weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Suchard (HSH-Hilfe e.V.)

Zeilen aus dem neuen Zuhause

Unser Suchard auch genannt „Schokobärchen“
Nicht wir haben ihn gefunden, er hat uns gefunden und seit diesem Tag möchten wir unseren Süßen nicht mehr missen. Angefangen hat eigentlich alles mit einem anderen Hund, den wir auf der Seite von DOGInform gesehen haben. Mit diesem waren wir dann auch Gassi. Irgendwie fühlte ich aber, dass ein anderer Hund für uns bestimmt sein würde und da fiel mir das Foto von Suchard ein. Dieses hatte ich ein paar Tage vorher auf der Internetseite gesehen. Ich wollte diesen Hund unbedingt sehen, bevor wir uns für den anderen Hund endgültig
entscheiden. Und dann kam er unser Suchard. Ich sah ihn und sofort hatte ich eine Träne in den Augen. Ich wusste, das ist er und kein anderer. Mein Freund und ich verbrachten ein paar Minuten mit ihm und wir waren sofort hin und weg von diesem wunderbaren Hund. Wir fuhren heim und redeten lange. Suchard oder der andere Hund? Wir hatten ein bisschen Bedenken wegen dem Alter – Suchard war zu dem Zeitpunkt 12,5 Jahre alt – aber sein Herz und sein Wesen haben uns dann überzeugt und der Schokobär wohnt jetzt mit uns in einem Haus und hat seinen eigenen Garten. Es war eine der besten Entscheidungen, die wir je getroffen haben und wir genießen jeden Tag mit unserem Schokobär. Er liebt es Gassi zu gehen und die Umgebung zu erkunden. Zwar langsam aber immer mit einem Lachen. Wir hoffen, dass unser Suchard noch sehr lange bei uns ist und eins ist sicher, einen Platz in unserem Herzen hat er sicher…´

 

Video: Suchard unterwegs

Vermittlungstext:

Suchard (HSH-Hilfe e.V.) Name: Suchard
Rasse: Estrela
Alter: geb. ca. 2003
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, verträglich mit Artgenossen

_____________________________________________________________________________________

Suchards (ehemals Bolero) Hilferuf lief mir mehrfach täglich über den Bildschirm. So traurig sein Schicksal mich machte, es sind so viele bedürftige Seelen…. eine unfassbare Flut an notleidenden Hunden….  Suchard saß als elfjähriger Estrela in einem Tierheim in Frankreich. Ursprünglich kam er aus einer Tötungsstation in Paris, wo er 13 Monate in einem Zwinger saß, ohne hinaus zu dürfen. Kurz vor der Euthanasie hat sich damals das grenznahe Tierheim bereit erklärt, Suchard zu sich zu holen und konnte ihn sogar vermitteln. Diese „Glück“ währte jedoch nur 1,5 Jahre und er wurde von seiner Besitzerin kaltblütig wieder in das Tierheim zurück gebracht, weil ihr neuer Partner keinen Hund haben wollte…

Das Schicksal dieses armen alten Hundes, der ohne Chance war, berührte uns uns und wir nahmen ihn in unsere Obhut auf. Er genießt die Zuwendung, die Fürsorge und die Sicherheit. Da Suchard wirklich ein Süßer ist, lag es nah, ihm den Namen „Suchard“ zu geben – er lässt mit seinem altem Namen „Bolero“ auch sein altes Leben zurück und soll nun neu durchstarten, so gut es mit seinen alten Knochen noch geht! Suchard wurde uns als schwierig mit Artgenossen vorgestellt, was wir jedoch bisher nicht feststellen konnten. Er lebt bei uns bereits mit Hündinnen zusammen, mit Rüden haben wir noch nicht getestet, aber es sieht vielversprechend am Zaun aus.

Suchard ist neugierig auf die Welt, er liebt es zu schnüffeln und die Umgebung zu erkunden, aber alles in gemütlichem Tempo. Recht hat er, keine Eile, sondern jede Sekunde seines Lebens gilt es zu genießen. Auch wenn Suchard bei uns sichtlich auflebt, er freut sich trotzdem auch auf eine eigene neue Familie, die ihn bis zu seinem letzten Tag begleitet und ihn nicht mehr verstößt.

Seine Spaziergänge genießt er, wenn sie auch geruhsam sind. Aber trotdem kann er zwischendurch auch mal einen kleinen Hoppler einlegen 😉

 

Am 06.03.2015 zog Suchard, unser toller Schokobär, in sein neues Zuhause. Wir freuen uns unbändig, dass zwei so liebe Menschen nicht auf Suchards Alter geguckt haben, sondern in sein Herz.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme