weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Kategorie: Hunde-Beschreibungen

Amy (C. Domin)

Amy4 Name: Amy
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. ca.Dezember 2012
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust mit Menschen

Kontakt: Carmen Domin, Tel.: 0172 – 6596974 oder Rainer Schulewaski, Te.: 02778 – 2174, email
_________________________________________________________________________
Amy war die ersten Monate ihres Lebens ein Wanderpokal. Drei Vorbesitzer bis zum Alter von 16 Monaten. Sie hat dann endlich ein festes zu Hause bei einem jungen Mann gefunden, der sie zusammen mit einem weiteren Hund aufnahm. Leider ist der Mann bei einem Verkehrsunfall Anfang dieses Jahres so stark verletzt worden, dass er Amy nicht behalten konnte.
Seit Mai diesen Jahres ist sie nun auf einem Bauernhof in einem Zwinger, wo sie allerdings nicht bleiben kann, da sie mit den Kleintieren auf dem Hof nicht klarkommt.

Amy ist Menschen gegenüber ein absolut toller und zugänglicher Hund. Sie geniest jede Zuwendung die sie bekommen kann und ist einfach nur liebenswert. Auch größeren Hunden gegenüber zeigt sie keinerlei Aggressionen. Sie ist gelehrig, geht an der Leine und versucht zu gefallen.

Amy hat leider einen ausgeprägten Jagdtrieb, was einen Freilauf in dem jetzigen Umfeld unmöglich macht. Kleine Hunde, Katzen, Kaninchen, Hühner und Meerschweinchen sollten nicht in ihrem Umfeld sein. Kinder sind kein Problem, sollten aber etwas älter sein.

Mexx (S. Schimpf)

Mexx4 Name: Mexx
Rasse: Kauk. Owtscharka-Schäferhund-Mix
(SH 75 cm)
Alter: geb. ca. März 2015
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen; freundlich zu Menschen

Kontakt: Simone Schimpf, Tel.: +43 664 884 19 638, email
_________________________________________________________________________
Mexx wurde von der Polizei aus sehr schlechten Verhältnissen gerettet. Er war einige Zeit in einer Tierpension und wurde von einer lieben Familie mit Kleinkind und zwei weiteren Hunden adoptiert. Leider ist die Familie mit ihm überfordert.

Er ist total lieb zu Kindern und er geht auch auf für ihn fremde Menschen offen und freundlich zu. Er ist ein richtiger Schmusebär und verhält sich im Haus/Wohnung ruhig.

Mexx kennt Katzen und Enten und lässt sie in Ruhe wenn man ihm klar gemacht hat, dass das tabu ist. Mexx ist mit beiderlei Geschlechts verträglich, aber auch ungestüm. An der Leine zeigt er sich rassetypisch sehr wachsam und seinem Auge entgeht nichts. Dann werden auch Artgenossen energisch angebellt, an der Leine gezerrt und genau dieses Verhalten führt dazu, dass die Familie ihn nicht behalten kann.

Mexx hat viel Energie und ist für seine Größe sehr beweglich und ausdauernd. Die Grundbegriffe der Erziehung hat er gelernt. Er ist ein souveräner Hund, der kaum bellt, aber unbedingt ausreichend Beschäftigung und entsprechenden Auslauf braucht um zufrieden zu sein, sonst kann es passieren, dass er auch hohe Zäune überwindet und auf Erkundungstour geht. Er ist sehr verschmust und auch zu Besuchern und Kindern freundlich und alle werden freudigst begrüßt.

Mexx sucht ein Zuhause mit Garten bei hundeerfahrenen Menschen, die ausreichend Zeit für ihn haben und ihn dementsprechend auslasten.

Jambo (TH Duisburg)

Jambo Name: Jambo
Rasse: Kangal-Schäferhund-Mix
(SH 70 cm)
Alter: geb. ca. Juni 2009
Geschlecht: männlich / kastriert
 

Kontakt: Tierheim Duisburg, Tel.: 0203 – 93 55 090 , email
_________________________________________________________________________
Jambo kommt ursprünglich aus Spanien und ist ein fröhliches aufgewecktes Kerlchen. Der junge Rüde hatte in seinem Leben wohl nicht viel kennen gelernt. Deshalb war er anfangs im Tierheim in neuen Situationen bzw. gegenüber fremden Menschen unsicher. Jambo hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt und auch einiges gelernt. So fährt er z.B. gerne im Auto mit, ist gut leinenführig, liebt es spazieren zu gehen und zieht sich aber auch gerne einmal für ein Schläfchen in seine Hütte zurück um seine Ruhe zu haben.

Seinem Alter entsprechend kann Jambo aber auch sehr lebhaft und verspielt sein. Er ist dann zeitweise sehr übermütig und übertreibt seine Spielereien indem er in die Leine beißen möchte oder seinem Spaziergänger an den Händen knabbert. Dann ist es wichtig, ihm dieses mit Geduld, Ruhe und Konsequenz zu untersagen, seine neuen Besitzer sollten bereits über Erfahrung mit Hunden verfügen.

Als Jambo ins Tierheim kam, hatte er einen Kreuzbandriss, der operiert wurde. Es schien erfolgreich zu sein, nach einiger Zeit entzündeten sich jedoch die Bänder und mussten durch eine erneute Operation entfernt werden. Im März 2012 wurde Jambo ein zweites Mal am Kreuzband operiert und zur Kontrolle wurde er im Juni noch einmal geröntgt. Alles ist gut verheilt. Für den Muskelaufbau und um angewöhnten Fehlhaltungen entgegen zu arbeiten, bekommt er momentan physiotherapeutische Anwendungen. Wenn sich bei Jambo erst einmal alles auf einem normalen Stand entwickelt hat, wird er diese Unterstützung nicht mehr nötig haben und wahrscheinlich über Jahre beschwerdefrei leben.

In seinem neuen Zuhause sollte er keine Treppen steigen müssen. Ein Garten, in dem er sich frei bewegen kann, wäre für den Kangal-Mix sicherlich von Vorteil. Aufgrund seiner Größe und seines Temperamentes sollten die im Haushalt lebenden Kinder schon etwas älter und standfest sein.

Cachi (Tierheim Wiesbaden)

P1150098 Name: Cachi
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, verträglich mit Hündinnen

Kontakt: DOG-InForm, Mirjam Cordt, Tel.: 06734 – 914646, email
_________________________________________________________________________
Im Tierheim war Cachi bereits bekannt, als er ein halbes Jahr alt war. Immer wieder entwischte er seinem damaligen Besitzer und trudelte mit der Stadtpolizei fröhlich im Tierheim ein. Da der Besitzer nicht für einen ausreichenden Ausbruchschutz sorgte, kam Cachi im Alter von 2,5 Jahren endgültig ins Tierheim. Der er extrem menschenbezogen ist und sich sehr an seine Menschen bindet, litt er im Tierheim und wurde bei DOG-InForm untergebracht.

Cachi ist zum Menschen wirklich ein herzensguter Hund, lieb, verschmust, einfach grandios. Auch mit seiner Freundin Naamah geht er super lieb um und teilt sich mit ihr sein Zimmer. Nur sein sein Verhalten an der Leine – besonders wenn er andere Hunde sieht – lässt noch zu wünschen übrig. Daran wird jedoch gearbeitet, so dass sich auch das zunehmen legen wird.

Mit Rüden haben wir ihn noch nicht vergesellschaftet.

Wir wünschen uns für Cachi stabile und souveräne Menschen, die seine tollen Eigenschaften weiter fördern und seine momentanen Probleme an der Leine nicht mit Leinenruck oder anderen Schmerzimpulsen beizukommen versuchen. Die sind bei Cachi (wie eigentlich bei jedem Hund) komplett fehl am Platz. Es sind Personen gesucht, die Cachi weiter auf seinem Weg begleiten, den wir bereits erfolgreich mit ihm gehen.

Cachi sucht ein Zuhause mit gut eingezäuntem, ausbruchsicherem Grundstück und vor allem mit ganz viel Kontakt zu seinen Menschen. Sehr gerne auch mit einer Hündin. Der Traum wäre eine gemeinsame Vermittlung mit seiner Freundin Naamah

Goshko (G. Szczotka)

Goshko5 Name: Goshko
Rasse: HSH-Mix (SH 65 cm)
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, verschmust und anhänglich

Kontakt: Gaby Szczotka, email
_________________________________________________________________________
Goshko wurde Anfang 2017 direkt aus Bulgarien nach Belgien vermittelt.

Nun war diese Familie mit Goshko „überfordert“ und sie haben ihn einfach in eine Pension gebracht.

Goshko ist verträglich mit Artgenossen, aber Katzen mag er nicht. Er ist voller Tatendrang und will eigentlich nur gefallen. Er ist verschmust und anhänglich.

Bärbel (TS Halle e.V.)

Baerbel1 Name: Bärbel
Rasse: Tornjak-Mix (SH 65 cm)
Alter: geb. ca. 2012
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, insbesondere Rüden

Kontakt: Tierschutz Halle, Simone Schönherr, Tel.: 0171 – 43 23 408, email
_________________________________________________________________________
Von Bärbels Vorgeschichte ist leider nicht viel bekannt. Sie ist Menschen gegenüber sehr zurückhaltend.

Hunde, insbesondere Rüden, mag sie, andere Tiere werden ignoriert. Sie ist rassetypisch sehr wachsam und verteidigt ihr Grundstück. Sie hat leider ein paar Ängste, an denen zur Zeit gearbeitet wird, z.B. lässt sie sich nicht anleinen.

Wir suchen Leute mit einem sehr großen Herzen, sehr viel Geduld und viel Platz in ländlicher Gegend.

Leyla (TH Erlach)

Leyla1 Name: Leyla
Rasse: Altdeutscher Hütehund-Mix
Alter: geb. 24.03.2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: arbeitsfreudig und temperamentvoll

Kontakt: Tierheim Erlach, Marion Bentrup, Tel.: 07193 – 65 85, email
_________________________________________________________________________
Leyla ist nun leider wieder zurück im Tierheim. Als altdeutscher Hütehund-Mix ist sie sehr arbeitsfreudig, temperamentvoll und intelligent. Sie muss beschäftigt werden um ausgelastet zu sein.

Sie ein sonniges Gemüt ist geduldig und sucht sehr gerne, d.h. sie hat auch einen ausgeprägten Jagdtrieb.
Mit ihrer starken Persönlichkeit braucht Sie ein zuhause, wo sie wirklich beschäftigt wird.

Sie hat schon mit Kindern zusammengelebt und findet sie ganz nett, aber mit anderen Hunden und Katzen kommt sie nicht so gut klar. Sie bleibt bis zu 4 Stunden alleine.

Azim (A.Kratzke)

Azim1 Name: Azim
Rasse: Carpatin-Mix (SH 60 cm)
Alter: geb. ca. Mai 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen, kennt Katzen

Kontakt: Andrea Kratzke, Tel.: 039458 – 65 356, email
_________________________________________________________________________
Azim wurde gemeinsam mit seinem Kumpel Boris auf einem verlassenen Grundstück vorgefunden. Die beiden waren wohl schon länger ohne Futter, da sie furchtbar dünn und ungepflegt sind. Unsere Tierheimleitung war von Nachbarn angerufen worden, dass die Hunde allein zurückgelassen wurden und die Besitzer ausgezogen seien. Es kümmere sich niemand um die Hunde.

Ein Platz im Tierheim war gerade frei geworden und so zogen die beiden Rüden ein. Endlich in Sicherheit, ein Dach über dem Kopf und ausreichend Futter, das hat Azim jetzt, aber ein eigenes, schönes Zuhause mit Liebe, Geborgenheit und Wertschätzung, ist etwas völlig anderes. Der junge Rüde ist ganz lieb und freundlich zu Allem und Jedem und hat auch an den Katzen des Tierheims kein großes Interesse gezeigt.

Wir wünschen uns für Azim ein artgerechtes Zuhause, ein großes Grundstück wäre schön, mit der einen oder anderen Möglichkeit, Beobachtungsposten zu beziehen und auf seine Familie aufzupassen. Der junge Rüde sollte jedoch ganz nah bei seiner Familie sein dürfen.
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Ungarn

Ronja (TH Erlach)

Ronja1 Name: Ronja
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. ca. März 2016
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verschmust und liebevoll mit ihr vertrauten Menschen

Kontakt: Tierheim Erlach, Marion Bentrup, Tel.: 07193 – 65 85, email
_________________________________________________________________________
Ronja stammt aus schlechter Haltung und hat kaum etwas kennen lernen dürfen. Sie wurde (wenn überhaupt) nur Nachts ausgeführt, da sie alle fremden Menschen und Hunde angebellt hat. An der Leine läuft sie gut.

Mit vertrauten Personen ist sie sehr liebevoll und anhänglich und verschmust. Sie hat auch ganz schön viel Temperament.
Für Ronja sollten es unbedingt erfahrene HSH Halter sein, damit diese ihr noch alles nahebringen können was sie bisher versäumt hat.
Sie lebte mit einen Husky-Schäferhund Rüden zusammen, zeigt sich aber bei fremden Hunden unsicher. Kinder, Katzen, Autofahren kennt sie alles gar nicht.

Tito (V. Groiss)

Tito4 Name: Tito
Rasse: Hellenikos Pimenikos-Mix
(SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. März 2016
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Hundegarten Serres, Verena Groiss, Tel.: ab 18.00 Uhr: 0151 – 15 26 53 94 oder 0151 – 11 24 30 31, email
_________________________________________________________________________
Tito lebt bei unserer lieben Efi im Hundegarten Serres in Griechenland in einem bunt gemixten Hunderudel.

Tito wurde einfach vor Efi’s Hundegarten ausgesetzt als er noch ein Welpe war. Mittlerweile ist er zu einem stattlichen, wunderschönen Rüden herangewachsen.

Er ist verspielt, verschmust und ein wenig tollpatschig. Mit allen anderen Hunden versteht er sich gut und liebt es mit ihnen zu spielen und zu toben.

Wir suchen für Tito ein zuhause mit Garten und eine Familie, die ihm mit Geduld und Freude alles beibringt was er noch nicht kennt.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme