weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Talib (HSH-Hilfe e.V.)

Zeilen aus dem neuen Zuhause:

„Talib ist so ein unglaublicher Schatz! Wenn er seinen dicken Kopf in meine Hand legt, schmelze ich dahin. Er hat sich äußerlich verändert: er ist ganz blond geworden und sein
Fell ist fast so weich wie das von meiner Hündin Tallulah. Auch meine Nachbarn mögen ihn. Mit Tallulah spreche ich nur leise, mit Talib brauche ich nur zu flüstern. Als „Tadel“ reicht es, die Augenbrauen zu heben. Zum Beispiel, wenn er bei Frauen, die er mag, etwas zu aufdringlich wird. Er hat mich immer im Blick und strahlt, wenn ich ihn nur anlächele. Das „Halten“ macht ihn glücklich, und Aufregung oder Angst kann er dann aushalten. Er hat (noch) Angst vor manchen Dingen. Ganz schlimm sind Pferde, dann folgt der Kartoffelroder, Rasenmäher und der Staubsauger. Er ist davon überzeugt, dass die am liebsten kleine Kangaljungs fressen ;-).

Wir üben jeden Tag. Gehen an den Zaun der Ponyweide, ich berühre ein großes Landwirtschaftliches Gerät, usw. Wir machen viele kleine Übungen, der Erfolg stärkt sein Selbstbewußtsein sehr. Auch Tallulah ist eine große Hilfe, sie hat vor gar nichts Angst und ist einfach nicht zu übertreffen.

Ich habe jetzt einen leichten Parcours im Garten, alles Sachen aus dem Schuppen. Den Anfang macht der kleine Pool. Da geht er inzwischen wie selbstverständlich durch. Er strahlt, wenn er alles geschafft hat und ich bin ganz stolz auf ihn!

Die Beziehung zu Tallulah ist super geworden, er war anfangs sehr vorsichtig und zog sich zurück, wenn sie mal wieder alle Hundebetten für sich in Anspruch nahm. Er darf inzwischen mit ihr zusammen in der Wohnung sein, sie schnüffeln Nase an Nase an derselben Stelle, sie nehmen Kopf an Kopf ihre Leckerchen, sie achten aufeinander beim Spaziergang, sie liegen in geringem Abstand nebeneinander. Er ist so ein Gentleman. Als er anfangs merkte, wie zickig sie auf ihn reagierte, hat er sich rücksichtsvoll zurückgezogen. Er ist weggegangen, wenn sie kam, er hat gewartet, bis sie oben war und ist erst dann die Treppe hinauf gekommen. Nie ist er in die Nähe ihres Hundebettes gekommen, hat keinen Raum betreten, wenn sie darin war. Höflich und sanft hat er ihre Freundschaft gewonnen.

Talib ist so ein lieber, rücksichtsvoller, sensibler und sanfter Hund. Es ist eine Freude, mit ihm zu leben!“

Video: Talib mit Kizim

Vermittlungstext

Talib (HSH-Hilfe e.V.) Name: Talib
Rasse: Kangal
Alter: geb.ca. 2007
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, verträglich mit Hündinnen und mit ruhigen Rüden

Kontakt: Tier und Mensch – Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, email
_____________________________________________________________________________________

Talib wird von Tag zu Tag jünger in unserer Betreuung, so dass sein realistisches Geburtsjahr ca. 2007 ist. Er kommt mit Rüden und Hündinnen klar, auch wenn er auf engerem Raum die Nähe von Hündinnen bevorzugt. Ein Einzelplatz wäre für ihn jedoch die Krönung. Schmusende Menschen ganz für sich alleine… er würde vor Glückseligkeit zerfließen. Talib ist überaus zauberhaft und verschmust mit seinen Menschen, auch wenn er zunächst vorsichtig abwartend ist, aber nie aggressiv dabei.

Auffällig ist sein Humpeln mit seinem rechten Vorderbein, so dass wir ihn natürlich diesbezüglich untersuchen ließen. Es zeigte sich, dass Talib hat einen völlig desolaten und kaputten Ellbogen mit einem langen medizinischen Nagel drin hat. Operieren schien zunächst nicht möglich, da das Gelenk zerstört ist und eine chronische Ellbogen-Luxation vorliegt. Somit ist nur Schmerztherapie möglich. Wer auch immer ihm diesen Nagel reingejagt hat, professionell war das nicht gerade….

Da sein Schleimbeutel jedoch arg angeschwollen war aufgrund der unprofessionellen Marknagelung, ließen wir den Nagel entfernen und Talib hat sehr davon profitiert: er läuft nun wesentlich besser, die Schmerztherapie ist selbstverständlich weiterhin notwendig. Ausdauernde Spaziergänge sind nach wie vor nicht mehr so angesagt, aber angemessene Spaziergänge liebt er und spielen mit seinen Freunden mag er natürlich auch!

Auch wenn Talib in unserer Obhut sicher ist und er sein neues Leben genießt, sollte er unbedingt eine eigene Familie bekommen. Wir wünschen uns so sehr für ihn, dass er nach den ganzen vergangenen Leiden endlich seinen persönlichen Jack-Pot zieht.

 

Wie lieben wir unsere treuen Adoptanten! Am 15.06.2015 war es soweit: Talib durfte ihn sein neues Zuhause ziehen! Und in was für eines! Talib zog zu unserem ehemaligen Schützling Tallulah und trat somit das Erbe von Lumi an, ebenfalls einer unsere ehemaligen Schützlinge. Unser „Taliebchen“ macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert sich in seinem neuen Zuhause als wahrer Gentleman und zeigt sein sensationelles Wesen. Tja, Pech für die, die ihn aus den Gründen „alt, kaputter Ellbogen“ nicht haben wollten. Nun ist es zu spät und diese Sahneschnitte hat sein Zuhause gefunden und steht nicht mehr zur Vermittlung.

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme