weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Ari (Savas Safe Haven German Friends e.V.)

Ari_02-T Name: Ari
Rasse: HSH-Mix (SH 62 cm)
Alter: geb. Februar 2021
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: intelligent, mit seinen Menschen verschmust

Kontakt: Savas Safe Haven German Friends e.V., Tanja Hehn, Tel.: 0151 – 73 06 29 01, email
_________________________________________________________________________
Ari fährt artig und ruhig im Auto, er springt auf Kommando ins Auto und wieder heraus. Er kann Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib, bei Fuß, Hier, gib Pfötchen. Er ist leinenführig sowohl an der kurzen, als auch an der Schleppleine. Ari spielt gerne, holt gerne Dinge wie z.B. Spielknochen oder Futtertasche. Beim Tierarzt war er bisher immer artig, er lässt sich ins Maul schauen usw.

Er lässt sich problemlos anleinen und das Geschirr umlegen. Ari ist intelligent und lernt schnell. Er liebt seine Familie und ist (bis auf das Knurren ab und an) artig, wenn wir alleine sind. Gerade unseren 4 Jährigen Sohn liebt er sehr und ist mit ihm geduldig. Er versteht sich auch gut mit unsere Katze.
Zu Hause alleine bleiben kann er gut, aber nur in der Hundebox (sonst macht er Blödsinn 😉 )
Ari ist aufmerksam, aber kein Kläffer . Natürlich ist er stubenrein. Er frisst sein Futter nach Kommando, also er macht Sitz vor dem Napf und darf nach Freigabe essen. Maulkorb mag er nicht gerne, aber er lässt ihn sich problemlos anlegen.
Bürsten kann man ihn ohne Probleme und er ist ein wirklich sehr Hübscher.

Wir haben in der Hundeschule Einzeltraining zu Hause und in fremder Umgebung, Gruppentraining auf dem Hundeplatz , Stadttraining, Ausbildungsspaziergänge und Waldspaziergänge jeweils in Gruppen gemacht. Doch uletzt stand ich auf dem Hundeplatz nur noch abseits, da Ari sich in der Nähe anderer Hunde nicht mehr konzentrieren konnte und nur noch gebellt hat.

Er akzeptiert nur den Hund meiner Eltern direkt nebenan. Allen anderen gegenüber ist er agressiv. Den Hund meines Bruders kennt er, aber an Ostern war er nicht mehr mit ihm verträglich, nachdem sie sich eine Zeit nicht gesehen hatten. Auf Spaziergängen reagiert er zunehmend agressiv auf andere Hunde und richtet seine Agressionen dann auch gegen mich. Bisher hat er zum Glück nie richtig gebissen.

Er befindet sich zur Zeit noch bei uns in 23826 Bark.

Bei uns gibt es zunehmend Probleme, er hat schon mehrfach meinen Sohn angeknurrt und lässt mittlerweile auch ihm bekannte Menschen nicht mehr ohne knurren und schnappen ins Haus. Die Situation ist für uns und für Ari nicht mehr schön. Wenn wir alleine in unserem Rudel sind ist er durchaus lieb und kuschelig. Einmal hat er meinen großen Sohn angeknurrt, dass ist seitdem nicht mehr vorgekommen, aber die Angst ist immer da, dass doch etwas passiert.

Wir suchen dringend Menschen mit HSH-Erfahrung, die mit ihm trainieren und Ari ein tolles zuhause geben können.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme