weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Manni (TH Troisdorf)

Manni_01 Name: Manni
Rasse: Kangal (SH 80 cm)
Alter: geb. August 2018
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen nach Sympathie

Kontakt: Tierheim Troisdorf, Tel.: 02241 – 12 77 70-0, email
_________________________________________________________________________
Manni macht seiner Rasse alle Ehre und bringt alles mit, was einen typischen Kangal ausmacht. Er ist wachsam und territorial. Alle fremden Menschen werden zunächst skeptisch und misstrauisch beäugt, erstmal verbellt und auf Abstand gehalten. Es dauert etwas, bis er sich öffnet und Vertrauen fasst. Hat er einem Menschen aber in seinen Kreis der Verbündeten aufgenommen, dann ist er eine sehr loyale Fellnase.

Da sich Manni noch in seiner Sturm-und-Drang-Zeit befindet, ist er oft übermütig und hin und wieder auch frech und distanzlos, aber nicht böse. Bei so einem Brocken ist es eine echte Aufgabe ihn zu bändigen und es bedarf einer entsprechenden Physis. Zudem sollten seine neuen Besitzer eine ganze Portion Hundeerfahrung, idealerweise mit Herdenschutzhunden, mitbringen. Bisher zeigt sich Manni auf Spaziergängen verhältnismäßig gut leinenführig und ist auch ziemlich gelassen mit den meisten urbanen Reizen, bei Artgenossen sollte man vorsichtig sein und genug Abstand halten.

Da er bisher draußen gelebt hat, kennt Manni viele Dinge nicht. So kennt er bspw. keine anderen Untergründe außer Wiese/Erde und Asphalt oder das Mitfahren im Auto. Ihn z. B. auf einen gefliesten Boden zu bekommen war anfangs unmöglich, mit viel Training lernt er aber auch dazu und konnte seine Angst vor Fliesenböden schon überwinden. Zudem steigt er mittlerweile auch recht problemlos ins Auto ein.

Manni sollte auch weiterhin viel draußen leben können, aber auf jeden Fall mit ausreichend Anschluss zu seinen Menschen, denn menschliche Nähe und ausgiebige Kuscheleinheiten sind ihm sehr wichtig. Es sollte außerdem weiter mit ihm gearbeitet werden.

Ob Manni sein neues Reich evtl. mit einer souveränen Hündin teilen würde, müsste man ausprobieren. Katzen und Kleintiere gehören in sein Beuteschema und sollten deshalb nicht vorhanden sein. Kinder sollten eher nicht im neuen Zuhause leben oder mindestens das jugendliche Alter erreicht haben.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme