weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Keanu (Hilfe für HSH e.V.)

Ja, es gibt sie! Es gibt die Interessenten, die sich außergewöhnlich um einen Hund bemühen, die sehr viel Arbeit, Zeit und Nerven investieren, um einem Hund sein endgültige Zuhause zu geben. Wir wissen dies so sehr zu schätzen und sind dankbar, dass sich für unsere Schützlinge solch tolle Menschen mit viel Herz und Verstand finden. Danke!
Keanu hatte das große Glück, dass sich genauso solche Menschen für ihn interessierten und ihm am 29.09.2015 ein neues Zuhause gaben. Er hat seine Menschen auf eine harte Probe gestellt, die nur mit viel Humor, Verständnis, Geduld, Nerven und Liebe zu bestanden werden konnte. Bis Keanu umziehen konnte, dauerte es über 20 Treffen mit Spaziergängen, Training, gemeinsame Unterbringung aller Hunde für eine Woche bei DOG-InForm, damit das Schutzverhalten im eigenen Zuhause der bereits vorhandenen Hunde nicht dann doch noch die Vermittlung vereitelt. All die Mühen haben sich ausgezahlt: Keanu hat sein Zuhause gefunden!

Zeilen aus dem neuen Zuhause

Als Frauchen einen Dritthund wollte, kam ich ins Spiel. Mein Name ist Keanu. Das bedeutet Wirbelwind. Herrchen sagt ich sei kein Wirbelwind, sondern eine Zumutung.  Ich bin nämlich sehr schlau.

Ich kann Türen öffnen. Nachdem alle Türklinken entfernt wurden, kann ich jetzt auch die schwere Schiebetür öffnen.
Nachdem ich viermal richtig ausgebrochen war und es bis auf die Straße geschafft habe – ich kann nämlich auch Löcher in Hoftore reißen – gingen meine Besitzer nicht mehr zu zwei aus dem Haus. Dann kam Herrchen auf die Idee die Schiebetür und das Hoftor mit Bretter und Kübel zuzustellen. Seitdem klappt es nicht mehr mit dem Spazierengehen im Ort. 

Im Stehlen bin ich auch Weltspitze. Einmal habe ich ein Pfund rohen Reis gestohlen und gefressen. Nachts habe ich dann im Schlafzimmer auf den Teppich gepinkelt. Herrchen hat getobt, Frauchen Teppich geputzt. Rohe Nudeln sind auch sehr lecker. Jetzt werden alle Einkäufe diebstahlsicher weggeräumt. Aber einmal hat Herrchen ein Nutellabrot gegessen und das Glas nicht weggeräumt. Ich habe es vom Tisch gestohlen aufgeschraubt und ausgeleckt. Herrchen hat mir Bauchschmerzen gewünscht, ich hatte aber keine.

Nach einem Jahr bei meinen Besitzer, bin ich etwas ruhiger geworden, aber nur etwas. Herrchen sagt, ich sei immer noch eine Zumutung.

Meine beiden Hundedamen finde ich auch ganz toll. Sie sind richtig hübsch und ich bin so nie allein.  Frauchen sagt, ich sei endlich angekommen und einen zweiten Name hat sie mit auch gegeben „Räuber“. Ich finde beide Namen sehr schön.

 

 


 Vermittlungstext

Keanu (HSH-Hilfe e.V.) Name: Keanu
Rasse: türkischer Mix (SH ca. 60cm)
Alter: gab. ca. 2014
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: zunächst unsicher, dann aber verspielt, verschmust, verträglich mit Artgenossen

_____________________________________________________________________________________

Keanu heißt übersetzt „Wirbelwind“, was zutreffend für unser Tüpfeltier ist: Keanu ist agil, bewegt sich gerne, wobei er dabei nicht hochgepuscht werden sollte.

Keanu ist in neuen Situationen zunächst unsicher und benötigt den Beistand seiner Menschen. Aus Unsicherheit dreht er zunächst ganz gerne auf, so dass ein souveränes Umfeld wichtig für ihn ist. Hektische Menschen oder Hunde in seinem Umfeld sind weniger geeignet für ihn.

Er liebt es, mit seinen Menschen zu schmusen und ist grundsätzlich sehr menschenbezogen. Neuen Menschen gegenüber ist er zunächst unsicher, was sich aber wirklich sehr schnell legt. Er taut umso schneller auf, wenn Leckerli mit im Spiel sind, da Keanu mit Leidenschaft futtert.

Keanu wurde in der Vergangenheit mehrfach herumgereicht, bevor er in die Obhut der HSH-Hilfe e.V. kam. Sein Leben sollte nun in geordneten Bahnen verlaufen und direkt in sein endgültiges Zuhause führen 😉

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme