weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Coco (Perros de Catalunya)

Coco3 Name: Coco
Rasse: Mischling (SH ca. 52 cm)
Alter: geb. 15.09.2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust

Kontakt: Perros de Catalunya e.V., Spanien, Corinna Grote Tel.: 04122 – 92 73 24 oder 152 – 08 77 51 75, email
_________________________________________________________________________
Coco wurde vor seinem Besitzer in Spanien gerettet. Er wollte ihn als Hütehund für das Vieh…..doch Coco machte es wohl nicht gut genug und somit hatte er einiges zu ertragen von seinem Besitzer.

Seit November’17 ist er hier bei einer deutschen Pflegefamilie und zeigt sich als wundervoller und bildhübscher Rüde. Anfänglich war Coco sehr unsicher und zurückhaltend, man merkte schnell, dass ihm nicht nur Gutes widerfahren ist.

Immer noch erschrickt er bei vielen Geräuschen und somit braucht er eine sehr sensible, ruhige, gefühlvolle Führung, damit er Schritt für Schritt an den Alltag heran geführt werden kann.

Coco taut bei den Menschen, die direkt mit ihm leben, aber immer mehr auf und man merkt er fühlt sich geborgen. Auch Kuschelmomente dürfen nun nicht mehr fehlen. Kinder sollten in seiner neuen Familie schon größer sein, ca. ab 16 Jahre, da er ja bisher Unruhe und laute Geräusche überhaupt nicht mag.

Mit dem anderen Hund im Haus versteht er sich sehr gut und spielt gerne mit ihm. Wenn er Hunde beim Spaziergang trifft, ist er eher noch unsicher.

Coco kennt die Leine und läuft sehr gut daran. Er ist ein sportlicher Hund, der sicher auch als Begleiter am Fahrrad oder beim Joggen Spaß hätte. Welche Familie möchte unseren hübschen Coco mit viel Einfühlungsvermögen weiterhin durch das Leben führen und gibt ihm ein Zuhause auf Lebenszeit?

Coco lebt zur Zeit auf einer Pflegestelle in 34466 Gasterfeld-Wolfhagen.

Poppy (H. Fetzer)

Poppy2 Name: Poppy
Rasse: Kangal-Mix(?)
(SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Heike Fetzer, Tel.: 0177 – 58 99 162, email
_________________________________________________________________________
Poppy wurde von Tierschützern aus dem öffentlichen Shelter Praca bei Sarajevo befreit. Sie war nur noch Haut und Knochen, viel länger hätte sie das Shelter nicht überlebt.

Poppy befindet sich jetzt in einer privaten Hundepension in Sarajevo und zeigt sich dort mit allen Hunden sehr verträglich.

Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs ein bisschen zurückhaltend, taut aber sehr schnell auf. Poppy sucht möglichst bald ein Zuhause bei lieben Menschen und kann auch als Zweithund vermittelt werden.

Hank (E. Hovasse)

Hank1 Name: Hank
Rasse: Kangal-Mix
Alter: geb. ca. November 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kennt Katzen

Kontakt: Eva Hovasse, Tel.: 09223 – 27 19 824 oder 0151 – 19 15 84 85 oder Tierheim Kulmbach, Tel. 09221 – 91 288, email
_________________________________________________________________________
Hank ist über eine Tierschutzorganisation von Moskau nach Deutschland gekommen und hier bin ich schon die vierte Anlaufstelle.

Hank hat in seinem bisherigen Leben leider noch nicht viel kennen gelernt und benimmt sich daher wie ein Riesenbaby.
Momentan arbeiten wir an der stubenreinheit und er wird sozialisiert.

Er ist zwar verträglich mit seinen Artgenossen zeigt sich jedoch teilweise recht dominant und futterneidisch. Seine Pflegestelle teilt er sich mit drei Hündinnen und zwei Katzen, was gut funktioniert.

Mit Kleinkindern kommt Hank super zurecht, die dürfen bei ihm alles, sei es über ihn drüber krabbeln oder ihm sein Spielzeug wegnehmen. Bei uns Erwachsenen ist er dagegen nicht so vorsichtig und man wird schnell mal als Kauknochen oder Zerrspielzeug missbraucht. Er testet da auch sehr gerne seine Grenzen und schaut wie weit er gehen kann. Fremden gegenüber verhält er sich freundlich und aufgeschlossen.

Hank fährt gerne im Auto mit und bleibt dort auch brav alleine, was zu Hause leider noch nicht so gut klappt.
Ansonsten verfügt er über einen ordentlichen Jagdtrieb und man sollte eine gewisse Standfestigkeit mitbringen.

Sunny (TH Wetterau)

Sunny3 Name: Sunny
Rasse: Malinois-Mix
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen,

Kontakt: Tierheim Wetterau e.V., Tel.: 06032 – 63 35, email
_________________________________________________________________________
Sunny sucht ganz dringend ein neues Zuhause bei einer sportbegeisterten Familie. Das Leben im Tierheim ist ihm viel zu langweilig.

Er ist ein netter, großer Rüde, der sehr menschenbezogen ist und seine Streicheleinheiten liebt. Mit Hündinnen ist er verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Katzen und andere Kleintiere sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben.

Leider hat der schlaue Sunny noch nicht viel lernen dürfen, beherrscht aber einige Grundkommandos und läuft gut an der Leine. Das große Hundeeinmaleins möchte er mit seiner neuen Familie lernen. Auch für gemeinsamen Spaß an einer Hundesportart ist Sunny bestimmt zu begeistern. Kinder in der Familie sollten standfest sein.

Möchten Sie Sunny gerne kennenlernen, dann vereinbaren Sie doch einfach einmal einen Besuchs-Termin.

Sunny wird – wie all unsere Hunde – nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Max (G. Petersen )

Maxi1 Name: Max
Rasse: Mioritic-Mix
Alter: geb. ca. 16.02.2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, Sehbehindert und eingeschränktes Hörvermögen

Kontakt: Vagabonzi e.V., Gundula Petersen, Tel.: 04633 – 96 85 11, email
_________________________________________________________________________
Max ist seinem Menschen treu ergeben und kuschelt gern. Er sucht sich allerdings die Menschen aus, die er mag.

Diesen Menschen schließt er sich sehr an und ist der Kuschelbär, der auf dem Bild zu sehen ist.

Er ist nicht mit allen Rüden verträglich. Hier entscheidet die Sympathie. Eine Hündin wäre sicher eine Bereicherung für ihn. Wir suchen für Max die Stecknadel im Heuhaufen. Menschen mit Hundeverstand, die sich nicht wegen seines tollen Aussehens in ihn verlieben, die wissen worauf sie sich mit so einem Hund einlassen. Max ist kein Hund für Anfänger.

In Situationen in denen es für ihn zu eng wird, reagiert er mit schnappen. Ein Hundeführer, der ihn im Sicherheit gibt, wir das sicherlich in den Griff bekommen. In den richtigen Händen ist er der beste Begleiter, den man sich vorstellen kann.
Max ist in einer Hundepension in der Nähe von Schleswig.

Lilly (C. Wiesehoff)

Lilly3 Name: Lilly
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 62 cm)
Alter: geb. ca 05.12.15
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Christine u. Torsten Wiesehoff, Tel.: 0151 – 56 11 57 27 oder 02305- 44 33 272, email
_________________________________________________________________________
Lilly ist eine nette und freundliche Hündin, die altersbedingt gerne ihre Grenzen testet. Sie ist rassebedingt eigenständig in ihrem Handeln. Lilly ist zur Zusammenarbeit bereit, wenn man sich ihr Ansehen und Vertrauen erarbeitet hat.

Lilly sollte nicht in dicht bewohnten Gegenden wohnen, da sie ihr Grundstück bewachen möchte und unbekanntes mit Bellen meldet.

Ein anderer Hund kann, muss aber nicht vorhanden sein. Er sollte wenn, dann allerdings sehr souverän und tolerant sein. Sie spielt und tobt mit ihr bekannten Hunden zuweilen noch sehr wüst. Sie neigt ein bisschen zur Eifersucht und will auch schon mal bestimmen, wer sich wann wohin bewegen darf. Bisher beschränkt sich das überwiegend auf andere Hunde, doch sollten aus diesem Grunde im neuen Zuhause keine Kinder vorhanden sein.

Lilly ist in manchen Situationen unsicher, neigt aber im Großen und Ganzen dazu, die Zügel in die Hand nehmen zu wollen. Erfahrung und Überzeugungsarbeit ist hier gefragt und sie muss ihren Menschen akzeptieren, was einen größeren, stärkeren und vor allem ruhigeren Willen als ihren eigenen voraussetzt.

Lilly besitzt Schutztrieb, sowie, für Hirtenhunde üblich, einen Teil Hütetrieb. Sie reagiert auf schnellere Bewegungen.
Je nach dem wer sich am anderen Leinenende befindet, kann Lilly gut an der Leine gehen und Hundebegegnungen ruhig meistern. Passt das Leinenende nicht, zieht sie und kündigt andere Hunde frühzeitig lautstark an.

Lilly ist, in erfahrenen Händen, kein schwieriger Hund. Sie lässt sich zur Zeit noch recht gut überzeugen.

Addi (TSV Zwickau)

Addi3 Name: Addi
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. 2011
Geschlecht: männlich / kastriert

Kontakt: TSV Zwickau u. Umgebung e.V., Tel.: 0375 – 47 33 00, email
_________________________________________________________________________
Nicht einmal 24 Stunden hatten Addis Überbringer den großen Rüden, als sie ihn wegen völliger Überforderung im Tierheim abgaben! Ursprünglich hätte Addi wohl auf dem Grundstück einer Verwandten untergebracht werden sollen, die dann absagte und so fand sich der große Hund mitten in Zwickau in einer kleinen Wohnung auf dem Balkon wieder.

Dementsprechend sind unsere Kenntnisse über Addis Vorgeschichte auch gering. Offenbar hat er zuvor sehr ländlich gelebt, da er Pferde, Schweine und Rinder kennen soll. Eine Umgebung, die auch wesentlich besser zu ihm passen würde als eine Wohnung in der Innenstadt.

Vermutlich hat er in der Vergangenheit nie soziale Kontakte zu anderen Artgenossen gehabt. Andere Rüden mag er nicht, bei Hündinnen reagiert er hingegen zum Teil sogar ängstlich.

Addi lebt seit Oktober 2015 mit Tierheim und wir wünschen uns ein neues Zuhause mit großem, sicher eingezäunten Grundstück und neue Menschen, die entweder bereits Herdenschutzhund-Erfahrung haben oder sich zumindest intensiv mit dem besonderen Charakter dieser Hundegruppe auseinandergesetzt haben.

Oskar (M. Heitefuß)

Oskar1 Name: Oskar
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. 10.02.2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen, verspielt

Kontakt: Michaela Heitefuß, Tel.: 0162 – 62 53 415, email
_________________________________________________________________________
Oskar ist lieber und verspielter Junghund.

Er ist ein sehr freundlicher und offener Hund, der sich gut mit anderen Hündinnen versteht (zu Rüden keine Aussage möglich). Auch mit Katzen und größeren Kindern gab es bislang keine Probleme. Oskar kann stundenweise allein (mit andern Hunden) bleiben, fährt sehr gern Auto und beherrscht die Grundkommandos.

Oskar kommt aus dem Tierschutz und lebt seit Mitte 2017 bei uns. Wir suchen ein Zuhause mit Herdenschutzhunderfahrung
für ihn.

Tinca (K. Scheer)

Tinca1 Name: Tinca
Rasse: Pyrenäenberghund-Kaukasen-Mix
Alter: geb. 27.06.0216
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen, verschmust, verspielt

Kontakt: Kerstin Scheer, Tel.: 0163 – 41 45 117, email
_________________________________________________________________________
Wir müssen uns leider sehr sehr schweren Herzens von unserer Tinca trennen, da es immer wieder Streitereien mit unserer alten Hündin gibt.

Tinca wurde am 27.6.2016 geboren und lebt seit ihrer 12. Lebenswoche gemeinsam mit ihrem Wurfbruder und unserer alten Hündin bei uns. Papa ist kaukasischer Owtscharka, Mama Pyrenäenberghund.

Sie ist ein zauberhafter Hund. Extrem menschenbezogen, sehr verschmust und verspielt, sehr lustig, sehr verfressen, aber auch sehr wachsam. Sie möchte zwar gefallen und am liebsten immer in Menschennähe sein ist aber auch selbständig und dickschädelig.

Sie ist freundlich zu jedermann und jedem Hund sobald sie merkt, dass ihre Menschen auf das Gegenüber auch neutral oder freudig reagieren, lässt sich aber auch nicht die Butter vom Brot nehmen.
Spaziergänge erfolgen wegen des Jagdtriebes nur an der Leine.

Wir wünschen uns ein passendes, liebevolles und erfahrenes Zuhause für unsere Zaubermaus. Optimalerweise zu einem souveränen Rüden mit viel Auslauf, einem Grundstück zum bewachen und der nötigen Mischung aus Liebe und Konsequenz.

Tinca ordnete sich ihrem Bruder problemlos unter, unserer alten Hündin allerdings will sie immer wieder den Rang ablaufen, was dann zu den Auseinandersetzungen führt.

Tinca hat bei uns draussen gelebt und somit 4000 m2 zum bewachen, hatte aber Zugang zum Büro, also immer Familienanschluss oder ihr Hunderudel. Sie war nie allein und es wäre toll, wenn sich das nicht ändern würde.
Katzen leben bei uns nicht, deshalb haben wir da keine Erfahrungswerte. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass der Jagdtrieb zu stark ist, um mit Katzen zu harmonieren. Sie jagt auch Vögeln und Mäusen hinterher.

Tina lebt in 14806 Bad Belzig.

Bigfoot (TSV Ahrweiler)

bigfoot2 Name: Bigfoot
Rasse: Kangal
(SH ca. 85 cm)
Alter: geb. ca. Januar 2017
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Tierheim u. Tierschutzverein Kreis Ahrweiler e.V., Tel.: 02632 – 21 600, email
_________________________________________________________________________
Bigfoot kam als Fundtier zu uns ins Tierheim.

Er ist Alters entsprechend noch sehr ungestüm und muss noch lernen, seine Kräfte richtig einzuschätzen. Leider ist er
manchmal etwas zu stürmisch und schmeisst einen fast um. Hier bei uns läuft er in verschiedenen Hunderudeln mit Rüden und Hündinnen. Allerdings mag er nicht jeden Hund.

Gegenüber Fremden zeigt er schon territoriales Verhalten und verbellt diese. Grundsätzlich ist er aber ein lieber verschmuster Kerl, der dringend Leute sucht die ihn jetzt in die richtige Bahn leiten und ihm ein neues Zuhause bieten. Im Idealfall haben die Interessenten bereits Erfahrung mit dieser Rasse bzw. Herdenschutzhunden.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme