weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kiwi (Hilfe für HSH e.V.)

Kiwi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Kiwi
Rasse: Mix
Alter: geb. ca 2010
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: verträglich, ängstlich, aber nicht aggressiv bei fremden Menschen und in fremden Situationen

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

update November 2017

Da Kiwi und ihre Freundin Wusel sich so toll entwickelt haben und sich für Wusel sehr liebe Menschen mit einer bereits vorhandenen Hündin gemeldet haben, haben wir Wusel vermittelt und damit lebt nun Kiwi ohne ihre Freundin, aber weiterhin mit ihren anderen Freunden zusammen. Sie lebt nicht nur, sie lebt sogar richtig auf! Kiwi und Wusel – so sehr sie sich in der ersten Zeit benötigt hatten – haben so viel Selbstvertrauen bekommen, dass sie alleine ihren Weg machen können. Und Kiwi scheint davon, was sie sich traut, solche Höhenflüge zu bekommen, dass sie einen sehr großen Entwicklungsschritt gemacht hat. Jetzt ist sie mehr als bereits für ein eigenes Zuhause, in dem aber am besten ein anderer Hund bereits leben sollte.

update März 2017

Kiwi hat sich richtig toll in der Zwischenzeit entwickelt. Sie ist zutraulicher geworden, läuft begeistert mit ihrer Freundin Wusel und weiteren Freunden im Auslauf und ist richtig gut drauf. Dazu beigetragen hat sicherlich auch ihre Diät, deutlich erschlankt ist auch das Leben leichter 😉 Wir wünschen ihr von Herzen, dass sich vielleicht doch noch ein gemeinsames Zuhause mit ihrer Freundin Wusel findet. Die beiden sind so unkompliziert: super verträglich mit anderen Hunden und in keinster Weise aggressiv.

Und da Kiwi und Wusel so innig miteinander sind, gibt es hier mehr zu ihnen.

August 2016

Kiwi kam mit ihrer Freundin Wusel zu uns. Sie sucht Schutz bei ihr, schließt sich aber auch anderen Hunden schnell und gerne an. Kiwi ist noch recht ängstlich bei Menschen, bleibt jedoch immer freundlich, wenn man sie streichelt. Man merkt ihr an, dass sie den Kontakt insgeheim genießt, aber noch nicht so ganz über ihren eigenen Schatten springen kann. In der Zeit bei uns hat sie schon sehr große Fortschritte gemacht. Bei fremden Menschen und in neuen Situationen ist sie zunächst ängstlicher, aber dabei  nie aggressiv. Lernt man Kiwi kennen, muss man sie sofort ins Herz schließen.

Kiwi würden wir am liebsten mit ihrer Freundin Wusel vermitteln, sie haben beide gemeinsam das absolute Grauen überlebt. Die beiden sind so liebenswert, auch in ihrer Angst / Scheu nicht aggressiv, und sie sind so freundlich zu anderen Hunden. Wir hoffen inständig, dass jemand sich für beide interessiert. Sollte dies gar nicht möglich sein, so sollte Kiwi zumindest als Zweithund vermittelt werden. Ihr geben andere Hunde soviel Rückhalt, dass wir dies zur Auflage machen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme