weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Alex (HSH-Hilfe e.V.)

Alex (HSH-Hilfe e.V.) Name: Alex
Rasse: Siegerländer Hütehund
Alter: geb. 12/1998
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten:braucht Zeit, um mit anderen Hunden klar zu kommen

_____________________________________________________________________________________

 

Alex hat es in den ersten Jahren seines Lebens nicht besonders schön gehabt: sein Besitzer hat ihn regelmässig geprügelt und er war sehr lange am Tag sich alleine überlassen. Im November 2001 wurde er an einen Tierschutzverein abgegeben, weil er seine Besitzerin aus seiner Not heraus gebissen hatte. Trotz seiner Vorgeschichte mußte er zum Glück nicht lange im Tierheim sitzen:  Seine neuen Besitzer hatten schnell erkannt, dass er ein Traumhund ist (wenn auch mit einigen „Macken“) und besuchten mit ihm die Hundeschule, gaben ihn jedoch wegen Scheidung und seinem „gespaltenem“ Verhältnis zu Artgenossen wieder ab. Leider wurde auch versucht, mit Schmerzreizen seiner Abneigung gegen Artgenossen Herr zu werden, was natürlich in das Gegenteil umschlug.

Mit Hündinnen ist er bei langsamer Annäherung verträglich, mit Rüden nur bedingt. Bei uns lebt er mit Rüden und Hündinnen zusammen, benötigt jedoch ganz feste Rituale, um den für ihn gefährlichen Erstkontakt und die „Bewährungsphase“ zu überstehen. Alex ist super gelehrig und lernwillig, verträgt jedoch nur wenig Stress.

Klare und faire  Grenzen, Beständigkeit und eine sichere und klare Führung geben ihm den benötigten Halt. Alex benötigt Auslastung in Form von Kopfarbeit, ist ein absolute Schmusebacke, fährt sehr gut im Auto mit, ist sehr gerne „mit dabei“, wobei jedoch immer auf seine mangelnde Stressresistenz zu achten ist

In seinem neuen Zuhause sollten keine jüngeren Kinder leben und es ruhig zugehen; Hektik ist ihm zuwider.

 

Update Juli 2013

Alex ist inzwischen doch tatsächlich 14,5 Jahre alt. Ein ergrautes und tattriges Männlein, das es liebt, bei seinem Menschen zu sein und zu schmusen. Er ist ein wenig dement, aber ansonsten vom Blutbild und vom Herzen noch überaus fit!

Alex ist zwar auch schon einige Zeit in unserer Obhut, aber wir möchten die Hoffnung nicht aufgeben, dass er auch noch ein eigenes Zuhause bekommt. Das ideale Zuhause für Alex:

  • Am liebsten ebenerdig (auch wenn er bei uns noch jeden Tag mehrmal 10 Stufen zu gehen hat)
  • Am liebsten als Einzelhund (oder mit einem netten ruhigen Hund und Zeit und Geduld, die beiden aneinander zu gewöhnen)
  • Ruhiges Umfeld. Hektik ist Alex zuwider

Alex wurde in seinem Leben so oft im Stich gelassen, jetzt gegen Ende seiner Lebensreise muß er doch endlich in seiner eigenen Familie ankommen!

 

Alex trat seine letzte Reise am 13.03.2014 an. Er hat bevor er in unserer Obhut kam viele Stationen in seinem Leben durchlaufen, viel Ignoranz erfahren und Fehldeutungen seines Verhaltens. Seine letzten Jahre lebte er bei uns mit im Haus, zwar dement, inkontinent und „verschrullt“, aber  so glücklich über Zuwendung, Verständnis, verschmust, anhänglich… Bis zuletzt hat er es genossen, geruhsame Schnüffelspaziergänge zu machen. Als seine Knochen versagten, auch wenn sein Herz noch recht gut war, hieß es Abschied zu nehmen.

 


Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme