weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Panda (Ein Herz für Streuner e.V.)

Panda (1) Name: Panda
Rasse: Mischling
Alter: geb. 22.03.2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verspielt und verschmust

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Christian Trautmann, Tel. 0171-9385011, email
_____________________________________________________________________________________

Aktueller Text vom 29.11.2016:

64646 Heppenheim. Panda lebt derzeit in ihrer Pflegefamilie in Heppenheim. Von dort aus sucht sie ihre eigene Familie.

Die bunte Panda ist jetzt ca. 25 kg schwer, kniehoch und bildhübsch. Sie kommt aus dem öffentlichen Tierheim in Bistrita, Rumänien. Panda wurde als Welpe von einer Tierschützerin vor Ort beim Gassi gehen gefunden. Ganz allein und verlassen auf einer Baustelle. Sie nahm sie zu sich nach Hause und zog sie erst mit der Flasche auf. Panda war da gerade 2 Wochen alt und verdankt ihren Namen, natürlich ihrem Aussehen. Sie sah als Baby einem Panda zum Verwechseln ähnlich.
 
Jetzt ist die kleine Hundedame noch schöner geworden und sie ist verspielt, verschmust und gesund & munter.
 
Panda braucht Sicherheit und eine klare und liebevolle Führung sowie ein respektvolles Miteinander und einen Menschen, der ihr den Weg durch ihr kleines Hundeleben zeigt. Panda sollte zu erfahrenen Menschen, die das nötige Wissen, die nötige Zeit und Geduld mitbringen, mit ihr zu arbeiten.
 
Sie zeigt Herdenschutzhundeigenschaften und ist daher z.B. kein Hund für das Büro, oder viele wechselnde Menschen und Umgebungen. Sie lässt sich aber super führen und ist freundlich zu allen Hunden und Menschen. Panda fährt gut Auto und kann auch ein paar Stunden alleine sein.

_____________________________________________________________________________________

Die hübsche Panda lebt zur Zeit in 51598 Friesenhagen und möchte endlich ankommen! Wer hilft ihr dabei?

Panda kommt aus dem Public Shelter in Bistrita, Rumänien. Die Kleine wurde von einer Tierschützerin vor Ort beim Gassi gehen gefunden. Ganz allein und verlassen an einer Baustelle. Sie nahm sie zu sich nach Hause und zog sie erst mit der Flasche auf. Als sie merkte, dass Panda zu schwach war, gab sie das Baby in die Obhut einer Hündin, die grade selber Babys hatte. Es funktionierte… die Mutter nahm sie liebevoll auf und ernährte sie. Panda war da 2 Wochen alt und verdankt ihren Namen, natürlich ihrem Aussehen. Sie sah als Baby einem Panda zum Verwechseln ähnlich.

Jetzt ist die kleine Hundedame noch schöner und gesund & munter. Sie ist verspielt und verschmust.

Panda ist eine sehr anhängliche Hündin, die aber auch ihren eigenen Kopf hat. Pandi möchte in hundeerfahrene Hände.

Panda braucht Sicherheit und eine klare und liebevolle Führung sowie ein respektvolles Miteinander und einen Menschen, der ihr den Weg durch ihr kleines Hundeleben zeigt. Panda zeigt sich manchmal noch unsicher, besonders an der Leine. Panda sollte erfahrenen Menschen, die das nötige Wissen, die nötige Zeit und Geduld mitbringen, Panda wieder in ein normales Hundeleben zu führen.

Wer schenkt dieser aussergewöhnlichen Hündin mit dem tollen Karma ein liebevolles Zuhause?

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme