weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Menta (respekTiere e. V.)

Menta1 Name: Menta
Rasse: Maremmano
Alter: geb. 11.04.2017
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, sehr verschmust

Kontakt: respekTiere e.V., Simone Anstätt, Tel.: 06307 – 91 26 404, email
_________________________________________________________________________

Update November 2017 und neue Fotos Februar 2018

Mittlerweile ist Menta zu einem stattlichen Junghund herangewachsen und konnte bereits bei einer Pflegestelle in Deutschland ihre ersten neuen Lebenserfahrungen machen.

Sie zeigt sich zzt. sehr verschmust und anhänglich, sowie mit Katz und Hund verträglich. Sie lebt bei der Pflegefamilie in einem großen Rudel und findet es toll, mit den anderen zu spielen oder einfach nur in ihrem Schutz die neue Welt zu entdecken. Insbesondere die souveränen Hunde im Rudel geben ihr Halt und Sicherheit, da sie zum einen noch vieles erschreckt, was man draußen so erleben kann. Regelmäßige Spaziergänge helfen ihr, die vorhandene Unsicherheit nach und nach zu überwinden und die Situationen besser einzuschätzen.

Menta ist wachsam und skeptisch allem Fremden gegenüber. Wie alle Herdenschutzhunde hat sie einen eigenständigen Charakter, umso wichtiger ist eine gute Sozialisierung in allen Bereichen, verbunden mit einer respektvollen und durch Vertrauen geprägten, innigen Beziehung zu ihren Menschen.

Autofahren klappt mit Menta schon ganz gut und auch das Alleinbleiben, zumindest in der Gruppe, funktioniert schon eine gewisse Zeit und ist, nach einem guten Vertrauensaufbau, sicher noch ausbaufähig.

Wir suchen für Menta Menschen, die bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden, oder zumindest mit ähnlich eigenständigen Charakterhunden haben. Ein Haus mit gesichertem, größeren Garten sollte vorhanden sein. Ein souveräner Ersthund, der Menta mit anleitet und auch als Spielpartner fungiert, wäre sicher toll. Als junger Herdenschutzhund braucht Menta aber vor allem Menschen, die auch viel Zeit und Geduld für sie haben, um eine gute Sozialisierung sicher zu stellen.

——————————————————————————————-
Update Oktober 2017

Meta ist jetzt auf einer Pflegestelle in Deutschland, 76744 Schaidt

——————————————————————————————–

Menta – dank unserer Präventionsarbeit darf sie leben

Die fünf hübschen Geschwister Macchia, Mango, Menta, Milo und Mirto wurden von einem Schäfer übernommen.

Durch unsere langjährige Aufklärungsarbeit konnten wir die Welpen übernehmen und im Gegenzug die Mutterhündin kastrieren.
Nur so können wir das Töten von ungewollten Welpen verhindern, was leider immer noch weit verbreitet ist.

Aber wer den Welpen beim Spielen zusieht, um dann ihre weiche, weiße Schnauze in seinen Händen zu spüren, weiß, dass es der einzig richtige Weg ist.
Wir nehmen das als Ansporn, nicht müde zu werden, die Bevölkerung zu sensibilisieren.

Nun sind wir auf der Suche nach den Menschen, die den fünf Welpen eine Zukunft schenken.

Menta ist eine sehr hübsche Hündin, die größte und lustigste von allen. Sie ist sehr verschmust und verteilt liebend gerne Küsschen.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme