weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Medo (J. Lazic)

Medo_02-T Name: Medo
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. Januar 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit kleinen Hunden und ihm bekannten Katzen

Kontakt: Jovana Lazic, Tel.: +43 699 – 11 02 04 42, email
_________________________________________________________________________
Medo ist durch und durch ein Beschützerhund. Er ist sich seiner Größe und Kraft bewusst, weshalb er zu allen kleinen Lebewesen sehr vorsichtig ist. Unser Kater begleitet Medo bei jedem Spaziergang. Medo liebt ihn als wäre es sein eigenes Haustier, jedoch flippt er beim Gassi gehen bei anderen Katzen aus und möchte sie jagen. Wenn ihn kleine Igel besuchen, lässt er sie zuerst geduldig aus seinem Napf futtern, bevor er selbst isst. Gegenüber anderen Hunden ist er vorsichtig wenn sie sehr klein sind legt er sich hin, Größere ignoriert er meist. Leider hat er nie richtig Freundschaft mit einem seiner Art schließen können, weil ihm gegenüber viele misstrauisch sind. Man sieht ihm aber an, dass er sich sehr danach sehnt.

Er liebt lange Streicheleinheiten und innige Umarmungen, er schläft gerne dabei ein. Beim Spielen unterschätzt er dann doch seine Kraft und schnappt zu, wenn man ihm den Ball wegnimmt. Gegenüber seinen Bezugspersonen ist er sehr kuschelbedürftig und aufmerksam. Gegenüber Kindern ist er wieder vorsichtig und lässt doch einiges mit sich machen. Er hat sogar Sinn für Humor und liebt es während Gartenarbeiten Kübel und Werkzeuge zu verstecken.

Woran man bei ihm arbeiten müsste, wäre das entspannte Gassi gehen. Meist geht er sehr ruhig neben einem her, aber in manchen Situationen sieht er bei einer Kleinigkeit eine Gefahr. Er versucht sein Herrchen vor allen möglichen Dingen zu beschützen und spannt sich sogar bei einem stärkeren Lufthauch an. Zuhause lebt er in seinem eigenen Bereich, ist dort sehr entspannt und bellt höchstens um mitzuteilen dass jemand durch das Gartentor kommt.

Medo ist misstrauisch zu fremden Personen. Er braucht seine Zeit und selbst da ist er sehr wählerisch wen er in sein Herz schließt. Ich bin überzeugt, dass er dennoch viel Liebe übrig hat um neue Beziehungen zu knüpfen. Hat man einmal eine Verbindung zu ihm aufgebaut ist der kleine Bär aufdringlich, liebesbedürftig und möchte jeden Augenblick mit einem teilen.

Aufgrund eines Unfalls Anfang September muss mein Vater Medo abgeben. Wir suchen dringend ein schönes Zuhause für Medo.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme