weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Theresa (HSH-Hilfe e.V.)

Theresa (HSH-Hilfe e.V.) Name: TheresaRasse: CockerspanielAlter: geb. ca. 2002-2005

Geschlecht: weiblich, kastriert

Besonderheiten: hat eine Dauerpflegestelle gefunden, blind, verträglich mit Artgenossen

 

 

_____________________________________________________________________________________

Theresas Alter kann momentan noch nicht exakter als geboren  „zwischen 2002 und 2005“ angegeben werden. Die Tierärzte werden erst dann genauere Angaben machen, wenn sie ihr marode Gebiss saniert haben und sich Theresa erholt hat. Und sie wird jetzt schon täglich jünger und jünger

Theresa haben wir extrem verfilzt übernommen: die Ohren waren bald doppelt so lang und ein richtiger Ballast. Tereschen muß das Gefühl gehabt haben, dass sie fliegen kann, als wir ihr die Ohren freischoren. Das gleich galt für Ihre Hinterpfoten, die bald vor lauter Filz dreimal so lang waren und als Schneeschuhe perfekte Dienste geleistet hätten.

Diese überaus zauberhafte Hündin ist blind, verträglich mit Artgenossen und Menschen und Schmuseeinheiten überaus zugetan. Sie war sofort stubenrein, fährt perfekt im Auto mit, kann stundenweise alleine bleiben und guckt mit Begeisterung zum Fenster heraus, auch wenn sie eigentlich nichts sehen kann. Ein kurioses Bild, aber sie scheint den Geräuschen von außen interessiert zu folgen.

Theresa befindet sich auf einer Pflegestelle mit weiteren Hunden zusammen, denen sie sich vertrauensvoll anschließt und die den Part des „Blindenführhundes“ übernommen haben.

In der nächsten Zeit erfolgt noch die Zahnsanierung, Augen-OP und Kastration. Termine mit den Tierkliniken sind bereits vereinbart. Nichtdestotrotz sind Interessenten jetzt schon willkommen!

 

update

Die Sanierung ihres überaus maroden Gebisses, die Kastration und die Augen-Operation hat Theresa bestens überstanden. Sie knuspert wieder mit Begeisterung ihre Kekse, und auch ihre Augen sind absolut wundervoll geworden. Auch wenn Theresa weiterhin blind ist, die permanenten Augenreizungen und dadurch Schmerzen durch die nach innen gewachsenen Wimpern sind verschwunden.

Die Lebensfreude ist nochmals gestiegen und Theresa genießt ihr Leben auf ihrer Pflegestelle aus vollen Zügen.

 

update Februar 2014

Theresa hat es geschafft…. Durch Ihre Hartnäckigkeit, ihre extreme Bezogenheit auf Ihren Pflegepapa hat sie uns davon überzeugt, dass sie nicht mehr umziehen möchte. Theresa sagt, sie habe schon ihre Familie gefunden. Da unser Ziel ist, den Hunden ihren persönlichen Traumplatz zu geben, dürfen wir ihn ihr nicht verwehren, so dass Theresachen auf ihrer Pflegestelle bleiben darf und überaus glücklich ist.  Und wir haben eine tolle Pflegestelle weniger… aber wir gönnen es Theresa von Herzen!

 

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme