weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Lasco (TH Andernach)

Lasco_05-T Name: Lasco
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 80 cm)
Alter: geb. 15. Juli 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, unsicher

Kontakt: Tierheim Andernach, Tel.: Tel. 02632 – 44 343, email
_________________________________________________________________________

Update Februar 2022

Leider hat sich bisher kein neues Zuhause für Lasco gefunden. Aber es gibt ein neues Foto.

_________________________________________________________________________
„Beste Freunde gehen für einander durchs Feuer, durchqueren Ozeane und lernen zur Not auch fliegen.“ – Unser Lasco würde wohl genau das für seinen Menschen tun.

Für Lasco gab es bis jetzt noch keine einzige Anfrage seit er bei uns ist. Klar.. großer, dunkler, älterer Hund mit nicht allzu schöner Vorgeschichte.
Durch falsche bzw. fehlende Führung kam es beim ehemaligen Besitzer zu einigen Beissvorfällen gegenüber Fremden.
Als Lasco zu uns kam, zog er sich für einige Tage erstmal in seinem Schneckenhaus zurück & verbellte uns lieber statt groß mit uns Kontakt zu knüpfen.
Doch nach täglichem, immer wieder aufs Neue beschnuppern, konnten wir nach und nach eine starke Bindung zu ihm aufbauen. Er ließ sich immer besser anfassen, den Maulkorb aufziehen.., sodass wir ihn inzwischen gut führen können.

Lasco teilt sich tagsüber den Auslauf mit der Hündin einer Mitarbeiterin. Mit dieser tobt er gerne ausgiebig oder legt sich mit ihr auf die Palette und stalkt gemeinsam mit ihr die Nachbarn. Da er so einen Spaß an anderen Hunden hat, würden wir uns ein Zuhause mit bereits vorhandener, kastrierter Hündin für ihn wünschen. Diese sollte jedoch bereits den Umgang mit großen Jungs kennen. Allerdings ist er mit Roden nur bedingt, bzw. ehr weniger, verträglich.

Aufgrund von Lascos Vorgeschichte, ist ein Maulkorb auf Spaziergängen Pflicht. Damit hat er jedoch kein Problem. „Harte Schale, weicher Kern“, hat man Lasco erstmal „geknackt“, hat man einen Freund fürs Leben gefunden. Der sensible Kerl mag zwar auf den ersten Blick „hart“ wirken, ist jedoch auf den zweiten Blick eigentlich recht unsicher und manchmal sogar ein kleines „Weichei“.

Immer wieder fällt uns auf, vor wie vielen alltäglichen Gegenständen Lasco bei Spaziergängen zurückschreckt weil er diese nicht einordnen kann. Auch im Umgang mit fremden Menschen ist er unsicher, nur leider hat er da gelernt eher nach vorne zu gehen wenn’s drauf ankommt. Führt man ihn jedoch souverän und gibt ihm die nötige Sicherheit, dann ist er einfach nur ein Traum von einem Hund.

Im zukünftigen Zuhause sollten keine Kleintiere wir Katze oder Kaninchen leben.

Wir wünschen uns ein Zuhause bei ERFAHRENEN Menschen (und damit meinen wir nicht „wir hatten schon mal einen Hund..“- Menschen) sondern Menschen die klare Führung bieten können, Menschen die bereits Erfahrung mit Hunden mit einer Vorgeschichte haben, Menschen die nicht gleich Schnappatmung bekommen wenn’s mal nicht direkt glatt läuft.

Lasco benötigt im neuen Zuhause ein großes, eingezäuntes Grundstück auf welchem er seine Herdenschutzhund Gene ausleben darf. Wie oben schon beschrieben, wäre eine bereits vorhandene Hündin wünschenswert, jedoch nicht verpflichtend.

Wir hoffen sehr, dass Lasco nicht sein restliches Leben im Tierheim verbringen muss. Er ist ein wunderbarer Hund, der es verdient hat anzukommen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme