weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Vereinshunde-Beschreibung

Pluto (Hilfe für HSH e.V.)

Pluto ( Hilfe für HSH e.V.) Name: Pluto
Rasse: Pointer-Mix
Alter: geb. September 2019
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: super verträglich, katzenverträglich, verspielt, anfangs unsicher / ängstlich, dann aber sehr verschmust

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Pluto ist ein lustiger, alberner und verspielter Jagdhund-Mix. In ungewohnten Situationen und bei fremden Personen ist er er unsicher, ängstlich, bei schnellen Bewegungen schreckhaft. Er lernt aber schnell und arrangiert sich mit Leckerchen und erst recht mit einem souveränen Hundekumpel an seiner Seite mit neuen Gegebenheiten.

Pluto ist im wahrsten Sinne des Wortes „springlebendig“, ein 1,6m Zaun amüsiert ihn sehr. Ansonsten heben seine ohnehin gute Laune weitere Spielgefährten, er liebt es, zu spielen und zu toben. Bei unseren Spaziergängen hat er sich vorbildlich gezeigt, ebenfalls beim Autofahren und beim Katzentest. 

Wer möchte in PLUTOs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten PUTO adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

Lieben Dank im Namen von PLUTO.

 

 

 

Nyima (Hilfe für HSH e.V.)

Nyima (Hilfe für HSH e.V.) Name: Nyima
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Mai 2019
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: unsicher, verträglich, neugierig und albern, verschmust mit ihren Menschen, katzenverträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Wer Nyimas Herz gewonnen hat, bei dem geht erst recht in jedem Moment mit ihr die Sonne auf! Was für ein Sonnenscheinchen: super lieb und verschmust mit ihren Menschen, top verträglich mit anderen Hunden und auch katzenverträglich. Der Name „Sonne“ ist somit Programm bei Nyima (Bedeutung „Sonne“). Aber Stopp! Wer jetzt denkt, Nyima wäre ein Anfängerhund, das ist sie nicht! Sie ist in neuen Situationen und in vielen Alltagssituationen und mit fremden Menschen erst einmal sehr unsicher. Hunde erleichtern ihr das Auftauen und Menschen, die ihr souverän Halt geben. Somit möchten wir bei Menschen, die keine Erfahrung mit Angsthunden und unsicheren Hunden haben, Nyima nur als Zweithund vermitteln. Bringt die neue Familie entsprechend Erfahrung mit, dann gerne auch als Einzelhund, vorausgesetzt, dass Nyima regelmäßig ihre geliebten Hundekontakte bekommt.

Selbst beim Katzentest zeigte sich Nyima bilderbuchmäßig: völlig entspannt legte sie sich auf das Hundebett. 

Nyima ist lerneifrig und ein wirklich cleveres Mädchen: schnell hat sie auch beim Tierarzt erfasst, dass es dort jeder nett mit ihr meint und konnte dann sogar Leckerli nehmen und guckte neugierig in die Schubladen.

Wer möchte in NYIMAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten NYIMA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

Lieben Dank im Namen von NYIMA.

 

 

 

Rubia (Hilfe für HSH e.V.)

Rubia (Hilfe für HSH e.V.) Name: Rubia
Rasse: Mix
Alter: ca. 2017 
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: schwere neurologische Schäden, Vorderbeine voll mit Schrot, verträglich, verschmust

_____________________________________________________________________________________

Wenn ein Hund im Zeitraffer die Liebe nachholt, die er noch nie hatte, und endlich Halt findet, um dann behütet gehen zu können … das passt exakt zu Rubia. Dieses zauberhafte Wesen wurde aufgefunden, nachdem kurz zuvor ihr aus nächster Nähe in beide Vorderbeine geschossen worden war. Tierschützer versorgten sie, bis sie endlich in unsere Obhut reisen konnte. Dass Rubia aufgrund ihrer Schäden in den Vorderbeinen nicht „rund“ läuft, ist verständlich, auch hatte sie bereits vor Ort einen Anfall. Wie groß aber ihr „Schaden“ ist, das Ausmaß ihrer neurologischen Aussetzer, dass zeigten die letzten 2 Wochen. Wie fieberten wir dem MRT-Termin entgegen, um endlich zu wissen, was diesem Schatz Linderung bringen kann. Linderung… wie heißt es doch: Lieben heißt loslassen können.  Wir haben Rubia den Liebesdienst erwiesen und sie am 14.10.2020 erlöst.

Das MRT zeigte schwere Veränderungen im Gehirn. Vereinfacht ausgedrückt: zu viel Flüssigkeit im Hirn und deutlich geschrumpft. Für uns schon fast ein Wunder, dass sie überhaupt irgendwie noch so „da“ sein konnte, wie sie es war. Als sie aus der Narkose aufwachte, bekam sie epileptische Anfälle, die nicht mehr in den Griff zu bekommen waren.

Liebes Torkelinchen: wir sind so unglaublich dankbar für Deine Zeit bei uns. Du hast so viel Liebe gegeben und bist immerzu in uns hineingekrochen. Und wir sind dankbar, dass Du den Weg zu uns gefunden hast und wir die Möglichkeit hatten, Dich gehen zu lassen. Nicht auszumalen, wie Du gelitten hättest, wie Du zugrunde gegangen wärst, wenn die Tierschützer vor Ort Dich nicht gefunden und zu uns gebracht hätten. 

Und wir sind unendlich dankbar für die ganzen treuen Unterstützer unseres Tierschutzvereins, die es uns möglich machen, für solche Hunde da zu sein, sie umfassend untersuchen zu können und dann die Entscheidung FÜR den Hund zu treffen. 

Mammadou (Hilfe für HSH e.V.)

Mammadou (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mammadou
Rasse: Sarplaninac 
Alter: geb. ca, 2013
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, lieb, mit Rüden verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mammadou kam mit ihrem Sohn Kichiro zu uns. Sie lebte lange auf der Straße, es wird berichtet, dass ihre Welpen immer erschlagen wurden. Einzig ihr Sohn Kichiro aus dem letzten Wurf hat überlebte. Unverstellbar, was Mammadou erleben musste und von daher war es selbstverständlich, dass wir keinen der beiden zurücklassen konnten: wir nahmen beide auf. Das Glück der beiden zu sehen, endlich in Sicherheit zu sein, ist immer überaus berührend. Mammadou ist eine wirklich Mama… wehe, man schaut ihren Sohn mal ernster an, weil er gerade wieder Blödsinn ausheckt – dann stellt sie sich sofort dazwischen, bleibt aber immer noch lieb.

Mammadou würde am liebsten den ganzen Tag gekuschelt werden, sie drückt sich in ihre Menschen hinein und saugt all die Liebe auf. Wirklich begeistert ist sie von neuen Hundekontakten nicht, lässt sich aber sehr wohl vergesellschaften und lebt bei uns zur Zeit mit Panchen zusammen.

Aktuell befindet sich Mammadou noch in medizinischer Behandlung: sie hat Herzwürmer (Behandlung ist Mitte November abgeschlossen), ihre Zähne werden noch saniert und Knoten aus der Gesäugeleiste entfernt. Diese OPs sind jedoch erst nach erfolgter Herzwurmbehandlung möglich.

Wer möchte in MAMMADOUs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten MAMMADPOU adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

Lieben Dank im Namen von MAMMADOU.

 

 

 

Nario (HSH-Hilfe e.V.)

Nario (HSH Hilfe e.V.) Name: Nario
Rasse: Husky
Alter: geb. ca. 2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verträglich, lieb, verschmust, Katzenverträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Nario scheint bei der Vergabe der besten Eigenschaften ganz offensichtlich immer laut „HIER“ gerufen zu haben 😉 er ist einfach ein unfassbar liebenswertes Goldstück. Er kommt bestens mit anderen Hunden klar, auch der Katzentest war völlig problemlos und er schnupperte völlig entspannt an den Katzen und legte sich dann sogar lässig in ihre Nähe. Auf jeden Menschen geht Nario offen und freundlich zu, Autofahren ist auch kein Problem…. mir fällt beim besten Willen nichts ein, was man ihm in irgendeiner Form anlasten könnte. Selbst Singen kann er wunderschön 😉

Sein bester Kumpel ist Quim., mit ihm lässt sich so wundervoll toben. Ein Traum von uns wäre es, wenn die beiden gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen könnten…. das ist keine Bedingung, aber Träume sind bekanntlich keine Schäume und streben danach, wahr zu werden….

Wer möchte in NARIOs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten NARIO adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

Lieben Dank im Namen von NARIO.

 

 

 

Kichiro (Hilfe für HSH e.V.)

Kichiro (Hilfe für HSH e.V.) Name: Kichiro
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH ca. 55cm) 
Alter: geb. ca November 2019
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verschmust, keck, munter, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Kichiro kam mit seiner Mama Mammadou zu uns. Er ist der einzige Überlebende aus seinem Wurf, seine Geschwister wurden alle erschlagen. Unverstellbar, was Mammadou erleben musste und von daher war es selbstverständlich, dass wir keinen der beiden zurücklassen konnten: wir nahmen beide auf. Das Glück der beiden zu sehen, endlich in Sicherheit zu sein, ist immer überaus berührend. Daher bekam Kichiro auch seinen Namen – die Bedeutung: glücklicher Sohn.

Glücklich ist Kichiro, aber auch sehr aufgeweckt und keck. Er passt ordentlich auf, wer sich seinem Gelände nähert und möchte alles genau inspizieren. Kichiro ist definitiv kein Hund für Menschen, die einen ruhigen, gesetzten Hund haben möchten. Kichiro möchte etwas erleben, ohne dabei aber hochgeputscht zu werden.

Mit anderen Hunden kommt er klar und wohnt auch zur Zeit mit Jolka und Simsalabim zusammen. An der Leine kann er, wenn man als sein Menschen nachlässig vor sich hintrödelt und Kichiro keine Anleitung gibt, auch mal andere Hunde anbellen. Hier ist sein Mensch gefragt, Kichiro liebevolle, wenn aber auch dadurch nicht weniger klare Anleitung zu geben.

Auch in der Tierklinik hat sich Kichiro tadellos benommen: jeder Mensch, der kam bedeutete für ihn streichelnde Hände und er schaute in jede Schublade, was es dort Spannendes gibt.

Kichiro ist einfach ein liebenswerter, kecker Junge, bei dem es viele großartige Anlagen gibt, die weiter gefördert werden sollten.


Wer möchte in KICHIROs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten KICHIRO adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

Lieben Dank im Namen von KICHIRO.

 

 

 

Philian (Hilfe für HSH e.V.)

Hilfe für HSH e.V. Name: Philian
Rasse: Herdenschutzhund-Mix
Alter: ca. 2009 
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: 3-Beiner, ruhig, verträglich, verschmust

_____________________________________________________________________________________

Wie gerne hätten wir Philian noch gezeigt und ihn spüren lassen, dass er wirklich geboren war, um geliebt zu werden…. „geboren, um geliebt zu werden“ – diese Bedeutung seines Namens sollte er unbedingt erfahren. Nach all dem Erlebten hätten wir ihn so gerne länger Betüddeln mögen und ihm gezeigt, wie wundervoll die Welt ist. Aber wir sind uns trotz der kurzen Zeit bei uns sicher, dass er spürte, wie viel er uns bedeutet hat. Seine Blicke, seine zärtlichen Pfotenstupser am 01.07.2020, die er mir gab und die die emotionale Situation noch inniger machten, zeigten mir, dass es für ihn klar und auch OK war, dass es jetzt Zeit war, wieder zu gehen. 

Wieder mal ein Wesen, dass uns soviel Demut lehrt. Demut vor dem Leben und dass man die Hoffnung nie aufgeben sollte, wieder helle, freudvolle Tage zu erleben und dass man geliebt begleitet, weiterreisen kann. Keiner sollte vergessen sterben… 

Amando (Hilfe für HSH e.V.)

Amando (Hilfe für HSH e.V.) Name: Amando
Rasse: Mix
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen und verschmust, verträglich, neugierig und lebensfroh

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Von wegen „alter Opa“… wir hatten zwar Amando als humpelnden, alten Opa übernommen, aber diesen Eindruck erweckt er nun bei weitem nicht mehr! Unsere Fürsorge, Sicherheit, Liebe und mehrere Tierarztbesuche (Zahn-OP, Ohrenbehandlungen und Granne aus dem Ohr entfernen, Blasenentzündung behandeln etc.) später ist er ein unglaublich liebenswerter, aufgeweckter, älterer Herr, der immer eifrig unterwegs ist, um nur ja nichts mehr im Leben zu verpassen! Amando ist super aufgeweckt, neugierig und hüpft lebensbejahend durch das Leben. Er liebt den Kontakt mit seinem Menschen und ist sehr verschmust.

Mit anderen Hunden ist Amando zwar verträglich und lebt auch mit mehreren bei uns zusammen, aber er kann durchaus auf sie verzichten 😉 Er arrangiert sich halt mit ihnen…

Sie möchten in AMANDOs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

 

Sie möchten AMANDO adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

 

Lieben Dank im Namen von AMANDO.

 

 

 

Jolka (Hilfe für HSH e.V.)

Jolka (Hilfe für HSH e.V.) Name: Jolka
Rasse: Bucovina-Mix
Alter: geb. ca. 2015
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen und verschmust, verträglich, immer gut gelaunt

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Jolka ist unverwechselbar mit ihrem schwarzen „Veilchen“ – unverwechselbar ist sie ohnehin <3 . Ihr Kennzeichen „das Veilchen“ fließt auch in ihren Namen ein: Jolka heißt „Veilchen“.

Jolka lebt bei uns mit Leevi und Quim zusammen und hat das gewissen Etwas, mit solchen Jungspunden umzugehen, ist richtig cool und souverän.  Mit Hündinnen kommt sie an und für sich auch aus, diese sollten sie jedoch nicht in Frage stellen 😉 

Von Schmusen kann Jolka nicht genug bekommen, sie rollt sich gerne dann auch sofort auf den Boden, um ausgiebig ihr Bäuchlein gekrault zu bekommen. 

Jolka ist aufgeweckt, immer gut drauf… unser Gute-Laune-Bär 😉 

Sie möchten in JOLKAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

 

Sie möchten JOLKA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen.

 

Lieben Dank im Namen von JOLKA.

 

 

 

Muhjah (Hilfe für HSH e.V.)

Muhjah (Hilfe für HSH e.V.) Name: Muhjah
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: über menschenbezogen und verschmust, verträglich

_____________________________________________________________________________________

Wenn man es irgendwie schon ahnt… am 01.04.2020 eilte Mirjam nachts in die Notaufnahme…. Muhjah war entgegen ihrer sonstigen Art extrem unruhig in ihrem Zimmer, warf dem Wassernapf um. Ihr Rumpf war so extrem aufgebläht, dass klar war, entweder Magendrehung oder Schlimmeres. Sie hatte in den letzten Tagen vermehrt Ausfluss abgesondert, ihr Hinter war regelrecht „verschleimt“, so dass wir schon einen Termin beim Internisten ausgemacht hatten. Aber ihr Verhalten nun… irgendwie schwante uns schon nichts Gutes…

Bei allem,  beim Heben ins Auto,  beim Warten, bei der Untersuchung… Muhjah machte wie die ganze Zeit zuvor ihrem Namen alles Ehre… Seele… was für eine Seele von einem Hund. Zum Röntgen musste Mirjam sie allein mit den Tierärzten gehen lassen; die Tierärztin kam zurück mit der Nachricht: nicht nur Magendrehung, sondern auch etwas „großes, undefinierbares“ machte sich in ihrem Körper breit. OP? Klar, wir geben unseren Schützlinge immer die Chance, es liegt an ihnen, sie zu nutzen!

Als Muhjah vom Röntgen an Mirjam vorbei geführt wurde und Mirjam in die Hocke ging, um ihr Glück zu wünschen, kam Muhjah auf sie zu, stupste sie mit ihrer dicke Nase an und legte ihre Stirn an Mirjams Stirn… Es fühlte sich wie ein Verabschieden an und auch wie ein „Danke“. Ja, ein „Danke“ sollte man nie erwarten, aber wir erleben es so oft, dass unsere Schützlinge all die Liebe und Fürsorge nach einem zuvor so entbehrungsreichen Leben dermaßen zu schätzen und zu genießen wissen und uns mit ihrer Art sehr wohl „danken“… solch ein berührender Moment und irgendwie war es auch klar, dass es ein endgültiger Abschied war….

Danke Muhjah, dass wir Dich kennenlernen durften. Du wertvolle Seele, für immer in unserem Herzen <3

Video: Muhjah bekommt ihr erstes Bad

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme