weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Beachtenswert

Wir sind der Meinung, dass die Liebe und die Achtung zum Tier nicht beim Hund anfangen und genau auch dort wieder aufhören sollte. Jedes Lebewesen ist zu achten, so dass diese Rubrik sich nicht ausschließlich mit Hunden befasst,  sondern auch Beachtenswertes zu anderen Tierarten zu finden ist.

Wie fühlen sich wohl Straßenhunde?

Glücklich in Freiheit? Glücklich, keinen Regeln und Gesetzen unterworfen zu sein? Oh doch, den äußerst rauhen und unbarmherzigen Gesetzen des Ausgeliefertseins, „vogelfrei“ zu sein, als Spielball des menschlichen Gedankenlosigkeit und Abgründe herzuhalten.

Straßenhundvideos gibt es viele, aber ein Video, in dem ein Kind einen Streuner spielt, seine Sorgen, seine Angst – das findet ihr hier

 

Wie fühlt sich wohl ein Hund im überhitzten Auto?

Regelmässig erleiden Hunde im Auto aus Sorglosigkeit ihres Halters einen Hitzetod im Auto. Wie er sich dabei fühlen mag, wenn ihm immer heißer wird, wenn kein Wasser zur Verfügung steht, wenn ganz offensichtlich es keinen Weg nach draußen gibt, zeigt eindrucksvoll ein Video, bei dem ein Mensch in diese Rolle schlüpft. Glück für ihn – er darf sie nur spielen…. für Hunde endet dieses „Spiel“ im Tod. Das Video findet ihr hier

 

Alle reden von der Milch. Wir reden von der Kuh.

Erkenntnisse über die deutsche Milchindustrie. Aufgrund des Bildereichtums und des Umfangs steht diese Dokumentation in zwei Teilen als pdf  zum Download bereit: Teil 1, Seite 1-34 (6,4MB) & Teil 2, Seite 35-68 (5,3MB)
Ein Report von animals´angels, der überaus anschaulich darüber aufklärt, woher die Milch kommt. Tatsächlich… „die Milch macht´s „…

 

Wir sind alle „Erdlinge“…

»Earthlings« ist wahrscheinlich der wichtigste und erfolgreichste Film über unseren Umgang mit Tieren. Er hat schon etliche Menschen dazu inspiriert, umzudenken und aktiv zu werden.

Hier kann der Film mit deutschem Untertitel gesehen werden


Ein absolutes Film-Highlight zur „Jagdkultur“

Um auf Mißstände aufmerksam zu machen, muss man nicht immer nur bitterernst sein. Man dies auch sehr unterhaltsam verpacken… Der Film

Halali oder Der Schuss ins Brötchen

ist hierfür ein wunderbares Beispiel. Ein absolutes Film-Highlight. Mehr als sehenswert!
Dieser Film ist laut „Insidern“ weniger eine Satire, sondern vielmehr eine der besten Darstellungen des deutschen Waidwerks. Ablachen garantiert, wenn es eigentlich nicht so traurig wäre…

Überaus passend zu diesem Film ist ein Witz, der über 50 Jahr alt ist (und an Aktualität nichts eingebüßt hat) und der zum lustigsten Witz der Welt gekürt worden war:

Der britische Professor Richard Wiseman hat nach eigenen Angaben herausgefunden, woher der lustigste Witz der Welt stammt: Der irische Komiker Spike Milligan habe in den 50er Jahren die Idee zu der Geschichte zweier Freunde auf der Jagd gehabt, berichtete die Zeitung „Daily Telegraph“ am Freitag.
Der Witz geht so
: Zwei Jäger sind im Wald unterwegs, als einer von beiden zusammenbricht. Sein Atem geht nicht mehr, die Augen sind glasig. Der andere ruft den Notarzt an und keucht: „Mein Freund ist tot. Was kann ich tun?“ Antwort: „Beruhigen Sie sich. Zunächst müssen wir sicher sein, dass er wirklich tot ist.“ Daraufhin zunächst Stille in der Leitung. Ein Schuss. Dann die Frage: „Okay. Und nun?“
Wiseman fand heraus, dass Milligan den Witz 1951 für einen Fernsehsketch verwendet hatte. „Es ist interessant, dass ein Witz aus den 50er Jahren immer noch funktioniert, auch wenn er sich im Laufe der Jahre verändert hat“, sagte Wiseman. Der Witz war vor fünf Jahren bei einer Internet-Umfrage unter 300.000 Teilnehmern zum lustigsten Witz der Welt gewählt worden.


Recht auf Leben – die Geschichte einer Stadttaube von Eckart Schulze

Die verlinkte Geschichte über die Rettung einer jungen Stadttaube und über ihr weiteres Leben hat mich tief beeindruckt. Wohnt doch in jedem Lebewesen ein bezauberndes und schützenswertes Leben mit einer Persönlichkeit, es kann Schmerz, Trauer, Freude, Zuneigung empfinden. Natürlich auch die oft so verhassten Stadttauben…

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme