weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Vereinshunde-Beschreibung

Sayda (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF6526 Name: Sayda
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. ca. Sommer 2016
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, verträglich mit Artgenossen, aufgeweckt und munter

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

„Sayda“ hat die Bedeutung „super glücklich“… und das trifft es absolut: Sayda ist ein Rundumstrahlemädchen, die bestens mit anderen Hunden klar kommt, Menschen mag und sehr verschmust ist. Sie ist bei uns der Flitzekangal, denn sie liebt es, im Schweinsgalopp über das Gelände zu fetzen und mit ihren Kumpels zu spielen. Ihr Herumkaspern täuscht ein wenig darüber hinweg, dass sie in ihrer Quirligkeit ein Sensibelchen ist und in neuen Situationen noch unsicher ist.

Wer dieses aufgeweckte, lustige Mädel zu sich holt, bei dem hat Trübsinn keinerlei Platz mehr 😉

Wer möchte in SAYDAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten SAYDA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von SAYDA.

 

Qaani (Hilfe für HSH e.V.)

Qaani (Hilfe für HSH e.V.) Name: Qaani
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust und menschenbezogen, verträglich, albert gerne

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Was wird den Hunden nicht so alles andichtet, mit welchen Etiketten werden sie so oft versehen werden, die ihnen in keiner Weise gerecht werden! So wurden wir auf einen Kaukasischen Owtscharka in Rumänien aufmerksam, dem die Kette um seinen Hals eingewachsen war. Dieser Hund wurde von den dortigen Tierschützern operiert und er zeigte sich durchweg sehr freundlich. Es fand sich schnell auf einen Aufruf hin eine Frau in Deutschland, die ihn adoptieren wollte, der Termin für den Transport stand bereits fest. Alles war geklärt, bis auf einmal diese Frau absagte mit der Begründung: Ihr Tierarzt habe ihr von der Adoption des Hundes abgeraten, da er ein Kaukasischer Owtscharka wäre. Und damit ging der Hund in Rumänien wieder in die Tötung zurück ☹ Als wir davon hörten, konnten wir nicht anders: wir sagten seiner Aufnahme zu. Wie kann bloß jemand über einen Hund, den er nicht kennt, so urteilen und von ihm abraten? Wie wenig Sachverstand und wie wenig Empathie muss man haben, um so ein hanebüchenes Urteil zu fällen! Leider ist so etwas kein Einzelfall… auch bei einem unserer Schützlinge vermasselte der Tierarzt der Interessentin die Adoption mit der Aussage: sollte sie diesen Hund (ein Kangal) adoptieren, würde er als Tierarzt für Sie nicht mehr zur Verfügung stehen! Unglaublich, was sich dieser Herr damit ein fachliches und empathische Armutszeugnis ausgestellt hat.

Dafür ist nun Qaani bei uns und straft mit seinem freundlichen, aufgeschlossenen Wesen all die Lügen, die pauschal über Kaukasische Owtscharka und weitere HSH so verbreitet werden. 

Wenn man Qaanis Fells nur oberflächlich betrachtet hat (und keinen Blick auf die Rute wirft…), dann hätte man doch glatt denken, dass das Fell in einem „passablen“ Zustand ist… der Gedanke verflog aber ganz schnell, wenn man in seinen vermieften Filz reingriff und beim Scheren jede Menge Unrat versteckt und „eingeflochten“ im Fell fand. Die Filzklumpen an der Rute hingen so ineinander, dass sie auch nach der Schur noch zusammenhingen. Jetzt, wo das Fell weg ist, fühlt er sich nochmals wohler! Er kugelte sich ohnehin auch schon zuvor immer genüßlich durch das Gras und ließ sich das Bäuchlein kraulen. Mal wieder eine „Herdenschoßhund“…

Qaani zeigte sich bisher bei allem durchweg freundlich. Er lebte in Rumänien, bevor er von seinem Besitzer in die Tötung abgeladen worden war, wohl auch mit einem Rüden zusammen. Bei uns steht die Vergesellschaftung in der nächsten Woche an, am Zaun zeigte er sich bereits sehr freundlich. Freut euch über updates 😉

und hier kommt Ende April 2019 das update 🙂
Qaani macht sich so super 🙂 Er lebt jetzt bei und mit Cabbar, Inara und Pooneh zusammen und will keinerlei Ärger. Er ist super verschmust und verspielt und liebt es, mit seinen neuen Freunden über das Gelände zu flitzen

Wer möchte in QAANIs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten QAANI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von QAANI.

Oenghus (Hilfe für HSH e.V.)

Oenghus (Hilfe für HSH e.V.) Name: Oenghus
Rasse: Mioritic
Alter: geb. ca. 2017
Geschlecht:  männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, unsicher in neuen Situationen, taut aber schnell auf

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Oenghus wurde uns ans Herz gelegt, als er völlig verzweifelt in einer rumänischen Tötungsstation saß. Jeder, der dort sitzt, hat es mehr als verdient, aus solch einer Hölle freizukommen und wieder ins Leben geführt zu werden. So viel Elend überall, wo soll man anfangen… und doch gibt es einzelne, bei denen es tief in unserem Innern ruft: der ist es, der ist der Seestern! Du kannst nicht alle retten, aber für diesen einen macht es einen Unterschied. Und so kam es, dass Oenghus zu uns durfte.

Er ist so lieb und freundlich, er ist noch jung, so dass Oenghus, der Name eines irischer Gott der Jugend und der Liebe, für uns sehr passend schien. Oenghus kam als stinkendes, dürres Filzknäuel bei uns an. Und nun? Schaut Dir diesen Prachtburschen an: geschoren, gebadet, satt, lebensfroh, super verschmust, noch unsicher in neuen Situationen, aber er nimmt dankbar den Beistand seiner vertrauten Menschen an. 

In Rumänien teilte er sich einen Zwinger in der Tötungsstation mit einem Rüden, so dass er  grundsätzlich verträglich ist. Die Zusammenführung mit anderen Hunden bei uns fängt in den nächsten Tagen an, freut euch auf die Updates 😉

Wer möchte in OENGHUS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten OENGHUS adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von OENGHUS.

Badi (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF6966 Name: Badi
Rasse: Hütehund-Mix
Alter: geb. Anfang 2018
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: verspielt, verträglich, aufgeweckt, kommt mit Katzen klar

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, email
_____________________________________________________________________________________

Als wir im Januar 2019 die Übernahme von Nayra und Olvan zugesagt hatten, dachten wir, dann kann ein „kleiner Knirps“ doch auch noch mit. Den rumänischen Winter mit dem schütteren Fell überstehen zu müssen… eine zu gruselige Vorstellung :-(. Und da haben wir uns aber auch wirklich ein Herzchen „geangelt“: Badi ist ein witziger, aufgeweckter, verträglich und verschmuster Hundejunge, der trotz seiner anfänglichen Vorsicht mit viel Neugierde die Welt erkundet.

Das häufige Baden wegen seiner Hauptproblematik – was er anfangs noch ein wenig gruselig fand – hat letztlich richtig souverän gemeistert: schließlich gab es da Zuwendung satt 🙂 eine letzte Kontrolle beim Dermatologen steht noch aus, aber sein Fell / Haut sieht schon soooo viel besser aus!

Badi lebt zur Zeit auf einer Pflegestelle mit zwei Hunden und Katzen zusammen, das Autofahren meistert er super – kurzum: er ist ein rundum gelungenes Kerlchen!

Sie möchten in BADIs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten BADI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von BADI.

Batya (Hilfe für HSH e.V.)

 Batya (Hilfe für HSH e.V.) Name: Batya
Rasse: Kangal
Alter: geb. Anfang 2017
Geschlecht:  weiblich, kastriert
Besonderheiten: verträglich, noch unsicher mit Menschen und neuen Situationen

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________
Batya kam mit ihrer Schwester Mohana zu uns und war am Anfang starr vor Angst. Diese riesengroße Angst hat sie dank vieler Leckerli, Zuwendung und Geduld abgelegt, sie ist aber immer noch unsicher; erst recht fremden Personen oder Situationen gegenüber. Sie ist in ihrem gewohnten Bereich munter unterwegs und liebt das Toben mit ihrem Freund Omari. Batya kommt auch mit Kindern klar und ist mit anderen Hunden – egal ob Rüde oder Hündin – verträglich.

Sie möchten in BATYAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten BATYA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von BATYA.

Nayra (Hilfe für HSH e.V.)

IMG_1559  Name: Nayra
Rasse: Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: lieb, sehr verschmust, verträglich mit Artgenossen
Beschreibung und Fotos

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646 oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Nayra ging uns sofort ans Herz, als wir ihr Foto auf einer Seite eines großen rumänischen Tierheims sahen. Es war ein Video, auf dem zu sehen war, wie unglaublich müde sie war und dass sie im Stehen fast einschlief. Wir sagten ihr zu und sind überglücklich, dass sie nun bei uns ist. Umso mehr, weil herauskam, welche Schmerzen sie wohl gehabt haben muss (daher wohl auch diese unglaubliche MÜdigkeit… Schmerzen zehren so sehr an der Energie): ihre Hüfte muss, als sie noch ganz jung gewesen ist, einen massiven Schlag abbekommen haben, so dass nicht nur der Hüftkopf abbrach, sondern auch die Wachstumsfuge so geschädigt wurde, dass der Knochen nicht wie vorgesehen wachsen konnte. Auch wenn das Bein nicht verlängert werden kann, das Trümmerstück konnte aber immerhin in einer Hüft-OP entfernt und der „Stumpf gesäubert“ werden. Was für ein tapferes Mädchen; erst recht, wenn man bedenkt, was sie für Schmerzen ausgehalten hat!

Nayra hat ein absolut zauberhaftes Wesen: lieb, verschmust, verträglich mit anderen Hunden und seit ihrer OP auch deutlich bewegungsfreudiger 🙂 Nayra hat an Lebensqualität deutlich zugenommen und flitzt mit Begeisterung über das Gelände.

Sie möchten in NAYRAs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten NAYRA adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von NAYRA.

Leevi (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF6570 Name: Leevi
Rasse: Mix (ca. 45 cm)
Alter: ca. Sommer 2017
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: vorsichtig / unsicher, aber mit ganz viel „Witz“, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646 oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Leevi, der Schalk sprüht nur so aus seinen Augen 🙂 Es wirkt immer so, als ob er sich überlegt, welchen Schabernack er als nächstes anstellen könnte. Sein Witz ist umso unglaublicher, da er auf der anderen Seite unsicher ist: Er traut dem Menschen noch nicht so wirklich, nähert sich aber trotzdem ganz, gerne motiviert über Leckerli. 

Leevi lebt bei uns mit anderen Hunden zusammen, wie Inara, Lubomir und Sayda 

Für Leevi werden geduldige und verständige Menschen gesucht, die diesem jungen Hundemann einfühlsam zeigen, wie sicher sie und die Welt ist und die eine Portion Humor mitbringen, um seinen Schalk zu verstehen und zu lieben.

Sie möchten in LEEVIs Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten LEEVI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von LEEVI.

 

 

 

Olvan (Hilfe für HSH e.V.)

Olvan (Hilfe für HSH e.V.) Name: Olvan
Rasse: Mix (SH ca. 70cm)
Alter: ca. 2008
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: anfangs vorsichtig, aber immer lieb, verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646 oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Welcher Name könnte zu diesem Herzchen besser passen als ein Name mit der Bedeutung „friedlich“?

Wir wurden auf Olvan durch ein Video aufmerksam, das ihn in einen furchtbar erbärmlichen Zustand zeigte. Es war klar, dass er in Rumänien den kalten Winter nicht überleben würde, vielmehr war sogar klar, dass er in dem Zustand, in dem er sich befand, es nur noch um einzelne Wochen handeln würde… so ausgezehrt und wund war sein magerer Körper.

Kaum betrat Olvan unseren Boden, fingen seine Augen an zu leuchten. Es war, als würde er lebenspendende Energie aufsaugen und er versuchte unbeholfene kleine Sprünge. Der Anfang war gemacht – Olvan will leben! Die Behandlungen sind noch nicht alle abgeschlossen, aber Olvan sieht zunehmend besser aus, sein Gang ist wieder federnd und er genießt das warme Körbchen, nachdem er seine Neugierde draußen gestillt hat. Alle Behandlungen wie auch das häufige Baden, um seinem Hautproblem Herr zu werden, ließ er super lieb über sich ergehen. Olvan verträgt sich mit Hündinnen und mit Rüden und lebt zur Zeit mit Moyo zusammen.

Sie möchten in OLVANS Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten OLVAN adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von OLVAN.

Elias (Hilfe für HSH e.V.)

Elias (Hilfe für HSH e.V.) Name: Elias
Rasse: HSH-Mix
Alter: ca. 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: agil, aufgeschlossen, verschmust, verträglich 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Die Entwicklung unserer Schützlinge in unserer Obhut berührt uns immer so sehr…. So war Elias über einen längeren Zeitraum, bevor er zu uns kam, auf einem sehr engen Raum eingesperrt. Kein Wunder, dass er völlig überstresst war und – wenn auch freundlich gemeint – sehr distanzlos mit allem und jedem war. Umso unglaublicher, was er für eine Entwicklung gemacht hat: er kann inzwischen ruhig neben seinen Menschen sein, er genießt die Nähe und das Schmusen und ist auch verträglich mit anderen Hunden. So lebt er z.Z. bei uns mit Simsalabim und Laini zusammen. 

Elias ist munter, bewegungsfreudig, liebt das Spiel mit seinen Kumpels und ist einfach ein toller Typ! 

Wer möchte in ELIAS´ Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten ELIAS adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von ELIAS.

 

Laini (Hilfe für HSH e.V.)

Laini (Hilfe für HSH e.V.) Name: Laini
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. Sommer 2017
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: 
ängstlich bei fremden Personen und in neuen Situationen, verträglich mit anderen Hunden 

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Unsere zartes Seelchen Laini, für die ihr Name mit der Bedeutung „sanft“ nicht passender sein könnte, haben wir aus einer üblen Haltung in Deutschland übernommen. Auch wenn die Vergangenheit deutliche Spuren hinterlassen hat, hat sich Laini in der Zeit bei uns schon so schön entwickelt! Sie ist fremden Personen und in neuen Situationen immer noch sehr ängstlich, vertraut sie einer Person, dann liebt sie es, gekuschelt zu werden. 

Laini ist super verträglich mit Rüden und Hündinnen und tollt mit ihnen auch ausgelassen über das vertraute Gelände. Da sie sich sehr an ihren Hundefreunden orientiert, wird Laini nicht als Einzelhund vermittelt, mindestens ein Hundekumpel muss in ihrem neuen Zuhause vorhanden sein. Oder sie zieht mit einem ihrer Freunde bei uns um, das geht natürlich auch 😉 Zur Zeit lebt Laini mit Simsalabim und Elias zusammen.

Wer möchte in LAINIs Patengemeinschaft sein?

Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen. Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

Sie möchten LAINI adoptieren?
Das Vermittlungsziel ist, dass Ihre Familie für den von Ihnen aus gewählten Hund der Lebensplatz ist, auf dem er geliebt und respektiert wird, und dass alle in der Familie mit dem neuen Familienmitglied glücklich sind. Hierzu benötigen wir einige Angaben von Ihnen – hier geht es zum Online-Interessentenfragebogen und hier zum Fragebogen als PDF-Download.

Lieben Dank im Namen von LAINI.

 

 

 

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme