen, dass ihre Menschen sie beschützen.

Zu einer Vermittlung von einer Familie mit Kinder raten wir hier ab!

Nino (TH Rüsselsheim)

Nino_01-T Name: Nino
Rasse: Mastin Español
Alter: geb. ca. November 2021
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen, verspielt

Kontakt: Tierheim Rüsselsheim, Frau Kilian, Tel.: 06142 – 31 212, email
_________________________________________________________________________
Nino kam gemeinsam mit Kalle über einen befreundeten Tierschutzverein zu uns ins Tierheim.

Die beiden stattlichen Rüden sind freundlich gegenüber anderen Artgenossen und gehen gerne gemütlich spazieren.

Aufgrund ihrer Größe suchen wir für sie jeweils ein hundeerfahrenes, möglichst ebenerdiges Zuhause mit Garten. Kinder sollten ebenfalls schon eine gewisse Größe haben und standfest sein.

Pepper (B.Linne)

Pepper_01-T Name: Pepper
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 05. August 2019
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit den meisten Artgenossen, wachsam

Kontakt: Bettina Linne, Tel.: 0151 – 68 12 71 25, email
_________________________________________________________________________
Pepper muss sich leider auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen. Seine Adoptantin liebt ihn von ganzen Herzen, kommt aber mit ihm nicht mehr zurecht.

Pepper stammt ursprünglich aus Rumänien und ist im Mai 2020 eingereist. Er kommt mit seiner Familie und den Freunden der Familie, die er von Anfang an kennengelernt hatte, gut zurecht. Mit seinen Artgenossen ist er verträglich. Mit Fremden kommt er nicht mehr so gut zurecht, vor allen Dingen bei Männern hat er ein Problem, hier besteht Trainingsbedarf.

Pepper braucht ein Zuhause bei Menschen, die mit ihm konsequent arbeiten und Erfahrung mit Herdenschutzhunden haben. Eine Bekannte, die sich mit HSH auskennt, hat mit der Adoptantin telefoniert. Ein Problem scheint zu sein, dass Pepper auch von den Eltern der Adoptantin betreut wird und es in der Erziehung unterschiedliche Vorstellungen gibt. In Pepper steckt ein guter Charakter und die Adoptantin hofft, dass sich die richtigen Menschen für ihn melden. Solange verbleibt er in seinem Zuhause. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause sein, er akzeptiert sie, läßt sich aber nicht anfassen.

Pepper ist geimpft, gechipt und hat einen EU Ausweis. Pepper befindet sich in 37589 Kalefeld.

Frida (S. Assinger)

Frida ist sehr freundlich mit Menschen und verstand sich auch prima mit dem Welpen auf ihrer ersten Pflegestelle. Sie ist eine sehr süße, verspielte und energische junge Dame. Höchstwahrscheinlich ist sie ein Herdenschutzhundmischling und ein Alphahund. Daher braucht sie die richtigen Menschen, die genug Zeit für sie haben, die sie konsequent erziehen und führen.

Seit April 2022 ist sie jetzt auf einer neuen Pflegestelle. Diese beschrieb sie nach den ersten Tagen folgendermaßen:

Frida ist eine sehr soziale Hündin, wenn sie die Möglichkeit hat andere Hunde in Ruhe kennenzulernen. Sie mag aber keine aufdringlichen Hunde, die hektisch sind und/oder auf sie zustürmen, da beginnt sie abzuschnappen, um die Störenfriede fernzuhalten.
Mit netten Hunden aber läuft sie problemlos gemeinsam in der Gruppe (an dem Tag mit 12 weiteren Hunden).

Menschen gegenüber zeigt sie sich sehr offen, lustig und fröhlich, hört auch schon (größtenteils) auf ihren Namen und wartet jetzt nur noch auf die richtigen Menschen.

Sie macht sich dort sehr gut und ist sehr aufgeschlossen, sie mag alle Hunde, egal ob groß oder klein, intakt oder kastriert, alles egal.
Auch im Training zeigt sie sich lernfreudig und aufgeschlossen, Sitz funktioniert schon, am Platz wird gerade geübt.

Wer verliebt sich in die hübsche Frida und schenkt ihr ein tolles Zuhause?

Lisa (TH Rüsselheim)

Lisa_03-T Name: Lisa
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 01.April 2021
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, Katzen und Hühnern, verschmust

Kontakt: Tierheim Rüsselheim, Frau Kilian, Tel.: 06105 – 40 65 708, email
_________________________________________________________________________
Die schöne Lisa kam umständehalber ins Tierheim. Sie lebte von Welpenalter an bei einer Familie, kennt die Grundkommandos und fährt Auto. Sogar Katzen und Hühner bringen die Hündin nicht aus der Fassung.

Lisa ist ein Riesenbaby: Kuscheln und dabei am Besten gleich auf dem Schoß liegen, stehen bei ihr hoch im Kurs! Spielen findet auch für eine kurze Zeit ihr Interesse – am liebsten aber verbringt sie Zeit mit ihren Menschen. Die große Hündin ist verträglich mit Artgenossen, sucht aber nicht unbedingt den Kontakt zu ihnen – sie ist eine Einzelprinzessin und möchte die volle Aufmerksamkeit ihrer Bezugspersonen.

Die andere Seite von Lisa ist ihr territorial motiviertes Verhalten und ihr momentanes Bedürfnis Grenzen auszutesten -sehr hundeerfahrene Menschen, die mit diesem Verhalten umgehen und in die richtige Richtung lenken können sind für die aufmerksame und lernwillige Hündin unbedingt erforderlich. Eine ruhige, am besten ländliche Wohngegend, ein entsprechend großer und gesicherter Garten und die Bereitschaft Lisa ihrem Wesen entsprechend zu beschäftigen sind Voraussetzung. Kinder sollten keine in ihrem neuen Zuhause leben.

Kiara (Lesika Hundehilfe Varazdin e.V.)

Kiara_04-T Name: Kiara
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. Oktober 2021
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Lesika Hundehilfe Varazdin e.V., Tanja Dubas, email
_________________________________________________________________________
Großartige junge Kuschelbärin

Kiara und ihre Schwester Dara sind zwei absolute Goldschätze. Die Betreuer im Asyl schwärmen von ihnen. Sie liebt uns Menschen und auch mit anderen Hunden vertragen sie sich beide sehr gut. Wer sich für Dara oder/und Kiara entscheidet, hat im doppelten Sinne das große Los gezogen.

Kiara kann schon an der Leine laufen und würde sich über ein Zuhause mit eigener Familie furchtbar freuen. Solch liebevolle und zärtliche Hunde haben ein Leben in Freiheit und mit menschlicher Begleitung verdient.

Wenn Sie mit dieser wunderschönen Hündin eine rundum großartige Gefährtin an Ihrer Seite haben möchten, melden Sie sich bitte bei uns. Kiara befindet sich noch im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien).

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme