weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Abby (M. u. D. Günther)

Abby_04-T Name: Abby
Rasse: HSH-Mix (SH 56 cm)
Alter: geb. 19. November 2019
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, menschenbezogen

Kontakt: Martina u. Dieter Günther, Tel.: 0176 – 25 28 33 55, email
_________________________________________________________________________
Abby kam aus Griechenland und lebt seit über 10 Monaten bei uns und ist innerhalb unserer Familie eine sehr lieber, gehorsamer, ruhiger, verschmuster, ja sogar zärtlicher Hund. Engere Familienmitglieder und Freunde begrüßt sie sehr freundlich und Fremden gegenüber, denen sie außerhalb unseres Wohnbereiches begegnet, steht sie eher gleichgültig gegenüber, es sei denn, sie kennt sie, dann kann sie ebenfalls sehr überschwänglich sein.  Ganz selten „passen“ ihr Menschen nicht und dann bellt sie.

Abby läuft gut und ganz unproblematisch an der Leine, braucht aber nicht viel Bewegung. Beim Gassi-Gang läuft sie meist frei an der Schleppleine – manchmal auch ohne. Mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht, im Park in der Nähe unseres Hauses spielt sie mit anderen Hunden oder nähert sich ihnen freundlich, sie macht keinen Unterschied zwischen Hündinnen und Rüden. Sind andere Hunde an der Leine und befindet sich Abby zudem noch in einer fremden Umgebung, so kann es sein, dass sie bellt. Dies passiert aber sehr selten. Lässt man sie in solchen Fällen zu den Hunden oder Menschen zum Schnuppern, hört sie meist sehr schnell auf. Katzen mag sie nicht. 

Wir leben in einem Haus (PLZ 68163) mit 3 Mietparteien und im Hof, Garten und Flur ist sie freundlich oder desinteressiert, wenn sie anderen begegnet.
Abby fährt gerne Auto und bleibt auch mehrere Stunden sehr unproblematisch allein.

Problematisch ist für Abby, wenn fremde Menschen in unseren Wohnbereich kommen. Sie bellt und „grummelt“, nähert sich dann auch den fremden Menschen, lässt sich streicheln, wedelt und grummelt gleichzeitig und ist dann sichtlich von der Situation überfordert. Sie in einem anderen Zimmer zu beruhigen ist kein Problem.

Ebenso schwierig sind für sie Reisen mit unserem Wohnmobil. Die wechselnde Umgebung auf den Campingplätzen verunsichert sie zunehmend. Urlaub in einer Ferienwohnung dürfte kein Problem sein, da sie dann wieder einen festen Bereich hat, auf den sie sich einstellen kann.

Da wir bald in den Ruhestand gehen und dann sehr viel reisen werden, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, uns von Abby zu trennen. Eigentlich ist das unser Hauptproblem: Wir können und wollen sie nicht monatelang weggeben – aber dieser Lebensstil ist mit ihrer Veranlagung nicht vereinbar. 

Abby ist ein toller, zugewandter und empathischer Hund, der sich freuen würde, wenn er ein Gelände, einen Hof oder Ähnliches bewachen darf. Abby liebt die Ruhe und schläft gerne.

Auf jeden Fall braucht Abby Menschen. „Ihren“ Menschen gegenüber ist sie sehr zugewandt und bindungsstark. Zu Hause und zu „ihrem Rudel“ – ist sie ein wirklicher Schatz.  

Wir müssen schweren Herzens einsehen, dass unser Globetrotterleben leider nicht zu ihr passt. Sie ist eine tolle Hündin! 😊

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme