weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Lubo (Salva Hundehilfe e.V.)

Lubo_02 Name: Lubo
Rasse: Karakachan-Mix (SH ca. 70 cm)
Alter: geb. ca. 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: Handicap am Knie, auch Pflegestelle gesucht

Kontakt: Salva Hundehilfe e.V., Martina Henning, Tel.: 0176 – 61 89 90 71, email_________________________________________________________________________
Update Januar 2020

Dieser ganz besondere Hund verdient so sehr ein Happy End! Sein Leben lang hat er unter Schmerzen an einer kurzen Kette gehangen und dabei auch ganz sicher wenig und sehr schlechtes Futter bekommen. Nur so sind seine missgebildeten Gelenke zu erklären.

Aber Lubo ist ein Kämpfer, er hat durchgehalten! Wir konnten ihm helfen, er musste operiert werden, alles soweit erledigt. Das Knie wird nun so gut es geht durch Physiotherapie stabilisiert. Lubo ist ein Hund mit einem starken Handicap – aber er ist so glücklich und dankbar, dass sein Leben endlich anfangen darf! Endlich darf er laufen, sieht die Natur, wird gestreichelt und gekrault, einfach nur schön.

Er sucht nun ein ganz besonderes Zuhause, denn er ist ein Hirtenhund. Seine Menschen sollten nicht nur ein großes Herz haben, denn einen so gehandicapten Buben nimmt sicher nicht jeder auf, sie sollten auch Erfahrung haben mit diesen großen Rassen. Es wäre so schön, wenn Lubo als Einzelhund noch einige glückliche Jahre verbringen dürfte. Wenn er Ihnen genau ins Herz schaut, melden Sie sich bitte.
_________________________________________________________________________

Lubo vermeintlich im Glück, und nun ist doch alles anders. Wir brauchen dringend Hilfe, damit sein Traum am Ende wahr werden kann. Der große Bär aus Bulgarien befand sich zwischenzeitlich bei einer Pflegefamilie in Deutschland. Seinen Lebensabend sollte er dort genießen dürfen, vielleicht noch ein paar Monate oder ein Jahr.

Was niemand wusste – Lubo ist kein alter Hund, nein, er ist höchstens 4 Jahre alt! Für ihn fängt nun der Traum vom Leben an, er möchte alles aufsaugen und ist am Ende überfordert mit all den Reizen, die auf ihn einstürmen. Die Pflegefamilie kann da einfach nicht mithalten, obwohl er ein Handicap am Knie hat. Für einen so jungen und kräftigen Kerl ist es nicht der richtige Platz, sie sind am Ende.

Auch wir hadern langsam, wir möchten ihm so gerne helfen, aber es fehlt ein guter Platz. Lubo braucht einen großen, gut eingezäunten Garten, damit er sich frei nach Lust und Laune bewegen kann. Es sollten dort keine anderen Hunde und auch keine Katzen leben, ein ruhiges Umfeld wäre für den Anfang wichtig. Menschen gegenüber ist Lubo sehr, sehr freundlich, aber natürlich bedarf es einiger Erfahrung, diesem Hund gerecht zu werden. Bitte helft uns, einen Platz für ihn zu finden! Mittlerweile befindet er sich in der Auffangstation in Bad Belzig. Leider können wir das auf Dauer finanziell nicht stemmen und ein Leben hinter Gittern ist ohnehin nicht erstrebenswert. Daher hoffen wir endlich die richtigen Menschen für diesen sensiblen Herdenschutzhund zu finden.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme