weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kainano (TH Heilbronn)

kainano IMG_1139web Name: Kainano
Rasse: Kangal-Mix
Alter: ca. Oktober 2006
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: kennt Katzen, Kaninchen, Hühner und Ponys



Kontakt: Tierschutzverein Heilbronn, Fr. S. Albers, Tel. 0178-801 4546, email
_____________________________________________________________________________________

Kainano lebte von Welpenalter an auf einem Grundstück zusammen mit Katzen, Kaninchen, Hühnern und Ponys.
Sie ist eine ruhige Hündin, die gerne im Auto mitfährt, Sitz und Platz kennt und Trockenfutter mit ein wenig Nassfutter gefüttert bekam. Sie badet gerne, lässt sich bürsten, spielt nicht, ließ immer fremde Menschen auf das Grundstück wenn ihre Menschen dabei waren, ansonsten werden Fremde angeknurrt.

Kainano hat tiefe Leckekzeme an den Hinterbeinen, das macht sie immer wenn sie keine Aufgabe hat und tagelang alleine war. Diese lässt sie sich aber problemlos mit Verbänden behandeln. Das Enkelkind kennt sie und ließ sich knuddeln. Andere Hunde an der Leine werden verbellt, lernt sie sie langsam kennen ist es kein Problem, ihr langjähriger Freund war ein Rehpinscher.

Bei Futter hört die Freundschaft allerdings auf, das wird gegenüber Hunden stark verteidigt, nicht gegenüber Menschen. Beim Gassigehen soll sie abrufbar sein laut Exbesitzerin, 2008 hatte sie Junge. Nachdem sie sich bei uns im Tierheim eingewöhnt hat freut sie sich an allen Menschen, die mit ihr Gassi gehen und ist sehr anhänglich und verschmust.

Tini (TH Gießen)

Tini_3 Name: Tini
Rasse: Mallorquinischer Schäferhund-Labrador-Mix
Alter: geb. 01. März 2012
Geschlecht: weiblich / kastriert

Kontakt: Tierheim Gießen, Tel. 0641-52251, email
_____________________________________________________________________________________

Tini wurde bei uns abgegeben, da die Lebenssituation ihrer Halter sich geändert hat und dadurch die hübsche Maus nicht mehr die Zeit bekommt, die sie braucht. Ursprünglich kommt Tini aus einer Tötungsstation in Spanien.

Sie kennt schon einige Grundkommandos und lernt sehr schnell und gerne, man sollte mit ihr aber neue Dinge in Ruhe erarbeiten, da sie mit zu vielen Reizen schnell überfordert ist.

Mit anderen Hunden ist Tini bedingt verträglich, sie sucht sich ihre Artgenossen selbst aus. Hier im Tierheim hat sie sich Kajos als Zimmergenossen ausgesucht.

Tini ist eine sehr sportliche Hündin, die gerne mit ihren Menschen joggt oder auch beim fahrradfahren dabei ist.
Ihre neuen Menschen sollten Hundeerfahrung mitbringen und mit ihr die Hundeschule besuchen.

Zinar (TSV Göppingen)

Zinar1 Name: Zinar
Rasse: Kangal
Alter: geb. 07. August 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Tierschutzverein Göppingen, Tel. 07161-78969, email _____________________________________________________________________________________

Zinar kam leider nach vielen Jahren wieder zurück ins Tierheim, da sein Besitzer schwer krank wurde und den großen Rüden nicht mehr versorgen kann. Man merkt Zinar an, dass er es die letzten Jahre sehr gut hatte, dementsprechend leidet er sehr im Tierheim, wirkt teilweise sehr depressiv. Wenn aber seine Stammgassigeher kommen erwacht er zum Leben und freut sich wie ein Schneekönig. Dann wird der ansonsten sehr gemütliche Koloss zum frechen verspielten Junghund und tobt ausgelassen mit seiner Hundefreundin über die Wiesen. Mit Menschen ist Zinar einfach nur lieb. Jeder wird freudig begrüßt und mit einem ganz besonderen Charme um den Finger gewickelt, auch Tierarztbesuche sind gar kein Problem. Mit anderen Hunden ist es etwas komplizierter. Hündinnen sind okay, mit Rüden kommt er nicht ganz so gut aus. Zinar braucht ein ebenerdiges Zuhause, ein Garten ist nicht zwingend erforderlich, da er lieber faul im Warmen liegt. Seine neuen Menschen sollten die Kraft haben ihn zu halten, Kinder besser schon etwas größer sein.

Foni (Projekt Pusztahunde)

Foni (2) Name: Foni
Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. Februar 2008 oder früher
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Rüden

Kontakt: Projekt Pusztahunde, Fr. T. Niedermeier, Tel. 08682-9560261 oder 0176-53823270, email
_____________________________________________________________________________________

Update:
Leider kann Foni nicht in ihrem neuen Zuhause bleiben, denn mit der vorhandenen Hündin funktioniert es außerhalb des Hauses bedingt, aber innerhalb überhaupt nicht. Die Ersthündin will ihre Chefposition nicht hergeben und Foni will sich nicht unterordnen.
Grundsätzlich ist Foni durchaus verträglich und umgänglich, allerdings sollte im Haushalt keine Hündin sein, die ihre Position verteidigen würde, Rüden sind überhaupt kein Problem.
Gut möglich ist es auch, dass Foni deutlich jünger als 8 Jahre ist.

Update:
Foni konnte kurze Zeit in Ungarn vermittelt werden, wurde nun aber doch wieder zurück gebracht, weil sie den Leuten nun doch einfach zu groß war, auch wenn sie wirklich ein durch und durch lieber Hund ist.

Vorher:
Foni wurde herrenlos herumlaufend in einem Vorort beobachtet, weshalb sie von einem Mitarbeiter des Tierheimes dort abgeholt wurde.
Im Tierheim hat man nun festgestellt, dass Foni eigentlich ein Schmusebärchen ist. Sie ist riesig und pelzig und einfach nur lieb! Es gibt nur Gutes von dem großen Mädchen zu berichten. Sie ist absolut friedlich, liebenswürdig, anhänglich und liebt Streicheleinheiten und Kuschelrunden über alles. Foni kommt mit allen Hunden wunderbar aus, egal welchen Geschlechts und auch das an der Leine gehen ist kein Problem.

 

Hiba (Hilfe für HSH e.V.)

DSCF8126 Name: Hiba
Rasse: Hellenikos Pimenikos-Mix
Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr ängstlich Menschen gegenüber, verträglich mit Rüden

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Unsere Hiba… tja, wie kann sie am besten beschrieben werden… es ist ein wenig schwierig, in ihre Seele zu blicken, da sie aus Angst vor dem Menschen noch nicht so wirklich ihr Inneres preisgibt. Sie wohnt mit Sarastro zusammen, für den sie eine große Stütze ist. Sie beschützt ihn, so dass er in ihrem Rücken sich immer sicher weiß. Hiba wird dann auch zur Löwenmutter, wenn sie denkt, dass man ihrem Sarastro etwas zu Leide tun könnte und überwindet dann auch kurz ihre Angst.

Hiba kam in einem furchtbaren Zustand in unsere Obhut: körperlich heruntergekommen, die schlechten Zähne und eine extreme Ohrenentzündung machten ihr das Leben schwer. Da sie wegen der Zähne ohnehin in Narkose gelegt werden musste, ließen wir gleich auch noch eine MRT anfertigen, da ihr Gesicht unsymmetrisch ist. Ihr linke Gesichtshälfte und damit die Lefze ist höher als ihre rechte, auch das Auge liegt anders. Im MRT zeigte es sich, dass sie ein Horner-Syndrom und eine Facialislähmung hat.

Hibas seelische und körperliche Behandlung ist noch lange nicht abgeschlossen – wie bleiben dran…

Wir bemühen uns, unseren Schützlingen immer passende Namen zu geben. Mit „Hiba“ (Bedeutung „Geschenk Gottes“) möchten wir ausdrücken, dass jedes Geschöpf egal mit welchen gesundheitlichen oder verhaltenstechnischen Problemen als ein Geschenk anzusehen und zu achten ist. Jedes Leben ist schützenswert, auch wenn das jeweilige Wesen ein wenig betreuungsintensiver ist.

Sophia (TSV Ansbach)

IMG_0404 Name: Sophia
Rasse: HSH – Mix
Alter: geb. ca. Dezember 2015
Geschlecht: weiblich

Kontakt: Tierschutzverein Ansbach, Agnes Allman, Tel. 0981-62170, email
_____________________________________________________________________________________

Sophia hat es faustdick hinter den Ohren. Sie ist ein anspruchsvolles Energiebündel. Dies wurde auch ihren vorherigen Besitzern klar, die mit ihr überfordert waren und sie daraufhin im Tierheim abgegeben haben.

Als Herdenschutzhundmischling braucht Sophia in ihrem neuen Zuhause Menschen, die wissen was es heißt, einen Herdenschutzhund zu führen bzw. großzuziehen. Hier im Tierheim hätten wir sie alleine der Optik wegen schon dutzende Male vermittleln können, doch das passende Zuhause war leider bisher nicht dabei. Sophia ist lieb, verspielt und anhänglich, aber auch schon ganz schön aufmüpfig gegenüber größeren und ausgewachsenen Artgenossen.

An der Leine laufen klappt soweit ganz gut, trotzdem muss Sophia noch sehr viel lernen und in ihrer Umgebung kennenlernen. Umso wichtiger wäre es, dass sie gerade jetzt in einem zuhause wäre, wo sie noch so lern- und aufnahmebereit ist.

Für Sophia suchen wir ein Herrchen oder Frauchen mit viel Zeit, Herdenschutz-Hundeerfahrung, Ausdauer und Platz!

Arya (J. Reumann)

Ayra (3) Name: Ayra
Rasse: Mioritic-Bernhardiner-Mix
Alter: geb. 15.08.2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: sehr menschenbezogen, verträglich mit Artgenossen, kennt Katzen

Kontakt: Jennifer Reumann (25335 Bokholt), Tel. 0171-6177903, email
_________________________________________________________________________

Wir müssen uns schweren Herzens von unserer Hündin trennen. Wir *unsere drei Kinder und ich* müssen aus dem gemeinsamen Haus ausziehen, mein Mann will den Hund nicht behalten und wir haben keine bezahlbare Wohnung gefunden, wo sie mitkommen könnte.

Die große Maus ist sehr verschmust und verspielt, halt noch in der Pubertät. Sie ist eine, mit Menschen und Hunden, sehr gut verträgliche Hündin. Auch mit Katzen kann sie umgehen.

Sie ist sehr menschenbezogen und liebt es zu laufen. Ich hoffe sie findet ein schönes Zuhause.

Aisha (TH Bocholt)

Aisha Name: Aisha
Rasse: Kangal
Alter: geb. Januar 2010
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu ihr bekannten Menschen

Kontakt: Tierheim Bocholt, I. Bergmann, Tel. 02871-23153, email _____________________________________________________________________________________

Aisha liebt Streicheleinheiten, ist aber zunächst misstrauisch gegenüber fremden Menschen.

Hat man ihr Herz erobert, ist sie verschmust und anhänglich. Artgenossen gegenüber entscheidet die Sympathie.

Wir suchen für Aisha Menschen mit Herdenschutzhund-Erfahrung und einem eingezäumten großen Garten. Aisha wird nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Kuba (P. Steinberger)

kuba1 Name: Kuba
Rasse: Kangal (SH 77 cm)
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen

Kontakt: Petra Steinberger, Tel. 02267-3770, email _____________________________________________________________________________________

Dieser total nette Kangalrüde sucht eine Bleibe auf Lebenszeit.

Leider kommt für Ihn nur ein Zuhause mit möglichst wenigen Treppenstufen in Frage, da er körperlich nicht dazu in der Lage sein wird, diese dauerhaft auf und ab zu steigen.
Auch lange Spaziergänge sind aufgrund seiner Anatomie wahrscheinlich nicht möglich.

Kangaltypisch ist er etwas stur, was die neuen Besitzer aber nicht davon abhalten sollte, ihm noch das ein oder andere Grundkommando beizubringen.
Wir haben den Eindruck, dass er bisher nicht viel Liebe und Zuneigung bekommen hat, denn diese sucht er bei jedem Menschen der ihm etwas Aufmerksamkeit schenkt.
Kuba ist mit Sicherheit ein Hund, der sich sehr stark an seine neue Familie, gerne auch mit Kindern, bindet und diese auf Schritt und Tritt begleiten möchte.
Auch länge Fahrten, wie zum Beispiel dem gemeinsamen Urlaub, sollte nichts im Wege stehen, denn Autofahren ist kein Problem.

Also: Wo sind die Leute mit Garten, die einen netten, liebevollen sanften Riesen als Begleiter suchen?

Lissy (Canifair)

Lissy_1b Name: Lissy
Rasse: Zentralasiatischer Owtscharka
Alter: geb. ca. Anfang 2015
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen; verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Canifair, Petra Schubert, Tel: 02159-9282199, oder email
_____________________________________________________________________________________

Lissy wurde auf der Strasse gefunden und fand zunächst recht schnell in Ungarn ein neues Zuhause. Als sie aber zu groß wurde brachte man sie wieder ins Tierheim.
Lissy ist im besten Teenageralter und zur Zeit verträglich mit anderen Hunden. Sie ist eine fröhliche Hündin, freundlich zu Menschen, geht gerne spazieren und schließt sich dabei schnell ihrem Gassigeher an. Lissy ist jagdlich ambitioniert, daher sollten keine Katzen und Kleintiere in ihrem Zuhause wohnen und sie braucht ein hoch eingezäuntes Grundstück.

Wir suchen für Lissy liebevolle, konsequente, souveräne, hundeerfahrene Menschen (Erfahrung mit Herdenschutzhunden wäre von Vorteil) mit gut gesichertem Grundstück, die sich um eine sorgfältige Erziehung kümmern und der hübschen Lissy eine zuverläßige, sichere, faire Führung bieten.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme