weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Shiva (A. Brenner)

Shiva_01-T Name: Shiva
Rasse: Kangal
Alter: geb. Februar 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit ihr bekannten Artgenossen

Kontakt: Andrea Brenner, Tel.: 0761 – 88 89 20 75, email
_________________________________________________________________________
Shiva lebt bei einem 82jährigen Mann, der leider erkrankt ist und sich nicht mehr um seine Kangaldame kümmern kann. Er hat mich gebeten Ihn zu unterstützen, damit für Shiva ein neues Zuhause gefunden wird.

Sie ist freundlich zu Menschen. Mit einem Kangalrüden war sie sehr super, mit anderen Hunden ist sie etwas unsicher bis zum anpöbeln, weil sie andere Hunde nicht so kennt. Sie war wohl in einem Art Hinterhof abgeschirmt bevor sie ihrem heutigen Besitzer kam, was auch noch nicht lange her ist.

Sie geht an der Leine und kann Sitz und Platz.

Wir suchen für Shiva erfahrene HSH-Menschen, damit Shiva nicht schon wieder eine Endtäuschung erlebt. Im Moment lebt sie auf einem Gelände draußen mit einem Kangalrüden.

Balu u. Zorro (Streunerparadies Hotovo)

Balu_Zorro_01-T Name: Balu und Zorro
Rasse: Kaukasischer Owtscharka(?)-Mix
(SH ca. 78 cm)
Alter: geb. 15. Oktober 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: gemeinsame Vermittlung, verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Streunerparadies Hotovo, Thomas Spieß, Tel.: 0176 – 48 38 52 17, email
_________________________________________________________________________
2 Bären suchen dringend ein Zuhause:

Balu und Zorro sind 2 zu groß geratene Teddybären. Sie lebten auf einem verdreckten Grundstück in Bulgarien an einer kurzen Kette. Dank einer guten Seele wurden sie dort relativ regelmäßig gefüttert und versorgt.

Da ihr „Besitzer“ sie vergiften wollte, weil er keine Lust mehr auf die Hunde hatte, sind sie bei Thomas und Patricia, im Streunerparadies Hotovo, untergekommen. Mittlerweile leben sie in einem 200 m² Zwinger und müssen nur noch zum Fressen angeleint werden (Futterneid). Das ist noch lange nicht ideal, aber besser als vorher. Ihnen wurde das rechte Ohr abgeschnitten, das sollte sie zu einem besseren Wächter und aggressiver machen.

Wir suchen nun ein schönes Zuhause mit Menschen die Erfahrung im Umgang mit großen Hunden/Herdenschutzhunden haben. Die Zwei sollten nur in erfahrene Hände. Wer zeigt Balu und Zorro wie schön das Leben mit Menschen ist? Ideal wäre für sie ein großes Grundstück bewachen zu können und trotzdem Familienanschluss zu haben.
Gerne würden wir die Zwei zusammen vermitteln, da sie schon ihr ganzes Leben zusammen verbracht haben und sich sehr gut verstehen.
Sie lieben es zu toben, aber auf große Spaziergänge haben die Zwei keine Lust. Beide sind absolut nicht aggressiv gegen Menschen und lieben es zu schmusen. Beide sind sehr verspielt. Es sollten keine kleinen Kinder im Haushalt sein, da beide sehr stürmisch sind.
Anderen Hunden gegenüber sind sie neugierig aber zurückhaltend, trotzdem wäre es besser, wenn keine weiteren Tiere im neuen zu Hause sind.

Anatoli (B. Koch)

Anatoli_01-T Name: Anatoli
Rasse: Hellenikos Pimenikos-Mix
(SH ca. 55-60 cm)
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen

Kontakt: Barbara Koch, email
_________________________________________________________________________
Ein griechisches, grosses Hundemädchen sucht endlich ein warmes Plätzchen. Anatoli hätte gern ein Zuhause. Sie hat leider Leishmaniose und muss ihr Leben lang Tabletten nehmen. Inzwischen haben wir auch festgestellt, dass sie leider im Moment keine anderen Hunde mag. Sie wäre gut als Einzelhund auf einem grossen Grundstück.

Anatoli wurde als Welpe völlig verhungert von Griechen gefunden. Da sie krank war (Fellausfall, vereiterte Augen, Geschwüre), warf man sie lebendig auf die Müllkippe ausserhalb einer Ortschaft. Glücklicherweise wurde sie dort zufällig von einer Tierschützerin gefunden und in das örtliche Tierheim gebracht. Mit Hilfe eines erfahrenen Tierarztes und der Geduld der Mitarbeiter des Tierheimes wurde Anatoli gesund gepflegt. Was zurück blieb, ist ihr extremer Futterneid. Deswegen wird sie dort einzeln gehalten, obwohl sie durchaus mit anderen Hunden verträglich ist. Aber mit dem Futter muss man aufpassen, da kennt sie keinen Spass.

Anatoli ist sehr menschenbezogen, lieb und anhänglich. Was ihr gänzlich fehlt ist Erziehung. Sie springt vor lauter Freude stets an den Menschen hoch. Aber sie ist lernfähig. Da sie im Tierheim draußen lebt kennt sie kein Haus. Natürlich wird sie Angst vor allen neuen Dingen haben aber Anatoli ist voller Liebe zu Menschen und wird für Ihre Liebsten alles tun.

Das junge Mädchen auf dem Foto ist 1,60m gross. Auf Wunsch kann ich auch ein kleines Video versenden.

Bitte, wer hilft dieser wunderschönen Hündin und gibt ihr ein Zuhause. Wer gibt ihr Geborgenheit und Vertrauen, hat Geduld und einen grossen eingezäunten Garten?

Nuk (Neue Tierhilfe e.V.)

Nuk_02-T Name: Nuk
Rasse: Bucovina
Alter: geb. ca. 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen

Kontakt: Neue Tierhilfe e.V., Jacqueline Grimm, Tel.: 07221 – 27 62 61, email
_________________________________________________________________________
Unser Nuk hat uns alle überrascht und ist unerwarteter Weise eine total coole Socke.

Sein Leben fristete er von klein auf in Deutschland in einem Zwinger. Gemeinsam mit seinen Freunden hausten sie in einer Baracke von Unterkunft, standen im eigenen Kot, viel zu sehen gab es nicht, da der Zwinger zu mehreren Seiten mit Sichtschutz versehen war, raus kamen sie kaum. Der erste Hund verstarb vor einigen Monaten, das Veterinäramt schritt ein, doch auch seinen zweiten Freund verlor Nuk an dem Tag, als sie zu uns ziehen sollten. Also ziemlich schlechte Voraussetzungen für uns, um eine Bindung zu Nuk aufzubauen. Neue Umgebung, neue Menschen und plötzlich ganz alleine. Nuk trauerte sehr und es brach uns das Herz, tagelang jaulte er fast Tag und Nacht durch. Wir merkten schnell, dass er es genoss, wenn wir in seiner Nähe waren, auch wenn wir seinen Zwinger natürlich nicht gleich betreten konnten. Nuk hatte so viele schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, doch schien es, als hätte er uns noch nicht aufgegeben, als wäre er bereit, uns Menschen noch einmal eine Chance zu geben und eine Bindung aufbauen zu wollen. Nach ein paar Tagen ließ er sich anleinen und wir konnten es kaum fassen: Nuk hatte so viel Spaß mit seinen zwei Bezugspersonen, er freute sich, rannte wild im Auslauf umher, genießt seitdem seine Streicheleinheiten, rempelt einen frech von der Seite an und sucht förmlich die Nähe seiner Menschen. Er zieht diese Nähe sogar dem Kontakt zu anderen Hunden vor, obwohl er Artgenossen gegenüber keineswegs aggressiv auftritt.

Doch trotz allem Quatschkopf und Spaßvogel, der in Nuk steckt, sollte man nicht unterschätzen, was in ihm steckt. Besonders gut für das gegenseitige Vertrauen sind bindungs-fördernde Aktivitäten, denn eine enge Bindung zu seinen Menschen macht es dem Herdenschutzhund leichter, sein Handeln nach dem Menschen zu richten, statt selbst zu entscheiden.

Wir suchen für Nuk Menschen, die Herdenschutzhunde verstehen, lesen und „ertragen“ können – am besten wohnen diese Menschen in einer ruhigen Umgebung, haben ein großes, sehr gut eingezäuntes Grundstück ohne unmittelbare Nachbarn.

Bei entsprechender Sympathie eignet sich Nuk auch als Zweit- oder Dritthund.

Also auf Leute, wo seid Ihr? So schwer kann das doch nicht sein…

Wer unseren Rohdiamanten Nuk kennen lernen will und sich das schleifen zutraut, keine Scheu, meldet Euch bitte!

Frieda (How I get my pet e.V.)

Frieda_03-T Name: Frieda
Rasse: HSH-Mix (SHca. 75 cm)
Alter: geb. ca. 2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: How I get my pet e.V., Lena Meier, Tel.: 0151 – 46 62 67 24, email
_________________________________________________________________________
Frieda ist ein anspruchsvoller, aber auch sehr lieber Herdenschutzhund-Mix. Sie war mehrere Jahre in einem Tierheim in Rumänien. Seit Oktober 2020 lebt sie in Deutschland auf einer Pflegestelle bei Regensburg. Sie fasst sehr schnell Vertrauen zu ihren Bezugspersonen und orientiert sich an ihnen. Sie geht ohne Probleme mit zum Tierarzt, lässt sich streicheln, bürsten etc.

Die anfänglichen Probleme, dass sie nicht alleine bleiben kann und bei Hundebegegnungen mit vollem Körpereinsatz reagiert, sind dank des täglichen Trainings auf der Pflegestelle nun nicht mehr vorhanden. Frieda kann mehrere Stunden alleine bleiben und spielt mit anderen Hunden. Sie kann daher gerne auch als Zweithund vermittelt werden.

Wir suchen für Frieda erfahrene Menschen mit Zeit und Geduld, am besten mit einem eingezäunten Garten. Für die Stadt ist Frieda nicht geeignet!
Sie mag keine Katzen und Kinder sollten schon älter sein und mit einem Hund gut umgehen können.

Pankracy (Engel für Tiere)

Pankracy_03-T Name: Pankracy
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: Einzelplatz, keine Katzen

Kontakt: Engel für Tiere, Petra Korte, Tel.: 0176 – 36 38 52 88, email
_________________________________________________________________________
Pankracy ist ein sehr menschenfreundlicher Hund, der bereits an der Leine laufen kann.

Er kam im März 2019 mit einer sehr schweren Ohrenentzündung ins Tierheim, die jetzt aber ausgeheilt ist. Für ihn wird dringend ein Zuhause als Einzelhund und ohne Katzen gesucht, da er auf Artgenossen und Katzen negativ reagiert.

Igor (P. Gursch)

Igor_02-T Name: Igor
Rasse: Mioritic
Alter: geb. 01. August 2016
Geschlecht: männlich /kastriert
Besonderheiten: souverän, verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen

Kontakt: Pia Gursch, Tel.: 0170 – 70 53 814, email
_________________________________________________________________________
Igor stammt von einem Züchter aus Brasov und ist absolut liebenswert. Da er das Prozedere einer Ausstellung kennt, ich ihn bereits in Hotels mitnahm, mit ihm spazieren gehe, er bei uns im Haus wohnt, sind ihm Menschen, Alltagssituationen im und außerhalb des Hauses, Fahrradfahrer, Busse und Auto etc. bekannt. An der Leine draußen muss er in Situationen, in denen Radfahrer, Spaziergänger etc. in seine Nähe kommen, kurz genommen werden. Das akzeptiert er und folgt meistens, es kommt aber auch vor, dass er versucht, trotz Leine, Spaziergängern oder Radfahrern nachzurennen.

Igor zeigt keine ausgeprägt starken Merkmale der Rasse. Er ist sehr gut sozialisiert. Igor kennt auf Grund seiner Vita andere Hunde, auch Rüden, Menschen und andere Tiere. Zum Beispiel lebt er bei uns mit Katzen zusammen. Er fährt gern im Auto mit und ist überhaupt immer gern dabei.
Seine stärksten Wesensmerkmale sind: tapfer, loyal, souverän. Im Haus schläft er sehr viel und ist sehr ruhig.

Igor braucht seine Aufgabe im Leben, aber nur bedingt. Ganz wichtig ist ihm der Kontakt zu seinen Menschen, die ihn lieben, umsorgen und fordern.
Um es auf den Punkt zu bringen: Igor kann draußen „arbeiten“, möchte aber auch im Haus seinen Platz haben.

Warum suchen wir für Igor ein neues zu Hause?
Wir wohnen mit unserem Bobtailmädchen und unserem Galgo in einem Siedlungsgebiet. Ich arbeite freiberuflich und bin sehr viel unterwegs.
Igor zeigt draußen die typischen Herdenschutzhund-Merkmale, nämlich, sein Grundstück und seine Familie zu verteidigen. Er bellt und das geht in einem Siedlungsgebiet auf Dauer leider nicht gut.

Wir suchen für diesen liebenswerten Hund Menschen, die wissen, worauf sie sich einlassen, die unbedingt Erfahrungen mit großen Rassen und speziell mit Herdenschutzhunden besitzen. Wenn Sie sich für diesen schönen Hund interessieren, melden Sie sich bitte bei uns.

Ronja (TH Kleinheubach)

Ronja_03-T Name: Ronja
Rasse: Kangal
Alter: geb. 05. Juni 2018
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: Einzelplatz gesucht

Kontakt: Tierheim Kleinheubach (Miltenberg), Tel.: 09371 – 80 234, email
_________________________________________________________________________
Vor ein paar Wochen kam die hübsche Ronja als Fundhund zu uns. Sie ist herzensgut zu Menschen und sucht die Nähe zu ihnen.

Leider ist sie absolut unverträglich mit anderen Hunden. Bei manchen reagiert sie mehr, bei anderen weniger, oft aber leider auch aggressiv. Es gab auch schon 2 Beissvorfälle mit anderen Hunden.

Sie hat Power, braucht Auslauf und Beschäftigung und genau hier liegt unser Problem.

Da wir nur ein kleines Tierheim in 63924 Kleinheubach (Miltenberg) sind, bereits eine Kangalhündin, welche in dem einzigen Kangalgerechten Auslauf sitzt, haben und diese sich absolut nicht mit Ronja versteht (umgedreht leider genauso) können wir ihr nicht das bieten was sie dringend benötigt. Viel Platz und viel Beschäftigung.

Wir haben bereits bei größeren Tierheimen in der Nähe nachgefragt, allerdings leider keine Antworten erhalten.

Die Zeit drängt, Ronja braucht dringend ein Zuhause und Menschen mit HSH-Erfahrung, die mit ihr arbeiten und ihr etwas beibringen.

Mr. Big (M. Neumair)

MrBig_03-T Name: Mr. Big
Rasse: Mioritic-Mix (SH 65 cm)
Alter: geb. 2012
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, verschmust

Kontakt: Martina Neumair, Tel.: 0170 – 80 27 135, email
_________________________________________________________________________
Über Mr. Bigs Geschichte ist nicht viel bekannt. Ursprünglich stammt er wohl aus Rumänien. Er ist schon länger auf einer Pflegestelle in Bayern und sucht dringend seine eigene Familie. Die Pflegestelle kann die Betreuung, auch aus Altersgründen, nicht mehr leisten und ist völlig überfordert, da auch noch mehr Hunde dort wohnen.

Ich habe ihn selbst kennen gelernt und er ist eine Seele von einem Hund. Er begrüßte mich freundlich und forderte sofort Streicheleinheiten ein. Mit Hündinnen und Rüden ist er verträglich. Auch mit Katzen hat er kein Problem.

Die Zeit drängt, da Mr. Big dringend einen Haarschnitt und ein Bad benötigt. Seine Zähne bedürfen einer Behandlung. Ansonsten könnte er sicher auch zu standfesten Kindern. Auch ein Platz bei Senioren, die kein Problem haben mit seiner Größe wäre denkbar. Seine neue Familie sollte einen eingezäunten Garten haben.

Mr. Big geht gern spazieren und freut sich über jede Aufmerksamkeit, er ist einfach ein ganz toller und umgänglicher Hund. Seine Besonderheit sind seine blauen Augen, die einen zum Verlieben anschauen.

Robin (Fellschnäuzchen)

Robin_01-T Name: Robin
Rasse: Karakachan(?)-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. 10. September 2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: zur Zeit nicht verträglich mit Artgenossen aber mit Katzen

Kontakt: Marko Vasiljevic, Tel.: 0176 – 32 87 96 67, email oder Fellschnäuzchen e.V., email
_________________________________________________________________________
Robin stammt aus Bulgarien und lebt zur Zeit in Berlin Pankow.

Er ist ein Hund, der sehr dankbar ist, sehr verschmust und auch gern mal spielt.

Leider verträgt er sich im Moment nicht so gut mit anderen Hunden. Doch wenn man die Zeit investiert, für Training und Hundeschule, klappt auch das. Mit Katzen wieder rum, versteht er sich super, er lebt aktuell mit einer zusammen und die beiden lieben sich.

Robin ist ein Hund, der seinen Job als Hüter seines zu Hause sehr ernst nimmt.

Leider suchen wir für Robin aus gesundheitlichen Gründen und dem daraus resultierenden Zeitmangel ein neues Zuhause.

Möchtest du Robin kennenlernen, melde Dich gern.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme