weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Happy (L. Fricke)

Happy_03-T Name: Happy
Rasse: Kangal-Labrador-Mix
Alter: geb. 02. Oktober 2020
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kennt andere Tiere

Kontakt: Laura Fricke, Tel.: +34 643 – 30 91 80, email
_________________________________________________________________________
Happy lebt mit mir zusammen seid seiner Geburt.

Wir führen ein sehr spezielles Leben, weshalb ich zuerst gerne darauf eingehen möchte. Knapp ein Jahr haben wir zusammen in Südspanien, im Wald, mit 200 Menschen und über 300 Hunden und Katzen gelebt. Die meiste Zeit lebten wir zusammen draußen oder in einer kleinen Jurte.
Später dann in einem kleinen Haus. Immer wieder waren wir zusammen mit meinem Van unterwegs auf Reisen.

Er ist daran gewöhnt, von vielen anderen Tieren umgeben zu sein, zeigt jedoch immer wieder ressourcenverteidigendes Verhalten gegenüber anderen Tieren, vor allem wenn es um sein Futter geht. Leider zeigt er dieses Verhalten seit einigen Monaten auch gegenüber Menschen, die er nicht kennt. Er fühlt sich unsicher und seine Unsicherheit schlägt manchmal plötzlich um in eine Angriffsposition Fremden gegenüber.
Einmal hat er jemanden leicht in die Hand gebissen. Vor allem zeigt er dieses Verhalten, sobald sich jemand „seinem Revier“ nähert.
Happy sieht neue Orte schnell als sein Revier an, was dazu führt, dass er dieses Verhalten überall dort zeigt, wo er sich zuhause fühlt und da auch schon nach wenigen Stunden.

Ist er gestresst, kaut er gerne auf Dingen rum. Hat er jedoch etwas in der Nähe, worauf er kauen darf, so greift er meistens zu seinem eigenen Spielzeug oder Knochen.

Abgesehen von diesem Verhalten ist er jedoch ein Hund, der überaus verschmust und verspielt ist und am liebsten den ganzen Tag Aufmerksamkeit und Liebe bekommen möchte. Er läuft ganz wunderbar an der Leine, hört auf seinen Rückruf, auf Sitz, Platz, Stopp, Warte klappt auch meistens.
Er ist daran gewöhnt, jeden Tag für ein paar Stunden alleine zu sein. Happy ist nicht so sehr an Kinder gewöhnt, lediglich kurze nette Begegnungen kennt er mit Kindern.

Happy braucht einen Menschen, dem er vertraut, der ihm Grenzen aufzeigen kann, Liebe und Zeit schenkt und ihm Sicherheit bieten kann. Dabei geht es vor allem, um ein stabiles Zuhause und emotionale Sicherheit, da Happy sehr schnell die Angst seiner Mitmenschen übernimmt.
Bekommt er das geboten, so zeigt er seine Dankbarkeit und Liebe auf die schönste Art und Weise.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme