weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Yona (Grund zur Hoffnung e.V.)

Yona_03 Name: Yona
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 63 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, liebt Spaziergänge

Kontakt: Grund zur Hoffnung e.V., Gabi Flückiger, Tel.: 06039 – 938 938 oder 0175 – 88 67 881, email
_________________________________________________________________________
Yona ist ein wunderschöner größerer Rüde, der einem sofort auffällt, wenn man in seinen Auslauf kommt.

Er kam Anfang 2017 ins Tierheim in Schumen (Bulgarien) und lebt nun also schon bald fast zwei Jahre dort. Yona hat ganz weiches und vor allem dickes Fell. Am Rücken und am Bauch ist sein Fell überwiegend dunkel braun, seine Brust und seine Beine sind aber weiß. Yona hat eine sehr schöne Fellzeichnung im Gesicht, durch die er ganz besonders aussieht.

Über seine Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber er hat bestimmt die Welt nicht mehr verstanden, als er plötzlich eingesperrt mit anderen Hunden in einem Zwinger saß. Dafür schlägt er sich aber erstaunlich gut, denn er hat sich irgendwie mit seiner aktuellen Situation arrangiert. Das heißt natürlich nicht, dass er nicht viel lieber im Wald spazieren gehen würde und ein Zuhause hätte, in dem er geliebt wird und in dem man sich um ihn kümmert.

Die Mitarbeiter des Tierheims beschreiben ihn als lieben Rüden, der eher einen ruhigen Charakter hat. Menschen gegenüber ist er sehr freundlich und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit.

Aber das Größte sind für ihn die Spaziergänge, auch wenn diese leider sehr selten vorkommen. Er sein Glück gar nicht fassen und freut sich so sehr, endlich mal etwas anderes zu sehen und sich ein bisschen schneller bewegen zu können! Er macht zwischendrin immer wieder kleiner Galoppsprünge, schnüffelt hier und da und scheint seinen Gassigänger richtig anzustrahlen!

Wie Yona sich fühlen muss, wenn er dann wieder zurück in seinen Auslauf gebracht wird, wollen wir uns gar nicht vorstellen.

Mit den anderen Rüden und Hündinnen in seinem Auslauf kommt er prima zurecht und spielt am liebsten mit seinem Freund Ray.

Wir wünschen dem lieben Rüden von Herzen, dass er endlich entdeckt wird und vielleicht schon vor dem anstehenden Winter ausreisen darf! Das wäre dann sein erster Winter, in dem er ein warmes Plätzchen hätte.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme