weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Flawa (K. Dohrmann)

Flawa_1 Name: Flawa
Rasse: HSH-Podenco-Mix
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, anhänglich

Kontakt: Dr. Karin Dohrmann, Tel.: 08094 – 90 72 71, email
_________________________________________________________________________
Flawa kam als Junghund mit ca. 6 Monaten ins spanische Tierheim und hat dort die ersten 5 Jahre ihres Lebens verbracht.

Sie ist eine sehr anhängliche und liebe Hündin, die den engen Körperkontakt und das Leben zusammen mit dem Menschen liebt. Auch zu Kindern ist sie sehr zärtlich. Sie taut mehr und mehr auf und zeigt dann auch eine richtig lustige Seite, die uns oft zum Lachen bringt. Sie ist mit anderen Hunden zu vergesellschaften und lebt in ihrer derzeitigen Pflegefamilie mit Hunden beiderlei Geschlechts zusammen. Wenn der Mensch genug Zeit mit ihr verbringt, kann ich sie mir auch als Einzelprinzessin vorstellen.

Flawa fühlt sich wie Alice im Wunderland, weil ihre Welt nach 5 Jahren so groß und so bunt geworden ist. Sie ist neugierig und will alles kennenlernen. Sie geht mit ihrem Menschen inzwischen gut an der Leine und wird, wenn die Bindung zum Menschen aufgebaut ist, ihren Menschen vertrauensvoll durch das Leben begleiten. Sie hat noch viel zu lernen, aber sie freut sich auf dieses aufregende Leben gemeinsam mit ihrem Menschen.

Flawa braucht unbedingt einen Garten, denn die Momente am Tag, die sie frei entscheiden kann, wie sie sich bewegt, schnuppert und die Welt genießt sind ihr für ihr Seelengleichgewicht sehr wichtig. Das ist zum einen ihrer Vergangenheit geschuldet, in der sie die meiste Zeit des Tages ohne Menschen war. Zum anderen kann sie sich nach einem aufregenden Tag auch mal im Garten erholen und all das Neue verarbeiten. Flawa ist nicht für den stressigen Hundealltag in einer Großstadt geschaffen. In ländlicher Gegend oder einer ruhigen Kleinstadt fühlt sie sich wohl.

In Begleitung ihrer Menschen meistert sie auch den Besuch eines Biergartens und verhält sich dort sehr ruhig. Der Schutz- und Wachtrieb des Herdenschutzhundes zeigt sich bei ihr in angenehmer Form. Sie meldet Fremdes, ist aber nicht aggressiv. Fremde Menschen lässt sie ohne Probleme in den Garten, wenn ihr Mensch diese hereinbittet. Fremde Hunde haben es schwerer in ihr Revier zu kommen, aber mit einem aufgebauten Einladungs-Ritual wird sie auch das zulassen. Der Podenco in ihr ist intelligent, lernbegierig und ganz Stratege.

Flawa kann auch mal 4 Stunden alleine sein. Leider ist Flawa an Leishmaniose erkrankt. Sie ist aber medikamentös sehr gut eingestellt und kann daher ein uneingeschränktes Leben führen. Flawa ist ein kleiner Diamant, der entdeckt werden will und seine besonderen Menschen sucht.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme